Professuren und Leitungs­personal

Als attraktive Lehr- und Forschungsstätte sind wir bestrebt, die besten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an unsere Universität zu holen. Hier finden Sie alle vakanten Stellen für Hochschullehrende und leitende Angestellte:

An der Fakultät für Physik und Geowissenschaften ist zum 1. April 2021 folgende durch das Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Tenure-Track-Programm) geförderte Professur zu besetzen:

W2- Professur „Mathematische Physik“ (mit Tenure Track auf W3)

Wir suchen eine/-n engagierte/-n Forscher/-in, der/die neuere Entwicklungen im Bereich der Mathematischen Physik aufgreift, die vorzugsweise in den Bereichen Quantentheorie der Vielteilchensysteme, Gravitationstheorie, Quanteninformationstheorie oder Quantenfeldtheorie liegen sollen. Die grundständige Lehre in der Mathematischen und Theoretischen Physik in Bachelor- und Masterstudiengängen sowie im Rahmen eines Wahlpflichtfachs ist abzudecken. Insbesondere wird ein Engagement im neuen internationalen Masterstudiengang „Mathematische Physik“ gewünscht. Dazu gehört die Betreuung von Haupt- und Arbeitsgruppen-Seminaren sowie B.Sc.-, M.Sc.- und Promotionsarbeiten. Hiermit verbunden sind die entsprechenden Modulprüfungen und Prüfungen entsprechend der Promotionsordnung. Mitarbeit in den universitären Gremien wird erwartet.

Der/die Bewerber/-in soll sich durch einschlägige wissenschaftliche Arbeiten im beschriebenen Wissenschaftsgebiet, Kooperationsbereitschaft mit bestehenden Schwerpunkten in der Theoretischen Physik sowie mit mathematisch arbeitenden Kollegen/-innen, auch aus dem Fachbereich Mathematik/Informatik, auszeichnen. Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind für die Abdeckung der Lehre in den englischsprachigen Studiengängen wünschenswert.

Die Max-Planck-Gesellschaft fördert die „Kooperation zur Stärkung der Mathematischen Physik“ (M.FE.A.MATN0003) zwischen dem Institut für Theoretische Physik, dem Mathematischen Institut der Universität Leipzig sowie dem Max Planck Institute for Mathematics in the Sciences (MPI MiS) in Leipzig. Bewerber/-innen, die in diesem Rahmen eine Brückenfunktion übernehmen können, sind besonders willkommen. Es besteht das prinzipielle Interesse, die Professur in die Nachwuchsstrategie des MPI MiS einzubinden und zusätzliche finanzielle Förderung über die hierfür existierenden Förderinstrumente zur Erweiterung oder Konsolidierung der Arbeitsgruppe zur Verfügung zu stellen. Die/der erfolgreiche Bewerber/-in kann weiterhin von bestehenden Doktorandenförderinstrumenten (GRK 2522/1-„Strong Dynamics and Criticality in Quantum and Gravitational Systems“, International Max-Planck Research School am MPI MiS) profitieren.

Die Tenure-Professur ist auf 6 Jahre befristet. Spätestens im fünften Jahr nach Dienstantritt erfolgt eine Tenure-Evaluation gemäß der Ordnung über Ausgestaltung, Verlauf und Evaluation von Tenure-Track-Professuren an der Universität Leipzig (Tenure-Track-Ordnung – TTO). Grundlage des Evaluationsverfahrens bildet eine zu Dienstantritt einvernehmlich geschlossene Evaluationsvereinbarung, in der die Entwicklungsziele und Erwartungen an die individuellen Leistungen des/der Professor/-in in den Kategorien Forschung, Lehre, Wissenstransfer sowie akademisches und außeruniversitäres Engagement verbindlich festgeschrieben sind. Nach erfolgreicher Tenure-Evaluation erfolgt die Berufung auf eine unbefristete W3-Professur gemäß § 59 Abs. 3 Satz 1 Ziff. 1Sächsisches Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) ohne erneute Stellenausschreibung.

Rechte und Pflichten des/der Stelleninhabers/-in ergeben sich aus dem SächsHSFG und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerber/innen müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen. Die Ausschreibung richtet sich an Bewerber/-innen in einer frühen Karrierephase, die nach der Promotion die Universität gewechselt haben oder mindestens zwei Jahre außerhalb der Universität Leipzig wissenschaftlich tätig waren. Ihre Promotion soll längstens vier Jahre zurückliegen.

Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad und des Nachweises der Qualifikation für das Berufungsgebiet) in gedruckter oder elektronischer Form (eine einzige pdf-Datei) bitte bis 15.09.2020 an:

Universität Leipzig
Dekan der Fakultät für Physik und Geowissenschaften
Herrn Prof. Dr. Christoph Jacobi
Linnéstraße 5
04103 Leipzig

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Bewerbungsschluss

15. September 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 182 KB

An der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen:

W2-Professur „Emotionale und soziale Entwicklung unter Berücksichtigung sonderpädagogischer Förderung und inklusiver Kontexte“ (mit Tenure Track auf W3)

Die Universität Leipzig gehört zu den renommierten, forschungsstarken Universitäten in Deutschland und bietet eine einzigartige Fächervielfalt von Geistes- und Sozialwissenschaften, Natur- und Lebenswissenschaften. Die Erziehungswissenschaftliche Fakultät ist der einzige Studienstandort für das Lehramt Sonderpädagogik in Sachsen. Im Institut für Förderpädagogik steht die Ausgestaltung von Inklusion unter Berücksichtigung erschwerter Lebenslagen und durch individuelle Förderung bei schwierigen Bildungssituationen von Kindern und Jugendlichen im Zentrum von Lehre und Forschung. Mit den fünf sonderpädagogischen Schwerpunkten Sprache, Lernen, geistige, körperlich-motorische und emotional-soziale Entwicklung bietet das Institut, in dem die Professur angesiedelt ist, ein breites Spektrum an Forschungsthemen und Lehrangeboten.

Die Professur vertritt das Lehr- und Forschungsgebiet der (Sonder-)Pädagogik im Schwerpunkt soziale und emotionale Entwicklung in seiner gesamten Breite. In der Lehre verantwortet die Professur die Ausgestaltung dieses sonderpädagogischen Schwerpunktes im Lehramt Sonderpädagogik und wirkt bei der Koordination und Gestaltung der Inhalte der Allgemeinen Sonderpädagogik und der gesellschaftstheoretischen Grundlagen von Inklusion mit.
Die Kandidatin/der Kandidat (w/m/d) soll ein innovatives Forschungsprofil im Denominationsfeld weiter entfalten. Erwartet werden zudem eine proaktive Nachwuchsförderung, das Einwerben von Drittmitteln, Beiträge zur Internationalisierungsstrategie der Universität sowie zur Entwicklung einer inklusiven Hochschule.

Die Universität Leipzig wendet sich mit dieser Ausschreibung insbesondere an hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler (w/m/d), die im Anschluss an ein abgeschlossenes erziehungs-/bildungswissenschaftliches Hochschulstudium sowie eine überdurchschnittliche Promotion und Habilitation, eine Juniorprofessur oder vergleichbare Leistungen eine besondere Befähigung zu Forschung und Lehre besitzen und durch die Qualität ihrer Publikationen, ihr innovatives Forschungsprofil sowie ihre Erfahrungen bei Drittmitteleinwerbungen und im Projektmanagement ein außerordentliches Potenzial für eine weitere Karriere in der Wissenschaft nachweisen.
Aufgrund der Verortung der Professur in der Lehrer*innenbildung ist zudem ein Nachweis über eine mindestens dreijährige Lehrpraxis an einer Schule oder vergleichbare pädagogische Praxistätigkeit zu erbringen.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber sollte in mindestens zwei der nachfolgenden Forschungsgebiete ausgewiesen sein:

  • (Sonder-)Pädagogische Förderung, Diagnostik und Therapie bei erschwerten, sozialen Lebenslagen
  • Unterrichts- und Schulentwicklung im Kontext von Inklusion unter Berücksichtigung der emotionalen und sozialen Entwicklung
  • Gesellschafts- und erziehungstheoretische Aspekte der emotionalen-sozialen Entwicklung
  • Beratung und Supervision im Kontext von Schule

Die Professur ist auf sechs Jahre befristet. Spätestens im fünften Jahr nach Dienstantritt erfolgt eine Tenure-Evaluation gemäß der Ordnung über Ausgestaltung, Verlauf und Evaluation von Tenure-Track-Professuren an der Universität Leipzig (Tenure-Track-Ordnung - TTO). Grundlage des Evaluationsverfahrens bildet eine zu Dienstantritt einvernehmlich geschlossene Evaluationsvereinbarung, in der die Entwicklungsziele und Erwartungen an die individuellen Leistungen des/der Professor/-in in den Kategorien Forschung, Lehre, Wissenstransfer sowie akademisches und außeruniversitäres Engagement verbindlich festgeschrieben sind. Nach erfolgreicher Tenure-Evaluation erfolgt die Berufung auf eine unbefristete W3-Professur gemäß § 59 Abs. 3 Satz 1 Ziff. 1 Sächsisches Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) ohne erneute Stellenausschreibung.

Rechte und Pflichten des/der Stelleninhabers/-in ergeben sich aus dem SächsHSFG und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerber/innen müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.

Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad und des Nachweises der Qualifikation für das Berufungsgebiet) in gedruckter oder elektronischer Form (eine einzige pdf-Datei) bitte bis 31. August 2020 an:

Universität Leipzig
Dekanin der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät
Frau Prof. Dr. Brigitte Latzko
Marschnerstraße 31
04109 Leipzig

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Bewerbungsschluss

31. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 127 KB

An der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig ist ab sofort folgende Professur zu besetzen:

Professur für Neuropathologie mit Schwerpunkt Translationale Neuropathologie (W2)

(Kennziffer: B 6/2020)

Zu den Aufgaben gehört die Vertretung des Faches in Forschung, Lehre und Krankenversorgung in der Abteilung für Neuropathologie des Universitätsklinikums Leipzig. Mit der Berufung sollen die Forschungsschwerpunkte der Medizinischen Fakultät weiter gestärkt werden. Die Bewerberin bzw. der Bewerber sollte wissenschaftlich eigenständige und herausragende Leistungen im Bereich der Gliazellbiologie mit besonderem Schwerpunkt auf molekularen und translationalen Mechanismen von Myelinerkrankungen vorzuweisen haben. Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Medizin, die Promotion und Habilitation oder eine gleichwertige wissenschaftliche Leistung im Fachgebiet, umfassende Lehrerfahrungen, die Facharztanerkennung für Neuropathologie sowie Leitungserfahrung. Eine mehrjährige tierexperimentelle Erfahrung mit entsprechender Qualifikation ist von Vorteil. Eigenverantwortliche Einwerbung von qualifizierten Drittmitteln wird erwartet. Rechte und Pflichten der Stelleninhaberin bzw. des Stelleninhabers ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerberinnen bzw. Bewerber müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.

Die Aufgaben der Krankenversorgung werden gemäß dem Gesetz über die Hochschulmedizin im Freistaat Sachsen (Sächsisches Hochschulmedizingesetz) vom 6. Mai 1999 am Universitätsklinikum Leipzig wahrgenommen. Gemäß Beschluss der KMK vom 19. November 1999 erfolgt die Beschäftigung von Professorinnen und Professoren mit ärztlichen Aufgaben grundsätzlich im Rahmen außertariflicher Angestelltenverträge mit Grundvergütung sowie leistungs- und erfolgsabhängigen Vergütungsbestandteilen. Die Medizinische Fakultät strebt einen höheren Anteil von Frauen in Wissenschaft und Lehre an. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad, der Approbationsurkunde, des Facharztzeugnisses, der erworbenen Zusatzweiterbildungen sowie maximal zehn ausgewählter Sonderdrucke von Originalarbeiten) einschließlich des Bewerbungsbogens senden Sie bitte bis sechs Wochen nach Veröffentlichung der Ausschreibung an den:

Dekan der Medizinischen Fakultät
Professor Dr. med. Michael Stumvoll
Liebigstraße 27b
04103 Leipzig

E-Mail schreiben

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO im Rahmen des Bewerbungsverfahrens finden Sie online.

Mehr erfahren


Download:

Stellenausschreibung

Am Sächsischen Inkubator für Klinische Translation (SIKT) ist ab dem 1. September 2020 folgende Stelle zu besetzen.

LEITUNG EINER VERSUCHSTIERHALTUNG/TIERSCHUTZBEAUFTRAGTER (M/W/D)

unbefristet, Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 14 TV-L

Der Sächsische Inkubator für Klinische Translation ist eine zentrale Einrichtung der Universität Leipzig mit angeschlossener moderner Versuchstierhaltung. Die Tierhaltung bietet für Forscher/-innen der Universität die Zucht und Haltung von gentechnisch veränderten Mäusen und Ratten bis zur Sicherheitsstufe 2 als Dienstleistung an und stellt Experimentalflächen inklusive Ausstattung zur Verfügung. Dies ist Grundlage für qualitativ hochwertige und reproduzierbare Versuche nach aktuellem Stand der Wissenschaft. Unterstützung bei der Planung präklinischer Modelle, Beratung durch den Tierschutzbeauftragten und der Bezug von Medikamenten über die Tierärztliche Hausapotheke gehören ebenso zum Service wie die Betreuung der Tiere während der Versuche, die Durchführung von Routineeingriffen sowie die tägliche Gesundheitskontrolle durch qualifiziertes Personal. Wir bieten eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit an einer forschungsstarken Universität im Herzen Leipzigs.

Aufgaben

  • Leitung und Organisation der Tierhaltung (besonderer Schwerpunkt auf artgerechter Haltung und Pflege der Versuchstiere, vor allem Mäuse und Ratten)
  • Zuchtmanagement und Beratung der Wissenschaftler/-innen zur Zucht gentechnisch veränderter oder konventioneller Linien
  • Beratung der Wissenschaftler/-innen zu tierschutzrelevanten und versuchstierkundlichen Fragestellungen bei der Planung und Durchführung von Tierversuchen
  • Begutachtung von Tierversuchsanträgen und Anfertigung von Stellungnahmen
  • Ansprechpartner/-in für die Genehmigungsbehörde, Kontrolle der Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und Auflagen im Zusammenhang mit der Tierhaltung und der Durchführung der Tierversuche
  • jährliche Versuchstiermeldung und Leitung des Tierschutzausschusses
  • Organisation der Fortbildung von tierexperimentell tätigen Beschäftigten (Tierpfleger/-innen, Wissenschaftler/-innen, Promotionsstudenten/-innen)
  • Umsetzung des 3R-Prinzips
  • veterinärmedizinische Betreuung der Versuchstiere
  • Hygieneüberwachung des Bestandes
  • Führen der tierärztlichen Hausapotheke inklusive Betäubungsmittelverkehr
  • Projektleitung nach Gentechnikgesetz Sicherheitsstufe 1 und evtl. 2
  • Funktion als Strahlenschutzbeauftragte/-r
  • Rufbereitschaftsdienste

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Veterinärmedizin
  • Promotion von Vorteil
  • vertieftes Wissen im Bereich Versuchstierkunde
  • mehrjährige tierexperimentelle Erfahrung, insbesondere mit den Spezies Maus und Ratte
  • weitreichendes Fachwissen im Bereich der Haltung und Zucht von Labornagern unter SPF-/SOPF-Bedingungen in IVC-Haltung und im Bereich der Hygieneüberwachung
  • mehrjährige Erfahrung mit gentechnischen Arbeiten der Sicherheitsstufe 1, Stufe 2 wünschenswert
  • Berufserfahrung als Tierschutzbeauftragte/-r wünschenswert
  • Kenntnisse im Bereich Embryotransfer, IVF und Kryokonservierung von Maus- und Rattenlinien wünschenswert
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit sowie organisatorischem Geschick

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 191/2020 bis 12. August 2020 an:

Universität Leipzig
Kanzlerin
Frau Professor Dr. Birgit Dräger
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung. 
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

12. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 102 KB

An der Sportwissenschaftlichen Fakultät ist zum 1. März 2021 folgende Professur zu besetzen:

W3- Professur „Sportmedizin“

Gesucht wird eine engagierte Persönlichkeit mit international ausgewiesener Forschungsleistung, die das Fach Sportmedizin in seiner ganzen Breite sowohl in Forschung und Lehre als auch in der praktischen Umsetzung vertritt.
Die zu Berufende bzw. der zu Berufende ist für die sportmedizinische Lehre im Studiengang Sportwissenschaft (Lehramt-, Bachelor- und Masterabschlüsse) zuständig.

