News Rundmails Studierende

Nachricht vom

Liebe Studierende,
„Präsenzuniversität Leipzig im digitalen Zeitalter“: Das bleibt unser Ziel für das Wintersemester 2021/22. Deshalb möchten wir Sie heute darüber informieren, welche weiteren Schritte wir vorsehen, um das kommende Semester als Präsenzsemester durchführen zu können. Nur in Folge von rechtlichen Vorgaben, kann es zu Einschränkungen der Präsenzlehre kommen.
– English version below –

Wir haben einen Handlungsrahmen (Lehre) für das Wintersemester 2021/22 entwickelt, der für Sie folgende wichtige Punkte beinhaltet:

Mund-Nase-Schutz (MNS)

  • Ein Mund-Nase-Schutz (medizinische Gesichtsmaske, OP-Maske) oder einer höherwertigeren Atemschutzmaske (KN95, FFP-Maske) ohne Ausatemventil ist für Präsenzveranstaltungen in der Regel verpflichtend. Bei Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern kann der Mund-Nase-Schutz (MNS) am persönlichen Sitzplatz abgenommen werden (Abhängig von den aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Institutes und der örtlichen Gesundheitsämter. Bitte beachten Sie die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen).
  • Der MNS kann bei Prüfungen am persönlichen Sitzplatz abgenommen werden.
  • Bei Einhaltung des Mindestabstandes von 2 Metern kann der MNS der Lehrenden und der Vortragenden (zum Beispiel studentisches Referat) zum besseren Verständnis abgelegt werden.
  • Die Regeln für das Tragen von MNS in Laboren und Ähnlichem werden durch die Verantwortlichen festgelegt.

3G-Regel

  • Für alle Teilnehmenden an allen Präsenzveranstaltungen der Universität Leipzig gilt aufgrund der aktualisierten Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates Sachsen die 3G-Regel. Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist nur mit dem Status geimpft oder genesen oder getestet erlaubt.
  • Die entsprechenden Nachweise sind eigenverantwortlich täglich mitzuführen und 4 Wochen persönlich aufzubewahren.
  • Eine tägliche Überprüfung der 3G-Nachweise durch die Universität erfolgt nicht.
  • Die Lehrenden können jedoch eigenverantwortlich festlegen, ob für bestimmte Präsenzveranstaltungen die Nachweise geprüft werden. Die Fakultäten und zentralen Einrichtungen können selbstständig Prüfprocedere festlegen. Eine Dokumentation, die einen Rückschluss auf geimpft oder genesen oder getestet erlaubt, erfolgt nicht.
  • Der oder die Studierende muss auf Verlangen des oder der Lehrenden oder einer beauftragten Person den entsprechenden 3G-Nachweis vorzeigen.
  • Durch die Universität sind keine universitätsweiten Testmöglichkeiten vorgesehen. Individuelle Teststrategien der Fakultäten sind möglich.
  • Lehrende vertreten in den lehrbezogenen Veranstaltungen das Hausrecht der Universität und müssen beim Feststellen fehlender 3G-Nachweise die Studierenden der Veranstaltung verweisen.
  • Ein fehlender Nachweis ist eine Ordnungswidrigkeit, die mit Bußgeld geahndet wird.
  • Das Procedere des Schnelltestnachweises, wenn die Kostenpflicht für Schnelltest eingeführt wird, ist derzeit noch nicht geregelt. Der Freistaat Sachsen bereitet dazu eine Vorlage vor.
  • Die Lehrräume sind im Eingangsbereich gekennzeichnet.

Kontaktnachverfolgung

  • Für die digitale Kontaktnachverfolgung wird ab 1. Oktober 2021 die durch den Freistaat Sachsen empfohlene CoronaWarnApp verwendet.
  • Die Kontaktnachverfolgung erfolgt bei der CoronaWarnApp automatisch.
  • Die zusätzliche analoge Kontaktdatenerhebung (nur bei lehrbezogenen Veranstaltungen) für Studierende ohne digitales Endgerät bleibt ab einer Inzidenz von über 35 notwendig.
  • An allen Lehrräumen befindet sich eine entsprechende Kennzeichnung.

Verhalten im Infektionsfall von Studierenden

  • Die Kontaktnachverfolgung obliegt dem zuständigen Gesundheitsamt. Die vorhandenen Handlungsempfehlungen werden bis 1. Oktober 2021 geprüft und angepasst.
     

