Das Studium Staatsexamen Lehramt an Gymnasien erstreckt sich in der Regel über zehn Semester (fünf Jahre) und schließt mit der Ersten Staatsprüfung ab.

Aufbau des Studiums

Der Studiengang Lehramt an Gymnasien schließt mit der Ersten Staatsprüfung ab. Das Studium umfasst 300 Leistungspunkte und hat eine Regelstudienzeit von zehn Semestern.

Bereiche des Studiums:

  • Studium zweier Unterrichtsfächer und der dazugehörigen Fachdidaktiken
  • Studium der Bildungswissenschaften
  • Studium der Ergänzungsstudien

Im Laufe des Studiums sind außerdem fünf Praktika (Schulpraktische Studien) zu absolvieren. Für die Organisation ist unter anderem das Büro für Schulpraktische Studien verantwortlich.

Aufbau des Studiums: Lehramt an Gymnasien, Grafik: Universität Leipzig

Sie wählen:

  • zwei Fächer aus Fächergruppe 1 oder
  • ein Fach aus Fächergruppe 1 und ein Fach aus Fächergruppe 2

Fächergruppe 1

Fächergruppe 2

Bildungswissenschaften

Biologie Chemie Erziehungswissenschaft
Deutsch Ethik/Philosophie Pädagogische Psychologie
Englisch Gemeinschaftskunde / Rechtserziehung / Wirtschaft  
Französisch Geschichte  
Latein Griechisch  
Mathematik Italienisch  
Physik Informatik  
Sorbisch Kunst  
Spanisch Musik  
Sport Polnisch  
  Evangelische Religion  
  Russisch  
  Tschechisch  

 

Zusätzlich kann das Fach Musik mit den Fächern Evangelische Religion oder Ethik/Philosophie kombiniert werden.

 

95 LP

95 LP

35 LP

Schulpraktische Studien 25 LP
Ergänzungsstudien 20 LP inkl. Modul Körper-Stimme-Kommunikation (KSK)
Erste Staatsprüfung 30 LP

Bei bestimmten Fächerkombinationen können sich Module und Lehrveranstaltungen überschneiden. Das betrifft die folgenden Kombinationen:

  • Mathematik – Latein
  • Biologie – Spanisch                                          
  • Biologie – Ethik (im 3. Semester)
  • Spanisch – Ethik (im 3. Semester)
  • Musik – Ethik
  • Musik – Evangelische Religion 
  • Geschichte – Deutsch (im 3. Semester)
  • Physik – Deutsch
  • Russisch – Französisch

Wenn Sie eine solche Kombination studieren möchten, wenden Sie sich bitte zu Beginn des Studiums an die Studienfachberatungen beider Fächer und beraten sich zum Ablauf.

Ein zusätzliches Fach studieren

Sie möchten neben Ihren Kernfächern ein zusätzliches Fach im Lehramt studieren? Mit einem Lehramtserweiterungsfach erweitern Sie Ihr fachliches Wissen und erhöhen Ihre späteren Einsatzmöglichkeiten im Schuldienst. Ab dem dritten Fachsemester ist die Bewerbung möglich.

Wer kann ein Lehramtserweiterungsfach studieren?

Sie können ein Lehramtserweiterungsfach studieren, wenn Sie:

  • mindestens im dritten Fachsemester eines Lehramtsstudiengangs mit Abschluss Erste Staatsprüfung eingeschrieben sind
  • ein Lehramtsstudium mit Abschluss Erste Staatsprüfung oder Master of Education abgeschlossen haben oder einen vom Landesamt für Schule und Bildung gleichwertig anerkannten Abschluss vorweisen können.
  • die Laufbahnbefähigung für das jeweilige Lehramt besitzen (Zweite Staatsprüfung).

Mehr dazu erfahren Sie in der Lehramtsprüfungsordnung I § 22 Abs. 1.

Welche Lehramtserweiterungsfächer werden angeboten?

Folgende Fächer werden zum Wintersemester 2020/21 als Lehramtserweiterungsfach angeboten:

Nicht alle Lehramtsfächer werden auch als Lehramtserweiterungsfach angeboten.

Was sollte ich zum Thema Lehramtserweiterungsfach wissen?

  • Ein Lehramtserweiterungsfach kann studienbegleitend, das heißt zusätzlich zu den bereits studierten Fächern im gleichen Lehramtsstudiengang studiert werden.
  • Das Studium eines Lehramtserweiterungsfachs ist ab dem 3. Fachsemester möglich.
  • Der Abschluss des Lehramtserweiterungsfachs ist bundesweit anerkannt.
  • Bereits abgelegte Module aus den Bildungswissenschaften und Ergänzungsstudien werden für das Lehramtserweiterungsfach angerechnet.
  • Studieren Sie ein Lehramtserweiterungsfach, gilt immer ein gesonderter Studienverlaufsplan.
  • Bevor Sie sich für die Lehramtserweiterungsprüfung anmelden können, benötigen Sie ein abgeschlossenes Erstes Staatsexamen oder einen Abschluss Master of Education im Lehramt.
  • Es gilt die Studien- und Prüfungsordnung des jeweiligen Lehramtsfachs, das heißt, es gibt keine gesonderten Ordnungen für Lehramtserweiterungsfächer. Schulpraktische Studien sind im Umfang eines Blockpraktikums in der vorlesungsfreien Zeit oder eines semesterbegleitenden Praktikums durchzuführen. 

Wie bewerbe ich mich für das Lehramtserweiterungsfach?

Für das Lehramtserweiterungsfach bewerben Sie sich über das Studienportal AlmaWeb.

Bitte beachten Sie, dass unterschiedliche Bewerbungsfristen für Lehramtserweiterungsfächer mit Zulassungsbeschränkung und Lehramtserweiterungsfächer ohne Zulassungsbeschränkung gelten.