Die Bewerberinnen bzw. die Bewerber müssen habilitiert oder gleichwertig wissenschaftlich ausgewiesen sein. Eine abgeschlossene Facharztausbildung wird vorausgesetzt, die Zusatzbezeichnung „Sportmedizin“ (oder ein internationales Äquivalent) ist obligat.

Ein besonderes Engagement in Forschung, Lehre und Weiterbildung wird vorausgesetzt. Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit innerhalb der Sportwissenschaftlichen Fakultät sowie außerhalb der Fakultät vor allem mit der Medizinischen Fakultät wird erwartet. Ein Schwerpunkt in der internistisch-leistungsphysiologischen Sportmedizin sollte vorliegen. Die Bewerberinnen bzw. die Bewerber sollte in der Lage sein, sich gewinnbringend in die Forschungsprofilbereiche der Universität Leipzig einzubringen.

Rechte und Pflichten der Stelleninhaberin bzw. des Stelleninhabers ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerberinnen bzw. die Bewerber müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.
Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten, einer Übersicht der Drittmitteleinwerbungen und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad und des Nachweises der Qualifikation für das Berufungsgebiet) in gedruckter oder elektronischer Form (eine einzige pdf-Datei) bitte bis 10. August 2020 an:

Universität Leipzig
Dekan der Sportwissenschaftlichen Fakultät
Herrn Prof. Dr. Gregor Hovemann
Jahnallee 59
04109 Leipzig

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
 

Bewerbungsschluss:

10. August 2020
 

Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 111 KB

An der Juristenfakultät ist zum 1. April 2021 folgende Professur zu besetzen:

W3-Professur „Bürgerliches Recht und Internationales Privatrecht“

(Nachfolge: Prof. Dr. Thomas Rauscher)

Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber hat das Bürgerliche Recht in seiner ganzen Breite sowie das Internationale Privatrecht in Forschung und Lehre zu vertreten. Die Bewerberinnen bzw. die Bewerber sollten möglichst einen Forschungsschwerpunkt im Bereich des Familienrechts und/oder europäisches und internationales Zivilprozessrecht aufweisen. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die ihre Forschungstätigkeit in den genannten Rechtsgebieten durch entsprechende Veröffentlichungen nachweisen kann. Erwartet wird die Bereitschaft zur Einwerbung von Drittmitteln und zur Entwicklung weiterer lehrstuhlübergreifender – auch interdisziplinärer – Forschungsprojekte. In der Lehre sollten die Bewerberinnen bzw. die Bewerber bereit sein, an der Entwicklung eines englischsprachigen LL.M.- Programms mitzuwirken.

Rechte und Pflichten der Stelleninhaberin bzw. des Stelleninhabers ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerberinnen bzw. die Bewerber müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.

Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad und des Nachweises der Qualifikation für das Berufungsgebiet) in gedruckter oder elektronischer Form (eine einzige pdf-Datei) zu richten bitte bis 10. August 2020 an:

Universität Leipzig
Dekan der Juristenfakultät
Herrn Prof. Dr. Tim Drygala
04081 Leipzig

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
 

Bewerbungsschluss:

10. August 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 169 KB

An der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen:

W3-Professur für Anatomie mit Schwerpunkt funktionelle Anatomie des Fettgewebes

(Kennziffer A 1/2020)

Zu den Aufgaben gehören die Vertretung des Faches in Forschung und Lehre und die Weiterentwicklung der Arbeit mit humanen Geweben. Mit der Berufung sollen die Schwerpunkte der Fakultät – hier Adipositasforschung – weiter gestärkt werden. Der Bewerber bzw. die Bewerberin sollte mit wissenschaftlich eigenständigen und herausragenden Leistungen in der experimentellen Forschung des Fettgewebes ausgewiesen sein. Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Medizin, die Promotion und Habilitation oder eine gleichwertige wissenschaftliche Leistung im Fachgebiet, umfassende Lehrerfahrungen im Fach Anatomie, die Facharztanerkennung für Anatomie sowie Leitungserfahrung. Eigenverantwortliche Einwerbung von qualifizierten Drittmitteln wird erwartet.

Für die Ausschreibung gilt:

Rechte und Pflichten des Stelleninhabers bzw. der Stelleninhaberin ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerber bzw. die Bewerberinnen müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.
Die Medizinische Fakultät strebt einen höheren Anteil von Frauen in Wissenschaft und Lehre an. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad und des Nachweises der Qualifikation für das Berufungsgebiet, der Approbationsurkunde, dem Facharztzeugnis, der erworbenen Zusatzweiterbildungen sowie maximal 10 ausgewählter Sonderdrucke von Originalarbeiten) einschließlich eines Bewerbungsbogens (sendenSie bitte bis 8. August 2020 an den:

Dekan der Medizinischen Fakultät
Professor Dr. med. Michael Stumvoll
Liebigstraße 27
04103 Leipzig

e-mail schreiben

 

Informationen zu Berufungsverfahren und Datenerhebung

 

Bewerbungsschluss

8. August 2020

 

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 462 KB

An der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen:

W2-Professur für Gastroenterologie / Endoskopie

(Kennziffer: B 5/2020)

Die Professur ist in der Klinik für Onkologie, Gastroenterologie, Hepatologie, Pneumologie und Infektionsmedizin (MK2) angesiedelt und mit der Leitung des Bereichs Gastroenterologie einschließlich der zugehörigen Endoskopie verbunden. Gesucht wird eine klinisch-wissenschaftlich ausgewiesene Persönlichkeit, die die nicht-hepatologischen Inhalte der Gastroenterologie in Forschung und Lehre vertritt. Erwartet werden insbesondere Erfahrungen mit Pankreaserkrankungen, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen und internistischen Aspekten der bariatrischen Chirurgie. Besonderer Wert wird auf die Leitung und Weiterentwicklung der interventionellen Endoskopie gelegt, wo neben einer hohen klinischen auch eine publikatorisch ausgewiesene wissenschaftliche Expertise erwartet wird. In hohem Maße erwünscht sind außerdem eigenständige Drittmittel- Einwerbungen vorzugsweise auch von der DFG. Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Medizin, die Promotion und Habilitation oder eine gleichwertige wissenschaftliche Leistung im Fachgebiet, umfassende Lehrerfahrungen, Facharztanerkennung für Innere Medizin / Gastroenterologie sowie nachgewiesene klinische Leitungserfahrung.
Die Aufgaben der Krankenversorgung werden gemäß dem Gesetz über die Hochschulmedizin im Freistaat Sachsen (Sächsisches Hochschulmedizingesetz) vom 6. Mai 1999 am Universitätsklinikum Leipzig wahrgenommen. Gemäß Beschluss der KMK vom 19. November 1999 erfolgt die Beschäftigung von Professorinnen und Professoren mit ärztlichen Aufgaben grundsätzlich im Rahmen außertariflicher Angestelltenverträge mit Grundvergütung sowie leistungsund erfolgsabhängigen Vergütungsbestandteilen.

Für die Ausschreibung gilt:
Rechte und Pflichten des Stelleninhabers bzw. der Stelleninhaberin ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerber bzw. die Bewerberinnen müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.
Die Medizinische Fakultät strebt einen höheren Anteil von Frauen in Wissenschaft und Lehre an. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad und des Nachweises der Qualifikation für das Berufungsgebiet, der Approbationsurkunde, dem Facharztzeugnis, der erworbenen Zusatzweiterbildungen sowie maximal 10 ausgewählter Sonderdrucke von Originalarbeiten) einschließlich eines Bewerbungsbogens sendenSie bitte bis 8. August 2020 an den:

Dekan der Medizinischen Fakultät
Professor Dr. med. Michael Stumvoll
Liebigstraße 27
04103 Leipzig

e-mail schreiben

 

Informationen zu Berufungsverfahren und Datenerhebung

 

Bewerbungsschluss

8. August 2020

 

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 462 KB

Im Dezernat Akademische Verwaltung, Sachgebiet Zentrale Studienberatung und Career Service ist zum 1. Oktober 2020 folgende Stelle zu besetzen:

LEITER (M/W/D) DER ZENTRALEN STUDIENBERATUNG UND DES CAREER SERVICE

unbefristet, 100 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 14 TV-L


Aufgaben:

  • personelle Führung, fachliche und organisatorische Leitung des Sachgebietes Zentrale Studienberatung und Career Service, insbesondere
  • Sicherung des ordnungsgemäßen Geschäftsablaufes von ZSB und CS, Organisation des Personaleinsatzes, Sicherstellung der kontinuierlichen fachlichen und überfachlichen Weiterbildung des Personals
  • Strukturierung der Gesamttätigkeit der ZSB und CS unter Einbeziehung und Leitung von Projekten, auch im Bereich Transfer
  • Weiterentwicklung und Umsetzung des zentralen, mehrstufigen, studienbegleitenden Konzeptes der Studienberatung und des Studierendenmarketings; fortlaufende Optimierung der Beratungssituation
  • Beratung der dezentralen Einrichtungen der Universität in allen einschlägigen Angelegenheiten der Studierendenberatung, insbesondere Weiterentwicklung eines flächendeckenden und effizienten Netzwerkes der Studienfachberatungen   
  • Vertretung des Aufgabenbereichs „Beratung“ gegenüber Bildungs- und Beratungseinrichtungen innerhalb und außerhalb der Universität, Mitwirkung in inner- und außeruniversitären Gremien und Netzwerken
  • individuelle Beratung von Studierenden und Absolventen in grundsätzlichen, das Studium betreffenden Angelegenheiten


Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Äquivalent), Promotion erwünscht
  • tiefreichende und differenzierte Kenntnisse in Beratungsmethoden und -kompetenzen
  • fundierte Kenntnisse der relevanten rechtlichen Grundlagen
  • umfassende Kenntnisse der allgemeinen und fachspezifischen Voraussetzungen für ein Studium (einschließlich der Prüfungen), des Fächerangebotes der Universität Leipzig und der grundlegenden Anforderungen in den einzelnen Studiengängen sowie der Bewerbungs- und Zulassungsverfahren, des Fachwechsels und des Studienabbruchs sowie Möglichkeiten eines Wieder- bzw. Neueinstiegs in das Studium beispielsweise nach beruflicher Tätigkeit
  • umfassende Kenntnisse der grundlegenden Studiensituation und -möglichkeiten an den deutschen Hochschulen und zu Alternativen zum Studium
  • differenzierte und weitreichende Kenntnisse auf dem Gebiet der Kommunikation und der Öffentlichkeitsarbeit
  • einschlägige Erfahrung in der Personalführung, Personalplanung und Personalentwicklung; sehr gute fachliche und methodische Kenntnisse auf dem Gebiet der Moderation und der Konfliktbewältigung
  • einschlägige Kompetenzen auf dem Gebiet der Projektorganisation und Projektleitung
  • sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • hohe soziale und kommunikative Kompetenz, ausgeprägte Bereitschaft zur Zusammenarbeit im Team
  • serviceorientierte, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 164/2020 bis 18. August 2020 (Fristverlängerung; maßgeblich für die Fristwahrung ist der Posteingangsstempel der Universität Leipzig) an:

Universität Leipzig
Dezernat Akademische Verwaltung
Frau Dezernentin Dr. M. Hagendorf
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten und adressierten Rückumschlag beilegen, erhalten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zurück, andernfalls werden diese datenschutzgerecht vernichtet. Reichen Sie daher bitte keine Originalzeugnisse ein.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

18. August 2020 


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 140 KB

Wissenschaft­liches Personal

Im wissenschaftlichen Bereich erwartet Sie ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabenspektrum. Folgende Stellen sind derzeit zu besetzen:

An der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Institut für Anorganische Chemie, ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

LEHRKARFT FÜR BESONDERE AUFGABEN [ANORGANISCHE CHEMIE] (M/W/D)

unbefristet, 50% einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 10 SWS im Rahmen des Studiengangs Lehramt Chemie einschließlich Abnahme von Prüfungen
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Chemie, vorzugsweise mit Abschlussarbeit in Anorganischer Chemie
  • Promotion, vorzugsweise in Anorganischer Chemie
  • einschlägige Lehrerfahrung im Hochschulbereich
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung, die alle Unterlagen in einer PDF-Datei (max. 10 MB) enthalten sollte, unter Angabe der Kennziffer 219/2020 bis 11. September 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Chemie und Mineralogie
Herrn Prof. Dr. Holger Kohlmann
Geschäftsführender Direktor des Institutes für Anorganische Chemie
Johannisallee 29
04103 Leipzig
Deutschland

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

11. September 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 91 KB

An der Fakultät für Lebenswissenschaften/Institut für Biologie/Professur für Pflanzenphysiologie, ist ab dem 1. Oktober 2020 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen.

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)

befristet für 3 Jahre, 50 % bzw. 65 % einer Vollbeschäftigung (abhängig von der Erfahrung)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Mikroskopische Algen (Mikroalgen) sind wichtige Primärproduzenten in aquatischen und terrestrischen Ökosystemen. Während der sexuellen Vermehrung vieler Mikroalgen ist die Bildung von Zygoten an eine anschließende Entwicklung der Zygoten in ruhende Sporen gekoppelt. Diese sogenannten Zygosporen besitzen eine erstaunliche Widerstandfähigkeit gegenüber verschiedenen Formen von abiotischem Stress wie Einfrieren oder Austrocknung. In diesem Projekt wollen wir in der einzelligen Modellalge Chlamydomonas reinhardtii den Übergang von Zygoten in Zygosporen auf molekularer, genetischer und physiologischer Ebene untersuchen, wobei auch die Zusammenarbeit mit anderen Arbeitsgruppen geplant ist. Die neuen Erkenntnisse werden zu unserem Verständnis beitragen, wie eine photosynthetische eukaryontische Zelle ihren Stoffwechsel anpassen kann, um bei sich verschlechternden Umweltbedingungen als inaktive Spore zu überdauern. Gesucht wird ein/-e talentierte/-r, hoch motivierte/-r Bewerber/-in, der/die auf diesem Projekt als Doktorand/-in forscht.

Aufgaben

  • experimentelle Untersuchung von Zygoten und Zygosporen mit Hilfe verschiedener pflanzenphysiologischer, biochemischer, analytisch-chemischer und molekularbiologischer Methoden
  • Züchtung von Algenkulturen und Charakterisierung geeigneter Algenmutanten
  • Reinigung und Charakterisierung eines widerstandsfähigen Zellwandpolymers aus Zygosporen

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom) in Biochemie, Biologie oder einer verwandten Fachrichtung
  • Erfahrungen mit der Abzucht von Mikroorganismen und mit pflanzenphysiologischen, biochemischen, analytisch-chemischen und/oder molekularbiologischen Methoden sind erwünscht
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Selbstständigkeit, Engagement, Teamfähigkeit
  • Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung vorzugsweise elektronisch (möglichst in einer PDF-Datei) mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden) einschließlich der Kontaktdaten von zwei Personen zum Einholen von Referenzen unter Angabe der Kennziffer 208/2020 bis 8. September 2020 an:

Universität Leipzig
Institut für Biologie
Herrn Professor Dr. Severin Sasso
Johannisallee 21-23
04103 Leipzig

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

8. September 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 93 KB

An der Philologischen Fakultät/Institut für Anglistik sind ab dem 1. Januar 2021 folgende Stellen zu besetzen.

