Professuren und Leitungs­personal

Als attraktive Lehr- und Forschungsstätte sind wir bestrebt, die besten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an unsere Universität zu holen. Hier finden Sie alle vakanten Stellen für Hochschullehrende und leitende Angestellte:

An der Fakultät für Physik und Geowissenschaften ist spätestens zum 01. Februar 2021 folgende Professur zu besetzen:

W2-Professur Experimentelle Aerosol- und Wolkenmikrophysik

verbunden mit der Stelle am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung e.V. (TROPOS):

Leiter (m/w/d) der Abteilung Experimentelle Aerosol- und Wolkenmikrophysik

Das TROPOS ist ein Institut der Leibniz-Gemeinschaft und dort Mitglied der Sektion Umweltwissenschaften. Die Mission des Instituts dient dem Verständnis von Prozessen und Trends im troposphärischen Multiphasensystem unter besonderer Berücksichtigung der belasteten Troposphäre. TROPOS bietet eine exzellente Grundausstattung und ein internationales und renommiertes Forschungsumfeld auf den Gebieten der Physik und Chemie der Atmosphäre sowie der Modellierung atmosphärischer Prozesse. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die auf dem Gebiet der experimentellen Aerosol- und Wolkenmikrophysik international wissenschaftlich anerkannt ist. Ausgewiesene Kenntnisse auf den Gebieten der physikalischen Charakterisierung von Aerosol- und Wolkenpartikeln sowie der Aerosol- und Wolkenwechselwirkung im Feld oder im Labor sind Voraussetzung.

Innovatives Denken sowie starkes Interesse an der wissenschaftlichen Weiterentwicklung der Abteilung, der aktiven Einwerbung von Drittmitteln, und Pflege und Ausbau der Kooperationen mit nationalen und internationalen Einrichtungen werden erwartet. Erfahrungen in der Führung von wissenschaftlichem und nichtwissenschaftlichem Personal sowie in der universitären Lehre werden vorausgesetzt.

Kooperation mit den anderen Abteilungen des TROPOS sowie mit dem Leipziger Institut für Meteorologie in Hinblick auf Aerosol- und Wolken-relevante Lehre und Forschung wird erwartet. Darüber hinaus soll sich die neue Leiterin bzw. der neue Leiter im Rahmen der nationalen und internationalen Aktivitäten der „Aerosol, Clouds, and Trace gas Research InfraStructur“ ACTRIS einbringen. Eine Kooperation im Transregio 172 „Arktische Verstärkung“ ist wünschenswert.
Rechte und Pflichten der Stelleninhaberin bzw. des Stelleninhabers ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Mit der Stelle sind Lehrverpflichtungen an der Universität im Umfang von bis zu 4 Semesterwochenstunden verbunden. Die Bewerberinnen/Bewerber müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß Paragraf 58 SächsHSFG erfüllen.

Die Universität Leipzig und das TROPOS legen Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Sie sind bestrebt, den Anteil von Frauen in Leitungspositionen zu erhöhen. Als Arbeitgeber fördern sie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden nach Maßgabe des Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX) bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad und des Nachweises der Qualifikation für das Berufungsgebiet) in gedruckter und elektronischer Form (eine einzige pdf-Datei) bitte bis 31. Oktober 2019 an:

Universität Leipzig
Dekan der Fakultät für Physik und Geowissenschaften
Herrn Prof. Dr. Jürgen Haase
Linnéstraße 5
04103 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Die Bewerbungsunterlagen sind auch dem Kuratorium des TROPOS zugänglich.

Für weitere Auskünfte stehen der Dekan der Fakultät für Physik und Geowissenschaften an der Universität Leipzig, Prof. Dr. Jürgen Haase, sowie der Direktor des Leibniz-Instituts für Troposphärenforschung, Prof. Dr. Andreas Macke, zur Verfügung.


Bewerbungsschluss:

31. Oktober 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 321 KB

An der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende zunächst auf fünf Jahre befristete Professur zu besetzen:

Stiftungsprofessur für Translationale Hämatologie

(Kennziffer: B3/2019)


Zur Stellenanzeige

An der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende zunächst auf fünf Jahre befristete Professur zu besetzen:

Stiftungsprofessur für Arthroskopische und Spezielle Gelenkchirurgie/ Sportverletzungen

(Kennziffer: B7/2018)


Zur Stellenanzeige

An der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende zunächst auf fünf Jahre befristete Professur zu besetzen:

Stiftungsprofessur (W2) für Pädiatrische Epidemiologie

(Kennziffer: B1/2019)


Zur Ausschreibung

Im Dezernat Planung und Technik ist zum 01. Januar 2020 folgende Stelle zu besetzen:

Leiter des Sachgebietes Betriebstechnik (m/w/d)

(Vollbeschäftigung, unbefristet)
Vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 14 TV-L


Aufgaben:

  • personelle Führung, fachliche und organisatorische Leitung eines Sachgebietes mit ca. 100 Beschäftigten in drei Bereichen
  • Planung und Organisation der Durchführung aller Maßnahmen zur Gewährleistung der technischen Betriebs- und Verkehrssicherheit der Grundstücke, Gebäude und Räume (Betreiberverantwortung) für 240 Liegenschaften mit ca. 450.000 Quadratkilometern Nettoraumfläche unterschiedlichster Anforderungen (unter anderem Labore, Versuchstierställe, Hörsäle, Sporthallen, Schwimmhalle, Rechenzentrum, Bibliotheken)
  • Mitwirkung bei der Bauunterhaltung für Gebäude und haustechnische Anlagen in Zusammenarbeit mit dem Landesbaubetrieb
  • Planung und Organisation der Durchführung der Inspektion und Wartungen der haustechnischen Anlagen einschließlich aller Sicherheits- und Kommunikationsanlagen


Voraussetzungen:

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss in den Fachrichtungen Technische Gebäudeausrüstung, Versorgungstechnik, Elektrotechnik oder ähnlicher Fachrichtung
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung vorzugsweise als Betriebsingenieurin oder Betriebsingenieur sind von Vorteil
  • Führungserfahrung erwünscht
  • Durchsetzungskraft und sicheres Auftreten im Umgang mit Unternehmen und dem Landesbaubetrieb
  • Kenntnisse der einschlägigen Rechtsgebiete einschließlich Vergaberecht sowie Arbeitsschutzrecht
  • sehr gute IT- Kenntnisse (MS Office, Datenbanksysteme, CAFM, Gebäudeleittechnik)
  • Teamfähigkeit und kooperativer Führungsstil, selbstständige Arbeitsweise, ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein
  • sehr gutes schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Führerschein Klasse B

 

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit
  • einen Arbeitsplatz im Zentrum der pulsierenden Stadt Leipzig
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeiten und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung und die Möglichkeit, ein Job-Ticket zu erwerben

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 212/2019 bis 20. September 2019 an:

Universität Leipzig
Dezernat Planung und Technik
Herrn Titus Werner
Dezernent
Ritterstraße 24
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der Versender bzw. die Versenderin trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

20. September 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 206 KB

An der Universität Leipzig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Dezernent (m/w/d) für Personal

(Vollbeschäftigung, unbefristet)
Vorgesehene Vergütung: bis Besoldungsgruppe A 16 oder Arbeitsverhältnis mit außertariflicher Vergütung nach den Regelungen des Freistaats Sachsen


Die Einstellung und Übernahme in ein Beamtenverhältnis ist nur bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen, insbesondere der Laufbahnbefähigung, möglich. Die Laufbahnbefähigung richtet sich nach den Vorgaben der Sächsischen Laufbahnverordnung und der VwV Laufbahnbefähigung Allgemeine Verwaltung ohne Vorbereitungsdienst.

Die Universität Leipzig ist eine der traditionsreichsten deutschen Hochschulen und bietet in 14 Fakultäten das weite Spektrum einer klassischen Volluniversität. In Leipzig, einer der attraktivsten Städte Deutschlands, finden Sie ein weltoffenes Umfeld mit hoher Lebensqualität, zu der besonders das vielfältige kulturelle Angebot beiträgt.