Liebe Studierende, wenn Sie und wir gemeinsam entsprechend der getroffenen Regeln handeln, wird es uns gelingen, das Wintersemester 2021/2022 als Präsenzsemester an der Universität Leipzig durchzuführen. Wir freuen uns, Sie zum Beginn des kommenden Semesters an unserer Alma mater Lipsiensis wieder begrüßen zu dürfen.

Nutzen Sie zur weiteren Information auch unsere Corona-Webseite.

Sofern Sie noch nicht geimpft sind: Bitte nehmen Sie die Impfangebote wahr. So schützen Sie sich und andere. Aktuelle Informationen finden Sie hier: https://uni-l.de/impftermine

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. Thomas Hofsäss
Prorektor für Bildung und Internationales

Grundlage der beschriebenen Maßnahmen und Einschränkungen sind folgende gesetzliche Vorgaben und Regelungen:

 

Student email 7/21: Pandemic update

Dear student,
“Leipzig is a physical university in the digital age.” This remains our goal for the winter semester 2021/22. With this in mind, by emailing you today we are informing you about the further steps we are planning in order to be able to resume campus life in the coming semester. If there are any restrictions on in-person teaching, then these will be solely due to legal requirements.

We have developed a teaching action plan for the winter semester 2021/22, which includes the following important points for you:

Medical face masks

  • For in-person teaching, participants must generally wear medical face masks (surgical masks) or higher-quality respirators (KN95, FFP masks) without exhalation valves. If the minimum distance of 1.5 metres is maintained, students can take off their face mask when seated (depends on current incidence figures from the Robert Koch Institute and local health offices. Observe applicable legal requirements.).
  • Students can take off their face masks when seated during examinations.
  • If the minimum distance of 2 metres is maintained, lecturers and speakers (e.g. students giving presentations) can take off their face masks so that they can be better understood.
  • Rules for wearing masks in laboratories and similar facilities will be determined by those responsible.

“3G” rule

  • Pursuant to the updated coronavirus rules applicable in Saxony (SächsCoronaSchVO), the German “3G” rule applies to all participants of all in-person classes at Leipzig University. Participation is only permitted with proof of full vaccination, recovery from coronavirus, or a valid negative test.
  • It will be necessary to carry proof with you at all times and to retain it for 4 weeks.
  • The University will not check the “3G” proof on a daily basis.
  • However, teaching staff can decide on their own to check whether students have proof for specific classes held in person. The faculties and central institutions can set their own procedures for checking that the “3G” rule is being followed. No documentation will occur that would make it possible to identify that a specific person is vaccinated, recovered or tested.
  • Students must produce the relevant “3G” proof at the request of the lecturer or a designated person.
  • The University does not plan to provide any university-wide testing. Individual faculties can implement their own testing strategies.
  • For in-person teaching, lecturers have the right and are required to expel students from the classroom if the student is not able to show “3G” proof.
  • Failure to provide “3G” proof is an administrative offence punishable by a fine.
  • It is not yet clear what rule will apply for conducting rapid tests when individuals are required to pay for their own rapid tests. The Free State of Saxony is currently drafting rules in this regard.
  • Notices will be displayed at the entrances to rooms used for teaching purposes.

Contact registration

  • The CoronaWarnApp recommended by the Free State of Saxony will be used for digital contact registration from 1 October 2021.
  • Contact registration is automatic with the CoronaWarnApp.
  • If the COVID-19 incidence is in excess of 35, analogue contact registration is still mandatory for students who do not have a digital device (applies only to in-person teaching).
  • This information will be displayed outside or in all rooms used for teaching purposes.

Dealing with infections among students

  • Contact tracing is the responsibility of the relevant health office. The current recommendations will be reviewed and adjusted by 1 October 2021.

Dear student, if you and we act together according to the rules put in place, then we will succeed in holding the winter semester 2021/22 on campus, in person, at Leipzig University. We look forward to welcoming you back to our Alma mater Lipsiensis at the beginning of the next semester.

For more information please also refer to our coronavirus website:

If you have not yet been vaccinated: please take advantage of the vaccination services. This will protect you and others. Current information can be found here: https://uni-l.de/vaccinationdates

Yours faithfully,
Professor Thomas Hofsäss
Vice-Rector for Education and International Affairs

The measures and restrictions described are based on the following legal requirements and regulations: