Vorlesung/Vortrag am

Veranstaltungsort: online

Ab 01.01.22 ist das Töten von männlichen Eintagsküken in Deutschland verboten. Prof. Almut Einspanier & ihr Team hat einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet. Sie stellt in der Kinderuni vor, wie das gelungen ist und was man dabei bedenken sollte.

Nein, denn ab dem 01.01.2022 dürfen in Deutschland keine männlichen Eintagsküken mehr getötet werden. Da männliche Eintagsküken, die von Legehennen stammen, keine Eier legen wie ihre Schwestern und auch nicht zur Mast geeignet sind, ist man nicht wirklich an ihnen interessiert und hat sie einfach jahrelang getötet.
Die Bundesregierung hat verschiedene Forschungsprojekte gefördert, um das Töten von männlichen Eintagsküken zu verhindern. Die Universität Leipzig hat einen wesentlichen Anteil an dieser Forschung erbracht und damit einen wichtigen Beitrag für den Tierschutz geleistet.
Mit diesem Verfahren kann man sehr früh im bebrüteten Ei das Geschlecht bestimmen, sodass fast ausschließlich weibliche Küken schlüpfen. Diese weiblichen Küken werden zu Hennen, die dann Eier legen, die man im Supermarkt kaufen kann. Auf den Eierkartons steht dann der Hinweis „ohne Kükentöten“.
In dem Vortrag werden die Hintergründe, die wissenschaftlichen und rechtlichen Punkte vorgestellt und diskutiert.

Ich freue mich Euer Kommen.
Almuth Einspanier

zur Anmeldung