Die Zentrale Universitätsverwaltung unterstützt Lehre, Studium, Forschung und Transfer mit fünf Dezernaten und drei Stabsstellen. Derzeit beschäftigt die Universität Leipzig rund 4.000 Mitarbeitende in Wissenschaft, Dienstleistungseinrichtungen, Technik und Verwaltung. Als Dezernent sind Sie verantwortlich für das gesamte operative Personalwesen und die strategische Personalarbeit einschließlich der Personalentwicklung.


Ihre Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Leitung des Dezernats mit den Gebieten Personalgrundsatzangelegenheiten und Personalentwicklung, Berufungsverhandlungen, Personalhaushalt und Stellenbewirtschaftung, Personaleinzelangelegenheiten, Reisekosten und Umzugskosten sowie Trennungsgeld, Werk- und Honorarverträge mit ca. 70 Angestellten
  • Personalverwaltung für alle Beschäftigten, Beamten und Hilfskräfte der Universität
  • Optimierung der bestehenden Personalprozesse einschließlich weitere Digitalisierung der Personalverwaltung
  • Weiterführung von Personalentwicklungsinstrumenten
  • Beratung der Hochschulleitung sowie der Leitungen von Fakultäten und Einrichtungen in allen Personalfragen
  • Ansprechpartner für alle personalwirtschaftlichen Fragen
  • konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Personalvertretung


Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise der Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften
  • mehrjährige einschlägige Führungs- und Managementerfahrung in Personalangelegenheiten
  • fundierte Kenntnisse der relevanten Rechtsgrundlagen des Arbeits-, Dienst-, Tarif- und Hochschulrechts sowie der Personalentwicklung
  • Erfahrung im öffentlichen Dienst und mit Funktionsabläufen und Organisationsstrukturen von Hochschulen
  • Erfahrungen in der Anwendung und Weiterentwicklung eines ERP-Systems sind wünschenswert
  • kooperativer und wertschätzender Führungsstil
  • Überzeugungsfähigkeit und Verhandlungsgeschick
  • ausgeprägte Kommunikations-, Moderations- und Konfliktfähigkeit sowie Lösungsorientierung
  • hohes Maß an Serviceorientierung und Eigeninitiative
  • sehr gute Englischkenntnisse

 

Wir bieten:

  • die Chance, in einer zentralen Funktion die Zukunft der Universität mitzugestalten
  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit
  • einen Arbeitsplatz im Zentrum der pulsierenden Stadt Leipzig
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeiten
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung und die Möglichkeit, ein Job-Ticket zu erwerben 


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Birgit Dräger, Kanzlerin der Universität Leipzig.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 166/2019 bis 30. August 2019 an:

Universität Leipzig
Prof. Dr. Birgit Dräger
Kanzlerin
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

30. August 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 657 KB

An der Universität Leipzig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Dezernent (m/w/d) für Finanzen

(Vollbeschäftigung, unbefristet)
Vorgesehene Vergütung: bis Besoldungsgruppe A 16 oder Arbeitsverhältnis mit außertariflicher Vergütung nach den Regelungen des Freistaats Sachsen


Die Einstellung und Übernahme in ein Beamtenverhältnis ist nur bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen, insbesondere der Laufbahnbefähigung, möglich. Die Laufbahnbefähigung richtet sich nach den Vorgaben der Sächsischen Laufbahnverordnung und der VwV Laufbahnbefähigung Allgemeine Verwaltung ohne Vorbereitungsdienst.

Die Universität Leipzig ist eine der traditionsreichsten deutschen Hochschulen und bietet in 14 Fakultäten das weite Spektrum einer klassischen Volluniversität. In Leipzig, einer der attraktivsten Städte Deutschlands, finden Sie ein weltoffenes Umfeld mit hoher Lebensqualität, zu der besonders das vielfältige kulturelle Angebot beiträgt.

Die Zentrale Universitätsverwaltung unterstützt Lehre, Studium, Forschung und Transfer mit fünf Dezernaten und drei Stabsstellen. Als Dezernent sind Sie verantwortlich für das gesamte Finanz- und Rechnungswesen, das Körperschaftsvermögen und die Zentrale Beschaffung. Zu Ihrer Aufgabe gehört auch das zentrale Projekt, in den nächsten Jahren Wirtschaftsführung und Rechnungslegung der Universität Leipzig vollständig von kameralistischen zu handelsrechtlichen Vorgaben zu überführen und den Einsatz aller Ressourcen selbst zu steuern.


Ihre Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Leitung des Dezernats für Finanzen mit den Gebieten Haushalt und Finanzbuchhaltung, Internes und Externes Rechnungswesen, Zentrale Beschaffung, Zahlstelle, Anlagenbuchhaltung, Finanzcontrolling, Vermögensverwaltung mit rund 80 Beschäftigten
  • Verantwortung für Haushaltsplanung und -durchführung für die gesamte Universität mit Ausnahme der Medizinischen Fakultät
  • Steuerung der kaufmännischen und kameralistischen Jahresabschlüsse
  • strategische Weiterentwicklung und Optimierung der Finanzprozesse
  • Weiterentwicklung des gesamten Finanz- und Ressourcenmanagements der Universität
  • Erstellung von Finanzanalysen und Ad hoc-Berichten sowie Beratung der Hochschulleitung
  • Einführung eines ERP-Systems im Verbund mit anderen sächsischen Hochschulen


Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise der Wirtschaftswissenschaften
  • mehrjährige Führungserfahrung im Bereich Haushalt und Finanzwesen
  • fundierte Kenntnisse im Haushalts-, Bilanz- und Steuerrecht
  • fundierte IT-Kenntnisse, insbesondere Erfahrungen in der Anwendung und Weiterentwicklung eines ERP-Systems
  • Erfahrungen im öffentlichen Dienst und mit Funktionsabläufen und Organisationsstrukturen von Hochschulen sind wünschenswert
  • kooperativer und wertschätzender Führungsstil
  • Überzeugungsfähigkeit und Verhandlungsgeschick
  • ausgeprägte Kommunikations-, Moderations- und Konfliktfähigkeit sowie Lösungsorientierung
  • hohes Maß an Serviceorientierung und Eigeninitiative
  • sehr gute Englischkenntnisse

 

Wir bieten:

  • die Chance, in einer zentralen Funktion die Zukunft der Universität mitzugestalten
  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit
  • einen Arbeitsplatz im Zentrum der pulsierenden Stadt Leipzig
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeiten
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung und die Möglichkeit, ein Job-Ticket zu erwerben 


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Birgit Dräger, Kanzlerin der Universität Leipzig.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 167/2019 bis 30. August 2019 an:

Universität Leipzig
Prof. Dr. Birgit Dräger
Kanzlerin
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

30. August 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 657 KB

An der Veterinärmedizinischen Fakultät ist zum 01. April 2020 folgende Professur zu besetzen:

W3-Professur Biochemie (Veterinärmedizin)

Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber soll das Fach Biochemie für Veterinärmediziner in Lehre und Forschung vertreten. In Absprache mit der Fakultät für Chemie und Mineralogie ist eine Beteiligung an der Lehre im Fach Chemie für Veterinärmediziner erwünscht. Erwartet wird die Mitwirkung an den Forschungsschwerpunkten der Fakultät und im Forschungsprofilbereich „Zivilisationserkrankungen“ der Universität Leipzig.

Gesucht wird eine ausgewiesene Persönlichkeit, deren erfolgreiche Forschungstätigkeit im Bereich der biomedizinischen Grundlagen liegt und den Fokus auf veterinärmedizinisch relevanten Fragestellungen besitzt. Nachweise herausgehobener Publikationsaktivität und Drittmitteleinwerbung werden erwartet. Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber verfügt vorzugsweise über eine tierärztliche Approbation.

Rechte und Pflichten der Stelleninhaberin bzw. des Stelleninhabers ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerberinnen bzw. Bewerber müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen und ggf. den Nachweis über die tierärztliche Approbation sowie die Anerkennung als Fachtierärztin oder Fachtierarzt erbringen (bei Bewerbungen aus dem Inland).

Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad und des Nachweises der Qualifikation für das Berufungsgebiet) in gedruckter und elektronischer Form (eine einzige pdf-Datei) bitte bis 23. August 2019 an:

Universität Leipzig

Dekan der Veterinärmedizinischen Fakultät
Herrn Prof. Dr. Walter Brehm
An den Tierkliniken 19
D-04103 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.


