Veranstaltungsreihen

Mit regelmäßigen Veranstaltungsformaten verfolgen wir das Ziel, Wissen aus der Universität in die Gesellschaft, Politik und Wirtschaft zu transferieren. Zu diesen Formaten gehören beispielsweise die TransferMeetings, das Wissenschaftskino, exkurs und der Donnerstagsdiskurs.

Die TransferMeetings der Universität Leipzig sind dem Wissenstransfer zwischen unserer Hochschule und Unternehmen gewidmet. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Fachdisziplinen laden hierzu exklusiv in ihre Institute und Labore ein und erläutern aktuelle Lösungsansätze für die Herausforderungen von Wirtschaft und Industrie. Die Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen erhalten die Möglichkeit, sich im direkten Dialog mit den Forschenden auszutauschen. Aufbauend auf bestehenden Wirtschaftskontakten sollen die TransferMeetings Impulse für neue Projekte geben. Themen der bisherigen TransferMeetings waren: Medizin-Logistik;  Neue Materialien; Bewegung, Gesundheit, Leistung; Wissen schafft Praxis – Praxis schafft Wissen; Big Data und Datenintegration: Management und Analyse großer Datenmengen; Biosensorik; Zivilisationserkrankungen – Daten und Proben für Forschung und Innovation.

Das Wissenschaftskino Leipzig ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Leipziger Wissenschaftseinrichtungen, des Zeitgeschichtlichen Forums und des Referats für Wissenspolitik der Stadt Leipzig. Die einzelnen Veranstaltungen werden von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen aus Leipziger Forschungseinrichtungen und Hochschulen kuratiert und finden viermal jährlich im Zeitgeschichtlichen Forum statt. Das Format verknüpft Film und Diskussion: Die gezeigten Filme haben wichtige und häufig komplexe gesellschaftliche Fragen zum Thema. Im Anschluss an die Filmvorführung sind die Besucherinnen und Besucher eingeladen, mit Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft Fragen zu diskutieren.

Die Veranstaltung "exkurs – Einblick in die Welt der Wissenschaft" bietet interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse aus erster Hand zu erhalten: Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem gesamten Bundesgebiet geben anschaulich und verständlich Einblick in ihre aktuelle gesellschaftlich relevante Forschung.Anschließend haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, ihre Fragen an sie zu richten und gemeinsam zu diskutieren.

Die Veranstaltungsreihe ist ein Format der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und ist regelmäßig im Leipziger Paulinum - Aula und Universitätskirche St. Pauli zu Gast. Die DFG fühlt sich, wie auch die Universität Leipzig, dem Austausch von Wissenschaft und Öffentlichkeit verpflichtet. Neben Leipzig sind München und Bonn Veranstaltungsorte der exkurs-Reihe.

Der Donnerstagsdiskurs ist eine Podiumsdiskussionsreihe der Universität Leipzig zu gesellschaftlichen Herausforderungen. Vor dem Hintergrund der im Januar 2015 in Leipzig gestarteten Legida-Demonstrationen und der zahlreichen Gegenbewegungen haben die Rektorinnen und Rektoren der Leipziger Hochschulen auf Initiative von Professorin Beate Schücking den Donnerstagdiskurs ins Leben gerufen. Die Rektorin der Universität Leipzig bietet die Universität und ihre Räumlichkeiten als Raum für offene und tolerante Diskussionen an. Gleichzeitig ist es Ziel, die Expertise und den Weitblick der Leipziger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in relevanten Themenfeldern in die öffentliche Diskussion einzubringen. Der Donnerstagsdiskurs versteht sich als ein lebendiges Forum für einen offenen Diskurs und wird bei gegebenem Anlass fortgesetzt.

Aktuelle Veranstaltungen

studium universale ∙

Josef Focht: Demokratische Musikinstrumente?

Achtung! Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung notwendig. Professor Josef Focht, Direktor des Musikinstrumentenmuseums der Universität Leipzig,...

Weiterlesen

studium universale ∙

Burkhard Jung: Kommunale Demokratie. Mein Rückblick und Ausblick

Achtung! Die Veranstaltung findet im Paulinum statt. Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung wagt den Blick in die Vergangenheit und den Ausblick in...

Weiterlesen

studium universale ∙

Daniela Demko: Kosmopolitismus und Demokratie

Professorin Daniela Demko betrachtet den Zusammenhang zwischen Kosmopolitismus und Demokratie.

Weiterlesen

studium universale ∙

Hans-Georg Ebert: Islam und Demokratie

Sind Demokratie und der Islam vereinbar? Prof. Hans-Georg Ebert gibt Einblicke in das islamische Recht.

Weiterlesen

studium universale ∙

Gunther Schnabl: 70 Jahre nach der Wirtschafts- und Währungsreform: Herausforderungen für Soziale Marktwirtschaft und Demokratie

Gunter Schnabl, Professor für Wirtschaftspolitik, diskutiert die Entwicklung und aktuelle Herausforderungen der sozialen Marktwirtschaft und...

Weiterlesen

Transfer ∙

Christian Saehrendt: Attacke auf die Kunst. Im Namen des Volkes? Die Gegenwartskunst im Visier populistischer Parteien

Kunsthistoriker und Publizist Dr. Christian Saehrendt schätzt den Umfang der aktuellen Angriffe auf die Gegenwartskunst und ordnet sie historisch ein....

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Transfer in den Medien

mehr erfahren

Netzwerke

mehr erfahren
zum Seitenanfang