Im interdisziplinär ausgerichteten Bachelorstudiengang Sportmanagement ergänzen sich wirtschafts– und sportwissenschaftliche Inhalte. Betriebswirtschaftliche Prozesse und Techniken stehen dabei beispielsweise ebenso auf dem Plan wie Sportmedizin und Trainingswissenschaft. Studien im Feld des Sportmanagements, z.B. im Sportmarketing oder Vereinsmanagement, verknüpfen wirtschafts- und sportwissenschaftliche Inhalte so miteinander, dass die Absolventinnen und Absolventen zum Management von Profit- und Non–Profitorganisationen im Sport befähigt werden.

Geänderte Bewerbungsfristen für Erstsemester

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten für Erstsemester-Bewerbungen zum Wintersemester 2021/2022 veränderte Fristen.
Bitte informieren Sie sich auf unserer Seite „Bewerbungsfristen“ über die aktuellen Daten.

Die unten stehenden Bewerbungsfristen für Erstsemester sind derzeit nicht gültig.

Auf einen Blick

  • Studienrichtung

    Sportwissenschaft, Wirtschaftswissenschaften
  • Studientyp

    grundständig
  • Abschluss

    Bachelor of Science
  • Lehrsprache

    Deutsch
  • Studienform

    Vollzeit, Teilzeit
  • Studienbeginn

    Wintersemester
  • Zulassungsbeschränkung

    örtlich zulassungsbeschränkt, Eignungsfeststellungsprüfung
  • Regelstudienzeit

    6 Semester

  • Leistungspunkte

    180

  • NC

    2,1

Vorschaubild für Video
Video "Das sagen die Studierenden"

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife, Fachgebundene Hochschulreife

  • Kenntnisse in Englisch auf Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens

Für diesen Studiengangs ist eine Eignungsfeststellungsprüfung erforderlich. Bitte informieren Sie sich auf der Seite der Fakultät.

 

Inhalte

Der Studienbeginn ist im Wesentlichen durch das Erlernen wirtschafts– und sportwissenschaftlicher Grundlagen sowie deren Verknüpfung gekennzeichnet. Hierbei werden Ihnen u. a. Inhalte in Sportmedizin, –psychologie und Trainingswissenschaft sowie in Rechnungswesen und Rechtslehre vermittelt. Sie werden dazu befähigt, wirtschaftliche Prozesse in Unternehmen zu analysieren und wesent­liche Techniken für die Planung, Organisation und Durchführung betriebswirtschaft­licher Maßnahmen anzuwenden.

Zudem sammeln Sie durch die Anwendung verschiedener Sportarten und –disziplinen praktische Erfahrungen. Diese erworbenen Kenntnisse vertiefen Sie im weiteren Verlauf des Studiums und schaffen durch die Verbindung mit den  sportmanagementspezifischen Modulen eine sehr gute Grundlage für Ihren späteren beruflichen Einsatz.

Ein Pflichtpraktikum und das Modul „Projektarbeit im Sportmanagement“ ermöglichen dabei einen Wissenstransfer in die Praxis. Wahlpflichtmodule aus Sport– und Wirtschaftswissenschaften sowie Schlüsselqualifikationsmodule komplettieren das Studium und ermöglichen einen individualisierten Kompetenzerwerb je nach Vorstellungen der Studierenden.

Am Ende des Studiums steht die Anfertigung der Bachelorarbeit, welche der Auseinandersetzung mit einem bestimmten Problem oder Gegenstand des Sportmanagements dient.

Diese Grafik zeigt den Aufbau des Bachelor of Science Sportmanagement. Der Aufbau ist auch im Textteil beschrieben.

Das Bachelorstudium Sportmanagement wird im Umfang von insgesamt 180 Leistungspunkten (LP) studiert. Es setzt sich aus Pflicht– und Wahlpflichtveranstaltungen, der Bachelorarbeit im Kernfach Sportmanagement sowie den Schlüsselqualifikationen zusammen. Das Kernfach umfasst dabei 150 LP (Pflichtbereich mit 130 LP, den Wahlpflichtbereich mit 10 LP, die Bachelorarbeit mit 10 LP) und der Bereich der Schlüsselqualifikationen 30 LP. Letztere können sowohl fachspezifisch, fakultätsintern oder fakultätsübergreifend gewählt werden.

Das Kernfach beinhaltet zu Beginn grundlegende sportwissenschaftliche und wirtschaftswissenschaftliche Module. Zusammen mit den Schlüssel­qua­li­fi­ka­tionen und den Studien zum Sportmanagement sind diese auf eine umfassende berufsorientierende Qualifikation ausgerichtet.

