Die Veterinärmedizinhistorische Sammlung vereint verschiedene Instrumente aus der Tiermedizin und historische Schriftstücke zur Entwicklung des Veterinärwesens in Sachsen.

Gezeigt wird ein Schrank voller historischer Dokumente aus der veterinärmedizinhistorischen Sammlung.
Historische Dokumente in der Veterinärmedizinhistorischen Sammlung unserer Universität, Foto: Randy Kühn

Die Schausammlung veterinärmedizinischer Instrumente ist nach deren Nutzungsbereichen geordnet, darunter Narkose, Zwangsmittel, Injektionsspritzen, Zahn- und Kieferbehandlung, Geburtshilfe und Chirurgie. Die Sammlung von Schriftstücken stellt die Entwicklung der tierärztlichen Ausbildungsstätten des In- und Auslands, weiterer Institute, Gesellschaften und Akademien dar. Neben Festschriften, Tagungsberichten und Biografien können Bücher und Dissertationen zur Geschichte der Veterinärmedizin eingesehen werden. Zum Repertoire gehören außerdem Vorlesungsnachschriften und Skripte sowie historisch wertvolle Lehrtafeln. Eine besondere Berücksichtigung findet Schriftgut aus der Zeit der DDR.

Sehenswert sind auch die Militärveterinärtruhen aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg, eine Gasmaske für Pferde sowie eine Sauerstoffbehandlungseinrichtung aus dem Ersten Weltkrieg. In Hängevitrinen befindet sich eine Sammlung von Medikamenten und deren Verpackungen.

Die Veterinärmedizinhistorische Sammlung befindet sich auf dem Gelände des Lehr- und Versuchsguts der Veterinärmedizinischen Fakultät Leipzig-Oberholz. Der Katalog der Sammlung kann telefonisch angefordert werden.

Öffnungszeiten

Donnerstag
09:00 — 12:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Das könnte Sie auch interessieren

Lehrsammlung Pathologie

mehr erfahren

Medizin­historische Sammlungen

mehr erfahren

Lehrsammlung Anatomie

mehr erfahren

Veterinär-anatomische Lehrsammlung

mehr erfahren
zum Seitenanfang