3 LEHRKRÄFTE FÜR BESONDERE AUFGABEN (M/W/D) [ENGLISCHE SPRACHPRAXIS/ACADEMIC LANGUAGE COMPETENCE]

unbefristet, jeweils 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 10 SWS im Bereich akademische englischsprachige Kommunikation (mündliche Präsentationen, akademisches Schreiben und Translation) in allen Studiengängen des Instituts einschließlich Abnahme von Prüfungen
  • Lehrvorbereitung und Mitarbeit bei der inhaltlichen und multimedialen Weiterentwicklung des Curriculums zur Optimierung der Sprachkompetenz im akademischen Englisch
  • Erstellung von Lehrmaterialien
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • sehr gut abgeschlossenes einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise auf dem Gebiet der Anglistik
  • Ausbildung in Teaching English to Speakers of Other Languages (TESOL, TEFL) und/oder mehrjährige einschlägige Lehrerfahrung der englischen Sprache im Hochschulbereich
  • fundierte Kenntnisse der fachwissenschaftlichen Bereiche des Instituts
  • muttersprachliche englische Sprachkompetenz, vorzugsweise im Britischen Englisch sowie sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau B2)
  • hochschuldidaktische sowie fachspezifische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien
  • Teamfähigkeit und Leitungsqualitäten

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (bitte in englischer Sprache) unter Angabe der Kennziffer 210/2020 bis 28. August 2020 an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät, Institut für Anglistik
Frau Professor Dr. Clarissa Steger
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

E-Mail schreiben 
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

28. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 99 KB

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät/Institut für Service und Relationship Management, Professur Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing bei Professor Dr. André Marchand, sind zum 1. Oktober 2020 folgende Stellen zu besetzen.

WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITER (M/W/D)

befristet auf Grundlage des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes, die Dauer richtet sich nach dem angestrebten Qualifizierungsziel
bis zu 65% einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation (Promotion)
  • Mitarbeit an Forschungsprojekten der Professur
  • Mitarbeit in der Lehre in den Bereichen Marketing und Konsumpsychologie
  • Mitarbeit an administrativen Aufgaben der Professur

Voraussetzungen

  • ein mit der Gesamtnote "gut" oder besser abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium an einer Universität im Fach Betriebswirtschaft, Psychologie, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen oder Medienmanagement (Master oder Diplom)
  • hohes Interesse an den Forschungsthemen der Professur
  • Begeisterung für digitale Transformation
  • fundierte Kenntnisse quantitativer Methoden
  • exzellente Deutsch- und Englischkenntnisse
  • hohes Maß an Selbstständigkeit, Engagement und Teamfähigkeit

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben (Welche Forschungsthemen interessieren Sie besonders und warum bewerben Sie sich an dieser Professur?), Master- bzw. Diplomarbeit, Lebenslauf und Zeugnissen unter Angabe der Kennziffer 216/2020 bis 24. August 2020 (elektronisch in einer mit Ihrem Nachnamen benannten PDF-Datei) an:

Universität Leipzig
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Dekan Prof. Dipl.-Ing. Johannes Ringel
IPF 170001
04081 Leipzig

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

24. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 156 KB

An der Philologischen Fakultät/Institut für Anglistik sind ab dem 1. Januar 2021 folgende Stellen zu besetzen.

2 LEHRKRÄFTE FÜR BESONDERE AUFGABEN (M/W/D) [BRITISCHE LITERATURWISSENSCHAFT]

unbefristet, jeweils 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 10 SWS im Bereich Britische Literaturwissenschaft
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Anglistik
  • abgeschlossene Promotion erwünscht
  • einschlägige Lehrerfahrung im Hochschulbereich
  • für eine der beiden Stellen ist ein Schwerpunkt im Bereich Mediävistik (altenglische und/oder mittelenglische Literatur) erwünscht
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien

Für Fragen steht Ihnen Herr Professor Dr. Ralf Haekel per E-Mail zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 211/2020 bis 21. August 2020 an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät, Institut für Anglistik
Herrn Professor Dr. Ralf Haekel
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

E-Mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

21. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 98 KB

An der Theologischen Fakultät/Institut für Systematische Theologie ist ab 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

LEHRKRAFT FÜR BESONDERE AUFGABEN (M/W/D)

unbefristet, 25 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Das Institut ist für die entsprechenden fachwissenschaftlichen Module für das Lehramtsstudium Evangelische Religion sowie des Diplom-/Pfarramtsstudiums verantwortlich und legt Wert auf eine kirchen- und theologiegeschichtlich informierte, theologisch reflektierte sowie praxisnahe Ausbildung für den Religionsunterricht.

Aufgaben

  • Lehre im Umfang von 5 SWS im Bereich der Systematischen Theologie (Lehramt Evangelische Religion) und Abnahme der entsprechenden Modulprüfungen
  • Einbringen eigener Kompetenzen im Kollegium zur Qualitätssicherung der Modulinhalte

Voraussetzungen

  • sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium Diplom/Kirchliches Examen oder Evangelische Religion (Lehramt für Gymnasien)
  • Erfahrungen im Bereich der Lehre (auch durch Tutorien)
  • fortgeschrittene Kenntnisse im Bereich der Kirchengeschichte und der Systematischen Theologie (nachgewiesen durch eine entsprechende Abschlussarbeit in einem der Fächer)
  • Vertrautheit mit den Lehrplänen des Religionsunterrichts im Freistaat Sachsen im Fach Evangelische Religion und Ethik
  • Didaktische Befähigung
  • Belastbarkeit und selbständig-kooperative Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Interesse am Wissensmanagement
  • hochschuldidaktische sowie fachspezifische Weiterbildungen oder Bereitschaft, diese zu absolvieren

Für Fragen steht Ihnen der Dekan der Theologischen Fakultät, Herr Prof. Dr. Dr. Andreas Schüle (E-Mail) gern zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen postalisch oder per E-Mail (möglichst in einer PDF-Datei) unter Angabe der Kennziffer 212/2020 bis 17. August 2020 an:

Universität Leipzig
Theologische Fakultät
Dekan Herrn Prof. Dr. Dr. Andreas Schüle
Martin-Luther-Ring 3
04109 Leipzig

E-Mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

17. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 92 KB

An der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät/ Institut für Pädagogik und Didaktik im Elementar- und Primarbereich/ Grundschuldidaktik Mathematik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen.

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)

befristet für bis zu drei Jahre, Vollbeschäftigung, Teilzeitbeschäftigung möglich
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Mitarbeit an Forschungsprojekten der Professur für Grundschuldidaktik Mathematik (auch in englischer Sprache), einschließlich der Erstellung von Publikationen und Drittmittelanträgen der Professur, und Erarbeitung eines daran anknüpfenden Forschungsschwerpunktes im Rahmen eines eigenen Qualifikationsprojektes
  • Lehre in den Modulen der Grundschuldidaktik Mathematik, einschließlich Beratung von Studierenden und Betreuung von Schulpraktischen Studien sowie Mitwirkung bei Prüfungen
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung

Voraussetzungen

  • einschlägiges, überdurchschnittlich gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium des Lehramts mit Fach Mathematik (vorzugsweise Schwerpunkt Grund- oder Förderschule)
  • differenzierte mathematikdidaktische Kenntnisse (v. a. zu ausgewählten grundschulrelevanten Schwerpunkten)
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • weiterhin erwünscht sind
  • Zweites Staatsexamen im Lehramt (vorzugsweise Grund- oder Förderschule)
  • einschlägige Lehrerfahrung im Hochschulbereich mit fachdidaktischem Schwerpunkt
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung digitaler Medien, Erfahrungen im Bereich der Digitalisierung der Lehre
  • ausgeprägtes Interesse an der Erkundung und Förderung mathematischer Lehr- und Lernprozesse von Kindern im Vor- und Grundschulalter sowie an der Begleitung von Studierenden in entsprechenden Projekten

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 218/2020 sowie des gewünschten Arbeitszeitumfangs bis 18. August 2020 an:

Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Dekanin Frau Professor Dr. Brigitte Latzko
Marschnerstraße 31
04109 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

18. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 92 KB

An der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Institut für Analytische Chemie ist ab dem 1. August 2021 folgende Stelle zu besetzen:

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)

unbefristet, Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Die Tätigkeit ist im Bereich der NMR-Spektroskopie eingeordnet. Das Labor verfügt über eine solide Ausstattung an modernen Festkörper-NMR-Spektrometern (Bruker Avance Neo 600, Bruker Avance III 400WB, Bruker Avance Neo 400, Bruker Avance Neo 200WB) sowie über spezielle Lichtquellen, eine MRI-Konsole und ein EPR-Gerät. Der Forschungsschwerpunkt liegt in Anwendung und Entwicklung von Festkörper-NMR auf biomolekulare Fragestellungen mit einem Fokus auf Photorezeptoren und photosynthetischen Proteinen.
Der zukünftige Stelleninhaber (m/w/d) wird für den technischen Betrieb dieses NMR-Labors verantwortlich sein und als wissenschaftlicher Ansprechpartner (m/w/d) den Nutzern (m/w/d) zur Verfügung stehen. Es wird ausdrücklich erwartet, dass der Stelleninhaber (m/w/d) eigenständige wissenschaftliche Untersuchungen durchführt.


Aufgaben

  • verantwortliche Betreuung der vorhandenen Spektrometerausstattung
  • Pflege und Ausbau der optischen NMR-Infrastruktur (Hardware, Software, Datenverwaltung) sowie fortlaufende Durchführung von Experimenten
  • wissenschaftliche Mitarbeit im Rahmen von laufenden Projekten zu Photorezeptoren und Photosynthese mit Hilfe von oftmals mehrdimensionaler Festkörper-NMR-Spektroskopie teilweise mit Belichtung im Magneten sowie Koordination und Finanzmanagement von Projekten
  • Implementierung und Entwicklung neuer Pulssequenzen
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Publikationen und Anträgen
  • Lehrtätigkeit (zum Beispiel Übernahme von Seminaren im Bereich Spektroskopie und NMR)
  • Betreuung von Abschlussarbeiten
  • Einführung von Mitarbeitern und externen Nutzern in NMR-Experimente
  • Durchführung von Wartung und Reparaturen sowie Pflege der Kontakte mit den Herstellerfirmen
  • Management der Messzeitvergabe sowie Nutzerbetreuung
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung


Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einer relevanten naturwissenschaftlichen Fachrichtung
  • Promotion und mehrjährige Postdoc-Erfahrung auf dem Gebiet der Festkörper-NMR
  • sehr gute Kenntnisse moderner NMR-Spektroskopie sowie die Fähigkeit zur Entwicklung neuer Pulsprogramme
  • gute Kenntnisse der Hardware von Spektrometern und Probenköpfen; Erfahrungen mit Kryo-Technik sind wünschenswert
  • Interesse an und Erfahrungen mit biologischen Festkörper-NMR-Anwendungen sind erforderlich; Erfahrungen mit Bruker-Spektrometern sind wünschenswert
  • Erfahrung in der Antragstellung von Drittmittelprojekten sind wünschenswert
  • gute Computerkenntnisse (Netzwerkadministration)
  • gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten
  • Serviceorientierte Arbeitseinstellung sowie Interesse an fortwährender Qualifikation

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 118/2020 bis 31. Oktober 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Chemie und Mineralogie
Herrn Dekan Prof. Dr. Roger Gläser
Johannisallee 29, 04103 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss

31. Oktober 2020


Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 179 KB

Am Sonderforschungsbereich (SFB) 1199 ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen:

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)

befristet bis 31. Dezember 2023, 65 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Das Teilprojekt A05 „Digitale Verwaltung und Neuverräumlichung des indischen Nationalstaates“ des Sonderforschungsbereichs (SFB) 1199 „Verräumlichungsprozesse unter Globalisierungsbedingungen“ beschäftigt sich mit den Folgen der Einführung neuer digitaler oder biometrischer Technologien für Verwaltungsprozesse. Das Projekt steht in der Tradition einer Ethnologie des Staates und untersucht die vielgestaltige Beziehung zwischen Technologie, Bürgern und Beamten und Service- Kräften und eruiert, wie sich diese im digitalen Zeitalter verändern. Theoretisch interessieren wir uns für neue hybride Formationen zwischen Staat und Markt und die Folgen von neuen Staat-Markt-Verbindungen für räumliche Vorstellungen. Während der regionale Schwerpunkt des Teilprojects bisher auf Indien lag, sind wir in dieser Phase auch für Projekte in anderen Länder des globalen Südens offen.  


Aufgaben

  • Entwicklung eines Promotionsvorhabens unter Berücksichtigung der Ziele des Teilprojekts
  • Datensammlung und –analyse; speziell ethnographische Feldforschung in der gewählten Untersuchungsregion
  • Ergebnispräsentation (Konferenzen, Publikationen)
  • Unterstützung bei der Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen (Workshops, Arbeitstreffen etc.)
  • Teilnahme an und Beiträge zu den Aktivitäten des SFB 1199


Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der Sozialwissenschaften, vorzugsweise in der Sozial- und Kulturanthropologie, der Humangeographie, den Regionalwissenschaften oder den Global Studies
  • Erfahrungen in qualitativer Sozialforschung
  • Bereitschaft für langfristige Forschungsaufenthalte in Ländern des globalen Südens
  • Forschungsinteressen im Bereich der Digitalisierung, Globalisierung, Raumtheorien, Ethnologie des Staates, Technologiestudien
  • Interesse und Bereitschaft zur Arbeit in einem interdisziplinären und kollaborativen Forschungskontext
  • hervorragende Englischkenntnisse (Deutschkenntnisse sind gewünscht)  


Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen sowie folgenden Dokumenten:

  • Nachweis der Englischkenntnisse
  • Projektskizze im Bereich digitales banking, biometrische Technologien, digital governance oder ähnlichen Schwerpunkten; inklusive einer Beschreibung wie sich das geplante Projekt in das Forschungsprogramm des SFB 1199 einordnet
  • Schreibprobe (zum Beispiel Masterarbeit, Publikation; vorzugsweise in Englisch)

unter der Angabe der Kennziffer 135/2020 bis 30. September 2020 an:

Universität Leipzig
Leipzig Research Centre Global Dynamics (ReCentGlobe)
SFB 1199
PF 348001
04081 Leipzig

e-mail schreiben


Bewerbungsschluss

30. September 2020


Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 173 KB

An der Philologischen Fakultät/Institut für Anglistik sind ab dem 1. Januar 2021 folgende Stellen zu besetzen.

