Default Avatar

Prof. Dr. Katja Werthmann-Kirscht

Universitätsprofessorin

Gesellschaft, Politik und Wirtschaft in Afrika
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 2210
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37037
Telefax: +49 341 97-37048

Kurzprofil

Professur für Gesellschaft, Politik und Wirtschaft in Afrika

Vorsitzende des Prüfungsausschusses für Regionalwissenschaften in der Fakultät GKO

 

E-Mail: katja.werthmann[at]uni-leipzig.de

Büro: H2 2.10

Tel.: +49 341 97-37037



Berufliche Laufbahn

  • seit 09/2012
    Professur (W2) für Gesellschaft, Politik und Wirtschaft, Institut für Afrikastudien, Universität Leipzig
  • 01/2012 - 07/2012
    Senior Lecturer, Department of Cultural Anthropology and Ethnology, Universität Uppsala, Schweden
  • 09/2010 - 07/2011
    Gastprofessur, Ethnologisches Seminar, Universität Zürich
  • 04/2010 - 09/2010
    Vertretung einer W3-Professur, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 03/2009 - 12/2011
    Akademische Rätin, Institut für Ethnologie und Afrikastudien, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 01/2004
    Habilitation in Ethnologie, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 10/2003 - 09/2004
    Vertretung einer C3-Professur, Institut für Ethnologie und Afrikastudien, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 04/2002 - 02/2009
    Wissenschaftliche Assistentin (C1), Institut für Ethnologie und Afrikastudien, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 01/1997 - 12/2001
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Historische Ethnologie, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main
  • 01/1991 - 06/1991
    Wissenschaftliche Hilfskraft mit Abschluss, Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main

Ausbildung

  • 01/2004
    Habilitation in Ethnologie, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 01/1996
    Promotion in Ethnologie, Freie Universität Berlin
  • 01/1993 - 01/1996
    Promotionsstipendium des Evangelischen Studienwerks Villigst e.V.
  • 01/1992 - 01/1993
    Graduiertenstipendium des DAAD für Feldforschung in Nigeria
  • 01/1990
    DAAD-Stipendium für Hausa-Sprachkurs in Nigeria
  • 01/1990
    Magister Artium in Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt/Main
  • 01/1988
    DAAD-Stipendium für Swahili-Sprachkurs in Kenia
  • Universität Leipzig, BA Afrikastudien

    V: Vorlesung, Ü: Übung, P: Proseminar, S: Seminar, PJ: Projektseminar, K: Kolloquium


    V, Wirtschaft in Afrika

    V, Gesellschaft in Afrika

    S, Afrika regional I: West- und Zentralafrika

    S, Afrika regional II: Östliches und südliches Afrika

    Ü, Berufsfelder

    Ü, Methoden

  • Universität Leipzig, MA African Studies

    S, Society in Africa

    S, West African Studies

    S, Ways of Life and Livelihoods

    K, Masterkolloquium

    Universität Leipzig, MBA Small Enterprise Promotion and Training

    V, Foundations of Economic Development

  • Universität Uppsala, Spring 2012

    S, Ethnography and Multiculturalism

    S, African Studies

    S, African Anthropology

  • Universität Zürich, 2010-11

    V, Current Debates

    V, Key Concepts

    S, Goldgräber, Diamantentaucher, Saphirschürfer: Ethnologie des Bergbaus

    S, Ethnologische Neuerscheinungen

    V, Soziale Organisation, Verwandtschaft, Gender

    Ü, Soziale Organisation, Verwandtschaft, Gender

    K, Examenskolloquium

  • Universität Halle SoSe 2010

    V, Einführung in die Ethnologie der Politik und des Rechts

    P, Mandegesellschaft und -kultur in Westafrika

    S, „Mining Frontiers“: Sozialwissenschaftliche Forschungen zu Bergbau-Booms

    S, Ethnologische Stadtforschung in Afrika

  • Universität Mainz (2002-2011) Teil 1

    S, Berühmte Kontroversen in der Ethnologie

    P, Die Mandewelt in Westafrika

    S, Ethnologie des Geldes

    S, Ethnologische Stadtforschung in Afrika

    V, Ringvorlesung Afrika

    S/K, Selbstorganisierte Projekte und Examenskolloquium

    V, Einführung in die Ethnologie

    S, China in Afrika

    P, Regionalseminar Burkina Faso

    S, Islam in Afrika

  • Universität Mainz (2002-2011) Teil 2

    PJ, Projektseminar „Dezentralisierung in Kamerun“

    P, Einführung in die Wirtschaftsethnologie

    P, Methoden und Techniken der Ethnologie

    Ü, Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

    P/S, Regionalseminar Kamerun

    S, Das Hausaland Westafrikas

    V, Theorien und Geschichte der Ethnologie

    P, Berühmt und berüchtigt: Haupt- und Nebenwerke der Ethnologie

    S, Stadtforschung in Afrika

    S, Ethnologische Schreibwerkstatt

  • Universität Mainz (2002-2011) Teil 3

    S, Goldrauschphänomene an der Wende zum 21. Jahrhundert: Bergbau in der Dritten Welt

    Ü, Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

    S, Frauen in islamischen Gesellschaften

    S, Bitteres Geld und satanischer Reichtum: zur Ethnologie des Geldes

    PJ, Lehrforschung Burkina Faso (1998, 2001)

    S, Burkina Faso: Geschichte und Gegenwart

    S, Gold in Afrika: Handelsobjekt, Statussymbol, gefährliches Gut

    S, Frauen und Islam im subsaharischen Afrika

    S, Ethnographie Burkina Fasos