Dr. Clara Luise Finke

Dr. Clara Luise Finke

Wiss. Mitarbeiterin

Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung
Prager Str. 38-40, Raum 139
04317 Leipzig

Telefon: +49 341 97-30146

Kurzprofil

Clara Luise Finke ist Leiterin des Bereichs Sprechwissenschaft am ZLS und verantwortet das Modul "Körper-Stimme-Kommunikation". Zuvor war sie am Zentrum für Lehrer*innenbildung der MLU Halle-Wittenberg tätig sowie als freie Trainerin u.a. in den Bereichen Medien und Schule. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind Kommunikation und Stimme in Pädagogik und Andragogik sowie Gesprächsforschung.


Ihre Dissertation zum Thema „Senderidentität und Alltagsästhetik. Radiomoderationen in der Primetime“ wurde durch ein Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes gefördert und im Dezember 2018 mit dem Gesamtprädikat „summa cum laude“ verteidigt. Die Publikation der Arbeit erfolgte 2019.


Sie ist aktives Mitglied der Initivative "Sprecherziehung im Lehramt" sowie verschiedener Berufsverbände und Fachgesellschaften (DGSS, MDVS, GAL).



Berufliche Laufbahn

  • seit 03/2019
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin als Bereichsleiterin Sprechwissenschaft am ZLS der Universität Leipzig
  • 05/2017 - 03/2019
    Lehrkraft für besondere Aufgaben am Zentrum für Lehrerbildung der MLU Halle-Wittenberg im LSQ-Modul „Kommunikation, Heterogenität und Inklusion"
  • 10/2012 - 04/2017
    Lehrbeauftragte an der MLU Halle-Wittenberg
  • 04/2012 - 12/2018
    Doktorandin bei Prof. Dr. phil. habil. Ines Bose und Promotionsstudentin im interdisziplinären Promotionsstudiengang „Sprache, Literatur, Gesellschaft" an der MLU Halle-Wittenberg
  • 01/2010 - 12/2012
    Redaktionelle Mitarbeiterin beim Mitteldeutschen Rundfunk
  • seit 10/2009
    Freiberufliche Dozentin im Bereich mündliche Kommunikation und Stimme für Bildungseinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen sowie Veranstaltungsmoderation; bundesweit

Ausbildung

  • 03/2014
    Forschungsaufenthalt am Deutschen Seminar der Universität Zürich
  • 04/2012 - 12/2018
    Doktorandin bei Prof. Dr. phil. habil. Ines Bose und Promotionsstudentin im interdisziplinären Promotionsstudiengang „Sprache, Literatur, Gesellschaft" an der MLU Halle-Wittenberg
  • 10/2006 - 03/2012
    Bachelor- und Masterstudium der Sprechwissenschaft an der MLU Halle-Wittenberg

Forschungsschwerpunkte: 

 

  • Methoden der qualitativen Sozialforschung, insbes. Gesprächsforschung
  • Kommunikation und Stimme im Lehramt
  • Mündliche Kommunikation in den Medien, insbes. Stimme und Sprechen im Radio 

 

Dissertation zum Thema „Senderidentität und Alltagsästhetik. Radiomoderationen in der Primetime“; gefördert durch ein Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes. Die Arbeit ist abgeschlossen und wurde im Dezember 2018 mit dem Gesamtprädikat „summa cum laude“ verteidigt. Die Publikation der Arbeit erfolgte 2019.


Umfassende Vortrags- und Publikationstätigkeit zu o. g. Themen.

  • Vorlesungen zu Aspekten der Sprech-, Hör- und Verstehenstätigkeit
  • Seminare und Übungen zur Stimmbildung, Sprecherziehung und Kommunikation im Modul "Körper-Stimme-Kommunikation" für Lehramtsstudierende
  • Seminar "Sprechgestaltung für Theologinnen und Theologen"