Bewerbungsschluss:

23. August 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 174 KB

Am Institut für Ägyptologie und Ägyptischen Museum –Georg Steindorff– der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften ist zum 01. Oktober 2020 folgende Professur zu besetzen:

W3-Professur Ägyptologie (m/w/d)

Die Bewerberinnen und Bewerber sollten mit einem chronologischen Schwerpunkt im 3. – 1. Jahrtausend vor Christus im Bereich der alt-, mittel- und neuägyptischen Sprachstufen inklusive der Kursivschrift der Hieroglyphen (= Hieratisch) mit Ausrichtung auf die Kultur- und Geistesgeschichte des genannten Zeitraums ausgewiesen sein. Die Bewerberin bzw. der Bewerber muss die Anschlussfähigkeit zum Profil der Digital Humanities an der Universität Leipzig oder zu anderen interdisziplinären Initiativen deutlich machen. Kooperation mit dem interakademischen Projekt „Strukturen und Transformationen des Wortschatzes der ägyptischen Sprache: Text- und Wissenskultur im Alten Ägypten“ (BBAW + SAW) wird erwartet.

Rechte und Pflichten der Stelleninhaberin bzw. des Stelleninhabers ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerberinnen und Bewerber müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß Paragraf 58 SächsHSFG erfüllen.

Bewerbungen richten Sie mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad und des Nachweises der Qualifikation für das Berufungsgebiet) in gedruckter und vorzugsweise elektronischer Form (eine einzige pdf-Datei) bitte bis 30. August an:

Universität Leipzig
Dekanin der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften
Frau Prof. Dr. Rose Marie Beck
Schillerstraße 6
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

30. August 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 422 KB

Wissenschaft­liches Personal

Im wissenschaftlichen Bereich erwartet Sie ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabenspektrum. Folgende Stellen sind derzeit zu besetzen:

An der Philologischen Fakultät, Institut für Linguistik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt drei Doktorandenstellen im Rahmen einer Emmy Noether-Nachwuchsgruppe zu besetzen:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

(65 % einer Vollbeschäftigung, befristet für drei Jahre)
Vorgesehene Vergütung: 13 TV-L

Die Emmy Noether-Nachwuchsgruppe „Grammatische Stärke in Prosodischer Morphologie: Typologie und Theorie“ untersucht die Hypothese, dass die phonologische Grammatik menschlicher Sprachen auf Elementen basiert, die gradiente Aktivität haben; die Elemente können damit „stärker“ oder „schwächer“ für phonologische Prozesse sichtbar sein. Verschiedene stärke-basierte Muster in der Phonologie werden untersucht:

  • Wettbewerb zwischen phonologischen Elementen in lexikalischen Akzentsystemen,
  • Unter- und Überapplikation von phonologischen Regeln in morphologischen Tonsystemen (empirischer Schwerpunkt: Otomangisch),
  • morphologisch distinkte Fuß-Templates (empirischer Schwerpunkt: Germanisch).

Die Mitarbeitenden haben die Möglichkeit, sich mit dem Graduiertenkolleg „Interaktion grammatischer Bausteine“ zu assoziieren.


Aufgaben:

  • empirische Auswertung von typologischen Daten zu grammatischer Stärke im Bereich der Prosodischen Morphologie (Schwerpunkt in lexikalischen Akzentsystemen, Tonmorphologie und Template-Morphologie)
  • theoretische Analyse von Phänomenen grammatischer Stärke in Modellen der theoretischen Phonologie und Morphologie


Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Linguistik oder einem ähnlichen Fach
  • Hintergrund in Phonologie und theoretischer Linguistik
  • Interesse an theoretischer und typologischer Arbeit

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung (deutsch oder englisch) mit den üblichen Unterlagen (einschließlich Motivationsschreiben und zwei Arbeitsproben z. B. Abschluss- oder Seminararbeit) bevorzugt in elektronischer Form (möglichst eine PDF-Datei) unter Angabe der Kennziffer 203/2019 bis 16. September 2019 an:

Universität Leipzig
Institut für Linguistik
Frau Dr. Eva Zimmermann
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

E-Mail schreiben

Zwei Empfehlungsschreiben sollten von den Autorinnen und Autoren direkt an diese Adresse gesandt werden.

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

16. September 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 190 KB

An der Juristenfakultät, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere für Staatsrecht, Allgemeine Staatslehre und Verfassungstheorie (Prof. Dr. Arnd Uhle), ist ab dem 1. Oktober 2019 vorbehaltlich der Verfügbarkeit folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d)

(Befristet nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG, Befristungsdauer ggf. in Abhängigkeit vom verfolgten Qualifizierungsziel, 10 h/Woche)


Aufgaben:

  • Unterstützung des Lehrstuhlinhabers in Lehre und Forschung
  • Unterstützung bei der Organisation von Vortragsveranstaltungen
  • Eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation


Voraussetzungen:

  • Erste juristische Prüfung oder Erstes juristisches Staatsexamen
  • hohe Einsatzbereitschaft, Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen sowie vertiefte Kenntnisse auf dem Gebiet des Öffentlichen Rechts, insbesondere des Staatsrechts
  • Bereitschaft zur Übernahme organisatorischer Aufgaben
  • wünschenswert sind Erfahrungen mit selbständiger Mitarbeit an wissenschaftlichen Projekten

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 197/2019 bis 9. September 2019 an:

Universität Leipzig
Juristenfakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Tim Drygala
PF 120001
04081 Leipzig

E-Mail schreiben

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.


Bewerbungsfrist:

9. September 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 213 KB

An der Juristenfakultät, Professur für Öffentliches Recht, insbesondere für Staatsrecht, Allgemeine Staatslehre und Verfassungstheorie (Prof. Dr. Arnd Uhle) ist ab dem 1. Oktober 2019 vorbehaltlich der Verfügbarkeit folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

(Befristungsdauer adäquat des Qualifizierungsziels, 50 % einer Vollbeschäftigung)
Vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L


Aufgaben:

  • Dienstleistungen in Lehre und Forschung
  • Lehre (Arbeitsgemeinschaften) auf dem Gebiet des Öffentlichen Rechts
  • Mitwirkung an den Prüfungen im universitären Teil des ersten Staatsexamens
  • eigene wissenschaftliche Qualifikation, insbesondere Promotion


Voraussetzungen:

  • mindestens mit der Note vollbefriedigend abgeschlossene Erste juristische Prüfung oder Erstes juristisches Staatsexamen
  • hohe Einsatzbereitschaft, Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen sowie vertiefte Kenntnisse auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts, insbesondere des Staatsrechts
  • wünschenswert sind Erfahrungen mit der Korrektur von Klausuren und ähnlichen Studienleistungen sowie Vertrautheit mit selbständiger Mitarbeit an wissenschaftlichen Projekten

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 150/2019 bis 9. September 2019 (Fristverlängerung) an:

Universität Leipzig
Juristenfakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Tim Drygala
Burgstraße 27
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

9. September 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 512 KB

Am Universitätsrechenzentrum ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Wissenschaftliches Rechnen (m/w/d)

(Vollbeschäftigung, unbefristet)
Vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L


Das Universitätsrechenzentrum (URZ) ist der zentrale IT-Dienstleister der Universität Leipzig. Mit dem Bereich Scientific Computing (SC) unterstützt das URZ Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen Fachbereichen bei ihrer daten- und rechenintensiven Forschung. Das Angebot an Rechen- und Speicher-Infrastrukturen, wissenschaftlicher Software und Beratungsdienstleistungen soll kontinuierlich erweitert werden, um dem steigenden Bedarf Rechnung zu tragen. Hierzu suchen wir Ihre Unterstützung.