  • deutschsprachiger Studiengang; Veranstaltungen können ganz oder teilweise in englischer Sprache angeboten werden
  • Praxismodul im Rahmen von Projekt- und Veranstaltungsmanagement
  • Pflichtpraktikum
  • ein Auslandsaufenthalt ist möglich
  • Erwerb von Zusatzqualifikationen im Bereich des Vereinsmanagements sind möglich

Mit dem Abschluss des Bachelorstudiengangs Sportmanagement verfügen Sie über Kenntnisse zur Organisation, Führung, Verwaltung und Finanzierung des Sports. Dies befähigt Sie zum ökonomischen und organisatorischen Handeln in Führungs- und Verwaltungsbereichen. Einsatzmöglichkeiten bestehen u.a.:

  • in der Geschäftsführung, im Management oder im Führungs– und Verwaltungsbereich von Sportvereinen, Sportverbänden, der Sportjugend und weiteren Sportorganisationen
  • als Führungs– und Verwaltungspersonal in Landessportschulen und Bundes–, Landes– und Olympiastützpunkten
  • als Leitung oder Mitarbeiter:in in Ämtern der öffentlichen Sportverwaltung, in Sportwerbe– und Sportvermarktungsagenturen, in PR– und Eventagenturen, kommerziellen Sporteinrichtungen, Präventions– und Rehabilitationszentren sowie in freizeitsportorientierten Reise– und Touristikunternehmen
  • in der Unternehmensgründung von Sport– und Freizeitunternehmen, Sportmarketing– oder Sportveranstaltungsagenturen und weiterer sportorientierter privatwirtschaftlicher Unternehmen

Nach erfolgreichem Abschluss des Bachelorstudiengangs können Sie ein Masterstudium anschließen (beispielsweise M.Sc. Sportmanagement an der Universität Leipzig).

Das Bachelorstudium beinhaltet ein betreutes Praktikum.

Ein Auslandsaufenthalt wird grundsätzlich empfohlen. Er ist von den Studierenden selbst (mit der Unterstützung der jeweils verantwortlichen Einrichtung) zu organisieren.

Bewerbung

Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbeschränkt (NCU): ja
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.07.
Bewerbungsportal: AlmaWeb

Beachten Sie unbedingt unsere weiteren Hinweise auf der Seite "Online-Bewerbung".

Internationale Studierende finden Informationen zu den Bewerbungsfristen und zum Bewerbungsverfahren auf der Seite "International".

Studienangebot im Wintersemester: 3. FS (NCU) und 5. FS (zulassungsfrei)
Studienangebot im Sommersemester: 2. FS (NCU), 4. FS (NCU) und 6. FS (zulassungsfrei)
Bewerbungsfrist (NCU): 02.05.-15.07. für Wintersemester; 01.12.-15.01. für Sommersemester
Bewerbungsfrist (zulassungsfrei): 02.05.-15.09. für Wintersemester; 01.12.-15.03. für Sommersemester
Bewerbungsportal: AlmaWeb
besondere Immatrikulationsvoraussetzungen: Anrechnungsbescheid, Eignungsprüfung

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Seite "Bewerbung für höhere Fachsemester".

Internationale Studierende finden Informationen zu den Bewerbungsfristen und zum Bewerbungsverfahren auf der Seite "International".

Für das 1. Fachsemester dieses Studienganges ist eine Eignungsfeststellungsprüfung erforderlich. Bitte informieren Sie sich auf der Webseite der Fakultät über das Anmeldeverfahren zur Eignungsfeststellungsprüfung und die dafür geltenden gesonderten Fristen! Die Bewerbung für den Studiengang muss unabhängig von der Anmeldung zur Eignungsfeststellungsprüfung erfolgen.

Studierende verschwommen im Hintergrund im Seminarraum, Foto: Christian Hüller
Studentin schreibt in Terminkalender, Foto: Christian Hüller

10 + 1 Gründe für die Uni Leipzig

Viele Gründe sprechen für ein Studium an der Uni Leipzig. Zehn Studierende erzählen im Video, warum sie hier studieren.

Studierende sitzen in der Pause vor der Mensa am Elsterbecken, Foto: Christian Hüller
Sportwissenschaftlicher Campus - Blick auf die blaue Laufbahn, Foto: Christian Hüller
Ein Student schießt ein Ball ins Tor, Foto: Christian Hüller
Student springt vom Bock ins Schwimmbecken, Foto: Christian Hüller
Seitlicher Blick auf mehrere Schwimmbahnen in denen Studierende sich im Rückenschwimmen messen, Foto: Christian Hüller
Ein nachgebauter Oberarm ist im Vordergrund und im Hintergrund sieht man Studierende, die auf einen Bildschirm blicken, Foto: Christian Hüller
Studentin steht vor einem Laptop und im Hintergrund sieht man eine verkabelte Probantin auf einem Laufband, Foto: Christian Hüller