Weitere Informationen zur Bewerbung für Lehramtserweiterungsfächer.

Für einige Fächer müssen Sie spezielle fremdsprachliche Voraussetzungen oder Eignungsprüfungen nachweisen.

Studienorganisation

Moduleinschreibung

Im Lehramtsstudium werden Module an verschiedenen Fakultäten belegt. Neben den Kernfächern zählen hier beispielsweise die Bildungswissenschaften an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät oder die Ergänzungsstudien am Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung zu den übergeordneten Bereichen, die im Studienverlauf erfolgreich absolviert werden müssen. Da die Einschreibzeiträume und -systeme von jeder Fakultät spezifisch festgelegt werden, ist es für Lehramtsstudierende wichtig sich bereits vor dem Start der Moduleinschreibung einen Überblick zu verschaffen. Die Einschreibung findet in der Regel im Windhundverfahren statt.

Weitere Hinweise zur Moduleinschreibung finden Sie auch auf der zentralen Informationsseite zur Moduleinschreibung.

  • Einschreibzeitraum: Montag, 26.09.2022 (12 Uhr) – Mittwoch, 05.10.2022 (17 Uhr)
    Einschreibsystem: TOOL
    • Bildungswissenschaften
      Fachsemester: alle*
    • Ergänzungsstudien
      Fachsemester: alle*
    • Förderschwerpunkte
      Fachsemester: alle
    • Grundschuldidaktik
      Fachsemester: alle
    • Informatik, Mathematik, Physik, Sport, Wirtschaft und Verwaltung
      Fachsemester: alle
  • Einschreibzeitraum: Montag, 26.09.2022 (12 Uhr) – Dienstag, 04.10.2022 (17 Uhr)
    Einschreibsystem: TOOL
    • Biologie, Chemie, Deutsch, Deutsch als Zweitsprache, Englisch, Ethik/Philosophie, Ev. Religion, Französisch, Gemeinschaftskunde/­Recht/Wirtschaft, Geschichte, Griechisch, Italienisch, Kunst, Latein, Musik, Polnisch, Russisch, Sorbisch, Spanisch, Tschechisch
      Fachsemester: alle

* Bitte beachten Sie in den Modulen 05-BWI-06, 05-BWI-07 und 30-STE-KSK die zeitliche Staffelung der Einschreibung nach Fachsemestern. Nähere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät und des Zentrums für Lehrer:innenbildung und Schulforschung.

Hinweis für SPS I und SPS IV/V: Für das WiSe 22/23 erfolgt im Zeitraum vom 26.09.2022 bis 12.10.2022 die Härtefallantragsstellung beim Büro für Schulpraktische Studien. Ein Härtefall tritt ein, wenn Studierende aus bestimmten Gründen eine direkte Zuweisung des Praktikumsplatzes in der Nähe des Wohnortes benötigen. Bitte informieren Sie sich über die zu erfüllenden Kriterien, zur Vorgehensweise und zum Ablauf direkt beim Büro für Schulpraktische Studien.

Tutorial zur Semesterplanung: Muster Stundenplanbau (anwendbar für alle Studiengänge)

Tutorial zur Semesterplanung: Muster Stundenplanbau (anwendbar für alle Studiengänge)

Prüfungsmanagement

Das Zentrale Prüfungsamt für Lehramtsstudiengänge (ZPL) ist die zentrale Anlaufstelle für Prüfungsangelegenheiten in den Lehramtsstudiengängen unserer Universität. Ihre Ansprechpartnerin für prüfungsorganisatorische Fragen im Lehramt an Gymnasien ist Sophie Rönnecke.

  • Fragen der Prüfungsan- und -abmeldung
  • Verbuchung von Leistungsanerkennungen
  • Prüfungstermine
  • Verschieben und Wiederholen von Prüfungen
  • Verbuchung von Krankschreibungen

Auslandsaufenthalt

Wer eine Fremdsprache im Lehramt studiert, muss einen Auslandsaufenthalt absolvieren. Die Dauer unterscheidet sich je nach Schulform. Darüber hinaus gibt es für alle Lehramtsstudierenden die Möglichkeiten, weltweit Erfahrungen zu sammeln. Hier erhalten Sie praktische Tipps zur Gestaltung eines Auslandsaufenthalts im Lehramtsstudium.

Bei der Zulassung zur Ersten Staatsprüfung im Prüfungszeitraum Sommer 2023 und im Prüfungszeitraum Winter 2023/2024 wird für das Fach Russisch auf den Nachweis des Auslandsaufenthaltes verzichtet. Ersatzleistungen werden von den Studierenden nicht gefordert. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an das Referat 42, Landesamt für Schule und Bildung Standort Leipzig.

Für Gymnasien ist ein dreimonatiger Auslandsaufenthalt erforderlich:

  • Englisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Polnisch
  • Russisch
  • Spanisch
  • Tschechisch

Was wird als Auslandsaufenthalt anerkannt?

Muss ich meinen Auslandsaufenthalt im Lehramtsstudium zusammenhängend absolvieren? Wie erbringe ich den Nachweis über meine Zeit im Ausland?

Entdeck' dich weltweit - Dein Auslandsaufenthalt im Lehramtsstudium

Allen Lehramtsstudierenden stehen zahlreiche Optionen offen, einen Auslandsaufenthalt ins Studium zu integrieren. Hier finden Sie Informationen zum Studienaufenthalt und Praktikum im Ausland:

 

Das könnte Sie auch interessieren

Beratung zum Lehramtsstudium

mehr erfahren

Seminar: Lehrerin oder Lehrer – (m)ein Traumberuf?

mehr erfahren

Lehramts­studiengänge

mehr erfahren

Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung

mehr erfahren