 

Aufgaben:

  • Aufbau des Bereichs Scientific Computing am Universitätsrechenzentrum Leipzig
  • Koordination und Weiterentwicklung des Dienstangebotes Scientific Computing
  • Mitarbeit in Forschungsprojekten im Bereich Scientific Computing mit Fokus auf Portierung und Performance-Optimierung
  • Wissenschaftliche Evaluation von HPC-Techniken und Administration der HPC-Umgebung
  • Abstimmung mit wissenschaftlichen Anwendern hinsichtlich Anforderungen und Umsetzungsmöglichkeiten für daten- und rechenintensive Berechnungen
  • Planung, fachliche Steuerung der Beschaffung und Koordination der Inbetriebnahme von Großgeräten für Hochleistungsrechnen
  • Mitwirkung bei der Drittmitteleinwerbung und Durchführung von Forschungsprojekten


Voraussetzungen:

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss in Informatik (Master oder Diplom)
  • Erfahrungen im Bereich wissenschaftliches Rechnen, verteiltes Rechnen bzw. High-Performance-Computing
  • Erfahrungen im Betrieb von Cluster-Infrastrukturen und HPC-Technologien, wünschenswert in den Bereichen Konfigurations- und Kapazitätsmanagement (bspw. Foreman, Ansible, Puppet), Batch- und Workload-Management-Systeme (bspw. Slurm), Parallele Filesysteme (bspw. CEPH, BeeGFS), Netzwerk (Infiniband), Virtualisierungs- und Containertechnologien (bspw. Docker)
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeiten sowie ein hohes Maß an Serviceorientierung
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • Verantwortungsbewusstsein und Entscheidungskompetenz
  • selbstständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 213/2019 bis 5. September 2019 an:

Universität Leipzig
Direktor des Universitätsrechenzentrums
Herrn Dieter Lehmann
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der Versender bzw. die Versenderin trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

05. September 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 205 KB

An der Fakultät für Physik und Geowissenschaften, Bereich Didaktik der Physik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w/d)

(50 % einer Vollbeschäftigung, befristet bis 31. Dezember 2020)
Vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L


Aufgaben:

  • Durchführung von schulpraktischen Studien und Lehrveranstaltungen in der Fachdidaktik Physik für die Studiengänge Staatsexamen Lehramt Physik
  • Mitwirkung in den Physik- und Schulphysik-Praktika und in Staatsprüfungen der Lehramtsstudiengänge Physik


Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium, 1. und 2. Staatsexamen im Lehramt Physik oder gleichwertige einschlägige Qualifikation
  • nachweisliche Erfahrungen in der schulischen Physikausbildung
  • sehr gute Kenntnisse in der Physik und ihrer Fachdidaktik
  • Bereitschaft sich in der Physikdidaktik-Ausbildung zu engagieren, sowie dafür innovative Konzepte umzusetzen und neue Lehrmethoden zu entwickeln

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 200/2019 bis 5. September 2019 (Fristverlängerung) an:

Universität Leipzig
Fakultät für Physik und Geowissenschaften
Herrn Dekan Professor Dr. Jürgen Haase
Linnéstraße 5
04103 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

05. September 2019 (Fristverlängerung)


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 215 KB

An der Fakultät für Physik und Geowissenschaften, Bereich Didaktik der Physik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w/d)

(100 % einer Vollbeschäftigung, befristet bis 31. Dezember 2020)
Vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L


Aufgaben:

  • Durchführung von Lehrveranstaltungen in der theoretischen Physik und ihren mathematischen Methoden für die Studiengänge Staatsexamen Lehramt Physik
  • Mitwirkung in Praktika und in Staatsprüfungen der Lehramtsstudiengänge Physik


Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in Physik oder Mathematik (Master / Diplom oder l. Staatsexamen Lehramt)
  • nachweisliche Erfahrungen in der universitären Lehre in Lehrveranstaltungen zur theoretischen Physik
  • sehr gute Kenntnisse in der theoretischen Physik und ihren mathematischen Methoden
  • Bereitschaft, sich in der Physik- und Mathematikausbildung in den ersten Studienjahren zu engagieren, sowie dafür innovative Konzepte umzusetzen und neue Lehrmethoden zu entwickeln

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 199/2019 bis 5. September 2019 (Fristverlängerung) an:

Universität Leipzig
Fakultät für Physik und Geowissenschaften
Herrn Dekan Professor Dr. Jürgen Haase
Linnéstraße 5
04103 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

05. September 2019 (Fristverlängerung)


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 215 KB

An der Medizinischen Fakultät, Institut für Rechtsmedizin, Abteilung für Forensische Toxikologie ist zum 1. Dezember 2019 folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

(100 % einer Vollbeschäftigung, unbefristet)
Vorgesehene Vergütung: TV-L EG 13

 

Zur Ausschreibung

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Institut für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft ist zum 23. November 2019 folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

(Vollbeschäftigung bis 31. August 2020, anschließend 75 % einer Vollbeschäftigung,
befristet bis voraussichtlich 15. Januar 2021 im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung)
Vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L


Aufgaben:

  • Übernahme von Lehraufgaben (Konzeption, Gestaltung und Organisation der Mastermodule Stadtmanagement I und II)
  • Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Forschungsvorhaben (u. a. im Projekt SURTRADE)
  • Projektbeantragung und Drittmitteleinwerbung
  • beratende Tätigkeiten innerhalb der Förderinitiative „Ab in die Mitte! – Die City-Offensive Sachsen“
  • Betreuung von Abschlussarbeiten
  • administrative Aufgaben (Pflege der Homepage, Finanzen, Kommunikation)


Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Bereichen Stadtplanung, Raumplanung, Architektur, Humangeographie, Wirtschaftswissenschaften, Stadtsoziologie oder anderer verwandter Studiengänge
  • mehrjährige Forschungs- und Lehrerfahrung im Bereich Stadt- und Regionalentwicklung
  • sehr gute Kenntnisse in empirischen Analyseverfahren sowie in der Datenauswertung und entsprechende Bereitschaft zum selbstständigen, wissenschaftlichen Arbeiten
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Engagement, Selbstständigkeit, Eigeninitiative, Umsetzungsstärke und Teamfähigkeit

Die Bewerbungsgespräche sind für den Zeitraum 16. und 17. September 2019 geplant. Bitte richten Sie sich auf eine kurzfristige Benachrichtigung ein. Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Katrin Schade.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen sowie einer Übersicht über Lehrtätigkeit, Publikationen und Forschungsprojekte unter Angabe der Kennziffer 171/2019 bis 1. September 2019 an:

Universität Leipzig
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Institut für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft
Herrn Professor Dipl.-Ing. Johannes Ringel
Grimmaische Straße 12
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

1. September 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 662 KB

An der Veterinärmedizinischen Fakultät, Klinik für Klauentiere ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

(befristet, Befristungsdauer in Abhängigkeit vom verfolgten Qualifizierungsziel; Vollbeschäftigung)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 14 TV-L

Die Klinik für Klauentiere der Universität Leipzig ist eine der fünf deutschen Universitätstierkliniken in diesem Bereich. Die Tierpatienten bestehen aus Rindern, Ziegen, Schafen sowie Neu- und Altweltkameliden.


Aufgaben:

  • Lehre und Forschung im Bereich der Klauentiermedizin
  • Mitarbeit im Klinik- und Bereitschaftsdienst unter Anleitung erfahrener Spezialisten (u.a. auch bei der Betreuung von Beständen in Milchviehbetrieben)
  • Eigene wissenschaftliche Qualifikation (z.B. Erarbeitung klinischer Studien/Fallberichte, Weiterbildung zum Fachtierarzt)


Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Veterinärmedizin
  • Approbation als Tierarzt
  • Abgeschlossene einschlägige Promotion
  • Führerscheinklasse B wünschenswert
  • Empathie fürs Nutztier
  • Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und selbständiges Arbeiten

 

Rückfragen bitte an Professor Dr. Alexander Starke (Tel.: +49 341 97-38331 oder E-Mail).

