Professuren und Leitungs­personal

Als attraktive Lehr- und Forschungsstätte sind wir bestrebt, die besten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an unsere Universität zu holen. Hier finden Sie alle vakanten Stellen für Hochschullehrende und leitende Angestellte:

An der Fakultät für Mathematik und Informatik ist zum 1. April 2021 folgende Stelle zu besetzen:

Juniorprofessur „Statistik“ (W1)


Aufgaben:

Von der künftigen Stelleninhaberin bzw. von dem künftigen Stelleninhaber werden erwartet:

  • hohes Engagement in der Lehre und der Betreuung von Studierenden,
  • erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln sowie die
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit bestehenden Arbeitsgruppen am Mathematischen Institut sowie dem Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften.


Anforderungen:

Gesucht wird eine Nachwuchswissenschaftlerin bzw. ein Nachwuchswissenschaftler mit einem eigenständigen Forschungsprofil auf einem aktuellen Gebiet der mathematischen Statistik. Die ausgezeichnete Forschungstätigkeit soll durch Publikationen in führenden Zeitschriften nachgewiesen sein.

Lehrerfahrungen werden vorausgesetzt.

Die Juniorprofessur ist als Qualifikationsstelle zu verstehen. Die Ausschreibung richtet sich daher an Bewerber/-innen, die eine Promotion mit herausragender Qualität (mindestens magna cum laude) abgeschlossen haben, eine weitere Qualifikation anstreben und nicht über eine abgeschlossene Habilitation verfügen. Sofern vor oder nach der Promotion eine Beschäftigung als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in und/oder als wissenschaftliche Hilfskraft erfolgt ist, sollten Promotion- und Beschäftigungsphase zusammen nicht mehr als sechs Jahre betragen haben.


Unser Angebot:

Die Juniorprofessur ist zunächst auf drei Jahre befristet. Eine Verlängerung auf insgesamt sechs Jahre erfolgt im Falle erfolgreicher Zwischenevaluation gemäß der Ordnung für das Verfahren zur Zwischenevaluation von Juniorprofessorinnen bzw. Juniorprofessoren an der Universität Leipzig (Zwischenevaluationsordnung –ZEvaO).

Rechte und Pflichten des/der Stelleninhabers/-in ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerberinnen bzw. Bewerber müssen die Einstellungs- und Ernennungsvoraussetzungen gemäß § 63 SächsHSFG erfüllen.

Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad) in gedruckter oder elektronischer Form (eine einzige pdf-Datei) bitte bis 30. November 2020 an:

Universität Leipzig
Dekan der Fakultät für Mathematik und Informatik
Herrn Prof. Dr. Martin Middendorf
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.


Bewerbungsschluss:

30. November 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 172 KB

An der Fakultät für Lebenswissenschaften der Universität Leipzig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen:

W3-Professur Biochemische Zelltechnologie

(Nachfolge Prof. Dr. Andrea Robitzki)

Wissenschaftliches Umfeld:

Gesucht wird eine ausgezeichnete Wissenschaftlerin bzw. ein ausgezeichneter Wissenschaftler mit Expertise im Bereich der anwendungsorientierten Biotechnologie eukaryotischer Zellen. Erwünschte Schwerpunkte sollten die Gebiete der biochemischen Mikrofluidik/Mikrosynthese, der Einzelzellanalytik, der Biosensorik oder der zellulären Chip-Technologie umfassen. Eine Passfähigkeit zur Forschergruppe FOR 2177 „Integrierte chemische Mikrolaboratorien“ und zum „Biomedizinisch-biotechnologischen Zentrum (BBZ)“ ist Voraussetzung.


Aufgaben:

Das Arbeitsprogramm soll dabei das fakultäre Zentrum für Molekulare Wechselwirkungen in Biomedizin und Biotechnologie (C-MIBB) und das strategische Forschungsfeld „Nachhaltige Grundlagen für Leben und Gesundheit“ der Universität Leipzig mit dem Profilforschungsbereich „Molekulare und zelluläre Kommunikation in Therapie und Diagnostik“ ergänzen.

Die Professur wird in der Lehre die Fachgebiete Zelltechnologie, Zellgenetik und Biochemie in den Studiengängen B. Sc./M. Sc. Biochemie und Biologie vertreten (Lehrveranstaltungen im B. Sc. finden in deutscher Sprache statt). Zudem wird eine aktive Mitarbeit bei der akademischen Selbstverwaltung innerhalb des Institutes für Biochemie und der Fakultät für Lebenswissenschaften erwartet.


Anforderungen:

Erwartet werden internationale Sichtbarkeit, Publikationen in hochrangigen Journalen mit Peer Review, Erfolge bei der Einwerbung kompetitiver Drittmittel und ein hohes Engagement in der universitären Lehre.


Unser Angebot:

Rechte und Pflichten der Stelleninhaberin bzw. des Stelleninhaber ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerberinnen bzw. Bewerber müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.

Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad) in gedruckter Form bitte bis 20. November 2020 an:

Universität Leipzig
Dekan der Fakultät für Lebenswissenschaften
Herrn Prof. Marc Schönwiesner
Talstraße 33
04103 Leipzig

E-MAIL SCHREIBEN

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Bewerbungsschluss:

20. November 2020

Download:

STELLENANZEIGE
PDF 133 KB

An der Juristenfakultät ist zum 1. April 2021 folgende Professur zu besetzen:

W3-Professur Strafrecht, Strafprozessrecht und ein Nebengebiet

(Nachfolge von Prof. Dr. Hendrik Schneider)

Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber vertritt die Fächer Strafrecht, Strafprozessrecht und ein Nebengebiet in Forschung und Lehre. Es wird eine Lehrtätigkeit in den Fächern Kriminologie und Strafvollzugsrecht erwartet. Erwünscht ist, dass sie bzw. er einen wissenschaftlichen Schwerpunkt auf empirische Forschung im Strafrecht legt. Ferner werden die Bereitschaft zur Übernahme von Aufgaben im Schwerpunktbereich „Kriminalwissenschaften“und im Graduiertenzentrum der Research Academy Leipzig sowie die Einwerbung von DFG-Mitteln erwartet. Eine Beteiligung am Forschungsprofilbereich „Riskante Ordnungen – Contested Order“ ist erwünscht.

