Vorlesung/Vortrag am

Veranstaltungsort: Campus Augustusplatz, Hörsaalgebäude, Hörsaal 11

Im Rahmen der Vortragsreihe „Sprachwissenschaftliche Vorträge am Institut für Germanistik in Leipzig“ (SPIGL) werden Projekte und aktuelle Forschungsfragen von Sprachwissenschaftler:innen aus dem Institut für Germanistik und von Gästen vorgestellt.

Vortrag

Peter Auer (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)
Staatsgrenze und Sprachgrenze: Soziolinguistische Untersuchungen zum Oberrheingebiet

Der Vortrag von Peter Auer (Freiburg) fasst neuere Freiburger Forschungen zur deutsch-französischen Grenze am Oberrhein zusammen, wo die Staatsgrenze ein traditionelles alemannisches Dialektgebiet durchschneidet. Es wird argumentiert, dass die heutige Divergenz der Dialekte auf zwei unterschiedliche Repertoiretypen und, damit einhergehend, unterschiedliche Sprachideologien in Frankreich und Deutschland zurückzuführen ist, die die positiven Auswirkungen der Grenzdurchlässigkeit neutralisieren. Trotz der allgemeinen Tendenz zur Divergenz der Dialekte an der Staatsgrenze wird gezeigt, dass die unterschiedliche Elsass-Orientierung der verschiedenen rheinnahen Gebiete auf der deutschen Seite die Geschwindigkeit des Dialektabbaus noch immer beeinflusst.

Die Veranstalter:innen, Prof. Dr. Barbara Schlücker, Prof. Dr. Sebastian Seyferth und Prof. Dr. Beat Siebenhaar, sowie die Koordinator:innen Dr. Diana Walther und Maximilian Frankowsky laden alle Interessierten herzlich ein.

Bitte beachten Sie die 3-G-Regeln für Präsenzveranstaltungen.
Sollte eine Durchführung in Präsenz nicht möglich sein, finden die Vorträge über Zoom statt.