Jun.-Prof. Dr. Kathrin Klausmeier

Jun.-Prof. Dr. Kathrin Klausmeier

Juniorprofessorin

Didaktik der Geschichte mit besonderer Berücksichtigung der Geschichtskultur
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 3.207
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37062
Telefax: +49 341 97-37179

Kurzprofil

Dr. Kathrin Klausmeier ist seit Juni 2022 Juniorprofessorin für Geschichtsdidaktik mit besonderer Berücksichtigung der Geschichtskultur an der Universität Leipzig. Ihre geschichtsdidaktische Profilierung erschließt sich aus kontinuierlicher Forschung, breiter universitärer Lehrerfahrung an verschiedenen Universitäten sowie einer umfassenden eigenen Schulerfahrung. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind die empirische Geschichtsbewusstseinsforschung, historische Urteilsbildung, Diktaturgeschichte(n) und ihre Vermittlung, (digitale) Geschichtskultur und historisches Lernen unter digitalen Bedingungen. Sie arbeitete u. a. als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Graduiertenkolleg "Die DDR und die europäischen Diktaturen nach 1945" und dem Forschungsverbund „Historical Thinking – Competencies in History (HiTCH)“ mit. In außerschulischen und außeruniversitären Institutionen der Geschichtsvermittlung ist sie beratend tätig, so etwa im Beirat „Aufarbeitung“ der Stiftung Ettersberg. 


Berufliche Laufbahn

  • seit 06/2022
    Juniorprofessorin (W1 mit TT W2) für die Didaktik der Geschichte mit besonderer Berücksichtigung der Geschichtskultur
  • 10/2009 - 05/2022
    Lehrbeauftragte an verschiedenen deutschen Universitäten (RWTH Aachen, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Ruhr-Universität Bochum, Universität Paderborn)
  • 02/2022 - 05/2022
    Studienrätin im Hochschuldienst, Ruhr-Universität Bochum, Didaktik der Geschichte
  • 07/2021 - 02/2022
    Koordination der KQ-Gruppe Geschichte, Bezirksregierung Arnsberg, Aufgabenbereich Lehrer:innenfortbildungen im Fach Geschichte
  • 02/2018 - 01/2022
    Studienrätin am Neuen Gymnasium Bochum; Koordination Demokratieerziehung in der Schule
  • 11/2017 - 07/2018
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Graduiertenkolleg "Die DDR und die europäischen Diktaturen nach 1945", Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 05/2016 - 10/2017
    Studienreferendarin in Dortmund, zweites Staatsexamen
  • 10/2012 - 04/2016
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte, Ruhr-Universität Bochum, Mitarbeit u.a. im Forschungsverbund „Historical Thinking – Competencies in History“ (HiTCH),
  • 03/2010 - 09/2012
    Stipendiatin des Alfried-Krupp-Schülerlabors Bochum

Ausbildung

  • 07/2013 - 12/2019
    Promotion an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Publikation: "So eine richtige Diktatur war das nicht..." Vorstellungen Jugendlicher von der DDR. Geschichtspolitische Erwartungen und empirische Befunde , Göttingen 2020 (Reihe Beihefte zur Geschichtsdidaktik, Bd. 20).(Gutachter/innen: Prof. Dr. Anke John/Prof. Dr. Alfons Kenkmann/Prof. Dr. Jörg Ganzenmüller)
  • 10/2004 - 05/2009
    Studium der Fächer Geschichte, Geographie und Deutsch an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Abschluss erstes Staatsexamen

Gremien Mitgliedschaften

  • seit 07/2023
    Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Projektes ReTransfer – Transfer digitaler Fachkonzepte in der gesellschaftswissenschaftlichen Lehrkräftebildung
  • seit 08/2022
    Mitglied im Ortskomitee des Historikertags 2023 in Leipzig
  • seit 08/2022
    Mitglied im Netzwerk Lehre.digital der Universität Leipzig
  • seit 07/2022
    Mitglied in der AG Fachdidaktik der Universität Leipzig
  • 02/2022 - 05/2022
    Mitglied im Center of Educational Studies (CoES) der Ruhr-Universität Bochum
  • seit 06/2022
    Mitglied im Zentrum für Lehrer:innenbildung und Schulforschung der Universität Leipzig
  • seit 12/2020
    Mitglied im Beirat Aufarbeitung der Stiftung Ettersberg/Gedenkstätte Andreasstraße
  • seit 01/2010
    Mitgliedschaft im Historikerverband
  • 01/2009 - 12/2013
    Mitglied in der Research School der Ruhr-Universität Bochum
  • seit 01/2009
    Mitgliedschaft der Konferenz für Geschichtsdidaktik; Verband der Geschichtsdidaktikerinnen und Geschichtsdidaktiker Deutschlands e.V.
  • Diktaturgeschichte(n) und ihre Vermittlung, Schwerpunkt: DDR- und Transformationsgeschichte


