Prof. Dr. Thomas Lenk

Prof. Dr. Thomas Lenk

Universitätsprofessor

Finanzwissenschaft
Neues Augusteum
Augustusplatz 10, Raum A136
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-33580
Telefax: +49 341 97-33589

Prof. Dr. Thomas Lenk

Prof. Dr. Thomas Lenk

Institutsleiter

Institut für öffentliche Finanzen und Public Management
Neues Augusteum
Augustusplatz 10, Raum A 138
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-33581
Telefax: +49 341 97-33589

Prof. Dr. Thomas Lenk

Prof. Dr. Thomas Lenk

Prorektor für Entwicklung und Transfer

Prorektor für Entwicklung und Transfer
Rektoratsgebäude
Ritterstraße 26, Raum 217
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-30040
Telefax: +49 341 97-31130040

Kurzprofil

Prof. Dr. Thomas Lenk fungiert seit 2011 als Prorektor für Entwicklung und Transfer der Universität Leipzig. Er ist Institutsdirektor des Instituts für Öffentliche Finanzen und Public Management und Inhaber des Lehrstuhls für Finanzwissenschaft. Darüber hinaus ist er 1. Vorsitzender des Vorstands des Kompetenzzentrums Öffentliche Wirtschaft, Infrastruktur und Daseinsvorsorge e.V. und Direktor des Kompetenzzentrums für kommunale Infrastruktur Sachsen. Zudem ist er seit 2017 Mitglied im Unabhängigen Beirat des Stabilitätsrates der Bundesrepublik Deutschland.


Berufliche Laufbahn

  • 04/1986 - 10/1993
    wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Dr. h.c. Bert Rürup am Institut für Finanzwissenschaft an der Technischen Hochschule Darmstadt
  • seit 04/1993
    Professur für Finanzwissenschaft an der Universität Leipzig
  • 04/1994 - 10/2009
    Direktor des Instituts für Finanzen der Universität Leipzig
  • seit 10/2006
    Direktor des Zentrums für internationale Wirtschaftsbeziehungen der Universität Leipzig (ZIW)
  • seit 04/2009
    Direktor des Instituts für öffentliche Finanzen und Public Management
  • seit 10/2009
    Direktor des Kompetenzzentrums für Öffentliche Wirtschaft und Daseinsvorsorge e. V.
  • seit 01/2010
    Direktor des Kompetenzzentrums für kommunale Infrastruktur Sachsen (vormals ÖPP-Kompetenzzentrum Sachsen)
  • seit 04/2011
    Prorektor für Entwicklung und Transfer an der Universität Leipzig

Ausbildung

  • 10/1978 - 09/1985
    Studium des Wirtschaftsingenieurwesens (Fachrichtung Maschinenbau) an der Technischen Hochschule Darmstadt
  • 08/1985 - 07/1988
    Promotion zum Thema: 'Telearbeit – Möglichkeiten und Grenzen einer telekommunikativen Dezentralisierung von betrieblichen Arbeitsplätzen' an der Technischen Hochschule Darmstadt
  • 08/1988 - 06/1992
    Habilitation zum Thema: 'Reformbedarf und Reformmöglichkeiten des bundesdeutschen Finanzausgleichs - Eine Simulationsstudie' an der Technischen Hochschule Darmstadt
  • seit 07/1992
    Erteilung der venia legendi für das Fach Volkswirtschaftslehre