Rechte und Pflichten der Stelleninhaberin bzw. des Stelleninhabers ergeben sich aus dem Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS). Die Bewerberinnen bzw. Bewerber müssen die Berufungsvoraussetzungen gemäß § 58 SächsHSFG erfüllen.

Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad und des Nachweises der Qualifikation für das Berufungsgebiet) in gedruckter oder elektronischer Form (eine einzige pdf-Datei) bitte bis 15. November 2020 an:

Universität Leipzig
Dekan der Juristenfakultät
Herrn Prof. Dr. Tim Drygala
Burgstraße 27
04109 Leipzig

E-MAIL SCHREIBEN

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Bewerbungsschluss

15. November 2020

Download

STELLENANZEIGE
PDF 70 KB

An der Medizinischen Fakultät ist zum 1. Dezember 2020 am Institut für Wirkstoffentwicklung folgende Stelle zu besetzen:

W1-Juniorprofessur für die Entwicklung von Antikörpern und Impfstoffen (mit Tenure Track auf W2)

Kennziffer P 1/2020

Zur Stellenanzeige

An der Juristenfakultät ist zum 1. April 2021 folgende durch das Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Tenure-Track-Programm) geförderte Professur zu besetzen:

W1-Juniorprofessur Staats- und Verwaltungsrecht mit Schwerpunkt Recht der Politik (mit Tenure Track auf W3)

Die künftige Stelleninhaberin bzw. der künftige Stelleninhaber soll in Forschung und Lehre im Staats- und Verwaltungsrecht ausgewiesen sein und idealerweise schon einen Schwerpunkt im Recht der Politik vorweisen können. Zu den Aufgaben der Stelleninhaberin bzw. des Stelleninhabers gehören neben der grundständigen Lehre in den genannten Fächern die Forschung zum Recht der Politik. Die Denomination bezieht sich nicht nur auf die Ebene des offenen Nationalstaates, sondern auch auf die Ebenen der Europäischen Union und der internationalen Zusammenarbeit. Dabei wird vorausgesetzt, dass die künftige Stelleninhaberin bzw. der künftige Stelleninhaber sich interdisziplinär in das strategische Forschungsfeld „Veränderte Ordnungen in einer globalisierten Welt“ der Universität Leipzig einbringt und mit dem „Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt“, dem „Institut für Recht und Politik“ und dem „Institut für Grundlagen des Rechts“ zusammenarbeitet. Erwünscht sind erste Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln.

Die Tenure-Track-Professur ist zunächst auf drei Jahre befristet. Eine Verlängerung auf insgesamt sechs Jahre erfolgt im Falle erfolgreicher Zwischenevaluation gemäß der Ordnung für das Verfahren zur Zwischenevaluation von Juniorprofessor_innen an der Universität Leipzig (Zwischenevaluationsordnung –ZevaO). Spätestens im fünften Jahr nach Dienstantritt erfolgt eine Tenure-Evaluation gemäß der Ordnung über Ausgestaltung, Verlauf und Evaluation von Tenure-Track-Professuren an der Universität Leipzig (Tenure-Track-Ordnung - TTO). Grundlage des Evaluationsverfahrens bildet eine zu Dienstantritt einvernehmlich geschlossene Evaluationsvereinbarung, in der die Entwicklungsziele und Erwartungen an die individuellen Leistungen der Professorin bzw. des Professors in den Kategorien Forschung, Lehre, Wissenstransfer sowie akademisches und außeruniversitäres Engagement verbindlich festgeschrieben sind.

Nach erfolgreicher Tenure-Evaluation erfolgt die Berufung auf eine unbefristete W3-Professur gemäß § 59 Abs. 2 Sächsisches Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) ohne erneute Stellenausschreibung.

Die dienstrechtliche Stellung sowie Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus §§ 63, 64, 70 SächsHSFG und der Sächsischen Dienstaufgabenverordnung (DAVOHS).

Die Tenure-Track-Professur ist als Qualifikationsstelle zu verstehen. Die Ausschreibung richtet sich daher insbesondere an Bewerberinnen bzw. Bewerber, die eine Promotion mit herausragender Qualität (mindestens magna cum laude) abgeschlossen haben, eine weitere Qualifikation anstreben und nicht über eine abgeschlossene Habilitation verfügen. Sofern vor oder nach der Promotion eine Beschäftigung als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter und/oder als wissenschaftliche Hilfskraft erfolgt ist, sollten Promotions- und Beschäftigungsphase zusammen nicht mehr als sechs Jahre betragen haben. Hiervon bleiben Verlängerungen nach dem Gesetz über befristete Arbeitsverträge in der Wissenschaft unberührt.

Die Ausschreibung richtet sich an Bewerberinnen bzw. Bewerber in einer frühen Karrierephase, die nach der Promotion die Universität gewechselt haben oder mindestens zwei Jahre außerhalb der Universität Leipzig wissenschaftlich tätig waren. Ihre Promotion soll längstens vier Jahre zurückliegen.

Die Universität Leipzig legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie mit den üblichen Unterlagen (unter Beifügung einer Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und der akademischen Lehrtätigkeit einschließlich vorhandener Nachweise zu Evaluationen, einer beglaubigten Kopie der Urkunde über den höchsten erworbenen akademischen Grad) in gedruckter und elektronischer Form (eine einzige pdf-Datei) bitte bis zum 30. Oktober 2020 an:

Universität Leipzig
Dekan der Juristenfakultät
Herrn Prof. Dr. Tim Drygala
04081 Leipzig

E-MAIL SCHREIBEN

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.


Bewerbungsschluss

30. Oktober 2020

Download

STELLENANZEIGE
PDF 131 KB

Im Dezernat Akademische Verwaltung – Sachgebiet Zentrale Studienberatung und Career Service – ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen.