ZWEI LEHRKRÄFTE FÜR BESONDERE AUFGABEN (M/W/D) [BRITISCHE KULTURWISSENSCHAFT]

unbefristet, jeweils 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 10 SWS im Rahmen der Studiengänge BA Anglistik, MA Global British Studies und Lehramt Englisch (alle Schulformen) einschließlich Abnahme von Prüfungen
  • Durchführung von Seminaren
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Anglistik
  • wissenschaftliche Leistungen im Rahmen einer Promotion erwünscht
  • einschlägige Lehrerfahrung im Hochschulbereich erwünscht
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 189/2020 bis 31. August 2020 an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät, Institut für Anglistik
Herrn Professor Dr. Oliver von Knebel Doeberitz
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

E-MAIL SCHREIBEN
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

31. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 98 KB

An der Medizinischen Fakultät, am Innovationszentrum für Computer Assistierte Chirurgie (ICCAS) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter für wissenschaftliche Antragskoordination (m/w/d)

Kennziffer 6273

Stellenanzeige

An der Philologischen Fakultät/Institut für Anglistik ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

LEHRKRAFT FÜR BESONDERE AUFGABEN (M/W/D) [FACHDIDAKTIK ENGLISCH – SEKUNDARSTUFE I UND II]

unbefristet, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 10 SWS im Rahmen der Studiengänge Lehramt Englisch für Gymnasien und Oberschulen, Sonder- und Wirtschaftspädagogik einschließlich Abnahme von Modul- und Staatsexamensprüfungen
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung sowie Betreuung von Studierenden in den Modulen der Schulpraktischen Studien

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Anglistik/Amerikanistik vorzugsweise für das Lehramt an Gymnasien oder Oberschulen
  • 2. Staatsexamen im Lehramt und/oder einschlägige berufspraktische Erfahrung
  • umfassende Kenntnisse im Bereich Didaktik des Englischen im Sekundarbereich
  • Lehrerfahrung im Hochschulbereich, vorzugsweise in den Themenfeldern Kultur- und Literaturdidaktik erwünscht
  • Publikationen im Bereich Literatur-, Kultur- oder Sprachdidaktik erwünscht
  • ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen und in der Nutzung neuer Medien sowie Erfahrungen mit der Konzeption und dem Einsatz von Blended-Learning-Formaten

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen sowie ggf. den Listen mit den gehaltenen Lehrveranstaltungen und Publikationen unter Angabe der Kennziffer 194/2020 bis 28. August 2020 an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät, Institut für Anglistik
Herrn Professor Dr. Norbert Schlüter
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbunggsschluss

28. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 144 KB

An der Philologischen Fakultät/Institut für Germanistik ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

LEHRKRAFT FÜR BESONDERE AUFGABEN (M/W/D) [DIDAKTIK DER DEUTSCHEN SPRACHE UND LITERATUR]

unbefristet, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 10 SWS mit Schwerpunkt Didaktik der deutschen Sprache im Rahmen aller angebotenen Lehramtsstudiengänge einschließlich Abnahme von Prüfungen
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Erstes Staatsexamen) in einem Lehramt Deutsch für weiterführende Schulen
  • überdurchschnittliches Zweites Staatsexamen in einem Lehramt Deutsch für weiterführende Schulen
  • zusätzlich mindestens zweijährige Schulpraxis sowie einschlägige Lehrerfahrung im Hochschulbereich
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 186/2020 bis 14. August 2020 an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät, Institut für Germanistik
Frau Professor Dr. Anja Saupe
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

E-MAIL SCHREIBEN
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

14. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 98 KB

An der Philologischen Fakultät/Institut für Germanistik ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

LEHRKRAFT FÜR BESONDERE AUFGABEN (M/W/D) [DIDAKTIK DER DEUTSCHEN SPRACHE UND LITERATUR]

unbefristet, 75 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 15 SWS in den Bereichen Didaktik der deutschen Sprache und Literatur im Rahmen aller angebotenen Lehramtsstudiengänge einschließlich Abnahme von Prüfungen
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Erstes Staatsexamen) in einem Lehramt Deutsch für weiterführende Schulen
  • überdurchschnittliches Zweites Staatsexamen in einem Lehramt Deutsch für weiterführende Schulen
  • abgeschlossene Promotion im Bereich der Fachdidaktik Deutsch erwünscht
  • zusätzlich mindestens zweijährige Schulpraxis sowie einschlägige Lehrerfahrung im Hochschulbereich
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 187/2020 bis 14. August 2020 an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät, Institut für Germanistik
Frau Professor Dr. Anja Saupe
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

E-MAIL SCHREIBEN
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

14. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 98 KB

An der Philologischen Fakultät/Institut für Anglistik ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

LEHRKRAFT FÜR BESONDERE AUFGABEN (M/W/D) [FACHDIDAKTIK ENGLISCH – SEKUNDARSTUFE I UND II]

unbefristet, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 10 SWS im Rahmen der Studiengänge Lehramt Englisch für Gymnasien und Oberschulen, Sonder- und Wirtschaftspädagogik einschließlich Abnahme von Modul- und Staatsexamensprüfungen
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung sowie Betreuung von Studierenden in den Modulen der Schulpraktischen Studien

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Anglistik/Amerikanistik vorzugsweise für das Lehramt an Gymnasien oder Oberschulen
  • 2. Staatsexamen im Lehramt und/oder einschlägige berufspraktische Erfahrung
  • umfassende Kenntnisse im Bereich Didaktik des Englischen im Sekundarbereich
  • Lehrerfahrung im Hochschulbereich, vorzugsweise in den Themenfeldern Kultur- und Literaturdidaktik sowie im Bereich nachhaltigkeitsorientierter Englischunterricht erwünscht
  • Publikationen im Bereich Ecodidactics erwünscht
  • ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen und in der Nutzung neuer Medien sowie Erfahrungen mit der Konzeption und dem Einsatz von Blended-Learning-Formaten

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen sowie ggf. den Listen mit den gehaltenen Lehrveranstaltungen und Publikationen unter Angabe der Kennziffer 193/2020 bis 21. August 2020 an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät, Institut für Anglistik
Herrn Professor Dr. Norbert Schlüter
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbunggsschluss

21. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 144 KB

An der Philologischen Fakultät/Institut für Anglistik ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

LEHRKRAFT FÜR BESONDERE AUFGABEN (M/W/D) [ANGLISTISCHE SPRACHWISSENSCHAFT]

unbefristet, Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 20 SWS im Rahmen aller Studiengänge, an denen die anglistische Sprachwissenschaft beteiligt ist, einschließlich Abnahme von Prüfungen
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Fächern Anglistik oder Amerikanistik oder im Lehramt Englisch
  • sprachwissenschaftliche Promotion
  • einschlägige Lehrerfahrung im Hochschulbereich
  • ein Schwerpunkt im Bereich der kognitiven/funktionalen Linguistik sowie Vertrautheit mit empirischen Methoden sind wünschenswert
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung von Medien für die digitale Lehre

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, einem Lehrkonzept (max. zwei Seiten) sowie aussagekräftigen Lehrveranstaltungsevaluationen unter Angabe der Kennziffer 192/2020 bis 13. August 2020 an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät, Institut für Anglistik
Herrn Dr. Peter Uhrig
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbunggsschluss

13. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 98 KB

An der Philologischen Fakultät/Institut für Germanistik ist ab dem 15. September 2020 folgende Stelle zu besetzen.

LEHRKRAFT FÜR BESONDERE AUFGABEN (M/W/D) [GERMANISTISCHE LINGUISTIK/VARIETÄTENLINGUISTIK UND ERGÄNZEND PRAGMATIK]

unbefristet, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 10 SWS im Rahmen der Studiengänge Lehramt Deutsch (Gymnasium/Oberschule/Grundschule/Sonderpädagogik) einschließlich Abnahme von Prüfungen im Bereich Varietätenlinguistik und Pragmatik
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Germanistik/Schwerpunkt Sprachwissenschaft, germanistische Linguistik oder Linguistik mit einem Schwerpunkt auf dem Deutschen, vorzugsweise für das Lehramt
  • abgeschlossene überdurchschnittliche Promotion im Fach Germanistische Sprachwissenschaft oder Linguistik mit einem Schwerpunkt auf dem Deutschen erwünscht
  • einschlägige Lehrerfahrung im Hochschulbereich, vorzugsweise im Bereich Varietätenlinguistik/Pragmatik
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 180/2020 bis 13. August 2020 an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät, Institut für Germanistik
Herrn Professor Dr. Beat Siebenhaar
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

e-mail schreiben (möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

13. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 98 KB

An der Fakultät für Mathematik und Informatik/Mathematisches Institut/Abteilung Didaktik sind ab 1. Januar 2021 folgende Stellen zu besetzen.

3 LEHRKRÄFTE FÜR BESONDERE AUFGABEN MATHEMATIKDIDAKTIK (M/W/D)

unbefristet
zwei Stellen mit jeweils 50% einer Vollbeschäftigung sowie eine Stelle im Umfang von 25% einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 10 SWS (bzw. 5 SWS bei 25% einer Vollbeschäftigung) in der Mathematikdidaktik einschließlich Abnahme von Prüfungen:
    Übungen zur Didaktik der Mathematik; Lehre im Lehr-Lern-Labor L4; Betreuung schulpraktischer Studien
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Mathematik, vorzugsweise für das Lehramt Mathematik an Gymnasien oder Oberschulen
  • 2. Staatsexamen im Lehramt und/oder einschlägige berufspraktische Erfahrung erwünscht
  • einschlägige mathematikdidaktische Lehrerfahrung im Hochschulbereich
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien
  • Erfahrungen mit digitalen Lernplattformen und E-Learning wünschenswert

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 195/2020 bis 13. August 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Mathematik und Informatik
Herrn Dekan Prof. Dr. Martin Middendorf
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

13. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 100 KB

An der Fakultät für Mathematik und Informatik/Institut für Informatik ist ab 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

LEHRKRAFT FÜR BESONDERE AUFGABEN FACHDIDAKTIK INFORMATIK (M/W/D)

unbefristet, 50% einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen im Lehramt Informatik sowie im Ergänzungsbereich im Umfang von i. d. R. 10 SWS
  • praxisorientierte Lehre insbesondere in Modulen der Fachdidaktik Informatik sowie der Betreuung schulpraktischer Studien
  • Mitwirkung bei Prüfungen sowie der Bewertung von Prüfungsleistungen in den Modulen der Fachdidaktik und ausgewählter fachwissenschaftlicher Module
  • Übernahme studienorganisatorischer Aufgaben sowie Beratungs- und Betreuungsaufgaben für die Studierenden des Lehramts Informatik
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium des Lehramts Informatik an Oberschulen oder des Höheren Lehramts an Gymnasien (1. Staatsexamen) oder vergleichbarer Abschluss, 2. Staatsexamen im Lehramt Informatik ist erwünscht
  • einschlägige Praxiserfahrungen im Erteilen von Informatikunterricht an der Schule und/oder Lehrerfahrungen in der universitären Ausbildung von Lehramtsstudierenden im Fach Informatik
  • Erfahrungen im didaktisch sinnvollen Einsatz digitaler Medien im Unterricht und in der universitären Lehre, umfangreiches Lehrmethoden-Repertoire, sicherer Umgang mit Lern- und Materialplattformen (Moodle, OPAL, LernSax u.a.)
  • hohe Lehrqualität, i. d. R. nachgewiesen durch positive Lehrevaluation in der Schule oder der Universität

Für Rückfragen zur Stelle steht Ihnen JProf. Dr. Sven Hofmann (E-Mail) zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 196/2020 bis zum 13. August 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Mathematik und Informatik
Herrn Dekan Prof. Dr. Martin Middendorf
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist grundsätzlich möglich, jedoch datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

13. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 93 KB

An der Fakultät für Mathematik und Informatik, Institut für Informatik ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

LEHRKRAFT FÜR BESONDERE AUFGABEN INFORMATIK (M/W/D)

unbefristet, 50% einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 10 SWS im Rahmen der Studiengänge Lehramt Informatik
  • Mitwirkung bei Prüfungen sowie der Bewertung von Prüfungsleistungen
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Staatsexamen, Diplom oder gleichwertiger Abschluss) im Fach Informatik
  • einschlägige Lehrerfahrung im Hochschulbereich
  • fachliche Vertiefung im Bereich Informatik erwünscht, nachgewiesen beispielsweise durch Promotion oder entsprechende Publikationen
  • Interesse, ein Seminar im Bereich „Informatik und Gesellschaft“ abzuhalten
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 197/2020 bis 23. August 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Mathematik und Informatik
Herrn Dekan Prof. Dr. Martin Middendorf
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

23. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 146 KB

An der Fakultät für Mathematik und Informatik/Mathematisches Institut/Abteilung Didaktik ist ab 1. Januar 2021 oben genannte Stelle zu besetzen.

LEHRKRAFT FÜR BESONDERE AUFGABEN MATHEMATIKDIDAKTIK (M/W/D)

unbefristet, 50% einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 10 SWS in der Mathematikdidaktik einschließlich Abnahme von Prüfungen: Lehre im Bereich Didaktik der Mathematik, insbesondere mit dem Schwerpunkt Dyskalkulie in der Sekundarstufe 1; Übungen zu Didaktikveranstaltungen
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Mathematik, vorzugsweise für das Lehramt Mathematik an Oberschulen
  • ausgewiesene Kenntnisse zu der aktuellen Dyskalkulieforschung
  • einschlägige mathematikdidaktische Lehrerfahrung im Hochschulbereich
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 198/2020 bis 13. August 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Mathematik und Informatik
Herrn Dekan Prof. Dr. Martin Middendorf
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

13. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 99 KB

An der Fakultät für Mathematik und Informatik/Mathematisches Institut/Abteilung Didaktik ist ab 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

LEHRKRAFT FÜR BESONDERE AUFGABEN MATHEMATIKDIDAKTIK (M/W/D)

unbefristet, 50% einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 10 SWS in der Mathematikdidaktik einschließlich Abnahme von Prüfungen: Lehre im Bereich Didaktik der Mathematik mit Schwerpunkt auf der Sek. II; Lehre im Lehr-Lern-Labor L4; Betreuung Schulpraktischer Studien
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Mathematik, vorzugsweise für das Lehramt Mathematik an Gymnasien
  • 2. Staatsexamen im Lehramt sowie einschlägige berufspraktische Erfahrung
  • einschlägige mathematikdidaktische Lehrerfahrung im Hochschulbereich
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 199/2020 bis 13. August 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Mathematik und Informatik
Herrn Dekan Prof. Dr. Martin Middendorf
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

13. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 99 KB

An der Fakultät für Mathematik und Informatik ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER IM FACH MATHEMATIK (M/W/D)

unbefristet, Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 8 SWS im Rahmen der Fachausbildung Lehramt Mathematik für Gymnasium, Oberschule und Sonderpädagogik einschließlich Abnahme von Prüfungen
  • Dienstleistungen in der Forschung sowie eigene Forschung und Publikationstätigkeit auf dem Gebiet der Mathematik
  • Beteiligung an der Einwerbung von Drittmitteln
  • Übernahme von Aufgaben in der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Promotion in Mathematik oder einem angrenzenden Gebiet
  • ausgewiesene Lehr- und Forschungserfahrung in Mathematik
  • ausgeprägte hochschuldidaktische Fähigkeiten
  • Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln wünschenswert
  • sicherer Umgang mit Latex und gängigen Office-Anwendungen

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der Publikationen und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen sowie einer Kopie der Promotionsurkunde) unter Angabe der Kennziffer 200/2020 bis 23. August 2020 an:

(möglichst in einer PDF-Datei) oder

Universität Leipzig
Fakultät für Mathematik und Informatik
Herrn Dekan Prof. Dr. Martin Middendorf
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

23. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 101 KB

An der Fakultät für Mathematik und Informatik, Mathematisches Institut, Abteilung Didaktik ist ab 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)

unbefristet, Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehre im Umfang von i. d. R. 8 SWS im Bereich Fachdidaktik Mathematik einschließlich Abnahme von Prüfungen
  • Dienstleistungen in der Forschung sowie eigene Forschung und Publikationen auf mathematikdidaktischem Gebiet, insbesondere in den Bereichen „Didaktik der Geometrie“ und „Einsatz digitaler Medien im MU“
  • Beteiligung an der Einwerbung von Drittmitteln
  • Übernahme von Aufgaben in der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Mathematik, vorzugsweise für das Lehramt an Gymnasien oder Oberschulen, vorzugsweise 2. Staatsexamen
  • abgeschlossene Promotion im Bereich Fachdidaktik Mathematik, wünschenswert mit Bezug zu digitalen Medien
  • ausgewiesene Erfahrung in der akademischen Lehre
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien, Programmiererfahrung wünschenswert
  • Erfahrungen mit digitalen Lernplattformen und E-Learning
  • gute Kenntnis der mathematikdidaktischen Forschungsmethodik

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 201/2020 bis 13. August 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Mathematik und Informatik
Herrn Dekan Prof. Dr. Martin Middendorf
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

13. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 147 KB

An der Fakultät für Mathematik und Informatik sind ab dem 1. Januar 2021 die drei folgenden Stellen zu besetzen.

3 LEHRKRÄFTE FÜR BESONDERE AUFGABEN IM FACH MATHEMATIK (M/W/D)

unbefristet, Vollbeschäftigung (Teilzeitbeschäftigung möglich)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 20 SWS im Rahmen der Fachausbildung Lehramt Mathematik für Gymnasium, Oberschule und Sonderpädagogik einschließlich Abnahme von Prüfungen: Durchführung von Fachvorlesungen, -übungen und -seminaren
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Mathematik oder im Lehramt Mathematik
  • Erfahrung in der eigenverantwortlichen Lehre im Hochschulbereich (in einigen der folgenden Bereiche: Analysis, Algebra, Geometrie, Numerik, Stochastik)
  • ausgeprägte hochschuldidaktische Fähigkeiten
  • sicherer Umgang mit Latex und gängigen Office-Anwendungen

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen sowie einer Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad) unter Angabe der Kennziffer 202/2020 bis 23. August 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Mathematik und Informatik
Herrn Dekan Prof. Dr. Martin Middendorf
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

23. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 119 KB

An der Fakultät für Mathematik und Informatik/Mathematisches Institut/Abteilung Didaktik ist ab 1. Oktober 2020 folgende Stelle zu besetzen.