Gremien Mitgliedschaften

  • seit 06/1987
    Mitglied des Vereins für Socialpolitik
  • seit 10/1993
    Mitglied der Haushaltskommission der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig
  • 10/1993 - 09/1995
    Bibliotheksbeauftragter der Fakultät
  • 10/1993 - 09/1995
    Vertreter der Volkswirte in der Studienkommission
  • 10/1993 - 09/1996
    Mitglied des Konzils der Universität Leipzig
  • 10/1993 - 09/1996
    Fakultätsratsmitglied
  • seit 01/1994
    Herausgeber Arbeitspapiere und Schriften des Institut für öffentliche Finanzen und Public Management (vormals: Institut für Finanzen)
  • seit 06/1994
    Mitglied des Prüfungsausschusses der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Leipzig (VWA)
  • seit 06/1994
    Mitglied der Association of Local Public Economics (ALPES)
  • seit 06/1994
    Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung Moritzbastei Leipzig
  • seit 10/1996
    Vorsitzender der Haushaltskommission der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig
  • seit 03/1997
    Kurator AIESEC Leipzig
  • seit 06/1997
    Mitglied des Finanzwissenschaftlichen Ausschusses
  • 10/1998 - 02/2011
    Mitglied der zentralen Haushaltskommission der Universität Leipzig
  • 06/1999 - 06/2000
    Aufsichtsratsmitglied der Internet-AG, Frankfurt
  • 10/1999 - 09/2000
    Sprecher der Volkswirte
  • 10/1999 - 02/2011
    Stellvertretender Vorsitzender der zentralen Haushaltskommission der Universität Leipzig
  • 06/2000 - 06/2002
    Mitgründer und Geschäftsführer der inomic – reseach & coaching GmbH, Leipzig
  • 06/2000 - 06/2005
    Aufsichtsratsvorsitzender der Contas AG, Leipzig
  • 01/2003 - 06/2007
    Mitglied des Wissenschaftlicher Beirats der Gesellschaft für öffentliche Wirtschaft
  • 01/2003 - 12/2015
    Seniorpartner der inomic GmbH, Leipzig
  • 06/2004 - 06/2005
    Sachverständigenforum Leipzig, einberufen vom OB Tiefensee
  • 01/2005 - 06/2006
    Aufsichtsratsmitglied BBVl
  • 01/2005 - 06/2006
    Kulturentwicklungsbeirat der Stadt Leipzig
  • 10/2005 - 09/2006
    Sprecher der Volkswirte
  • seit 01/2006
    Mitherausgeber „Transformation – Leipziger Beiträge zu Wirtschaft und Gesellschaft“
  • seit 01/2007
    Mitherausgeber "Schriften zur öffentlichen Verwaltung und öffentlichen Wirtschaft"
  • seit 01/2007
    Mitorganisator "Leipziger Seminar Ökonomie und Praxis"
  • 01/2007 - 06/2010
    Moderator im jour fix „Kulturentwicklungsplanung“
  • 10/2007 - 09/2008
    Mitglied des Konzils der Universität Leipzig
  • 06/2007 - 06/2008
    Fakultätsratsmitglied
  • seit 01/2008
    Mitherausgeber "Zeitschrift für öffentliche und gemeinnützige Unternehmen ZögU"
  • seit 01/2009
    Mitherausgeber "Jahrbuch für öffentliche Finanzen"
  • 01/2009 - 01/2011
    Mitglied des Fachkollegiums Wirtschaftswissenschaften der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG
  • 06/2009 - 06/2012
    Stellvertretender Vorsitzender im Verwaltungsrat des Studentenwerks Leipzig
  • 01/2010 - 01/2011
    Senator der Universität Leipzig
  • seit 01/2011
    Kuratoriumsmitglied beim Geisteswissenschaftliche Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO) an der Universität Leipzig
  • seit 01/2011
    Mitglied im Regionalforum Leipzig
  • seit 01/2015
    Aufsichtsratsmitglied der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland
  • seit 01/2017
    Vorsitzender der Universitätsstiftung Leipzig, "Stiftung bürgerlichen Rechts"
  • seit 06/2017
    Mitglied des unabhängigen Beirats des Stabilitätsrats

Prof. Dr. Thomas Lenk forscht an verschiedenen inhaltlichen und methodischen Schwerpunkten. Dabei ist zuvorderst der Fiskalföderalismus (speziell die Bund-Länder-Finanzbeziehungen) zu nennen, zu dem er regelmäßig Zeitschriftenaufsätze, Zeitungsartikel oder auch gutachterliche Stellungnahmen veröffentlicht.

Im Rahmen seiner Tätigkeit im unabhängigen Beirat des Stabilitätsrates der Bundesrepublik Deutschland beschäftigt er sich zudem eingehend mit der Schuldenbremse und ihren Auswirkungen auf die öffentlichen Finanzen. Darüber hinaus weist Prof. Dr. Lenk langjährige Erfahrungen im Bereich der Kommunalfinanzen auf, darunter insbesondere im Kommunalen Finanzausgleich. Ferner beschäftigt er sich mit dem breiten Themenfeld der Öffentlichen Wirtschaft, worunter beispielsweise das kommunale Zins- und Schuldenmanagement oder urbane Mobilität zählen.

Prof. Dr. Thomas Lenk bietet zusammen mit Herrn Prof. Dr. Weiß das Modul "Einführung in die Wirtschaftswissenschaften" an, welches Bachelorstudierende im ersten Semester belegen. Er übernimmt dabei das Teilmodul "Einführung in die Volkswirtschaftslehre", das sich mit den Grundlagen der Mikroökonomik und Makroökonomik, der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung, der Geldtheorie und Geldpolitik sowie der Nationalen Finanz- und Wirtschaftspolitik auseinandersetzt.

Darüber hinaus ist er in Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Dr. Schnabl für das Modul "Staat und Wirtschaft" zuständig, welches sich an Bachelorstudierende im vierten Semester richtet. Er lehrt dabei das Teilmodul "Finanzwissenschaft: Einnahmenlehre", welches sich mit den Maßstäben der öffentlichen Abgabenerhebung, den Grundlagen des Steuersystems der Bundesrepublik Deutschland, dem bundesstaatlichen Finanzausgleich, dem deutschen Sozialversicherungssystem und der Theorie der Staatsverschuldung beschäftigt. Darüber hinaus bietet er folgende Module an:

  • Finanzwissenschaft: Ausgabenlehre (Bachelorstudium)
  • Allokative Finanzpolitik (Masterstudium)
  • Distributive und stabilitätsorientierte Finanzpolitik (Masterstudium)