  • empirische Geschichtsdidaktik, Schwerpunkt: Historische Schüler:innenvorstellungen, Kompetenzmessung (Diagnostik)


  • (Digitale) Geschichtskultur und historisches Lernen unter digitalen Bedingungen


  • Historische Urteilsbildung


  • PraxisdigitaliS - Praxis digital gestalten in Sachsen
    Ganguin, Sonja
    Laufzeit: 03.2020 – 12.2023
    Mittelgeber: BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Sportdidaktik / Bewegungspädagogik; Fachdidaktik Geschichte; Didaktik des Englischen als Fremdsprache; Psychologie in Schule und Unterricht; Grundschuldidaktik Sachunterricht unter besonderer Berücksichtigung von Naturwissenschaft und Technik; Pädagogik im Förderschwerpunkt Sprache und Kommunikation; Medienkompetenz und Aneignungsforschung; Biologiedidaktik; Zentrum für Lehrer:innenbildung und Schulforschung; Didaktik der Informatik
    Details ansehen

weitere Forschungsprojekte

  • Klausmeier, K.
    „Hitler oder Honecker - mir doch egal“? Zur Einordnung der medialen Debatten um das Wissen Jugendlicher von der DDR und Perspektiven einer zeitgemäßen Geschichtsdidaktik
    In: Böick, M.; Goschler, C.; Jessen, R. (Hrsg.)
    Jahrbuch Deutsche Einheit 2023. Berlin: Ch. Links. 2023. S. 169–184.
    Details ansehen
  • Klausmeier, K.
    „Bismarck als „Zuckerpeitscher“? – Zum Einsatz von Instagram-Posts als Lernprodukte und Lerngegenstand im Geschichtsunterricht
    In: Britsche, F.; Greven, L. (Hrsg.)
    Visual History und Geschichtsdidaktik. (Interdisziplinäre) Impulse und Anregungen für Praxis und Wissenschaft. Frankfurt/Main: Wochenschau. 2023. S. 211–225.
    Details ansehen
  • Klausmeier, K.
    Benefits“ of colonialism for Africa? Die Dekonstruktion sprachlicher Voreingenommenheiten in Schulbuchverfassertexten
    Geschichte lernen. 2023. S. 38–43.
    Details ansehen
  • Klausmeier, K.
    „Also, im Unterricht wird die DDR zu hart dargestellt, find ich.“ – Wie moralisierende Zugänge historisch-politische Bildung erschweren
    Geschichte in Wissenschaft und Unterricht. 2021. S. 299–311.
    Details ansehen
  • Klausmeier, K.
    Rezension zu: Müller-Zetzsche, Marie: DDR-Geschichte im Klassenzimmer. Deutung und Wissensvermittlung in Deutschland und Frankreich nach 1990
    sehepunkte. 2021. 21 (1 [15.01.2021]).
    Details ansehen

weitere Publikationen

  • Named lectures: Vortrag in der Sektion „Historische Urteilsbildung zwischen Schematisierung und Komplexität“ der Zweijahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik, 9. September 2022, München
    Klausmeier, Kathrin (Didaktik Geschichte (JP) )
    verliehen in 2022 durch Konferenz für Geschichtsdidaktik e.V..
    Details ansehen
  • Invited lectures: Vortrag und anschließende Podiumsdiskussion „Alles 90s? DDR-Debatten zwischen Abrechnung, Aufarbeitung und Abgrenzung“, Berlin am 20. September 2022, Berlin
    Klausmeier, Kathrin (Didaktik Geschichte (JP) )
    verliehen in 2022 durch Robert-Havemann- Gesellschaft in Kooperation mit der Humboldt-Universität Berlin .
    Details ansehen
  • Keynote lectures: Eröffnungsvortrag der Tagung „Deutsch-deutsche Geschichte unterrichten“ am 23. September 2022, Hamburg
    Klausmeier, Kathrin (Didaktik Geschichte (JP) )
    verliehen in 2022 durch Bundesstiftung Aufarbeitung.
    Details ansehen

weitere Preise, Ehrungen und Auszeichnungen

Die thematische Breite meiner Lehrveranstaltungen reicht von geschichtskulturellen und geschichtstheoretischen Themen über empirische Lehr-Lernforschung und globalgeschichtlich ausgerichtete Seminare bis hin zur Auseinandersetzung mit konkreten Vermittlungskonzepten und der Verbindung von Sprachlernen- und Fachlernen.

Aktuell arbeite ich an einer zunehmenden Internationalisierung der Lehrkräftebildung, sodass ich in diesem Semester ein Seminar in Kooperation mit der Universität Pretoria (South Africa) anbiete.