LEITER (M/W/D) DER ZENTRALEN STUDIENBERATUNG UND DES CAREER SERVICE

unbefristet, 100 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 14 TV-L


Aufgaben:

  • personelle Führung, fachliche und organisatorische Leitung des Sachgebietes Zentrale Studienberatung und Career Service
  • Initiierung und Leitung von Projekten, insbesondere in den Bereichen Transfer (CS) und Studienerfolg
  • Weiterentwicklung und Umsetzung des zentralen, mehrstufigen, studienbegleitenden Konzeptes der Studienberatung und des Studierendenmarketings
  • Beratung der dezentralen Einrichtungen der Universität in allen einschlägigen Angelegenheiten der Studierendenberatung    
  • Vertretung des Aufgabenbereichs „Beratung“ und „Career Service“ gegenüber Bildungs- und Beratungseinrichtungen innerhalb und außerhalb der Universität, Mitwirkung in inner- und außeruniversitären Gremien und Netzwerken
  • individuelle Beratung von Studierenden und Absolventen in grundsätzlichen, das Studium betreffenden Angelegenheiten


Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Äquivalent), Promotion erwünscht
  • einschlägige Erfahrung in der Personalführung, Personalplanung und Personalentwicklung
  • fundierte Kenntnisse der relevanten rechtlichen Grundlagen
  • umfassende Kompetenzen und Erfahrungen in folgenden Bereichen: Moderation und Konfliktbewältigung; Projektorganisation und Projektleitung; Beratung und Beratungsmethoden; allgemeine und fachspezifische Voraussetzungen für ein Studium, Bewerbungs- und Zulassungsverfahren, grundlegende Anforderungen in den Studiengängen, Fachwechsel und Studienabbruch, Möglichkeiten eines Wieder- bzw. Neueinstiegs in das Studium z.B. nach beruflicher Tätigkeit; Studiensituation und -möglichkeiten an den deutschen Hochschulen und Alternativen zum Studium
  • sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Kommunikation und der Öffentlichkeitsarbeit
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • hohe soziale und kommunikative Kompetenz, ausgeprägte Bereitschaft zur Zusammenarbeit im Team
  • serviceorientierte, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 330/2020 bis 28. Oktober 2020 (maßgeblich für die Fristwahrung ist der Posteingangsstempel der Universität Leipzig) an:

Universität Leipzig
Dezernat Akademische Verwaltung
Frau Dezernentin Dr. M. Hagendorf
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten und adressierten Rückumschlag beilegen, erhalten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zurück, andernfalls werden diese datenschutzgerecht vernichtet. Reichen Sie daher bitte keine Originalzeugnisse ein.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungschluss:

28. Oktober 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 159 KB

Wissenschaft­liches Personal

Im wissenschaftlichen Bereich erwartet Sie ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabenspektrum. Folgende Stellen sind derzeit zu besetzen:

An der Juristenfakultät, Institut für Energie- und Regulierungsrecht, ist zum 1. Februar 2021 folgende Stelle zu besetzen:

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)

Befristung in Abhängigkeit von der Qualifizierungsplanung, vorgesehen 1 Jahr, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

 

Aufgaben

  • Dienstleistungen in Lehre und Forschung, insbesondere Vorbereitung von Lehrveranstaltungen, von Publikationen und Tagungen
  • eigene wissenschaftliche Qualifikation, insbesondere Promotion

 

Voraussetzungen

  • mindestens mit der Note vollbefriedigend abgeschlossene Erste Juristische Staatsprüfung
  • fundierte Kenntnisse im Bürgerlichen Recht
  • Vorkenntnisse im Kartellrecht, Energierecht und/oder Regulierungsrecht sind erwünscht
  • Interesse an wissenschaftlicher Arbeit
  • Bereitschaft zur Übernahme organisatorischer Aufgaben

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 347/2019 bis zum 30. November 2020 an:

Universität Leipzig
Juristenfakultät
Lehrstuhl Prof. Mohr
Burgstraße 21
04109 Leipzig

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerbungsschluss

30. November 2020

 

Download

Stellenanzeige
PDF 80 KB

An der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Regionalwissenschaften, Ägyptologisches Institut/Ägyptisches Museum – Georg Steindorff – ist ab dem 1. April 2021 vorbehaltlich der Stellenverfügbarkeit folgende Stelle zu besetzen:

AKADEMISCHER ASSISTENT (M/W/D)

zunächst befristet für 3 Jahre mit Verlängerungsmöglichkeit um weitere 3 Jahre, 100 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L/ Besoldungsgruppe W1

Aufgaben und dienstrechtliche Stellung einschließlich Befristung und Verlängerungsvoraussetzungen ergeben sich aus §§ 72, 73 Sächsisches Hochschulfreiheitsgesetz. Ein Beamtenverhältnis auf Zeit ist bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen möglich. Für ein Beschäftigungsverhältnis gelten die Befristungsregelungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG).

 

Aufgaben

  • Erwerb einer zusätzlichen wissenschaftlichen Qualifikation (Habilitation)
  • Dienstleistungen in der Lehre im Umfang von 4 SWS
  • Beteiligung an Forschungs- und Publikationsprojekten der Professur
  • Unterstützung der Drittmitteleinwerbung des Instituts
  • Engagement in der Außenrepräsentation von Institut und Museum
  • Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung; Betreuung der Bibliothek und Instituts-homepage; Organisation von Vorträgen, Tagungen und Exkursionen

 

Voraussetzungen

  • herausragende Promotion auf dem Gebiet der Ägyptologie (mindestens magna cum laude)
  • Bereitschaft zur Habilitation im Fach Ägyptologie
  • Schwerpunkt auf der ägyptischen Philologie inklusive Kursivschriften (neben Mittelägyptisch mindestens eine weitere Sprachstufe)
  • Textpubli¬kationen und Veröffentlichungen zu kulturhistorischen Themen
  • hohe Teamfähigkeit und Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit dem Ägyptischen Museum und der Arbeitsstelle „Strukturen und Transformation des Wortschatzes der ägyptischen Sprache“ (SAW)
  • Erfahrung in der universitären Lehre und Verwaltung erwünscht

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 349/2020 bis 20. November 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Geschichte, Kunst- und Regionalwissenschaften
Frau Dekanin Prof. Dr. Rose Marie Beck
Schillerstraße 6
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerbungsschluss

20. November 2020

 

Download

Stellenanzeige
PDF 193 KB

An der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie/Institut für Politikwissenschaft ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen.

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)

Befristung auf der Basis des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes in Abhängigkeit von der Qualifizierungsplanung, vorgesehen für 2 Jahre
50% einer Vollbeschäftigung, vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L


Aufgaben:

  • wissenschaftliche Mitarbeit im Projekt „The start of a beautiful friendship?“ – Comparative study of German and Israeli school NGO interactions across different socio-economic strata“ (Projektleiterin: Prof. Dr. Nina Kolleck)
  • eigene Weiterqualifizierung (Promotion)
  • Erhebung und Analyse von Daten zu zivilgesellschaftlichen Organisationen in Schulen
  • Mitwirkung an Präsentationen, Drittmittelanträgen und Veröffentlichungen
  • Mitwirkung an weiteren projektrelevanten Tätigkeiten


Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master, Staatsexamen) im Bereich Politikwissenschaft, Lehramt, Erziehungswissenschaft, Soziologie, Kulturwissenschaft oder einer vergleichbaren Disziplin
  • Kenntnisse im Bereich der qualitativen und/oder quantitativen Sozialforschung
  • gute EDV-Kenntnisse
  • Erfahrungen im Themengebiet des Projekts, insbesondere zu NGOs oder Stiftungen, Global oder European Citizenship Education, Bildungsnetzwerke oder Bildungspolitik, Rolle zivilgesellschaftlicher Akteurinnen bzw. Akteuren oder Stiftungen in Schul- oder Bildungssystemen (bestenfalls in Europa)
  • Erfahrungen in der eigenständigen Analyse empirischer Daten
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • sehr gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch
  • zuverlässige und eigenständige Arbeitsweise
  • sehr gute Präsentationsfähigkeiten

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Johannes Schuster (E-Mail) gern zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer 329/2020 bis 15. November 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie
Frau Dekanin Prof. Dr. Astrid Lorenz
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

15. November 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 170 KB

An der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät/ Institut für Förderpädagogik/ Arbeitsbereich Pädagogik im Förderschwerpunkt Lernen ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

LEHRKRAFT FÜR BESONDERE AUFGABEN (M/W/D) [BEREICH: PÄDAGOGIK IM FÖRDERSCHWERPUNKT LERNEN]

unbefristet, Vollbeschäftigung (teilbar in zweimal 50 % einer Vollbeschäftigung)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 20 SWS im Rahmen des Studienganges Lehramt Sonderpädagogik, Pädagogik im Förderschwerpunkt Lernen einschließlich der Abnahme von Prüfungen sowie der Betreuung Schulpraktischer Studien in diagnostischen Fallstudien
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Lehramt Sonderpädagogik, Förderschwerpunkt Lernen
  • Zweites Staatsexamen im Lehramt sowie einschlägige berufspraktische Erfahrung erwünscht
  • einschlägige Lehrerfahrung im Hochschulbereich auf den Gebieten der allgemeinen sonderpädagogischen Diagnostik, der Diagnostik im Förderschwerpunkt sowie der Beratung (inklusive der Beratung in multiprofessionellen Teams)
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • Kenntnis des wissenschaftlichen Diskurses in der Pädagogik im Förderschwerpunkt
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen - inklusive eines thematisch sortierten, kommentierten Verzeichnisses aller bisher gehaltenen Lehrveranstaltungen - unter Angabe der Kennziffer 340/2020 bis 4. November 2020 an:

Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Frau Dekanin Prof. Dr. Brigitte Latzko
Marschnerstraße 31
04109 Leipzig

e-mail schreiben

(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss

4. November 2020

Download

Stellenanzeige
PDF 92 KB

An der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät/ Institut für Förderpädagogik/ Arbeitsbereich Pädagogik im Förderschwerpunkt Lernen ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w/d) [Pädagogik im Förderschwerpunkt Lernen]

unbefristet, Vollbeschäftigung (teilbar in zweimal 50 % einer Vollbeschäftigung)
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L


Aufgaben:

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 20 SWS im Rahmen des Studienganges Lehramt Sonderpädagogik, Pädagogik im Förderschwerpunkt Lernen einschließlich der Abnahme von Prüfungen sowie der Betreuung Schulpraktischer Studien in diagnostischen Fallstudien
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden


Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Lehramt Sonderpädagogik, Förderschwerpunkt Lernen
  • Zweites Staatsexamen im Lehramt sowie einschlägige berufspraktische Erfahrung erwünscht
  • einschlägige Lehrerfahrung im Hochschulbereich
  • Modelle und Theorien der Förderung im Förderschwerpunkt
  • didaktische Modelle der inklusiven und segregierenden Unterrichtung im Förderschwerpunkt.
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • Kenntnis des wissenschaftlichen Diskurses in der Pädagogik im Förderschwerpunkt Lernen,
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen- inklusive eines thematisch sortierten, kommentierten Verzeichnisses aller bisher gehaltenen Lehrveranstaltungen - unter Angabe der Kennziffer 341/2020 bis 4. November 2020 an:

Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Frau Dekanin Prof. Dr. Brigitte Latzko
Marschnerstraße 31
04109 Leipzig

e-mail schreiben

(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

4. November 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 92 KB

An der Veterinärmedizinischen Fakultät – Institut für Veterinär-Pathologie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen.

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)

befristet für 12 Monate, 25% einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 14 TV-L

Das Institut für Veterinär-Pathologie bietet eine 12-monatige Internship-Position als Ausgangspunkt für die partielle Qualifikation im Rahmen der Weiterbildung des „European College of Veterinary Pathologists (ECVP)“ zur Entwicklung grundlegender Fähigkeiten in der veterinärpathologischen Diagnostik und Lehre im Umfeld eines motivierten Teams von Veterinärpatholog*innen und eines strukturierten ECVP-Weiterbildungsprogramms.
Der/die erfolgreiche Kanditat*in kann die Position gegebenenfalls als orientierenden Ausgangspunkt für die Entwicklung und Einbindung in ein nachfolgendes, wissenschaftliches Projekt im Rahmen einer Promotion zum Dr. med. vet. und gegebenenfalls Teilnahme an einer darauffolgenden ECVP-Residency zur vollständigen Vorbereitung auf das ECVP-Examen zu nutzen.


Aufgaben:

  • eigenständige Durchführung von Sektionen, histopathologischen Untersuchungen von Biopsien und Erstellung von Befundberichten unter der Supervision eines Senior-Pathologen
  • Teilnahme an einem auf das erfolgreiche Bestehen des ECVP-Examens ausgerichteten, strukturierten Weiterbildungsprogramm, das sämtliche prüfungsrelevante Teile, einschließlich Trainingseinheiten zur Makroskopie, Histopathologie, Allgemeinen Pathologie und einen Journal Club beinhaltet.
  • enge Interaktion mit Studierenden der Veterinärmedizin bei der täglichen Arbeit sowie der Mitbetreuung von Lehrveranstaltungen.


Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Veterinärmedizin
  • Approbation als Tierarzt/Tierärztin mit Interesse an der Veterinärpathologie
  • körperliche Eignung zur Arbeit mit Infektionserregern der Risikogruppe 2 und 3 nach Biostoffverordnung
  • ausgezeichnete Deutschkenntnisse in Wort und Schrift für die Kommunikation mit unseren Kunden, die Erstellung von Befundberichten und Mitarbeit in der studentischen Lehre
  • Interesse für ein nachfolgendes, wissenschaftliches Promotionsprojekt
  • Interesse für eine nachfolgende Residency zur Erlangung der ECVP-board-Zertifizierung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 343/2020 bis 2. November 2020 an:

Universität Leipzig
Veterinärmedizinische Fakultät
Herrn Dekan Professor Dr. Dr. Thomas Vahlenkamp
An den Tierkliniken 19
04103 Leipzig

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

2. November 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 151 KB

In der Ethikkommission der Medizinischen Fakultät ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. Assistent der Geschäftsführung (m/w/d)

Kennziffer 6373

zur Stellennzeige

An der Juristenfakultät, Professur für Öffentliches Recht, insbesondere Europarecht, Völkerrecht, Migrationsrecht und Rechtsvergleichung (Prof. Dr. Mattias Wendel) ist ab dem 1. Januar 2021 oben genannte Stelle zu besetzen.

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)

Befristung in Abhängigkeit von der Qualifizierungsplanung, vorgesehen 2 Jahre, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L


Aufgaben:

  • Dienstleistungen in Forschung und Lehre, Unterstützung des Lehrstuhlinhabers
  • Lehre auf dem Gebiet des Öffentlichen Rechts
  • Mitwirkung an den Prüfungen im universitären Teil der Ersten Juristischen Prüfung
  • eigene wissenschaftliche Qualifikation, insbesondere Promotion
  • Beteiligung an der Lehrstuhlverwaltung, u.a. Tagungsorganisation


Voraussetzungen:

  • mindestens mit der Note vollbefriedigend abgeschlossene Erste Juristische Prüfung
  • eine thematisch einschlägige Seminararbeit mit möglichst „gut“ oder „sehr gut“
  • vertiefte Kenntnisse auf dem Gebiet des Europarechts und/oder Migrationsrechts
  • Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, Eigenständigkeit und Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen
  • sehr gute fachspezifische Englischkenntnisse, möglichst auch solide Französischkenntnisse

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 336/2020 bis 28. Oktober 2020 an:

Universität Leipzig
Juristenfakultät
Prof. Dr. Mattias Wendel
– z. Hd. Frau Martina Schmidt –
Burgstraße 21
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

28. Oktober 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 211 KB

An der Sportwissenschaftlichen Fakultät / Institut für Sportpädagogik und Sportpsychologie ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Sportpsychologie (m/w/d)

unbefristet
50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L


Aufgaben:

  • Lehraufgaben im Umfang von 4 SWS im Rahmen des Studienganges Lehramt im Fach Sport
  • Abnahme von Prüfungen inkl. Staatsexamensprüfungen und Betreuung von Abschlussarbeiten
  • Mitarbeit bei der Planung, Beantragung, Durchführung, Auswertung und Veröffentlichung von Forschungsprojekten
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung und Betreuung von Studierenden


Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (vorzugsweise Lehramt) auf dem Gebiet der Sportwissenschaft oder Psychologie
  • einschlägige Lehrerfahrung im Hochschulbereich
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • Teamfähigkeit, Kooperationsbereitschaft, Verlässlichkeit und Selbstmanagement
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie in der Nutzung neuer Medien

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 335/2020 bis 30. Oktober 2020 an:

Universität Leipzig
Sportwissenschaftliche Fakultät
Herrn Dekan Prof. Dr. Gregor Hovemann
Jahnallee 59
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

30. Oktober 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 91 KB

An der Juristenfakultät, Professur für deutsches und ausländisches Strafrecht, Strafprozessrecht, Wirtschafts- und Medienstrafrecht (Prof. Dr. Elisa Hoven), ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Befristung entsprechend Qualifizierungsplanung, vorgesehen 2 Jahre
50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L


Aufgaben:

  • Unterstützung der Professurinhaberin in Lehre und Forschung
  • Lehre (Arbeitsgemeinschaften) auf dem Gebiet des Strafrechts
  • Mitwirkung an den Prüfungen im universitären Teil der Ersten Juristischen Prüfung
  • eigene wissenschaftliche Qualifikation, insbesondere Promotion in den Bereichen Strafrecht, Wirtschafts- oder Medienstrafrecht (sofern bereits Ideen für ein Promotionsthema vorhanden sind, diese bitte in der Bewerbung angeben)


Voraussetzungen:

  • Erste Juristische Prüfung (mindestens mit Prädikat „vollbefriedigend“)
  • Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen sowie vertiefte Kenntnisse auf dem Gebiet des Strafrechts
  • Erfahrungen mit der Korrektur von Klausuren und ähnlichen Studienleistungen sowie Vertrautheit mit selbstständiger Mitarbeit an wissenschaftlichen Projekten wünschenswert
  • hohe Einsatzbereitschaft, Fähigkeit zum gründlichen und selbstständigen Arbeiten
  • Bereitschaft zur Übernahme organisatorischer Aufgaben

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, bevorzugt per E-Mail, unter Angabe der Kennziffer 321/2020 bis 27. Oktober 2020 (Fristverlängerung) an:

Universität Leipzig
Juristenfakultät
Herrn Dekan Professor Dr. Tim Drygala
04081 Leipzig

e-mail schreiben

(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

27. Oktober 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 151 KB

An der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Institut für Analytische Chemie ist ab dem 1. August 2021 folgende Stelle zu besetzen:

WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)

unbefristet, Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Die Tätigkeit ist im Bereich der NMR-Spektroskopie eingeordnet. Das Labor verfügt über eine solide Ausstattung an modernen Festkörper-NMR-Spektrometern (Bruker Avance Neo 600, Bruker Avance III 400WB, Bruker Avance Neo 400, Bruker Avance Neo 200WB) sowie über spezielle Lichtquellen, eine MRI-Konsole und ein EPR-Gerät. Der Forschungsschwerpunkt liegt in Anwendung und Entwicklung von Festkörper-NMR auf biomolekulare Fragestellungen mit einem Fokus auf Photorezeptoren und photosynthetischen Proteinen.
Der zukünftige Stelleninhaber (m/w/d) wird für den technischen Betrieb dieses NMR-Labors verantwortlich sein und als wissenschaftlicher Ansprechpartner (m/w/d) den Nutzern (m/w/d) zur Verfügung stehen. Es wird ausdrücklich erwartet, dass der Stelleninhaber (m/w/d) eigenständige wissenschaftliche Untersuchungen durchführt.


