Nachricht vom

Mit einem offenen Brief wendet sich Prof. Dr. Beate Schücking, Rektorin der Universität Leipzig, zum heutigen Start der Vorlesungszeit an die Studierenden.

Rektorin Prof. Dr. Beate Schücking.

Rektorin Prof. Dr. Beate Schücking. Foto: Universität Leipzig/Swen Reichhold

Sehr geehrte Studierende,

für Sie beginnt heute das Sommersemester 2020, ohne Ihre Anwesenheit vor Ort.

Willkommen an der Uni Leipzig – digital!

Unser aller erstes Ziel in dieser Zeit der Coronavirus-Pandemie heißt Prävention. Deshalb wird es in den ersten Wochen dieses Sommersemesters nur virtuelles studentisches Leben an der Uni Leipzig geben. Die Universitätsleitung, die Verwaltung, die Mitarbeitenden in den Fakultäten und zentralen Einrichtungen, allen voran Ihre Dozentinnen und Dozenten, tun ihr bestmögliches, um Ihnen einen digitalen Start in dieses Semester bieten zu können. Nach hoffentlich nur wenigen Wochen – der Senat der Universität hat den 4. Mai 2020 vorläufig festgelegt – werden die Präsenzveranstaltungen beginnen. Unsere Bemühungen sind auch im Gespräch mit politischen Akteuren darauf gerichtet, dass Ihnen durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie so wenige Nachteile wie möglich entstehen. Prüfungszeiten werden später einsetzen und eventuell auch noch in den Herbst verlängert.

Digitale Lehrangebote, umgesetzt mit viel Gestaltungswillen und Kreativität, ersetzen vorerst die Präsenzveranstaltungen, wo immer es geht. Sie wurden und werden unter Hochdruck entwickelt. Bitte, haben Sie Geduld, wenn noch nicht alles von Anfang an problemlos läuft. Uns allen liegt viel an guter universitärer Lehre! Und dies wird in jedem Fall für Lehrende wie für Lernende ein lehrreiches Semester werden.

Die Voraussetzung, damit Sie im Sommersemester 2020 in den digitalen Semesterstart einsteigen können, ist wie in jedem Semester: Sie müssen sich über Alma Web in die Module, die Sie besuchen möchten, eingeschrieben haben. Bitte überprüfen Sie dann regelmäßig Ihr studentisches E-Mail-Postfach. In der Regel werden sich Ihre Lehrenden per E-Mail an Sie wenden und Sie zum Format ihres Lehrangebots informieren. Besuchen Sie bitte auch regelmäßig die Webseiten der Universität, Ihres Instituts und Ihrer Fakultät, um keine aktuellen Informationen zu verpassen.

Grob gesprochen sind drei Szenarien möglich:
1. Die Lehrenden verteilen die Lehrinhalte per Mail/Speicherwolke und die Kommunikation erfolgt ebenso per Mail.
2. Die Lehrinhalte werden auf der uniinternen Moodle-Plattform eingestellt, hier werden auch entsprechende Möglichkeiten zur Kommunikation eingerichtet.
3. In Ausnahmefällen wird die Lehre zeitsynchron stattfinden: Vorlesungen werden gestreamt und sie sehen zeitgleich zu; Seminare finden als Videokonferenz mit den entsprechenden von der Uni Leipzig empfohlenen Tools Jitsi oder Big Blue Button statt und Sie nehmen digital teil.

Seien Sie bitte geduldig mit Ihren Lehrenden, haben Sie Verständnis für Dinge, die nicht gleich einwandfrei laufen. Bringen Sie sich ein, geben Sie Feedback, unterstützen Sie sich gegenseitig. Ich bin mir sicher: Gemeinsam werden wir das bewältigen.