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER DIDAKTIK DER MATHEMATIK (M/W/D)

befristet bis 30. Dezember 2020 zur Vertretung im Rahmen des Mutterschutzes (mit Option auf Verlängerung im Rahmen einer sich ggf. anschließenden Elternzeit)
50% einer Vollzeitbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von 4 SWS in der Mathematikdidaktik, einschließlich Abnahme von Prüfungen: Übungen zur Didaktik der Mathematik Lehre im Lehr-Lern-Labor L4; Betreuung schulpraktischer Studien
  • eigene Forschung und Publikationen auf dem mathematikdidaktischen Gebiet
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Mathematik, vorzugsweise für das Lehramt an Gymnasien
  • 2. Staatsexamen im Lehramt sowie einschlägige berufspraktische Erfahrung erwünscht
  • einschlägige Lehrerfahrung im Hochschulbereich
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien
  • Erfahrungen mit digitalen Lernplattformen und E-Learning wünschenswert

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 203/2020 bis 13. August 2020 an:

(möglichst in einer PDF-Datei) oder

Universität Leipzig
Fakultät für Mathematik und Informatik
Herrn Dekan Professor Dr. Martin Middendorf
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

13. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 99 KB

An der Fakultät für Mathematik und Informatik/Institut für Informatik/Professur für Didaktik der Informatik ist ab 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

LEHRKRAFT FÜR BESONDERE AUFGABEN FACHDIDAKTIK INFORMATIK (M/W/D)

unbefristet, Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen im Lehramt Informatik sowie im Ergänzungsbereich im Umfang von i. d. R. 20 SWS
  • praxisorientierte Lehre insbesondere in Modulen der Fachdidaktik Informatik sowie der Betreuung schulpraktischer Studien
  • Mitwirkung bei Prüfungen sowie der Bewertung von Prüfungsleistungen in den Modulen der Fachdidaktik und ausgewählter fachwissenschaftlicher Module
  • Übernahme studienorganisatorischer Aufgaben sowie Beratungs- und Betreuungsaufgaben für die Studierenden des Lehramts Informatik
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium des Lehramts Informatik an Oberschulen oder des Höheren Lehramts an Gymnasien (1. Staatsexamen) oder vergleichbarer Abschluss, 2. Staatsexamen im Lehramt Informatik ist erwünscht
  • einschlägige Praxiserfahrungen im Erteilen von Informatikunterricht an der Schule und/oder Lehrerfahrungen in der universitären Ausbildung von Lehramtsstudierenden im Fach Informatik
  • Erfahrungen im didaktisch sinnvollen Einsatz digitaler Medien im Unterricht und in der universitären Lehre, umfangreiches Lehrmethoden-Repertoire, sicherer Umgang mit Lern- und Materialplattformen (Moodle, OPAL, LernSax u.a.)
  • hohe Lehrqualität, i.d.R. nachgewiesen durch positive Lehrevaluation in der Schule oder der Universität

Für Rückfragen zur Stelle steht Ihnen JProf. Dr. Sven Hofmann (sven.hofmann@informatik.uni-leipzig.de) zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 204/2020 bis zum 13. August 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Mathematik und Informatik
Herrn Dekan Prof. Dr. Martin Middendorf
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist grundsätzlich möglich, jedoch datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

13. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 93 KB

An der Medizinischen Fakultät, am Innovationszentrum für Computer Assistierte Chirurgie (ICCAS) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Kennziffer 6251

Stellenanzeige

An der Philologischen Fakultät/Institut für Germanistik sind ab dem 1. Januar 2021 folgende Stellen zu besetzen.

2 LEHRKRÄFTE FÜR BESONDERE AUFGABEN (M/W/D) [NEUERE DEUTSCHE LITERATUR]

unbefristet, jeweils 50% einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 10 SWS im Rahmen der Studiengänge des Instituts für Germanistik einschließlich Abnahme von Prüfungen
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Germanistik (oder in vergleichbaren Studiengängen), vorzugsweise für das Lehramt Deutsch
  • abgeschlossene überdurchschnittliche Promotion im Fach Neuere deutsche Literatur erwünscht
  • einschlägige intensive Lehrerfahrung im Hochschulbereich
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 181/2020 bis 10. August 2020 an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät, Institut für Germanistik
Herrn Professor Dr. Dieter Burdorf
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

e-mail schreiben (möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

10. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 98 KB

An der Philologischen Fakultät/Institut für Germanistik ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D) [NEUERE DEUTSCHE LITERATUR]

unbefristet, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehre im Umfang von i. d. R. 4 SWS im Bereich Neuere deutsche Literatur einschließlich Abnahme von Prüfungen
  • Dienstleistungen in der Forschung sowie eigene Forschung und Publikationen auf dem Gebiet der Neueren deutschen Literatur
  • Beteiligung an der Einwerbung von Drittmitteln
  • Übernahme von Aufgaben in der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Germanistik (oder vergleichbare Studienrichtung), vorzugsweise für das Lehramt Deutsch
  • abgeschlossene überdurchschnittliche Promotion, vorzugsweise im Bereich Neuere deutsche Literatur
  • ausgewiesene Erfahrung in der akademischen Lehre
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 182/2020 bis 10. August 2020 an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät, Institut für Germanistik
Herrn Professor Dr. Dieter Burdorf
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

e-mail schreiben (möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

10. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 98 KB

An der Philologischen Fakultät/Institut für Germanistik sind ab dem 1. Januar 2021 folgende Stellen zu besetzen.

2 LEHRKRÄFTE FÜR BESONDERE AUFGABEN (M/W/D) [NEUERE DEUTSCHE LITERATUR MIT DEM SCHWERPUNKT KINDER- UND JUGENDLITERATUR]

unbefristet, jeweils 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 10 SWS im Rahmen der Studiengänge des Instituts für Germanistik einschließlich Abnahme von Prüfungen
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Germanistik (oder in vergleichbaren Studiengängen), vorzugsweise für das Lehramt Deutsch
  • abgeschlossene überdurchschnittliche Promotion im Fach Neuere deutsche Literatur erwünscht
  • einschlägige intensive Lehrerfahrung im Hochschulbereich
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 183/2020 bis 10. August 2020 an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät, Institut für Germanistik
Herrn Professor Dr. Dieter Burdorf
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

E-MAIL SCHREIBEN
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

10. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 98 KB

An der Medizinischen Fakultät, Klinik für Dermatologie ist zum 1. Oktober 2020 folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand  (m/w/d)

Kennziffer 6260

Stellenanzeige

An der Philologischen Fakultät/Institut für Germanistik ist ab dem 1. Januar 2021 oben genannte Stelle zu besetzen.

LEHRKRAFT FÜR BESONDERE AUFGABEN (M/W/D) [ÄLTERE DEUTSCHE LITERATUR]

unbefristet, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 10 SWS im Rahmen der Studiengänge Bachelor/Master Germanistik, Staatsexamen Lehramt Gymnasium und Oberschule für das Fach Deutsch einschließlich Abnahme von Prüfungen, auch Abschlussprüfungen Staatsexamina für Lehrämter, BA, MA
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Germanistik, vorzugsweise für das Lehramt Deutsch
  • abgeschlossene überdurchschnittliche Promotion im Fach Ältere deutsche Literatur erwünscht
  • einschlägige intensive Lehrerfahrung im Hochschulbereich
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 177/2020 bis 7. August 2020 an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät, Institut für Germanistik
Frau Professor Dr. Sabine Griese
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

E-mail schreiben (möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

7. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 98 KB

An der Philologischen Fakultät/Institut für Romanistik/Professur für Didaktik der romanischen Sprachen ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

LEHRKRAFT FÜR BESONDERE AUFGABEN [DIDAKTIK DER ROMANISCHEN SPRACHEN/SCHWERPUNKT SPANISCH] (M/W/D)

unbefristet, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 10 SWS im Rahmen der Staatsexamensstudiengänge im Fach Spanisch und punktuell Französisch einschließlich Abnahme von Prüfungen; Fachdidaktische Seminare und Übungen; Betreuung Schulpraktischer Studien
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Lehramt Spanisch an Gymnasien
  • einschlägige Lehrerfahrung im Hochschulbereich (Unterrichtsplanung, Praktikumsbetreuung, Bilinguales Sachfachlernen)
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • zusätzliche Französischkenntnisse mindestens auf Stufe B2
  • Kenntnisse und Erfahrung im Bereich der digitalen Lehre und des E-Learning
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 131/2020 bis 11. August 2020 an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät, Institut für Romanistik
Herrn Professor Dr. Benjamin Meisnitzer
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

11. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 99 KB

An der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie/Institut für Soziologie/ Professur für Soziologie mit Schwerpunkt Institutionen & soz. Wandel (Prof. Lengfeld), ist ab 1. Oktober 2020 folgende Stelle zu besetzen.

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)

Befristung auf der Basis des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes in Abhängigkeit von der Qualifizierungsplanung, vorgesehen für 3 Jahre
50 % einer Vollbeschäftigung, vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Durchführung von soziologischen Lehrveranstaltungen
  • Unterstützung der Lehre und Vorkorrektur von Prüfungsarbeiten
  • Mitwirkung an Forschungsprojekten des Lehrstuhls für Soziologie, insbes. Institutionen und sozialer Wandel
  • Erbringung von wissenschaftlichen Dienstleistungen
  • eigene wissenschaftliche Qualifikation (Promotion)

Voraussetzungen

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) im Fach Soziologie
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrung in der Anwendung der quantitativen empirischen Sozialforschung und Statistik
  • gute Kenntnisse soziologischer Theorien
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • inhaltlicher Schwerpunkt in mindestens einem der folgenden Gebiete: Makrosoziologie, Europasoziologie, Sozialstrukturanalyse, Gesellschaftsvergleich, Politische Soziologie, Umfrageforschung

Für Rückfragen steht Ihnen Professor Dr. Holger Lengfeld (E-Mail) gern zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, ggf. weitere Qualifikationsnachweise) unter Angabe der Kennziffer 159/2020 bis 11. August 2020 (Fristverlägerung) an:

Universität Leipzig
Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie
Frau Dekanin Prof. Dr. Astrid Lorenz
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

11. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 98 KB

An der Philologische Fakultät, Institut für Romanistik, Professur für Romanische Sprachwissenschaft ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen:

LEHRKRAFT FÜR BESONDERE AUFGABEN [ROMANISCHE SPRACHWISSENSCHAFT MIT DEN SCHWERPUNKTEN HISPANISTIK UND ITALIANISTIK] (M/W/D)

unbefristet, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L


Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von in der Regel 10 SWS im Rahmen der Studiengänge Staatsexamen Spanisch und Italienisch sowie Bachelor und Master „Romanische Studien“ einschließlich Abnahme von Prüfungen
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden


Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Romanistik, vorzugsweise für das Lehramt
  • einschlägige Lehrerfahrung im Hochschulbereich
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 130/2020 bis 11. August 2020 an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät, Institut für Romanistik
Herrn Professor Dr. Benjamin Meisnitzer
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss

11. August 2020


Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 151 KB

An der Philologischen Fakultät, Institut für Romanistik, Professur für Romanische Literaturwissenschaft und Kulturstudien mit den Schwerpunkten Französistik und Italianistik ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen:

LEHRKRAFT FÜR BESONDERE AUFGABEN [FRANZÖSISCHE LITERATURWISSENSCHAFT UND KULTURSTUDIEN] (M/W/D)

unbefristet, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L


Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang vonin der Regel 10 SWS im Rahmen der Studiengänge Staatsexamen Französisch und Italienisch sowie Bachelor und Master „Romanische Studien“, einschließlich Abnahme von Prüfungen
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden


Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Romanistik, vorzugsweise für das Lehramt an Gymnasien
  • einschlägige Lehrerfahrung im Hochschulbereich
  • fachliche Vertiefung im Bereich romanische Literatur- und Kulturwissenschaft erwünscht, nachgewiesen durch entsprechende Publikationen
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln und im Bereich des Wissenstransfers erwünscht
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien


Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 129/2020 bis 11. August 2020 an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät, Institut für Romanistik
Herrn Professor Dr. Benjamin Meisnitzer
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss

11. August 2020


Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 153 KB

Nichtwissen­schaftliches Personal

Um den laufenden Lehr- und Forschungsbetrieb sicherzustellen, benötigt unsere Universität nicht nur wissenschaftliches Personal. Aktuell haben wir Stellen in vielen verschiedenen Bereichen zu besetzen:

An der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie/Institut für Philosophie/Professur für Theoretische Philosophie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen.

SEKRETÄR (M/W/D)

unbefristet, 25% einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: bis Entgeltgruppe 6 TV-L

Aufgaben

  • selbstständige Führung des Sekretariats einschließlich anfallender organisatorischer Aufgaben (vor allem Telefondienst, Terminkoordinierung, Posteingang und -ausgang)
  • Korrespondenz und Textverarbeitung, Erstellung von Protokollen und allgemeinen Dokumentationen, Zusammenstellung und Weiterleitung von Unterlagen, Korrekturlesen von Fachtexten
  • Redaktion von vorgefertigten Schriftstücken (auch wissenschaftliche Fachtexte)
  • Schreibarbeiten nach Vorlage und Diktat (auch wissenschaftliche Fachtexte)
  • Mitwirkung bei und Organisation von Tagungen und Gastaufenthalten

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Kaufmann für Bürokommunikation oder vergleichbarer berufsqualifizierender Abschluss oder mindestens gleichwertige einschlägige Qualifikation
  • stilsicherer Umgang mit der deutschen Sprache
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • sehr gute Kenntnisse und sicherer Umgang in der Anwendung der gängigen Office-Programme und Internetrecherche
  • eigenständige, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise
  • organisatorische Fähigkeiten, Teamfähigkeit, Flexibilität und ein hohes Maß an Selbstständigkeit


Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 214/2020 bis 31. August 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie
Frau Dekanin Prof. Dr. Astrid Lorenz
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

e-mail schreiben 
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

31. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 146 KB

Im Dezernat 1: Forschung und Transfer der Universität Leipzig ist zum 19. Oktober 2020 folgende Stelle zu besetzen:

REFERENT AKADEMISCHE PERSONALENTWICKLUNG (M/W/D)

befristet im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung, Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Das Dezernat 1: Forschung und Transfer der Universität Leipzig ist für die Beratung bei der Einwerbung von Drittmitteln sowie Forschungs- und Transferprojekten zuständig. Es unterstützt das Rektorat bei strategischen Projekten und ist dadurch auch Sitz der Personalentwicklung für die Zielgruppe promovierter Wissenschaftler_innen.