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 88/2019 bis 31. August 2019 an:

Universität Leipzig
Veterinärmedizinische Fakultät
Herrn Dekan Professor Dr. Walter Brehm
An den Tierkliniken 19
04103 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

31. August 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 204 KB

An der Universitätsbibliothek Leipzig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

(100 % einer Vollbeschäftigung, befristet für 12 Monate mit der Möglichkeit der Verlängerung für weitere 24 Monate vorbehaltlich der Mittelverfügbarkeit)
Vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Gemeinsam mit der Hochschule der Medien in Stuttgart und dem Ostasiatisches Institut der Universität Leipzig (Japanologie) führt die Universitätsbibliothek Leipzig ein Projekt zum Aufbau einer Forschungsdatenbank für japanische visuelle Medien durch. Aus unterschiedlichsten Quellen sollen Daten zu Animes, Mangas, Computerspielen und visuellen Romanen sowie den in Beziehung zu setzenden Themen, Charakteren und Rezeptionen gesammelt und mit hochmodernen graphbasierten Systemen zusammengeführt werden.
Projektbeschreibung


Aufgaben:

  • Evaluierung von Open Source Graphdatenbanken als Basis für die wissenschaftliche Datenverarbeitung
  • Automatisiertes Harvesting von Datenbanken und Websites
  • Bereitstellung von Schnittstellen und APIs zu Forschungsdaten
  • Administration von Betriebssystemen, Graphdatenbanken und wissenschaftlichen Anwendungen


Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik oder Medieninformatik (Master oder Äquivalent) oder gleichwertige einschlägige Qualifikation (dies setzt eine lang-jährige Berufserfahrung in einer der ausgeschriebenen Position vergleichbaren Tätigkeit und eine für den Masterabschluss Informatik typische Verwendungsbreite voraus)
  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Bereich Graphdatenbanken und Triplestores
  • Kenntnisse in den Bereichen Linked Data und Big Data
  • sehr gute Kenntnisse des Betriebssystems Linux

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 172/2019 bis 27. August 2019 (Fristverlängerung) an:

Universität Leipzig
Universitätsbibliothek
Herrn Direktor Prof. Dr. Ulrich Johannes Schneider
Beethovenstraße 6
04107 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

27. August 2019 (Fristverlängerung)


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 218 KB

An der Juristenfakultät, Professur für Bürgerliches Recht, Wettbewerbsrecht, Energierecht, Regulierungsrecht und Arbeitsrecht ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorbehaltlich der Stellenverfügbarkeit folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

(Befristungsdauer adäquat des Qualifizierungsziels; 50 % einer Vollbeschäftigung)
Vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L


Aufgaben:

  • Dienstleistungen in Lehre und Forschung, insbesondere Vorbereitung von Lehrveranstaltungen, Publikationen und Tagungen
  • Lehre (Arbeitsgemeinschaften) auf dem Gebiet des Zivilrechts
  • eigene wissenschaftliche Qualifikation, insbesondere Promotion


Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Erste Juristische Staatsprüfung (mindestens Note vollbefriedigend erwünscht)
  • fundierte Kenntnisse im Bürgerlichen Recht
  • Vorkenntnisse im Kartellrecht, Energierecht und/oder Arbeitsrecht sind erwünscht
  • Interesse an wissenschaftlicher Arbeit
  • Bereitschaft zur Übernahme organisatorischer Aufgaben

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 149/2019 bis zum 23. August 2019 (Fristverlängerung) an:

Universität Leipzig
Juristenfakultät
Herrn Prof. Dr. Tim Drygala
Burgstraße 27
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Verstender trägt dafür die volle Verantwortung

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

23. August 2019 (Fristverlängerung)


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 516 KB

Nichtwissen­schaftliches Personal

Um den laufenden Lehr- und Forschungsbetrieb sicherzustellen, benötigt unsere Universität nicht nur wissenschaftliches Personal. Aktuell haben wir Stellen in vielen verschiedenen Bereichen zu besetzen:

Im Dezernat Planung und Technik ist zum 01. Januar 2020 folgende Stelle zu besetzen:

Leiter des Sachgebietes Betriebstechnik (m/w/d)

(Vollbeschäftigung, unbefristet)
Vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 14 TV-L


Aufgaben:

  • personelle Führung, fachliche und organisatorische Leitung eines Sachgebietes mit ca. 100 Beschäftigten in drei Bereichen
  • Planung und Organisation der Durchführung aller Maßnahmen zur Gewährleistung der technischen Betriebs- und Verkehrssicherheit der Grundstücke, Gebäude und Räume (Betreiberverantwortung) für 240 Liegenschaften mit ca. 450.000 Quadratkilometern Nettoraumfläche unterschiedlichster Anforderungen (unter anderem Labore, Versuchstierställe, Hörsäle, Sporthallen, Schwimmhalle, Rechenzentrum, Bibliotheken)
  • Mitwirkung bei der Bauunterhaltung für Gebäude und haustechnische Anlagen in Zusammenarbeit mit dem Landesbaubetrieb
  • Planung und Organisation der Durchführung der Inspektion und Wartungen der haustechnischen Anlagen einschließlich aller Sicherheits- und Kommunikationsanlagen


Voraussetzungen:

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss in den Fachrichtungen Technische Gebäudeausrüstung, Versorgungstechnik, Elektrotechnik oder ähnlicher Fachrichtung
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung vorzugsweise als Betriebsingenieurin oder Betriebsingenieur sind von Vorteil
  • Führungserfahrung erwünscht
  • Durchsetzungskraft und sicheres Auftreten im Umgang mit Unternehmen und dem Landesbaubetrieb
  • Kenntnisse der einschlägigen Rechtsgebiete einschließlich Vergaberecht sowie Arbeitsschutzrecht
  • sehr gute IT- Kenntnisse (MS Office, Datenbanksysteme, CAFM, Gebäudeleittechnik)
  • Teamfähigkeit und kooperativer Führungsstil, selbstständige Arbeitsweise, ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein
  • sehr gutes schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Führerschein Klasse B

 

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit
  • einen Arbeitsplatz im Zentrum der pulsierenden Stadt Leipzig
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeiten und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung und die Möglichkeit, ein Job-Ticket zu erwerben

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 212/2019 bis 20. September 2019 an:

Universität Leipzig
Dezernat Planung und Technik
Herrn Titus Werner
Dezernent
Ritterstraße 24
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Der Versender bzw. die Versenderin trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

20. September 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 206 KB

An der Philologischen Fakultät/Institut für Germanistik ist ab dem 1. Dezember 2019 folgende Stelle zu besetzen:

Sekretär (m/w/d)

unbefristet, Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 6 TV-L

 

Aufgaben:

  • allgemeine Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben, insbesondere Korrespondenz und Textverarbeitung, Kommunikation über Telefon, Fax und E-Mail (auch in englischer Sprache) sowie Postbearbeitung und Raumverwaltung
  • Planung und Organisation von Dienstreisen inkl. reisekostenrechtlicher Vorprüfung und Vorbereitung der Abrechnung von Dienstreisen
  • Überwachung und Verwaltung von zugewiesenen Haushaltsmitteln
  • Bewirtschaftung von Drittmitteln (unter anderem DFG, SNF, DAAD, DFH, Sonderzuweisungen des Freistaates Sachsen, Stiftungen, Fördervereine)
  • Beschaffung und Verwaltung von Verbrauchsmaterialien, Inventarisierung
  • Vorbereitung der Einstellung und Weiterbeschäftigung studentischer und wissenschaftlicher Hilfskräfte
  • Beantragung von Lehraufträgen, Gastvereinbarungen und Werkverträgen
  • Führen von Abwesenheitslisten (Urlaub/Krankheit)
  • Öffentlichkeitsarbeit, zum Beispiel Aktualisierung der Institutshomepage, Erstellen und Gestalten von Flyern und Informationsmaterialien (Plakate, Programme, Broschüren) zur Bewerbung internationaler Tagungen und Gastvorträge, neuer Studiengänge oder Institutspartnerschaften mit germanistischen Einrichtungen im Ausland

 

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau oder Kaufmann für Bürokommunikation, vergleichbarer berufsqualifizierender Abschluss oder mindestens gleichwertige einschlägige Qualifikation
  • sichere Beherrschung der gängigen Office-Programme sowie Grundkenntnisse im Content Management System TYPO3 und Grafikdesign
    Grundkenntnisse im Haushalts- und Personalrecht, insbesondere Befristungs- und Reisekostenrecht
  • stilsicherer Umgang mit der deutschen Sprache
  • gute Englischkenntnisse (Niveau B1 des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen erwünscht), weitere Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil
  • eigenständige, strukturierte und verlässliche Arbeitsweise
  • organisatorisches Geschick und ein hohes Maß an Selbstständigkeit

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 214/2019 bis 6. September 2019 an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät
Herrn Dekan Professor Dr. Beat Siebenhaar
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss:

06. September 2019

Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 159 KB

An der Fakultät für Physik und Geowissenschaften, Institut für Geographie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Technischer Angestellter Für Lehre und Forschung (w/m/d)

(100 % einer Vollbeschäftigung, unbefristet)
Vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 10 TV-L