Aufgaben

  • verantwortliche Betreuung der vorhandenen Spektrometerausstattung
  • Pflege und Ausbau der optischen NMR-Infrastruktur (Hardware, Software, Datenverwaltung) sowie fortlaufende Durchführung von Experimenten
  • wissenschaftliche Mitarbeit im Rahmen von laufenden Projekten zu Photorezeptoren und Photosynthese mit Hilfe von oftmals mehrdimensionaler Festkörper-NMR-Spektroskopie teilweise mit Belichtung im Magneten sowie Koordination und Finanzmanagement von Projekten
  • Implementierung und Entwicklung neuer Pulssequenzen
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Publikationen und Anträgen
  • Lehrtätigkeit (zum Beispiel Übernahme von Seminaren im Bereich Spektroskopie und NMR)
  • Betreuung von Abschlussarbeiten
  • Einführung von Mitarbeitern und externen Nutzern in NMR-Experimente
  • Durchführung von Wartung und Reparaturen sowie Pflege der Kontakte mit den Herstellerfirmen
  • Management der Messzeitvergabe sowie Nutzerbetreuung
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung


Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einer relevanten naturwissenschaftlichen Fachrichtung
  • Promotion und mehrjährige Postdoc-Erfahrung auf dem Gebiet der Festkörper-NMR
  • sehr gute Kenntnisse moderner NMR-Spektroskopie sowie die Fähigkeit zur Entwicklung neuer Pulsprogramme
  • gute Kenntnisse der Hardware von Spektrometern und Probenköpfen; Erfahrungen mit Kryo-Technik sind wünschenswert
  • Interesse an und Erfahrungen mit biologischen Festkörper-NMR-Anwendungen sind erforderlich; Erfahrungen mit Bruker-Spektrometern sind wünschenswert
  • Erfahrung in der Antragstellung von Drittmittelprojekten sind wünschenswert
  • gute Computerkenntnisse (Netzwerkadministration)
  • gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten
  • Serviceorientierte Arbeitseinstellung sowie Interesse an fortwährender Qualifikation

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 118/2020 bis 31. Oktober 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Chemie und Mineralogie
Herrn Dekan Prof. Dr. Roger Gläser
Johannisallee 29, 04103 Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss

31. Oktober 2020


Download

Stellenanzeige
PDF 179 KB

Nichtwissen­schaftliches Personal

Um den laufenden Lehr- und Forschungsbetrieb sicherzustellen, benötigt unsere Universität nicht nur wissenschaftliches Personal. Aktuell haben wir Stellen in vielen verschiedenen Bereichen zu besetzen:

Im Dezernat Akademische Verwaltung, Sachgebiet Akademische Angelegenheiten, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen.

Koordinator (m/w/d) Wahlen

unbefristet, 100 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 11 TV-L


Aufgaben:

  • konzeptionelle Planung und Begleitung der Wahlen der Universität Leipzig; Analyse und Weiterentwicklung von Prozessabläufen und Wahlordnung
  • Koordinierung aller Wahlprozesse; Planung, Betreuung und Durchführung von Wahlen unter Berücksichtigung rechtlicher Regelungen und logistischer Erfordernisse
  • Auswertung, Dokumentation und Veröffentlichung der Wahlergebnisse
  • Zusammenarbeit mit Wahlleiterin, Wahlvorständen und Wahlausschuss; eigenverantwortliche Beratung dieser Wahlorgane; Überwachung des Wahlverfahrens und Sicherstellung der Rechtssicherheit
  • Abstimmung mit den Wahlorganen der Studentenschaft; Koordination der Wahlverfahren
  • Bereitstellung von Wählerverzeichnissen für Fachschaftsratswahlen
  • Anleitung/Einarbeitung von Zusatzpersonal zur Wahlvorbereitung und –durchführung; Bildung und Leitung von Arbeitsgruppen
  • Wahlstatistik, Nachrückverfahren
  • Datenverwaltung für akademische Gremien


Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium
  • gute Kenntnisse der einschlägigen wahlrechtlichen Grundlagen (insbesondere SächsHSFG, Grundordnung der UL, Wahlordnung der UL) von Vorteil
  • sehr gute Kenntnisse universitärer Strukturen erwünscht
  • ausgeprägtes Organisationsgeschick
  • Fähigkeit zum selbständigen, eigenverantwortlichen und lösungsorientierten Arbeiten in komplexen Zusammenhängen sowie zu strategischem Denken
  • sehr gute EDV-Kenntnisse, insbesondere MS-Office
  • einwandfreies schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
  • ausgeprägte Teamfähigkeit

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 353/2020 bis 12. November 2020 an:

Universität Leipzig
Dezernat Akademische Verwaltung
Frau Dezernentin Dr. M. Hagendorf
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

12. November 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 166 KB

Im Dezernat Akademische Verwaltung, Sachgebiet Zentrale Studienberatung und Career Service ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

Mitarbeiter (m/w/d) im Projekt "Talent Tranfer"

befristet im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung, Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 11 TV-L

Das Projekt „TalentTransfer“, gefördert vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, beinhaltet die Unterstützung des Übergangs von (internationalen) Studierenden, Absolventen und Promovenden sächsischer Hochschulen in kleinere und mittlere Unternehmen des Freistaates Sachsen, um dem zunehmenden Fachkräftebedarf in der Region zu begegnen.