Aufgaben

  • Koordination und Weiterentwicklung des Leipzig Researcher Development Programme, u.a.: Planung, Durchführung und Evaluation bestehender Maßnahmen wie z.B. der Veranstaltungsreihen Postdoc Club und Coffee Conversations; Registrierung von promovierten Wissenschaftler_innen an der UL und Beratung bzgl. Personalentwicklungsangeboten; Kommunikation mit inner- und außeruniversitären Netzwerkpartnern; Weiterentwicklung und Aktualisierung der Website „Postdoc Portal“
  • Gesamtverantwortung für das Nachwuchsförderprogramm Pre-Doc Award, u.a.: Begleitung der Ausschreibung, Auswahl und Einstellung der Awardees; Planung, Durchführung und Evaluation des Begleitprogramms; Kommunikation mit allen zuständigen Schnittstellen, u.a. Rektorat; Budgetverwaltung und Öffentlichkeitsarbeit zum Programm; Anleitung einer Wissenschaftlichen Hilfskraft zur Unterstützung der Koordination
  • Begleitung von Tenure-Track-Professor_innen im Leipzig Tenure Track Programm, u.a. Unterstützungsangebote, Kommunikation und ggf. Karriere- und Laufbahnberatung
  • weitere Aufgaben im Bereich akademischer Personalentwicklung, z.B.: Mitwirkung an Projekten der gesamtuniversitären Personalentwicklung; Mitwirkung in der Arbeitsgruppe „Psychische Gesundheit von Nachwuchswissenschaftler_innen“

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium oder mindestens gleichwertiger einschlägiger Hochschulabschluss, Promotion erwünscht
  • Qualifikation und Erfahrung im Bereich Personalentwicklung und/oder Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Erfahrung in Beratung / Coaching erwünscht
  • Berufserfahrung im Wissenschaftsmanagement und / oder der Nachwuchsförderung erwünscht
  • Kenntnisse der Struktur von Hochschuleinrichtungen, deren Verwaltung und Gremienarbeit
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift; interkulturelle Kompetenz
  • Teamfähigkeit, Erfahrung im Anleiten einer Mitarbeiterin/eines Mitarbeiters
  • verbindliches und sicheres Auftreten
  • Serviceorientierung sowie hohe schriftliche und mündliche Kommunikationskompetenz
  • strukturierte Arbeitsweise und ausgeprägte Koordinationskompetenz
  • hohes Maß an Selbstständigkeit, Effizienz und Verantwortungsbewusstsein

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen vorzugsweise per E-Mail (möglichst in einer PDF-Datei) unter Angabe der Kennziffer 213/2020 bis 31. August 2020 an:

Universität Leipzig
Dezernat 1: Forschung und Transfer
Herrn Dezernent Dr. Thomas Horstmann  
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

31. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 148 KB

Im Bereich Gesundheitssport und verhaltenspräventives Gesundheitsmanagement ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Krankheitsvertretung folgende Stelle zu besetzen:

MITARBEITER FÜR VERWALTUNGSTECHNISCHE UND ORGANISATORISCHE AUFGABEN (M/W/D)

befristet im Rahmen einer Krankenvertretung, 75 % einer Vollbeschäftigung (Teilzeitbeschäftigung in geringerem Umfang möglich)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 6 TV-L


Aufgaben:

  • Verwaltung von Haushaltsmitteln und Sponsorengeldern
  • Bearbeitung von Übungsleiterverträgen und Honorarabrechnungen, Rechnungsanordnungen sowie Vorbereitung von Einstellanträgen für Hilfskräfte
  • selbständige Bearbeitungen von Teilnehmerbuchungen einschließlich Gebührenerhebungen sowie -rückzahlungen
  • Sportgeräte- und Büromaterialbestellungen sowie -verwaltung und Lagerordnungshaltung
  • allgemeine Sekretariats und Verwaltungsaufgaben (insbesondere Transponderverwaltung der Übungsleiter, Sporthallenkoordination und Vermietung sowie Überwachung von Sauberkeit und Ordnung, Protokollieren von Sitzungen, Mitarbeit bei der Erstellung von Sportprogrammen und Mitwirkung bei der Aktualisierung von Schaukästen, Webseiten und Social Media)
  • Mitarbeit bei der Durchführung von Sonderveranstaltungen (Übungsleitervollversammlungen, Gesundheits-Wochenende und ähnliches)


Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau bzw. Kaufmann für Bürokommunikation, Verwaltungsfachangestellte bzw. Verwaltungsfachangestellter oder vergleichbarer berufsqualifizierender Abschluss oder mindestens gleichwertige einschlägige Qualifikation
  • vertiefte und anwendungsbereite Kenntnisse im kaufmännischen Rechnungswesen und sächsischen Haushaltsrecht
  • sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen sowie moderner Kommunikationstechnik
  • stilsichere Anwendung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • lösungsorientierte, selbstständige, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise, ausgeprägte Fähigkeit, Aufgaben zu priorisieren und schnelle Auffassungsgabe, hohe Serviceorientierung sowie sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • freundliches und verbindliches Auftreten, hohe Einsatzbereitschaft
  • Bereitschaft gelegentlich abends und am Wochenende zu arbeiten

Für Rückfragen zur Stelle steht Ihnen Frau Sigrun Schulte (Telefon: +49 341 97-30321) als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 163/2019 bis 25. August 2020 an:

Universität Leipzig
Bereich Gesundheitssport und verhaltenspräventives Gesundheitsmanagement
Frau Sigrun Schulte
Jahnallee 59
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

25. August 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 147 KB

 

Im Dezernat Akademische Verwaltung – Sachgebiet Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen.

MITARBEITER (M/W/D) WISSENSCHAFTLICHE WEITERBILDUNG UND FERNSTUDIUM

unbefristet, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 11 TV-L

Aufgaben  

  • Planung, Organisation und Begleitung der Durchführung aller Weiterbildungskurse der Wissenschaftlichen Weiterbildung
  • konzeptionelle und organisatorische Sicherung der weiterbildenden Studien Fernstudium Französisch und Fernstudium Spanisch
  • Konzeption, Umsetzung und Leitung der jährlich stattfindenden Ringvorlesung und der jährlich stattfindenden Kulturstudien in Kooperation mit Kultureinrichtungen der Stadt Leipzig
  • Konzeption und Entwicklung neuer Kurs-Angebote und neuer Formate
  • Öffentlichkeitsarbeit

 Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Erfahrungen in der konzeptionellen Erarbeitung von Bildungsangeboten
  • Kenntnisse in der Planung und Umsetzung von E-Learning Angeboten
  • anwendungsbereite Kenntnisse in der Finanzplanung von Weiterbildungsangeboten
  • Kenntnisse der Strukturen und Prozesse an einer Universität oder Hochschule
  • Erfahrungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit
  • Beratungskompetenz
  • strukturierte, eigenständige, initiative und kreative Arbeitsweise
  • Organisationstalent, sehr hohe kommunikative Kompetenz und Integrationsfähigkeit

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 220/2020 bis 21. August 2020 (maßgeblich für die Fristwahrung ist der Posteingangsstempel der Universität Leipzig) an:
 
Universität Leipzig
Dezernentin des Dezernates Akademische Verwaltung
Frau Dr. M. Hagendorf
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten und adressierten Rückumschlag beilegen, erhalten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zurück, andernfalls werden diese datenschutzgerecht vernichtet. Reichen Sie daher bitte keine Originalzeugnisse ein.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

21. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 154 KB

Im Dezernat Bau und Technik, Sachgebiet Betriebstechnik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen.

Anlagenmechaniker (m/w/d) für Sanitär-, Heizungs-, Kälte- und Klimatechnik

befristet als Krankenvertretung, Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 6 TV-L

Aufgaben

  • Betreibung und Instandhaltung an gebäudetechnischen Anlagen für Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik mit Schwerpunkt Sanitär-, Heizungs- und Kältetechnik
  • Überprüfung von Sollwerten in den dazugehörigen Mess-, Steuerungs- und Regelungseinrichtungen sowie Einstellung von vorgegebenen Regelkurven
  • fachliche Überwachung und Begleitung von Fremdfirmenleistungen (z.B. Inbetriebnahme, Störungsbeseitigung und Anpassungen u. ä.)
  • Teilnahme an der Rufbereitschaft
  • Protokollierung und Dokumentation

Voraussetzungen

  • einschlägiger Facharbeiterabschluss, idealerweise als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik oder vergleichbar
  • mehrjährige Berufserfahrung auf dem Gebiet der Sanitär-, Heizungs-, Kältetechnik mit Regelungstechnik
  • Erfahrungen im Betrieb von Gebäuden
  • PC-Kenntnisse (Office, wünschenswert CAFM)
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit
  • Fahrerlaubnis FS Klasse B

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 205/2020 bis zum 19. August 2020 an:

Universität Leipzig
Dezernat 4 / Bau und Technik
Herrn Werner
Ritterstraße 24
04109 Leipzig

e-mail schreiben
(vorzugsweise in einem PDF-Dokument)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt
berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

19. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 99 KB

Im Dezernat Bau und Technik, Sachgebiet Betriebstechnik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen.

Elektroniker (m/w/d) in der Gebäudeautomation / Gebäudeleittechnik

befristet bis 30.04.2023, Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: bis Entgeltgruppe 7 TV-L

Aufgaben

  • Instandhaltung, Bedienung und Optimierung an haustechnischen Anlagen der Gebäude-automation (Gebäudeleittechnik, Automationssysteme, Feldgeräte usw.)
  • Verwaltung des IT-Netzwerkes über mehrere Routingbereiche
  • Programmierung auf graphischer Basis (z.B. X-Works), Basic – Programmierung
  • Fremdfirmenbetreuung und Dokumentation
  • Teilnahme an der Rufbereitschaft

Voraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem einschlägigen Beruf, z.B. als Elektroniker/-in für Gebäude- und Infrastruktursysteme oder Elektroniker/-in in der Gebäudeautomation/Gebäudeleittechnik
  • Berufserfahrung in der Gebäudeleittechnik und Regelungstechnik für TGA – Anlagen
  • Erfahrungen in der Messtechnik, Netzwerktechnik wünschenswert
  • sicherer Umgang mit Microsoft-Office sowie Kenntnisse und Erfahrungen mit CAFM wünschenswert
  • Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • serviceorientierter und exakter Arbeitsstil
  • Qualitäts- und Sicherheitsbewusstsein für die Aufgaben in sensiblen Bereichen, z. B. wissenschaftlichen Laborbereichen
  • Fahrerlaubnis FS Klasse B

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 206/2020 bis zum 19. August 2020 an:

Universität Leipzig
Dezernat 4 / Bau und Technik
Herrn Werner
Ritterstraße 24
04109 Leipzig

e-mail schreiben
(vorzugsweise in einem PDF-Dokument)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

19. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 178 KB

Im Dezernat Bau und Technik, Sachgebiet Betriebstechnik sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stellen zu besetzen.

2 Elektroniker (m/w/d) für Energie- und Gebäudeleittechnik

unbefristet, Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: bis Entgeltgruppe 7/TV-L

Aufgaben

  • Instandhaltung, Bedienung und Optimierung an Energieverteilungsanlagen, Gerätetechnik,
  • haustechnische Anlagen mit Schwerpunkt Aufzugsanlagen/Hebezeuge
  • Prüfen und Messen betriebstechnischer Parameter an Energieverteilungsanlagen und TGA- Anlagen mit den zugehörigen Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik
  • Prüfungen elektrischer Anlagen nach DGUV3 DIN VDE 0105 DIN VDE 701-702
  • Programmieren von SPS- und KNX-Anlagen
  • Teilnahme an der Rufbereitschaft

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Ausbildung als Elektroniker/in für Energie- und Gebäudeleittechnik oder vergleichbarer berufsqualifizierender Abschluss
  • Erfahrungen in der Betreibung von Aufzugsanlagen/Hebezeuge erwünscht
  • Erfahrungen im Betrieb von Gebäuden
  • Schaltberechtigung für MS-Anlagen bis 30 kV erwünscht
  • PC-Kenntnisse (Office, wünschenswert CAFM)
  • Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • serviceorientierter, exakter und dokumentierender Arbeitsstil
  • Qualitäts- und Sicherheitsbewusstsein für die Aufgaben in sensiblen Bereichen
  • Fahrerlaubnis FS Klasse B

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 207/2020 bis zum 19. August 2020 an:

Universität Leipzig
Dezernat 4 / Bau und Technik
Herrn Werner
Ritterstraße 24
04109 Leipzig

e-mail schreiben
(vorzugsweise in einem PDF-Dokument)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

19. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 120 KB

An der Medizinischen Fakultät, Medizinische Klinik und Poliklinik I, Hämatologie und Zelltherapie ist ab sofort folgende Stelle zu besetzen:

Medizinischer Fachangestellter (m/w/d)

Kennziffer 6226

Stellenanzeige

Am Leipzig Research Centre Global Dynamics (ReCentGlobe) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

ADMINISTRATIVER KOORDINATOR (M/W/D) FORSCHUNGSVERBUND „FORSCHUNGSINSTITUT GESELLSCHAFTLICHER ZUSAMMENHALT“

befristet zunächst bis 31. Mai 2024, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 9b TV-L

Das bundesweit agierende Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ), finanziert durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ist ein Verbundprojekt von elf Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Das ReCentGlobe an der Universität Leipzig ist dabei eines der drei koordinierenden Einrichtungen des FGZ neben der Universität Bremen und der Goethe-Universität Frankfurt. Das FGZ wird mit sozial-, kultur-, regional- und geschichtswissenschaftlicher Grundlagenforschung ebenso wie praxisrelevanten Vorschlägen dazu beitragen, aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen des Zusammenhalts zu begegnen.


Aufgaben:

  • wissenschaftsunterstützende Koordination der Aktivitäten des FGZ über elf Standorte hinweg: Planung, Organisation, Durchführung und Nachbearbeitung von Veranstaltungen, Betreuung von Ausschreibungs- und Stellenbesetzungsverfahren
  • administrative Koordination am Koordinationsstandort Leipzig: Haushaltsführung und Mittelbewirtschaftung, Unterstützung aller FGZ-Beteiligten in allen administrativen Belangen, Mitwirkung beim Erstellen von unter anderem Jahresberichten, Evaluationen
  • Organisation, Betreuung und Abrechnung nationaler und internationaler wissenschaftlicher Veranstaltungen
  • wissenschaftsunterstützende Betreuung der Gremienarbeit (Geschäftsstelle Leipzig, Servicebereich ÖA und Publikationen, Karriereförderung, Fellowprogramm und Innovationsfond)
  • Umsetzung eines Konzepts für die Öffentlichkeitsarbeit des Forschungsverbundes (Webseite, elektronische Medien, Printmedien u.a. sowie deren inhaltliche Betreuung)
  • allgemeine Büro- und Verwaltungstätigkeiten (unter anderem Betreuung von Post- und E-Mailverkehr sowie telefonischer Korrespondenz)


Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (zum Beispiel Bachelor, FH-Diplom) in einem sozial-, kultur- oder geschichtswissenschaftlichen Fach mit Schwerpunkt Globalisierungsforschung bzw. in einem vergleichbaren Fach
  • ausgewiesene Erfahrung im Projektmanagement im Wissenschaftskontext
  • Erfahrungen mit Verwaltungsstrukturen und der Bewirtschaftung von Haushaltsmitteln im universitären Kontext sowie Erfahrungen mit der Projektbewirtschaftung von Drittmitteln
  • Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für international ausgerichtete akademische Institutionen und Erfahrung in der Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen
  • exzellente Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (Deutsch, Englisch)
  • gute Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache
  • Bereitschaft zum Engagement in einem interdisziplinären Forschungszentrum
  • hohes Maß an Selbstständigkeit, Effizienz, Verantwortungsbewusstsein, Durchsetzungsvermögen und Kommunikationskompetenz
  • sehr gute MS Office-Kenntnisse
  • Erfahrungen mit Adobe Creative Suite (Indesign, Photoshop etc.) sowie Typo3 wünschenswert

Für Rückfragen zur Stelle steht Ihnen Frau Christine Tonscheidt gern zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen zuzüglich Ihres Anschreibens in englischer Sprache und einer detaillierten Darstellung Ihrer bisherigen Tätigkeiten vorzugsweise per E-Mail (in einer PDF-Datei zusammengefasst) unter der Angabe der Kennziffer 168/2020 bis 15. August 2020 an:

Universität Leipzig
Leipzig Research Centre Global Dynamics (ReCentGlobe)
Prof. Dr. Matthias Middell
PF 348001
04081 Leipzig

e-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

15. August 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 144 KB

Im Dezernat 1: Forschung und Transfer der Universität Leipzig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

REFERENT FÜR STRATEGISCHE PROJEKTE (M/W/D)

befristet im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung, Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 12 TV-L

Aufgaben

  • Gesamtverantwortung für die Umsetzung des Leipzig Tenure Track Programms (LTTP), insbesondere: Begleitung Steuerkreis LTTP; Planung berufungsähnlicher Verfahren zur Besetzung von Tenure Track-Professuren; internes und externes Projektmonitoring; Korrespondenz mit Projektträger; Beratung von Kandidaten und Fakultäten; Wiederkehrende Evaluationen von Verfahren im Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (WISNA); Gesamtverantwortung über das Budget aus dem WISNA
  • Konzeption, Begleitung und Betreuung strategischer und struktureller Projekte (u.a. Gremienarbeit, Kommunikation mit internen und externen Partnern und Drittmittelgebern)

Voraussetzungen

  • sehr gut abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium oder aufgrund entsprechender Berufserfahrung gleichwertige Qualifikation
  • fundierte Kenntnisse in der Struktur von Hochschuleinrichtungen und deren Gremienarbeit
  • einschlägige Erfahrungen in der Verwaltungsarbeit einer Hochschule, vorzugsweise der Universität Leipzig
  • sehr gute Kenntnisse inneruniversitärer Prozesse und Aufgabenverteilungen
  • fundierte Kenntnisse in den einschlägigen Rechtsgrundlagen
  • Erfahrungen im Forschungs- und Transferservice sind wünschenswert
  • Kenntnisse der Wissenschaftslandschaft an der Universität Leipzig
  • eigene Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten und wissenschaftlichen Umfeld sind von Vorteil
  • Kenntnisse der nationalen und internationalen Förderstrukturen
  • Grundkenntnisse im Projektmanagement
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit, verbindliches und sicheres Auftreten
  • Serviceorientierung sowie hohe schriftliche und mündliche Kommunikationskompetenz
  • strukturierte Arbeitsweise, hohes Maß an Selbstständigkeit, Effizienz und Verantwortungsbewusstsein

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bevorzugt per E-Mail (möglichst in einer PDF-Datei) unter Angabe der Kennziffer 209/2020 bis 14. August 2020 an:

Universität Leipzig
Dezernat 1: Forschung und Transfer
Herrn Dr. Thomas Horstmann  
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

14. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 83 KB

Im Dezernat 4 - Bau und Technik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen.