Aufgaben:

  • Vorbereitung und Mitwirkung bei der Durchführung von Feldforschungskampagnen im In- und Ausland
  • Beteiligung an der Durchführung von Forschungsprojekten einschließlich der Mitarbeit an der Versuchsplanung sowie der Auswertung der Ergebnisse und dem Verfassen von Berichten
  • Mitwirkung im Rahmen von Seminaren und Übungen der Studiengänge am Institut für Geographie
  • Leitung des physisch-geographischen Feldlabors einschließlich Auswahl, Einrichtung und Wartung der geophysikalischen Feldmesstechnik zur Erkundung der Oberfläche und des oberflächennahen Untergrunds (DGPS, GPR, Magnetik, ERT, Bohrplattform, limnische und terrestrische Bohrtechnik, portables hydrologisches Labor, Drohnenbefliegungen)
  • Leitung des Dunkellabors für die Aufbereitung von Lumineszenzproben sowie Einweisung in die Arbeitsschutzvorschriften und Überwachung der durchzuführenden Versuche
  • Leitung des Magnetiklabors einschließlich Durchführung von Messungen sowie Einweisung von Studierenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Applikation von Messtechnik sowie Erfassung und Plausibilitätskontrollen von Messdaten
  • Erstellung und Prüfung von Gefährdungsbeurteilungen und entsprechenden Arbeits- und Betriebsanweisungen
  • aktive analytische Zusammenarbeit mit anderen Forschungseinrichtungen
  • Wartung und Pflege der Internetpräsenz des Instituts für Geographie


Voraussetzungen:

  • abgeschlossene, einschlägige Hochschulbildung (Bachelor- bzw. entsprechender Hochschulabschluss) der Fachrichtung Geographie oder Geophysik bzw. mindestens gleichwertige, einschlägige Qualifikation mit geowissenschaftlichem Schwerpunkt
  • fundiertes Verständnis und Erfahrungen in der Anwendung geophysikalischer Prospektionstechniken
  • fundierte Kenntnisse im Bereich der Datenhaltung / Datenbereitstellung
  • ausgeprägtes Verständnis von Geoinformationssystemen (z. B. Esri-Produkte, QGIS) mit guten Anwendungskenntnissen
  • sichere Kenntnisse in Datenmodellierung und -strukturierung sowie in der Kartengestaltung
  • sehr gute Kenntnisse in der Bild- und Grafikbearbeitung
  • Führerschein Klasse B
  • Erfahrungen in der universitären Selbstverwaltung sind erwünscht
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • Erfahrungen im Umgang mit Typo3 sind von Vorteil
  • Drohnenführerschein sowie ein Führerschein für Anhänger sind von Vorteil
  • Aufgeschlossenheit für neue Techniken und Aufgabenfelder
  • selbständige Arbeitsweise
  • hohe Einsatzbereitschaft und Kreativität

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Professor Dr. Christoph Zielhofer gern zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 201/2019 bis 30. September 2019 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Physik und Geowissenschaften
Herrn Dekan Professor Dr. Jürgen Haase
Linnéstraße 5
04103 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

30. September 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 658 KB

An der Koordinierungsstelle zur Förderung der Chancengleichheit an Sächsischen Universitäten und Hochschulen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Teamassistent (m/w/d)

(100 % einer Vollbeschäftigung, unbefristet)
Vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 9 TV-L (Aufstieg nur bis Stufe 4, längere Stufenlaufzeit)


Aufgaben:

  • selbstständige administrative Organisation, Durchführung und Nachbearbeitung von wissenschaftlichen Veranstaltungen wie Konferenzen, Workshops, Gastvorträgen etc. inklusive Tagungsmaterialien, Flyer, Plakate u. a.
  • Mitarbeit bei Drittmittelanträgen, Konzepten und Berichten im Rahmen der Aufgaben der Koordinierungsstelle
  • inhaltliche und organisatorische Betreuung der Fachbibliothek
  • Mitarbeit bei der Öffentlichkeitsarbeit (Newsletter, Homepage, Social Media usw.)
  • Koordination und Bearbeitung aller verwaltungstechnischer und organisatorischer Angelegenheiten der Koordinierungsstelle inklusive Budgetüberwachung
  • Organisation und Bearbeitung von Beschaffungsvorgängen inklusive Inventarverwaltung der Koordinierungsstelle
  • Bearbeitung von Dienstreiseanträgen und Abrechnungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Koordinierungsstelle


Voraussetzungen:

  • einschlägiger berufsqualifizierender Abschluss oder mindestens gleichwertige einschlägige Qualifikation
  • einschlägige Berufserfahrung im öffentlichen Dienst, insbesondere an Hochschulen, erwünscht
  • gute Kenntnisse der Gleichstellungs- und Antidiskriminierungsarbeit an Hochschulen
  • nachgewiesene Erfahrung in der Bewirtschaftung von Haushalts- und Drittmitteln
  • Kenntnisse barrierefreier Öffentlichkeitsarbeit wünschenswert
  • stilsicherer Umgang mit der deutschen Sprache
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • sicherer Umgang mit Typo 3 oder anderen Contentmanagementprogrammen
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie sicheres Auftreten im Kontakt mit unterschiedlichen Zielgruppen
  • Organisationsstärke und Gewissenhaftigkeit

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 204/2019 bis 15. September 2019 vorzugsweise per E-Mail (in einer Datei mit max. 5 MB) an:

Universität Leipzig
Rektorin  
Prof. Dr. Beate A. Schücking
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

15. September 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 206 KB

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Institut für Wirtschaftspolitik (Prof. Dr. Gunther Schnabl) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Sekretär (m/w/d)

(50 % einer Vollbeschäftigung, unbefristet)
Vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 6 TV-L


Aufgaben:

  • allgemeine Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben auch in englischer Sprache, insbesondere Büroorganisation, Postbearbeitung, Entgegennahme von Telefonaten, Terminkoordination, Erledigung des externen und internen Schriftverkehrs, sowie selbstständige Korrespondenz bei Standardvorgängen
  • Organisation von Dienstreisen einschließlich reisekostenrechtlicher Vorprüfung und Vorbereitung der Abrechnung
  • Überwachung und Verwaltung der zugewiesenen Haushaltmittel einschließlich Drittmittel
  • Vorbereitung personalrelevanter Vorgänge
  • Beteiligung an der Organisation von Konferenzen


Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung zur bzw. zum Fachangestellten für Bürokommunikation, zur Kauffrau oder zum Kaufmann für Büromanagement bzw. zur oder Verwaltungsfachangestellten oder vergleichbarer berufsqualifizierender Abschluss
  • nachgewiesene einschlägige Berufserfahrung von Vorteil
  • stilsichere Anwendung der deutschen Sprache
  • sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen (Word, Outlook, Access, Excel, Power Point), Internetanwendungen und moderner Kommunikationstechnik
  • gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • eigenständige, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise
  • organisatorisches Geschick und Teamfähigkeit

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 202/2019 bis 15. September 2019 an:

Universität Leipzig
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Herrn Dekan Professor Dr. Uwe Vollmer
IPF 170001
04081 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

15. September 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 656 KB

Am Universitätsrechenzentrum ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Unix-Administrator (m/w/d)

(unbefristet; Vollbeschäftigung)
Vorgesehene Vergütung: bis Entgeltgruppe E11 TV-L

Das Universitätsrechenzentrum ist das Service- und Kompetenzzentrum der Universität Leipzig für Informations- und Kommunikationstechnologie (IuK). Sie verstärken die Abteilung Infrastruktur.