Aufgaben:

  • eigenständige Koordinierung des Projektes im Rahmen der universitären Beteiligung am Projekt TalentTransfer mit Projektträger und inneruniversitärem Netzwerk
  • Schaffung der Voraussetzungen für und Kontrolle der Zielerfüllung der universitären Anteile des Career Service in den Projektphasen
  • konzeptionelle Abstimmung und Zusammenarbeit mit Projektträger und externen Projektpartnern, wie z. B. Hochschulen des Kammerbezirks Leipzig, Fachkräfteallianzen, Agentur für Arbeit zur Umsetzung der einzelnen Module des Projektes
  • Identifizierung, Analyse und Kategorisierung der Bedarfe der Studierenden zu Erwartungen, Interessen und Potentialen sowie inhaltlich-konzeptionelle Auswertung vorhandener Erhebungen und begleitendes Monitoring
  • Konzeption und Durchführung von Workshops von Universität und Wirtschaftsunternehmen
  • Analyse, Organisation, Ausbau und Weiterentwicklung der Vernetzung mit KMU und bestehender Angebotsformate, z.B. Jobportal der UL
  • Konzeption und Ausbau des Informationsaustausches und von Beratung zwischen Unternehmen und Studierenden  
  • Kommunikation online/offline (u.a. Webseitengestaltung, Informationsverbreitung via Social Media, Gestaltung von Newsletter-Beiträge, Kontaktanbahnung durch persönliche Ansprache
  • kontinuierliche Regulierung und Abrechnung der Mittelzuweisungen durch den Projektträger
  • Evaluation des Projektes, Erstellung der Projektberichte


Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Kenntnisse universitärer Strukturen und Prozesse, insbesondere der Universität Leipzig
  • Kenntnisse hochschulrechtlicher Rahmenbedingungen
  • Kenntnisse der regionalen bzw. sächsischen Wirtschafts- und Arbeitswelt
  • Erfahrung in der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Erfahrung im Projektmanagement und mit Drittmittelprojekten
  • hohe soziale Kompetenz, Teamfähigkeit und Kommunikationskompetenz
  • sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse
  • sichere Kenntnisse in den gängigen MS-Office Anwendungen

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 350/2020 bis 9. November 2020 (maßgeblich für die Fristwahrung ist der Posteingangsstempel der Universität Leipzig) an:

Universität Leipzig
Dezernat Akademische Verwaltung
Frau Dezernentin Dr. M. Hagendorf
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten und adressierten Rückumschlag beilegen, erhalten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zurück, andernfalls werden diese datenschutzgerecht vernichtet. Reichen Sie daher bitte keine Originalzeugnisse ein.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

9. November 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 189 KB

Am Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig sind an der Universität Leipzig zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stellen zu besetzen:

SACHBEARBEITER DRITTMITTELVERWALTUNG (M/W/D)

zunächst befristet bis zum 30. September 2021, Verlängerung vorbehaltlich der formalen Mittelbewilligung möglich (geplante Evaluierung des iDiv durch die DFG im Frühjahr 2021)
2 Stellen im Umfang von je 100 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 9a TV-L
Arbeitsort: Leipzig

Das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig ist ein Forschungszentrum der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Das Zentrum wird als zentrale Einrichtung der Universität Leipzig zusammen mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Friedrich-Schiller-Universität Jena betrieben sowie in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH – UFZ. Zudem erhält es Unterstützung von der Max-Planck-Gesellschaft, der Leibniz-Gemeinschaft sowie dem Freistaat Sachsen.

Mehr erfahren.

 

Aufgaben

  • Bewirtschaftung der Fördermittel des "German Centre for Integrative Biodiversity Research – iDiv" einschließlich Planung, Überwachung und Abschluss von Einzel- und Gesamtbudgets
  • Beratung der Projektleiter/-innen hinsichtlich der Beantragung, Planung und Verausgabung von Fördermitteln verschiedener Drittmittelgeber
  • Erstellung von Verwendungsnachweisen gemäß den Vorgaben der Zuwendungsgeber
  • Mitarbeit an statistischen Auswertungen und Reporting für die Leitungs- und Aufsichtsgremien des Zentrums
  • Pflege, Betreibung und Weiterentwicklung der für die Mittelbewirtschaftung eingesetzten Access-Datenbank
  • enge Zusammenarbeit mit den mit der Projektbewirtschaftung betrauten iDiv-Mitarbeitern und den zuständigen Struktureinheiten der Trägerinstitutionen

 

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Betriebswirtschaft / Finanzen oder mindestens gleichwertige einschlägige Qualifikation
  • anwendungsbereite Kenntnisse in der Drittmittelsachbearbeitung
  • vertiefte und sofort anwendbare Kenntnisse im kaufmännischen Rechnungswesen
  • Kenntnisse im Sächsischen Haushaltsrecht
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im Bereich Finanzen
  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung, vorzugsweise im Wissenschafts- oder Hochschulbereich ist von Vorteil
  • versierter Umgang mit Textverarbeitungsprogrammen und umfangreichen Tabellenkalkulationen
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • eigenständiges, verantwortungsbewusstes Handeln, hohe Leistungsfähigkeit, Teamfähigkeit, Engagement, Zuverlässigkeit, Genauigkeit und Kommunikationsfähigkeit werden vorausgesetzt
  • Freude am Umgang mit internationalen Wissenschafterinnen und Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Fachkulturen und an der Vermittlung zwischen Wissenschaft und Verwaltung
  • hohe Serviceorientierung
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Umgang mit HIS-Systemen sind erwünscht

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind in elektronischer Form unter Angabe der Verfahrenskennziffer 346/2020 bis zum 20. November 2020 (vorzugsweise über unser Bewerbungsportal oder per Post an:  

Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig
Frau Dr. Sabine Matthiä
Puschstraße 4
04103 Leipzig

Für Rückfragen steht Frau Dr. Matthiä (E-Mail) gerne zur Verfügung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

 

Bewerbungsschluss

20. November 2020

 

Download

Stellenanzeige
PDF 125 KB

Im Dezernat Bau und Technik, Sachgebiet Zentrale Technische Dienste, Bereich Zentrale Lehrraumvergabe, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

MITARBEITER (M/W/D) FÜR LEHRRAUMVERGABE UND VERANSTALTUNGSWESEN

unbefristet, Vollbeschäftigung
Vergütung: Entgeltgruppe 6 TV-L

 