LEITER TRANSPORT UND VERKEHR (M/W/D)

unbefristet, 75% einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 9a TV-L

Aufgaben

  • Leitung einer Gruppe mit derzeit 6 Fahrern; Organisation und Kontrolle der Einsatzplanung
  • unmittelbare Verantwortung für 40 zentral verwaltete Fahrzeuge und mittelbare Verantwortung für 45 dezentrale Fahrzeuge, einschließlich An-, Um- und Abmeldung von Fahrzeugen
  • ständige Sicherstellung der Fahrbereitschaft bei hoher Auslastung der Fahrzeugflotte (Personenbeförderung mit Fahrern und Selbstfahrern sowie Stückguttransport) und Verwaltung des sicherheitsrelevanten Fahrzeugzubehörs
  • Gewährleistung der sachgerechten und wirtschaftlichen Finanzmittelverwendung
  • Regulierung von Unfällen und Schäden, Versicherungsangelegenheiten sowie Ordnungswidrigkeiten
  • Vorbereitung und Mitwirkung bei Beschaffungsvorgängen (Kauf und Leasing) sowie Erledigung von Aufgaben des Auftrags-, Haushalts- und Rechnungswesens der Fahrzeugflotte,
  • fortlaufende Gewährleistung der Einhaltung aktueller Rechtsnormen und einschlägiger Vorschriften für die 40 zentral verwalteten Fahrzeuge
  • Erarbeitung und Pflege des Fuhrparkkonzeptes vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen der Kfz-Technik und -Logistik, Aufbau und Betreuung eines Mietwagenmanagements mit externen Firmen
  • Erfassung und Pflege aller relevanter Fahrzeugdaten sowie Aufbereitung und Auswertung
  • Organisation der Kontrolle der Verkehrssicherheit der Fahrzeuge für die 40 zentral verwalteten Fahrzeuge
  • Abrechnung von Fahrtenbüchern mit einschlägiger Fuhrparksoftware
  • Erstellung von Dienstanweisungen und Betriebsanleitungen sowie ständiger Ansprechpartner zu Fragen der Dienst-Kfz
  • Ausstellung von Betriebsfahrerlaubnissen und Organisation der Führerscheinkontrolle
  • Mitwirkung bei der Organisation von inneruniversitären Transporten und Umzügen

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Ausbildung als Verkehrsfachwirt, Qualifikation zum Fuhrparkmanager oder vergleichbarer einschlägiger Abschluss
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im Fuhrparkmanagement, Führungserfahrungen sind von Vorteil
  • idealerweise Kenntnisse im öffentlichen Haushalts- und Rechnungswesen sowie im Vergaberecht
  • konzeptionelle und strategische Organisationsfähigkeit
  • hohe Leistungsbereitschaft, Selbstständigkeit, Kreativität, Eigeninitiative und Entscheidungsfreude
  • ausgeprägte Teamfähigkeit, Flexibilität und Verantwortungsbewusstsein
  • sicherer Umgang mit einschlägiger IT-Software
  • Bereitschaft zur Übernahme von Aufträgen außerhalb der üblichen Arbeitszeiten gemäß tarifrechtlicher Regularien
  • Führerschein Klasse B

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 190/2020 bis 14. August 2020 an:

Universität Leipzig
Dezernat 4 / Bau und Technik
Herrn Titus Werner
Ritterstraße 24
04109 Leipzig

e-mail schreiben
(vorzugsweise in einem PDF-Dokument)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

14. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 151 KB

An der Veterinärmedizinischen Fakultät, Institut für Bakteriologie und Mykologie, ist zum 1. Oktober 2020 folgende Stelle zu besetzen:

TIERPFLEGER (M/W/D)

unbefristet, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 5 TV-L


Aufgaben

  • Pflege, Betreuung und Fütterung von Versuchstieren, insbesondere Schweinen und Hunden
  • Reinigung und Desinfektion von Ställen
  • Fixation von Schweinen und Hunden für Behandlungszwecke (insbesondere Blutentnahmen)
  • Hilfestellung bei tierärztlichen Untersuchungen, Behandlungen und Sektionen im Rahmen von tierexperimentellen Arbeiten in der Impfstoff- und infektionsmedizinischen Grundlagenforschung
  • Inaktivierung von infektiösen Abfällen (Handhabung von Autoklaven, Gerätedesinfektion und -säuberung)
  • Vorbereitung und Reinigung des Sektionsraumes (nicht regelmäßig)
  • Verwaltung und Kontrolle der Futter-, Reinigungs- und Desinfektionsmittel sowie des Sektionsbesteckes


Voraussetzungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Tierpflegerin oder Tierpfleger oder vergleichbarer berufsqualifizierender Abschluss
  • Berufserfahrung mit der Spezies Schwein und Interesse an der Impfstoffforschung und Infektionsmedizin wünschenswert
  • verantwortungsbewusster Umgang mit Tieren (Beachtung des Tierwohles und Tierschutzes)
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitsabläufen und Beteiligung an Wochenenddiensten
  • Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, selbständiges Arbeiten, körperliche Belastbarkeit, besonderes Interesse an der Zusammenarbeit mit Studierenden und wissenschaftlichen Mitarbeitern

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 132/2020 bis 14. August 2020 an:

Universität Leipzig
Veterinärmedizinische Fakultät
Herrn Dekan Professor Dr. Dr. Thomas Vahlenkamp
An den Tierkliniken 19
04103 Leipzig

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss

14. August 2020


Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 100 KB

An der Veterinärmedizinischen Fakultät, Klinik für Pferde, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

TIERMEDIZINISCHER FACHANGESTELLTER (M/W/D)

unbefristet, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 5 TV-L


Aufgaben

  • Assistenz der Tierärzte bei Behandlungen und operativen Eingriffen
  • Dokumentation der Behandlungen und operativen Eingriffe
  • Einhaltung der Hygienevorschriften in der Klinik
  • Sicherstellung der Medikamente und Materialien (Beschaffung und Verwaltung)
  • Hygiene der Behandlungsräume und Instrumente (Desinfektion, Sterilisation)
  • Aufnahme der Patienten
  • Assistenz bei der bildgebenden Diagnostik


Voraussetzungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Tiermedizinische Fachangestellte bzw. Tiermedizinischer Fachangestellter oder vergleichbarer berufsqualifizierender Abschluss
  • Berufserfahrung im Bereich von Pferdepatienten von Vorteil
  • Umgang mit Datenerfassungssystemen
  • selbständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • hohes Maß an sozialer Kompetenz, Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Freude im Umgang mit Menschen und Tieren
  • Flexibilität und Einsatzbereitschaft

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 134/2020 bis 14. August 2020 an:

Universität Leipzig
Veterinärmedizinische Fakultät
Herrn Dekan Professor Dr. Dr. Thomas Vahlenkamp
An den Tierkliniken 19
04103 Leipzig

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss

14. August 2020


Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 101 KB

An der Theologischen Fakultät ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen.

SEKRETÄR/MITARBEITER FINANZEN (M/W/D)

unbefristet
50 % einer Vollbeschäftigung Dekanatssekretariat und 50% einer Vollbeschäftigung Haushaltssachbearbeitung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 6 TV-L

Aufgaben

  • selbstständige Führung des Sekretariats einschließlich anfallender organisatorischer Aufgaben in deutscher und englischer Sprache (vor allem Telefondienst, Terminkoordinierung, Posteingang und –ausgang)
  • Korrespondenz und Textverarbeitung
  • Pflege von Datenbanken, Mailinglisten, Homepage und Kalendern
  • Verwaltung und Überwachung des Haushalts- und Drittmitteletats der Fakultät
  • Vorbereitung von Zwischen- und Endabrechnungen
  • Bearbeitung von interne Verrechnungen
  • Planung und Organisation von Dienstreisen, reisekostenrechtliche Vorprüfung und Vorbereitung der Abrechnung von Dienstreisen für die gesamte Fakultät
  • Bearbeitung von Beschaffungsangelegenheiten, Pflege, Korrektur und Abgleich von Daten

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Kaufmann für Büromanagement bzw. zum Verwaltungsfachangestellten oder aufgrund entsprechender Berufserfahrung vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse im Haushaltswesen und allgemeinem Verwaltungsrecht (SäHO, VwV SäHO, Drittmittelordnung der UL)
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift erwünscht
  • sehr gute Kenntnisse in der Anwendung der gängigen Office-Programme und sicherer Umgang mit IT-Systemen und EDV-Bürotechnik (Windows-Betriebssystemumgebung, Scanner, Kopierer etc.)
  • organisatorische Fähigkeiten, Teamfähigkeit, Flexibilität und ein hohes Maß an Selbstständigkeit
  • sicheres, freundliches Auftreten


Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 184/2020 bis 13. August 2020 an:

Universität Leipzig
Theologische Fakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Dr. Andreas Schüle
Martin-Luther-Ring 3-5
04109 Leipzig

E-MAIL SCHREIBEN
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

13. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 149 KB

Am Sächsischen Inkubator für Klinische Translation (SIKT) ist ab dem 1. September 2020 folgende Stelle zu besetzen.

LEITUNG EINER VERSUCHSTIERHALTUNG/TIERSCHUTZBEAUFTRAGTER (M/W/D)

unbefristet, Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 14 TV-L

Der Sächsische Inkubator für Klinische Translation ist eine zentrale Einrichtung der Universität Leipzig mit angeschlossener moderner Versuchstierhaltung. Die Tierhaltung bietet für Forscher/-innen der Universität die Zucht und Haltung von gentechnisch veränderten Mäusen und Ratten bis zur Sicherheitsstufe 2 als Dienstleistung an und stellt Experimentalflächen inklusive Ausstattung zur Verfügung. Dies ist Grundlage für qualitativ hochwertige und reproduzierbare Versuche nach aktuellem Stand der Wissenschaft. Unterstützung bei der Planung präklinischer Modelle, Beratung durch den Tierschutzbeauftragten und der Bezug von Medikamenten über die Tierärztliche Hausapotheke gehören ebenso zum Service wie die Betreuung der Tiere während der Versuche, die Durchführung von Routineeingriffen sowie die tägliche Gesundheitskontrolle durch qualifiziertes Personal. Wir bieten eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit an einer forschungsstarken Universität im Herzen Leipzigs.

Aufgaben

  • Leitung und Organisation der Tierhaltung (besonderer Schwerpunkt auf artgerechter Haltung und Pflege der Versuchstiere, vor allem Mäuse und Ratten)
  • Zuchtmanagement und Beratung der Wissenschaftler/-innen zur Zucht gentechnisch veränderter oder konventioneller Linien
  • Beratung der Wissenschaftler/-innen zu tierschutzrelevanten und versuchstierkundlichen Fragestellungen bei der Planung und Durchführung von Tierversuchen
  • Begutachtung von Tierversuchsanträgen und Anfertigung von Stellungnahmen
  • Ansprechpartner/-in für die Genehmigungsbehörde, Kontrolle der Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und Auflagen im Zusammenhang mit der Tierhaltung und der Durchführung der Tierversuche
  • jährliche Versuchstiermeldung und Leitung des Tierschutzausschusses
  • Organisation der Fortbildung von tierexperimentell tätigen Beschäftigten (Tierpfleger/-innen, Wissenschaftler/-innen, Promotionsstudenten/-innen)
  • Umsetzung des 3R-Prinzips
  • veterinärmedizinische Betreuung der Versuchstiere
  • Hygieneüberwachung des Bestandes
  • Führen der tierärztlichen Hausapotheke inklusive Betäubungsmittelverkehr
  • Projektleitung nach Gentechnikgesetz Sicherheitsstufe 1 und evtl. 2
  • Funktion als Strahlenschutzbeauftragte/-r
  • Rufbereitschaftsdienste

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Veterinärmedizin
  • Promotion von Vorteil
  • vertieftes Wissen im Bereich Versuchstierkunde
  • mehrjährige tierexperimentelle Erfahrung, insbesondere mit den Spezies Maus und Ratte
  • weitreichendes Fachwissen im Bereich der Haltung und Zucht von Labornagern unter SPF-/SOPF-Bedingungen in IVC-Haltung und im Bereich der Hygieneüberwachung
  • mehrjährige Erfahrung mit gentechnischen Arbeiten der Sicherheitsstufe 1, Stufe 2 wünschenswert
  • Berufserfahrung als Tierschutzbeauftragte/-r wünschenswert
  • Kenntnisse im Bereich Embryotransfer, IVF und Kryokonservierung von Maus- und Rattenlinien wünschenswert
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit sowie organisatorischem Geschick

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 191/2020 bis 12. August 2020 an:

Universität Leipzig
Kanzlerin
Frau Professor Dr. Birgit Dräger
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

12. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 102 KB

Leipzig University seeks to fill the following position at the German Centre for Integrative Biodiversity Research (iDiv) Halle-Jena-Leipzig in Leipzig from 1 October 2020:

TECHNICAL ASSISTANT (M/F/D)

Initially limited until 30 September 2021, extension possible (subject to approval of DFG funding)
100% of a full-time position
Salary: Entgeltgruppe 6 TV-L
Workplace: Leipzig


Background:

iDiv is a national research centre funded by the German Research Foundation (DFG). Its central mission is to promote theory-driven synthesis and data-driven theory in this emerging field. Located in the city of Leipzig, it is a central institution of Leipzig University and jointly hosted by the Martin Luther University Halle-Wittenberg, the Friedrich Schiller University Jena and the Helmholtz Centre for Environmental Research (UFZ).

More information about iDiv

The Evolution & Adaptation research group focuses on the interchange between (macro-) ecology and evolution, to understand the global distribution of genetic, taxonomic and functional diversity. We therefore generate genetic (genomic) data (e.g. from plants from Madagascar), and build databases of biodiversity data (such as functional traits) to investigate the link between genes and phenotype. Understanding these links is important for predicting how adaptable biodiversity is to current and future global change.