Aufgaben:

  • Administration und Weiterentwicklung der Basisdienste (IPAM, NAT, DNS, DHCP, Radius, Mail)
  • Automatisierung und Implementierung von Workflows
  • Log-Management, Visualisierung


Voraussetzungen:

  • Bachelorabschluss bzw. Fachhochschulabschluss Informatik oder gleichwertige einschlägige Qualifikation (dies setzt eine langjährige Berufserfahrung in einer der ausgeschriebenen Position vergleichbaren Tätigkeit und eine für den Bachelorabschluss Informatik typische Verwendungsbreite voraus)
  • vertiefte Kenntnisse im Betrieb von Radius, Kerberos, Bind, Log-Tools, IPAM-Lösungen
  • sichere Programmierkenntnisse in Perl oder Python,
  • Kenntnisse in Ansible, Puppet von Vorteil
  • MySQL- und MariaDB-Kenntnisse von Vorteil
  • nachgewiesene einschlägige Weiterbildungen erwünscht
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • selbstständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 211/2019 bis 30. August 2019 an:

Universität Leipzig
Direktor des Universitätsrechenzentrums
Herrn Dieter Lehmann
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

E-Mail schreiben


Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

30. August 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 82 KB

An der Universität Leipzig ist im Universitätsrechenzentrum bei der Geschäftsführung des Chief Information Office (CIO) zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Digitalisierungskoordinator (m/w/d)

(unbefristet; Vollbeschäftigung)
Vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L


Aufgaben:

  • Konzeption und Monitoring der gesamten Digitalisierungsstrategie der Universität sowie der zugehörigen Qualitätssicherung für alle Maßnahmen und Projekte
  • Koordination der Projekte (und ihrer Schnittstellen) zur Digitalisierung von Prozessen und Werkzeugen in Forschung, Lehre, Transfer und Verwaltung
  • Analyse bestehender und neuer Anforderungen der Digitalisierung
  • Personal- und Finanzplanung der Digitalisierungsprojekte
  • Kommunikation in den Gremien, Arbeitsgruppen und Fachbereichen der Universität; Berichterstattung im CIO
  • Abstimmung mit den Digitalisierungskoordinatoren/-innen und Beauftragten anderer Hochschulen, Mitarbeit in den relevanten hochschul- und landesübergreifenden Gremien


Voraussetzungen:

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder Äquivalent) in Wirtschaftsinformatik oder Betriebswirtschaft mit IT-Schwerpunkt oder vergleichbarer gleichwertiger Studienabschluss
  • vertiefte Kenntnisse und mehrjährige praktische Erfahrungen in der Analyse und Ausprägung von Prozessen und Strukturen, Organisationsentwicklung und Projektmanagement
  • Erfahrungen in der Hochschulverwaltung
  • umfangreiches Wissen in verschiedenen Fachgebieten (IT-Servicemanagement, Anwendungsmanagement, Personalentwicklung und Changemanagement)
  • Projektmanagement-Zertifizierung erwünscht
  • Selbständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise mit ausgeprägter Kommunikationsfähigkeit
  • Deutsch und Englisch fließend in Wort und Schrift

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 210/2019 bis 30. August 2019 an:

Universität Leipzig
Direktor des Universitätsrechenzentrums
Herrn Dieter Lehmann
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

30. August 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 81 KB

Im Geschäftsbereich des Prorektors für Bildung und Internationales ist im Rahmen eines EU-Projektes ab dem 1. Oktober 2019 folgende Stelle vorbehaltlich der Mittelbereitstellung zu besetzen:

Projektkoordinator ARQUS – Europäische Hochschulallianz (m/w/d)

(befristet bis 30. September 2022; 100% einer Vollbeschäftigung)
Vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Das in insgesamt 8 Arbeitsgruppen gegliederte Projekt zielt auf eine intensive Vernetzung der beteiligten Hochschulen auf allen Ebenen, insbesondere durch die wechselseitige Mobilität Studierender und Lehrender, durch Erfahrungsaustausch in Studium und Lehre sowie die Schaffung gemeinsamer Strukturen in Lehre, Forschung und Verwaltung.


Aufgaben:

  • Koordination aller Aktivitäten der europäischen Hochschulallianz Arqus auf lokaler Ebene
  • Vernetzung von Akteuren der Universität Leipzig
  • Konzeption, Durchführung und Evaluierung von fachübergreifenden Maßnahmen
  • Begleitung und Beratung thematischer Arbeitsgruppen
  • Mitwirkung an der Weiterentwicklung der Internationalisierungsstrategie der UL
  • Organisation von Veranstaltungen (Arbeitstreffen, Workshops)
  • Vertretung der Universität innerhalb der Allianz im In- und Ausland mit damit verbundener intensiver Reisetätigkeit
  • Mittelverwaltung und Berichterstattung
  • Kommunikation mit den Partneruniversitäten in englischer Sprache


Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Äquivalent)
  • umfassende und tiefgreifende Kenntnisse des deutschen und europäischen Hochschulraums
  • umfassende Kenntnisse des Profils der Universität Leipzig
  • vertiefte Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache (C 1)
  • hohes Maß an Eigeninitiative, zeitliche Flexibilität, Kommunikationskompetenz und Organisationsgeschick
  • Erfahrung im Projektmanagement und in der Öffentlichkeitsarbeit

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen möglichst per E-Mail (in einem PDF-Dokument) unter Angabe der Verfahrenskennziffer 209/2019 bis zum 30. August 2019 an:

Universität Leipzig
Prorektor für Bildung und Internationales
Herrn Prof. Dr. Thomas Hofsäss
Ritterstr. 26
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

30. August 2019


Download:

Stellenausschreibung
PDF ∙ 206 KB

An der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter für den Bereich IT und Medientechnik (m/w/d)

(befristet bis 31.12.2020; Vollbeschäftigung)
Vorgesehene Vergütung: bis Entgeltgruppe 9 TV-L (Aufstieg nur bis Stufe 4, längere Stufenlaufzeiten)


Aufgaben:

  • Verantwortliche Betreuung aller IT-gestützten Prozesse in Lehre, Forschung und Verwaltung der Fakultät durch aktive Mitwirkung insbesondere bei
    • Fehleranalyse und -beseitigung sowie Optimierung der eingesetzten Hard- und Softwarekomponenten der Fakultät
    • Online-Kommunikation (einschl. Öffentlichkeitsarbeit, Homepagegestaltung und -pflege)
    • Qualifizierung und Unterstützung der Nutzer bei der Bedienung und Verwendung der Softwareanwendung
    • Koordination der Problembehebung
  • Mitwirkung bei der konzeptionellen Weiterentwicklung der IT- und mediengestützten Lehre der Fakultät in Zusammenarbeit mit dem IT-Beauftragten (einschließlich der Erarbeitung und konzeptionellen Weiterentwicklung von fakultätsspezifischen Problemlösungen)
  • Einarbeitung und Anleitung von Hilfskräften


Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung zum Fachinformatiker (m/w/d) oder vergleichbare einschlägige Qualifikation
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Administration und Konzeption von Architekturen unterschiedlicher Betriebssysteme (Windows, Apple OS X und iOS, Linux erwünscht)
  • ausgeprägtes kunden- und serviceorientiertes Kommunikationsverhalten, Verantwortungsbewusstsein, Engagement und selbständiges Arbeiten
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 208/2019 bis 30. August 2019 an:

Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Frau Dekanin Prof. Simone Reinhold
Marschnerstr. 31
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

30. August 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 217 KB

An der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät ist zum 1. Oktober 2019 folgende Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter für den Bereich Medientechnik und IT (m/w/d)

(befristet bis 31.12.2020; Vollbeschäftigung)
Vorgesehene Vergütung: bis Entgeltgruppe 9 TV-L (Aufstieg nur bis Stufe 4, längere Stufenlaufzeiten)


Aufgaben:

  • Betreuung der neuen technischen Ressourcen der Fakultät, (unter anderem Video-Konferenz-Systeme, Literacy Lab, interaktive Boards und Präsentationssysteme sowie Videographiesysteme) insbesondere,
    • Fehleranalyse und -beseitigung
    • Optimierung der eingesetzten Hard- und Softwarekomponenten der Fakultät
  • Erstellung und Erweiterung von Nutzungskonzepten: Sicherung der Einhaltung von Datenschutz, Arbeits- und Brandschutz
  • Technische Assistenz bei der Nutzung der Technik in Lehre und Forschung
  • Einarbeitung und Anleitung von Hilfskräften


Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung zum Fachinformatiker (m/w/d) oder vergleichbare Qualifikation
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Videokonferenz-Technik, interaktive Präsentationstechnik und/oder Videoplattformlösungen im Bildungsbereich
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Administration und Konzeption von Architekturen unterschiedlicher Betriebssysteme (Windows, Apple OS X und iOS, Linux erwünscht)
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • selbständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 207/2019 bis 30. August 2019 an:

Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Frau Dekanin Prof. Simone Reinhold
Marschnerstr. 31
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

