Die 1409 gegründete Universität Leipzig ist eine der ältesten Universitäten Europas. Sie ist eine Volluniversität mit 14 Fakultäten, 460 Professuren und 30.000 Studierenden.

Drei Studenten sitzen im Vordergrund des Bildes und unterhalten sich. Im Hintergund sieht man das studentische Leben am Campus Augustusplatz
Der Campus Augustusplatz liegt im Herzen der Stadt und bietet Studierenden und Mitarbeitenden zahlreiche Möglichkeiten für Begegnungen und zum Verweilen. Foto: Swen Reichhold

Moderne Universität mit Tradition

Unsere Universität gehört zu den ältesten Universitäten Europas. Zahlreiche Persönlichkeiten von Weltruf haben hier gelehrt oder studiert. Wichtige Impulse für die Entwicklung der Wissenschaften kamen immer wieder auch aus Leipzig. Als weltoffene moderne Volluniversität streben wir einen führenden Rang unter den deutschen Universitäten an. Heute gehören wir als Mitglied im Verbund der German U15 zu den großen forschungsstarken und medizinführenden Universitäten in Deutschland.

Volluniversität mit 14 Fakultäten und 5.300 Beschäftigten

Unsere Universität besteht aus 14 Fakultäten mit über 130 Instituten und Zentren sowie 17 Zentralen Einrichtungen. Das Fächerspektrum unserer Volluniversität reicht von den Geistes- und Sozialwissenschaften über die Naturwissenschaften bis hin zu den Lebenswissenschaften und der Medizin.

An unserer Universität forschen und lehren rund 460 Professorinnen und Professoren sowie mehr als 2.800 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Insgesamt beschäftigt unsere Universität rund 5.300 Personen. Der Frauenanteil beträgt im Hochschulbereich 52 Prozent, an der Medizinischen Fakultät 61 Prozent.

Einmalige Fächervielfalt

Mit 155 Studiengängen von A wie Afrikastudien bis Z wie Zahnmedizin bietet unsere Universität eine einmalige Fächervielfalt. Sie ist die am meisten nachgefragte Hochschule im Freistaat Sachsen. Derzeit sind über 30.000 Studierende immatrikuliert – über 7.000 junge Menschen beginnen jährlich ein Studium. Der Anteil der Studentinnen liegt bei überdurchschnittlichen 59 Prozent, der Anteil der Studierenden aus dem Ausland bei rund 12 Prozent.

In der Lehre profiliert sich unsere Universität als sächsisches Zentrum für Fächer der staatlichen Daseinsvorsorge (Rechtswissenschaft, Medizin, Lehramt, Pharmazie). Mehr als ein Drittel aller Studierenden sind inzwischen in diesen Fächern immatrikuliert.

Eine Frau steht im Labor und kontrolliert mit einem Messgerät biometrische Daten von Pflanzen.
Unsere Universität bietet ausgezeichnete Bedingungen für Forschung und Lehre wie hier am Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig. Foto: Christian Hüller

Profiliert in der Forschung und stark im Transfer

Unsere Universität hat ihre Wettbewerbsposition in der Forschung erheblich verbessern können: Im 2018 erschienenen Förderranking der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) steigerten wir uns im Vergleich zum Jahr 2012 um zehn Positionen auf Rang 28. Das Drittmittelaufkommen stieg von 53 Mio. Euro im Jahr 2006 auf 118 Mio. Euro im Jahr 2017.

Unser Profil konzentriert sich in drei strategischen Forschungsfeldern:

  • Veränderte Ordnungen in einer globalisierten Welt
  • Intelligente Methoden und Materialien
  • Nachhaltige Grundlagen für Leben und Gesundheit

Die Forschungsstärke unserer Universität zeigt sich unter anderem in einem DFG-Forschungszentrum, drei DFG-Sonderforschungsbereichen, zwei Humboldt-Professuren und sieben ERC Grants.

Unsere Universität zählt zugleich zu den gründungsstärksten Hochschulen in Deutschland: Wir gehören zu den Top fünf in der Kategorie „Gründungen mit Wissenstransfer aus der Hochschule“ (Gründungsradar 2016 des Stifterverbands).

Vernetzt im Leipzig Science Network

Die Forschungsfelder unserer Universität bilden die Schnittstelle für intensive Kooperationen mit anderen Wissenschaftseinrichtungen in Leipzig, darunter drei Max-Planck-Institute, zwei Fraunhofer-Institute, vier Leibniz-Institute, zwei Helmholtz-Zentren, ein bundesfinanziertes integriertes Forschungs- und Behandlungszentrum sowie ein leistungsstarkes Universitätsklinikum.

Wir sind Mitglied im 2018 gegründeten Leipzig Science Network. Das Netzwerk wird die Kooperation der Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen vertiefen und die nationale und internationale Sichtbarkeit des Wissenschaftsstandorts Leipzig erhöhen.

International sichtbar und vernetzt

Unsere weltoffene Universität ist in ein internationales Netzwerk von Forschungs- und Lehrkooperationen eingebunden. Im Förderranking des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) erreichen wir regelmäßig Spitzenpositionen. Wir pflegen eine Vielzahl internationaler Kooperationen auf allen Kontinenten und bauen unsere strategischen Hochschulpartnerschaften, wie zum Beispiel mit der Universität Stellenbosch (Südafrika) und der Karl-Franzens-Universität Graz (Österreich) zu einem Netzwerk internationaler Forschungsprogramme und Studienangebote aus.

Konzert im Paulinum
Unsere Universität bereichert mit vielfältigen Aktivitäten, hier mit einem Auftritt des Universitätsorchesters im Paulinum, das kulturelle Leben der Stadt. Foto: Swen Reichhold

Der Campus im Zentrum der Stadt

Mit dem zentral in der Stadt gelegenen, mit wichtigen öffentlichkeitswirksamen Gebäuden bebauten großen Campus verfügt die Universität Leipzig über ein Alleinstellungsmerkmal unter den deutschen Universitäten. Besonders durch das Neue Augusteum und das Paulinum – Aula und Universitätskirche St. Pauli ist der moderne Campus zu einem Anziehungspunkt für Bevölkerung und Besucher der Stadt und zum Wahrzeichen der heutigen Großstadtuniversität geworden. Dadurch ist unsere Universität in Fortführung ihrer Tradition eng mit dem Leben der Kultur-, Handels-, Sport- und Medienstadt Leipzig verbunden.

Die Universität Leipzig bereichert mit ihrer jahrhundertealten Universitätsbibliothek, dem Universitätsarchiv, den Kunstsammlungen und dem Deutschen Literaturinstitut das Leipziger Kulturleben. Der älteste Botanische Garten Deutschlands, drei Museen und die Lehrsammlungen ziehen zahlreiche Besucher an. Das Universitätsorchester, der Universitätschor und die Unibigband erfreuen jährlich tausende Zuhörer.

Das könnte Sie auch interessieren

Strategie der ­Universität Leipzig

mehr erfahren

Zahlen und Fakten

mehr erfahren

Forschungsprofil

mehr erfahren

Internationales Profil

mehr erfahren

Studienangebot

mehr erfahren

Stellenangebote

mehr erfahren

Paulinum – Aula und Universitätskirche St. Pauli

mehr erfahren
zum Seitenanfang