Konzert am

Veranstaltungsort: Paulinum – Aula/Universitätskirche St. Pauli

Am 21. März eröffnet Universitätsorganist Daniel Beilschmidt die Konzertreihe „BACH-KOMPLETT“ mit frühen Werken des Leipziger Thomaskantors.

Porträtaufnahme von Daniel Beilschmidt

Foto: Thomas Puschmann

Den Kosmos sämtlicher Orgelwerke Johann Sebastian Bachs in der ungefähren Chronologie ihrer Entstehung als Konzertzyklus zu präsentieren: Diese Idee bedarf selbst (oder gerade?) in der Bach-Stadt Leipzig wohl keiner Rechtfertigung.

Universitätsorganist Daniel Beilschmidt eröffnet sein auf insgesamt 21 Konzerte hin angelegtes, mehrjähriges Monumentalunternehmen „BACH-KOMPLETT“ an Bachs 335. Geburtstag mit Werken des 15- bis 20-jährigen angehenden Musikgenies.

An den Orgeln von Jehmlich und Metzler erklingen die um 1700 entstandenen, noch unausgeglichenen, aber umso reizvolleren Neumeister-Choräle sowie frühe Präludien und eine Fantasie (BWV 568–570). Weitere Konzerte der Reihe „BACH-KOMPLETT“ finden im Jahr 2020 am 19. Juni, 25. September und 18. Dezember statt.

Karten sind im Vorverkauf für 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) und an der Abendkasse für 12 Euro (ermäßigt 6 Euro) erhältlich.

Orgel: Daniel Beilschmidt