Tasks:

  • Combining (botanical) data sources (such as monographs and floras) to build databases for biodiversity data (using Access/PROTEUS or SQL)
  • Measuring functional plant traits from herbaria or fresh sample material
  • Collecting and cleaning plant species occurrence data from online data sources/herbaria
  • General laboratory organization and maintenance
  • Planning and conducting basic molecular techniques
  • Analysis of generated data and preparation of suitable presentations


Requirements:

  • Professional qualification as a Biological-Technical Assistant or an equivalent degree
  • Hands-on experience with basic molecular techniques (e.g., DNA/RNA isolation, PCR, real-time PCR, gel electrophoresis) preferable
  • Experience in building databases preferable
  • Very good computer skills (MS Windows, MS Office, R, etc.)
  • Very good spoken and written English
  • Strong team player also able to work independently
  • Very well organized and reliable
  • Experience with working in interdisciplinary and international teams

Kindly send your application, quoting the reference number 174/2020, with the usual documents (preferably in English) via our application portal at. For project-related questions, please contact Dr Renske Onstein. Applications close on 12 August 2020. While we prefer applications via our application portal, hard-copy applications may also be sent to:

German Centre for Integrative Biodiversity Research – iDiv (Halle-Jena-Leipzig)
Human Resources Department
Deutscher Platz 5e
04103 Leipzig

Queries concerning the application process should be directed to our HR Department (hr@idiv.de). Severely disabled persons are encouraged to apply and will be given preference in the case of equal suitability. Please note that applying via email is not entirely secure under data protection law. The sender assumes full responsibility.

iDiv is committed to establishing and maintaining a diverse and inclusive community that collectively supports and implements our mission to do great science. We will welcome, recruit, develop, and advance talented staff from diverse genders and backgrounds.


Closing date:

12 August 2020


Download:

Job vacancy
PDF ∙ 164 KB

An der Medizinischen Fakultät, am Medizindidaktischen Zentrum (MDZ) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter (m/w/d) Bereich Medien

Kennziffer 6263

Stellenanzeige

An der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Politikwissenschaft, Professur für Internationale Beziehungen und transnationale Politik (Prof. Dr. Solveig Richter) ist ab 1. Oktober 2020 folgende Stelle zu besetzen:

FREMDSPRACHENSEKRETÄR (M/W/D)

befristet für 2 Jahre, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 7 TV-L

Werden Sie an der neu besetzten Professur für Internationale Beziehungen Teil eines im Aufbau befindlichen Teams. Sie erhalten von Beginn an viele eigene Gestaltungsmöglichkeiten und arbeiten in einem von Kollegialität und Teamarbeit geprägten, international ausgerichteten Arbeitsbereich. Zudem erhalten Sie die Möglichkeit, sich selbst weiter zu entwickeln (zum Beispiel durch Fortbildungsmaßnahmen).


Aufgaben:

  • allgemeine Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben in deutscher und englischer Sprache, insbesondere Führen der internen und externen Korrespondenz, Terminkoordinierung, universitäre Verwaltungsvorgänge
  • Planung, Organisation und Abrechnung von Dienstreisen
  • Korrespondenz mit internationalen Projektpartnern, Betreuung und Unterstützung von ausländischen Gästen / Mitarbeitern
  • Unterstützung bei Veranstaltungsorganisation (zum Beispiel Gastvorträge, Workshops)
  • Verwaltung von Haushalts- und Drittmitteln
  • organisatorische Betreuung des Lehrbereichs (zum Beispiel Korrespondenz mit Studierenden)


Voraussetzungen:

  • einschlägiger berufsqualifizierender Abschluss oder mindestens gleichwertige einschlägige Qualifikation
  • erste einschlägige Arbeitserfahrungen von Vorteil
  • Arbeitserfahrungen in einem internationalen Berufsumfeld / berufliche Auslandsaufenthalte, besonders in Ländern des Globalen Südens wünschenswert
  • exzellente Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • sichere EDV-Kenntnisse, insbesondere Office-Anwendungen
  • Kenntnisse zur Mittelbewirtschaftung und Haushaltsverwaltung von Vorteil
  • Kenntnisse zur HTML-Programmierung / Pflege von Websites wünschenswert
  • lösungsorientierte, selbstständige, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise
  • interkulturelle Kommunikations- und Teamfähigkeit

Hinweis: Die Befristung erfolgt nach § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes. Bewerbungen können nur berücksichtigt werden, wenn noch kein befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen besteht oder bestanden hat.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 166/2020 bis 10. August 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie
Frau Dekanin Prof. Dr. Astrid Lorenz
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

e-mail schreiben
(möglichst in einer PDF)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

10. August 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 93 KB

Am Universitätsrechenzentrum / Abteilung Anwendungen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen.

IT-APPLIKATIONSSPEZIALIST PERSONALVERWALTUNG (M/W/D)

unbefristet, Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: bis Entgeltgruppe 11 TV-L

Aufgaben

  • Planung, Umsetzung und Weiterentwicklung der IT-Architektur (Betriebsumgebung) für die zentralen Anwendungen des Personaldezernats, einschließlich Gleitzeit und Online-Bewerbungen, Authentifizierung, Performanz, Betriebssicherheit und Backup, Schnittstellen, Datenschutz und Informationssicherheit
  • Pflege des Personalsystems HIS SVA, RKA mit seinen Webportalen QIS (Personalverwaltung)
  • Entwicklung von Anpassungen und ggf. Erweiterungen in Softwaresystemen
  • IT-Projektleitung Anforderungserhebung, Planung, Implementierung und Betriebsübergang neuer IT-Systeme

Voraussetzungen

  • abgeschlossene einschlägige Hochschulausbildung (Bachelor bzw. entsprechender Hochschulabschluss) in Wirtschaftsinformatik bzw. gleichwertige einschlägige Qualifikation
  • vertiefte Kenntnisse und mehrjährige praktische Erfahrungen in der Betreuung von IT-Applikationen in der Personalverwaltung und angrenzenden Bereichen
  • vertiefte Kenntnisse in SQL
  • übergreifende Kenntnisse in der IT-Architektur, insbesondere Windows- und Linux-Server, Datenbanken, Performanz, Betriebssicherheit, Backup und Schnittstellen
  • Kenntnisse in Datenschutz und Informationssicherheit
  • Erfahrungen in der Anforderungsanalyse von Prozessen und Strukturen und im Projektmanagement
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • selbständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 188/2020 bis 7. August 2020 an:

Universität Leipzig
Direktor des Universitätsrechenzentrums
Herrn Dieter Lehmann
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

E-MAIL SCHREIBEN
(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

7. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 99 KB

Im Dezernat 1 Forschung und Transfer/Sachgebiet ral-Management Office/Graduiertenschule BuildMoNa ist ab dem 1. Oktober 2020 folgende Stelle zu besetzen.

FREMDSPRACHENSEKRETÄR (M/W/D)

befristet bis 6. Februar 2021 im Rahmen einer Elternzeitvertretung, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 7 TV-L

Aufgaben

  • allgemeine Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben in deutscher und englischer Sprache, insbesondere Führen der internen und externen Korrespondenz, Postbearbeitung, Terminkoordinierung, Entgegennahme von Telefonaten, Protokollieren von Sitzungen, Vorbereitung von Personalvorgängen
  • Übersetzung kleinerer Texte ins Englische (keine wissenschaftlichen Texte)
  • Unterstützung des Sprechers der Graduiertenschule in allen verwaltungstechnischen und organisatorischen Abläufen inklusive Mittelverwaltung (Bearbeitung der Dienstreisen, Vorbereitung der SC-Sitzungen der jährlichen BuildMoNa-Konferenz sowie der Module)
  • Führung der Doktorandenlisten
  • Bearbeitung von Gastvereinbarungen und -abrechnungen

Voraussetzungen

  • einschlägiger berufsqualifizierender Abschluss oder gleichwertige einschlägige Ausbildung
  • exzellente Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • nachgewiesene einschlägige Berufserfahrung, vorzugsweise im öffentlichen Dienst, wünschenswert
  • sichere EDV-Kenntnisse, insbesondere Office-Anwendungen
  • HTML-Programmierung und Kenntnisse des Beschaffungsprogrammes ELVI wünschenswert
  • lösungsorientierte, selbstständige, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise
  • Organisationsgeschick sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 185/2020 bis 7. August 2020 an:

Universität Leipzig
Dezernat 1: Forschung und Transfer
Herrn Dr. Thomas Horstmann
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

7. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 91 KB

Am Leipzig Research Centre Global Dynamics (ReCentGlobe) ist ab dem 1. September 2020 folgende Stelle zu besetzen.

Entwicklungsadministrator (m/w/d) Forschungsverbund „Forschungsinstitut gesellschaftlicher Zusammenhalt“

befristet bis 31.05.2024, 65% einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 9b TV-L

Das bundesweit agierende Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ), finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), ist ein Verbundprojekt von elf Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Das Forschungszentrum ReCentGlobe an der Universität Leipzig ist dabei eine der drei koordinierenden Einrichtungen des FGZ – neben der Universität Bremen und der Goethe-Universität Frankfurt/Main. Das FGZ wird mit sozial-, kultur-, regional- und geschichtswissenschaftlicher Grundlagenforschung ebenso wie mit praxisrelevanten Vorschlägen dazu beitragen, aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen des Zusammenhalts zu begegnen.

Die Stelle des Entwicklungsadministrators ist im Forschungsvorhaben „Raumsemantiken populistischer Diskurse im internationalen Vergleich“ (Leitung: Prof. Dr. Ute Wardenga) angesiedelt.

Aufgaben

  • Programmiertechnische Betreuung des Forschungsvorhabens
  • Unterstützung bei der Datensäuberung, Datentransformation und Datenverwaltung
  • Beteiligung an der Erarbeitung wissenschaftlicher Publikationen
  • Beteiligung an der Veröffentlichung der Projektergebnisse und Präsentationen auf Workshops und Konferenzen
  • Betreuung des Forschungsdatenmanagements im Teilprojekt
  • Mitwirkung an den gemeinsamen Arbeitsformen des FGZ
  • Projektmanagement und ggf. weitere administrative Tätigkeiten

Voraussetzungen

  • sehr gut abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/FH-Diplom) im Bereich Digital Humanities, Geoinformatik, Informatik
  • ausgewiesene Kenntnisse im Bereich Webentwicklung (insbesondere Frontend: HTML, CSS, JavaScript, reaktive Frameworks)
  • vertiefte Kenntnisse mindestens einer der Programmiersprachen Java, Python, Ruby erwünscht
  • einschlägige Erfahrungen in Data Science oder Informationsvisualisierung erwünscht
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache
  • hohe Gewissenhaftigkeit, Selbstmanagementkompetenz, Eigeninitiative und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Teilnahme an gelegentlichen Abend- und Wochenendterminen

Für Rückfragen zur Stelle steht Ihnen Frau Christine Tonscheidt (E-Mail) gern zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen vorzugsweise per E-Mail (in einer PDF-Datei) unter der Angabe der Kennziffer 173/2020 bis 7. August 2020 an:

Universität Leipzig
Leipzig Research Centre Global Dynamics (ReCentGlobe)
Prof. Dr. Matthias Middell
PF 348001
04081 Leipzig

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.
Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

7. August 2020

Download

Stellenanzeige
PDF ∙ 227 KB

Im Dezernat Akademische Verwaltung, Sachgebiet Zentrale Studienberatung und Career Service ist zum 1. Oktober 2020 folgende Stelle zu besetzen:

LEITER (M/W/D) DER ZENTRALEN STUDIENBERATUNG UND DES CAREER SERVICE

unbefristet, 100 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 14 TV-L


Aufgaben:

  • personelle Führung, fachliche und organisatorische Leitung des Sachgebiets Zentrale Studienberatung (ZSB) und Career Service (CS), insbesondere
  • Sicherung des ordnungsgemäßen Geschäftsablaufes von ZSB und CS, Organisation des Personaleinsatzes, Sicherstellung der kontinuierlichen fachlichen und überfachlichen Weiterbildung des Personals
  • Strukturierung der Gesamttätigkeit der ZSB und CS unter Einbeziehung und Leitung von Projekten, auch im Bereich Transfer
  • Weiterentwicklung und Umsetzung des zentralen, mehrstufigen, studienbegleitenden Konzeptes der Studienberatung und des Studierendenmarketings; fortlaufende Optimierung der Beratungssituation
  • Beratung der dezentralen Einrichtungen der Universität in allen einschlägigen Angelegenheiten der Studierendenberatung, insbesondere Weiterentwicklung eines flächendeckenden und effizienten Netzwerkes der Studienfachberatungen   
  • Vertretung des Aufgabenbereichs „Beratung“ gegenüber Bildungs- und Beratungseinrichtungen innerhalb und außerhalb der Universität, Mitwirkung in inner- und außeruniversitären Gremien und Netzwerken
  • individuelle Beratung von Studierenden und Absolventen in grundsätzlichen, das Studium betreffenden Angelegenheiten


Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Äquivalent), Promotion erwünscht
  • tiefreichende und differenzierte Kenntnisse in Beratungsmethoden und -kompetenzen
  • fundierte Kenntnisse der relevanten rechtlichen Grundlagen
  • umfassende Kenntnisse der allgemeinen und fachspezifischen Voraussetzungen für ein Studium (einschließlich der Prüfungen), des Fächerangebotes der Universität Leipzig und der grundlegenden Anforderungen in den einzelnen Studiengängen sowie der Bewerbungs- und Zulassungsverfahren, des Fachwechsels und des Studienabbruchs sowie Möglichkeiten eines Wieder- bzw. Neueinstiegs in das Studium beispielsweise nach beruflicher Tätigkeit
  • umfassende Kenntnisse der grundlegenden Studiensituation und -möglichkeiten an den deutschen Hochschulen und zu Alternativen zum Studium
  • differenzierte und weitreichende Kenntnisse auf dem Gebiet der Kommunikation und der Öffentlichkeitsarbeit
  • einschlägige Erfahrung in der Personalführung, Personalplanung und Personalentwicklung; sehr gute fachliche und methodische Kenntnisse auf dem Gebiet der Moderation und der Konfliktbewältigung
  • einschlägige Kompetenzen auf dem Gebiet der Projektorganisation und Projektleitung
  • sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • hohe soziale und kommunikative Kompetenz, ausgeprägte Bereitschaft zur Zusammenarbeit im Team
  • serviceorientierte, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 164/2020 bis 18. August 2020 (Fristverlängerung; maßgeblich für die Fristwahrung ist der Posteingangsstempel der Universität Leipzig) an:

Universität Leipzig
Dezernat Akademische Verwaltung
Frau Dezernentin Dr. M. Hagendorf
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten und adressierten Rückumschlag beilegen, erhalten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zurück, andernfalls werden diese datenschutzgerecht vernichtet. Reichen Sie daher bitte keine Originalzeugnisse ein.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

18. August 2020 


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 140 KB

Hinweise zum Datenschutz

Ihre in den Bewerbungsunterlagen enthaltenen bzw. ggf. im Bewerbungsgespräch erlangten personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens für diese hier ausgeschriebene Stelle verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 11 Abs. 1 Sächsisches Datenschutzdurchführungsgesetz i. V. m. EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Verantwortlicher für das Bewerbungsverfahren ist der in dieser Ausschreibung unten angegebene Adressat der Bewerbung. Ihre personenbezogenen Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens innerhalb der Universität Leipzig weitergegeben an

  • Mitglieder der Auswahlkommission
  • die Personalverwaltung
  • die/den Gleichstellungsbeauftragte/n
  • die Schwerbehindertenvertretung und
  • ggf. den Personalrat

im Rahmen ihrer organisatorischen bzw. gesetzlichen Zuständigkeit.

Ihre personenbezogenen Daten werden spätestens sechs Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht. Nach der DS-GVO stehen Ihnen gegenüber dem Adressaten der Bewerbung bei Vorliegen der entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu: Auskunftsrecht (Art. 15 DS-GVO), Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DS-GVO); Datenlöschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) und Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO). Bei Fragen können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten der Universität Leipzig (dienstansässig: Augustusplatz 10, 04109 Leipzig) wenden. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Sächsischen Datenschutzbeauftragten.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Universität Leipzig als Arbeitgeberin

mehr erfahren

Struktur der Universität Leipzig

mehr erfahren

Öffentliche Ausschreibungen

mehr erfahren