30. August 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 217 KB

Im Dezernat Finanzen und Personal, Sachgebiet Personalhaushalt und IT-Systembetreuung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Sachbearbeiter Personalhaushalt (m/w/d)

(100 % einer Vollbeschäftigung, befristet bis einschließlich 31. Dezember 2020)
Vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 9 TV-L (Aufstieg nur bis Stufe 4, längere Stufenlaufzeiten)


Aufgaben:

  • Überwachung verschiedener Sonderzuweisungen des Freistaates Sachsen
  • Erarbeiten von Vorschlägen zur Mittelverteilung und -verwendung
  • Mittelhochrechnung und Erstellen von Reserveprognosen
  • Kommunikation mit dem SMWK zu den Zuweisungen und deren Verwendung
  • Erzeugen und Bereitstellen von Berichten für das Rektorat


Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich oder mindestens gleichwertige Qualifikation
  • Kenntnisse einschlägiger Rechtsvorschriften (insbesondere Sächsische Haushaltsordnung, Sächsisches Haushaltsgesetz, Sächsisches Hochschulfreiheitsgesetz sowie Grundkenntnisse im Tarif- und Beamtenrecht)
  • Berufserfahrung im Bereich Mittelüberwachung von Vorteil
  • vertiefte Kenntnisse im Bereich MS Office, insbesondere MS Excel
  • stilsichere Anwendung der deutschen Sprache
  • eigenständige, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise
  • sehr gute Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Loyalität und Diskretion

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 192/2019 bis 30. August 2019 an:

Universität Leipzig
Dezernat Finanzen und Personal/SG 32
Herrn Holger Sonnenschmidt
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

30. August 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 658 KB

Im Dezernat Akademische Verwaltung, Sachgebiet Zentrale Studienberatung und Career Service ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Projektkoordinator im Projekt „Step In“ (m/w/d)

(75 % einer Vollbeschäftigung, befristet bis 31. Mai 2021 mit der Option der Verlängerung bis 28. Februar 2023)
Vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 11 TV-L

Das Projekt „Step In“, gefördert vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, beinhaltet die Unterstützung des Übergangs von (internationalen) Studierenden, Absolventinnen und Absolventen sowie Promovendinnen und Promovenden sächsischer Hochschulen in kleine und mittlere Unternehmen des Freistaats Sachsen, um dem zunehmenden Fachkräftebedarf in der Region zu begegnen.


Aufgaben:

  • eigenständige Koordinierung des Projekts im Rahmen der universitären Beteiligung am Projekt Step In mit Projektträgern und inneruniversitärem Netzwerk
  • Schaffung der Voraussetzungen für und Kontrolle der Zielerfüllung der universitären Anteile des Career Service in den Projektphasen
  • konzeptionelle Abstimmung und Zusammenarbeit mit Projektträgern und externen Projektpartnern, wie beispielsweise Hochschulen des Kammerbezirks Leipzig, Fachkräfteallianzen, Agentur für Arbeit zur Umsetzung der einzelnen Module des Projekts
  • Identifizierung, Analyse und Kategorisierung der Bedarfe der Studierenden zu Erwartungen, Interessen und Potentialen sowie inhaltlich-konzeptionelle Auswertung vorhandener Erhebungen und begleitendes Monitoring
  • Konzeption und Durchführung von Workshops von Universität und Wirtschaftsunternehmen
  • Analyse, Organisation, Ausbau und Weiterentwicklung der Vernetzung mit KMU und bestehender Angebotsformate, beispielsweise dem Jobportal der Universität Leipzig
  • Konzeption und Ausbau des Informationsaustauschs und von Beratung zwischen Unternehmen und Studierenden  
  • Kommunikation online / offline (darunter Webseitengestaltung, Informationsverbreitung via Social Media, Gestaltung von Newsletter-Beiträgen, Kontaktanbahnung durch persönliche Ansprache)
  • kontinuierliche Regulierung und Abrechnung der Mittelzuweisungen durch den Projektträger
  • Evaluation des Projekts und Erstellung der Projektberichte


Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium  
  • Kenntnisse universitärer Strukturen und Prozessen, insbesondere der Universität Leipzig
  • Kenntnisse hochschulrechtlicher Rahmenbedingungen
  • Kenntnisse der regionalen bzw. sächsischen Wirtschafts- und Arbeitswelt
  • Erfahrung in der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Erfahrung im Projektmanagement und mit Drittmittelprojekten
  • hohe soziale Kompetenz, Teamfähigkeit und Kommunikationskompetenz
  • sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse
  • sichere Kenntnisse in den gängigen MS-Office Anwendungen

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 206/2019 bis 27. August 2019 (maßgeblich für die Fristwahrung ist der Posteingangsstempel der Universität Leipzig) an:

Universität Leipzig
Dezernat Akademische Verwaltung
Frau Dezernentin Dr. M. Hagendorf
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten und adressierten Rückumschlag beilegen, erhalten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zurück, andernfalls werden diese datenschutzgerecht vernichtet. Reichen Sie daher bitte keine Originalzeugnisse ein.


Bewerbungsschluss:

27. August 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 415 KB

An der Philologischen Fakultät/Institut für Germanistik ist im Rahmen des Projektes „PROPYLÄEN – Goethes Biografica“ ab dem 1. Oktober 2019 folgende Stelle zu besetzen:

Sekretär (m/w/d)

(unbefristet, 50 % einer Vollbeschäftigung)
Vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 5 TV-L


Aufgaben:

  • allgemeine Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben einschließlich Führung der allgemeinen Korrespondenz (auch englischsprachig), Postbearbeitung, Terminkoordinierung, Entgegennahme von Telefonaten sowie Vor- und Nachbereitung von Beratungen
  • Schreibarbeiten nach Vorlage und Diktat sowie Bearbeitung der elektronischen Kommunikation
  • Verwaltung der Drittmittel
  • Planung und Organisation von Dienstreisen einschließlich reisekostenrechtlicher Vorprüfung und Abrechnungsvorbereitung
  • Pflege von Datenbanken


Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau oder Kaufmann für Bürokommunikation, vergleichbarer berufsqualifizierender Abschluss oder mindestens gleichwertige einschlägige Qualifikation
  • stilsichere Anwendung der deutschen Sprache
  • Kenntnisse in der Mittelbewirtschaftung und im Reisekostenrecht
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen (Word, Outlook, Access, PowerPoint, Excel) sowie moderner Kommunikationstechnik
  • eigenständige, zuverlässige und flexible Arbeitsweise

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 205/2019 bis 26. August 2019 an:

Universität Leipzig
Philologische Fakultät
Herrn Dekan Professor Dr. Beat Siebenhaar
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

26. August 2019


Download:

Stellenanzeige
PDF ∙ 325 KB

Hinweise zum Datenschutz

Ihre in den Bewerbungsunterlagen enthaltenen bzw. ggf. im Bewerbungsgespräch erlangten personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens für diese hier ausgeschriebene Stelle verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 11 Abs. 1 Sächsisches Datenschutzdurchführungsgesetz i. V. m. EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Verantwortlicher für das Bewerbungsverfahren ist der in dieser Ausschreibung unten angegebene Adressat der Bewerbung. Ihre personenbezogenen Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens innerhalb der Universität Leipzig weitergegeben an

  • Mitglieder der Auswahlkommission
  • die Personalverwaltung
  • die/den Gleichstellungsbeauftragte/n
  • die Schwerbehindertenvertretung und
  • ggf. den Personalrat

im Rahmen ihrer organisatorischen bzw. gesetzlichen Zuständigkeit.

Ihre personenbezogenen Daten werden spätestens sechs Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht. Nach der DS-GVO stehen Ihnen gegenüber dem Adressaten der Bewerbung bei Vorliegen der entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu: Auskunftsrecht (Art. 15 DS-GVO), Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DS-GVO); Datenlöschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) und Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO). Bei Fragen können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten der Universität Leipzig (dienstansässig: Augustusplatz 10, 04109 Leipzig) wenden. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Sächsischen Datenschutzbeauftragten.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Universität Leipzig als Arbeitgeberin

mehr erfahren

Struktur der Universität Leipzig

mehr erfahren

Öffentliche Ausschreibungen

mehr erfahren
zum Seitenanfang