Aufgaben

  • Planung, Koordinierung und Betreuung von Sonder- und Großveranstaltungen in den zentralen Unterrichtsräumen der Universität Leipzig, auch außerhalb der regulären Dienstzeiten
  • Unterrichtsraumvergabe zentraler Lehrräume für alle wissenschaftlichen Einrichtungen unter Nutzung aktueller Raumplanungssoftware
  • Gewährleistung von Ordnung und Sicherheit in den Unterrichtsräumen und Gebäuden
  • Koordination von Fremdfirmen und universitätsinternen Bereichen im Rahmen der Veranstaltungsplanung und -durchführung

 

Voraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau oder zum Veranstaltungskaufmann
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeiten in Wort und Schrift in Deutsch und Englisch
  • Berufserfahrung, insbesondere in den Bereichen Veranstaltungsplanung und Veranstaltungsdurchführung erwünscht
  • gute Kenntnisse in der elektronischen Datenverarbeitung (MS Office, Raumplanungssoftware)
  • Bereitschaft zur Arbeit mit variablen Zeiten und an Wochenenden (hauptsächlich in der Woche, aber veranstaltungsbedingt auch am Wochenende)
  • fundierte Kenntnisse der relevanten Rechtsgrundlagen, insbesondere SächsVStättVO, Sächsische Hochschulfinanzverordnung

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 348/2020 bis 4. November 2020 an:

Universität Leipzig
Dezernat Bau und Technik
Dezernent Herrn Titus Werner
Ritterstraße 24
04109 Leipzig

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerbungsschluss

4. November 2020

 

Download

Stellenanzeige
PDF 99 KB

Die Universitätsbibliothek Leipzig verfolgt eine konsequente Strategie zum Einsatz und zur Entwicklung von Open Source Software im bibliothekarischen Bereich. Auf der Basis von Drittmittelprojekten und eigenen Ressourcen entwickelt sie innovative Softwareanwendungen und betreibt entsprechende Dienste, die stets mit dem Ziel der Nachnutzbarkeit und öffentlichen Verfügbarkeit von Software und Daten konzipiert werden.

Wir bieten die Möglichkeit, sich in einem fachlich breit aufgestellten Umfeld mit flachen Hierarchien abwechslungsreichen Aufgaben zu stellen, eigene Ideen einzubringen und sich in neue Technologien einzuarbeiten.

Zur Verstärkung des Bereiches Digitale Dienste ist zum 1. Januar 2021 die folgende Stelle zu besetzen:

SYSTEMADMINISTRATOR LINUX DEVOPS (M/W/D)

unbefristet, Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 10 TV-L

 

Aufgaben

  • Administration von Servern mit Linux Betriebssystemen
  • Konzeption und Umsetzung von Deploymentprozessen verschiedener Softwareanwendungen
  • Installation und Administration von Suchmaschinensystemen, Datenbanken und Schnittstellen
  • Teilnahme an der Konzeption und Umsetzung von Continuous Integration und Continuous Delivery
  • Teilnahme an der Weiterentwicklung und Betreuung der Docker-Management-Infrastruktur
  • Optional: Teilnahme an der Softwareentwicklung von In-House Tools und Schnittstellen

 

Voraussetzungen

  • einschlägiger Bachelorabschluss im Bereich Informatik oder gleichwertige einschlägige Qualifikation (dies setzt eine langjährige Berufserfahrung in einer der ausgeschriebenen Position vergleichbaren Tätigkeit und eine für den Bachelorabschluss Informatik typische Verwendungsbreite voraus)
  • anwendungsbereite Kenntnisse in der Linux Systemadministration
  • Bereitschaft, sich selbständig in neue Technologien einzuarbeiten
  • Vorteilhaft: Vorkenntnisse im Bereich Containervirtualisierung (Docker, Rancher oder ähnliche)
  • anwendungsbereite Kenntnisse der deutschen und der englischen Sprache

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 345/2020 bis 5. November 2020 an:

Universität Leipzig
Universitätsbibliothek
Herrn Direktor Prof. Dr. Ulrich Johannes Schneider
Beethovenstraße 6
04107 Leipzig

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerbungsschluss

5. November 2020

 

Download

Stellenanzeige
PDF 91 KB

Die Universitätsbibliothek Leipzig ist die zentrale Dienstleistungseinrichtung der Universität Leipzig für die Informations- und Medienversorgung der Studierenden, Lehrkräfte und Mitarbeiter (m/w/d) an derzeit 11 Standorten. Sie zeichnet sich durch ein ausgeprägtes serviceorientiertes Denken und Handeln aus.

Für unser Team im Bereich Benutzung/Service mit Arbeitsschwerpunkt Bibliotheca Albertina und Bibliothek Erziehungs- und Sportwissenschaften suchen wir eine freundliche, offene und flexible Persönlichkeit, die gern teamorientiert arbeitet und Freude am dienstleistungsorientierten Umgang mit unseren Nutzern (m/w/d) hat. Im Bereich Benutzung/Service ist  ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

Bibliotheksassistent (m/w/d)

unbefristet, 75 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 6 TV-L


Aufgaben:

  • Servicedienstleistungen an Servicetheke, Chat, über Ticketsystem und Telefon
  • Thekendienste im Schichtbetrieb, auch am Wochenende
  • Bestandspflege in den Freihandbereichen, in enger Absprache mit dem Fachreferat
  • Mitarbeit in der Fernleihe und dem Dokumentlieferdienst


Voraussetzungen:

  • mit gutem Erfolg abgeschlossene Ausbildung als Fachangestellter (m/w/d) für Medien- und Informationsdienste (Fachrichtung Bibliothek) oder gleichwertige einschlägige Qualifikation Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Erfahrungen mit den vielfältigen Arbeitsabläufen einer großen wissenschaftlichen Bibliothek
  • gute Kenntnisse eines EDV-gestützten Bibliothekssystems (möglichst LIBERO) oder Bereitschaft sich in diesen Bereich gründlich einzuarbeiten
  • bibliotheksspezifische EDV- und Internetkenntnisse, gängige MS-Office Anwendungen
  • ausgeprägtes Service- und Dienstleistungsdenken und -verhalten
  • hohe soziale und kommunikative Kompetenz
  • englische Sprachkenntnisse
  • Bereitschaft und Freude an wechselnden Arbeitsgebieten
  • Interesse an beruflicher Fort- und Weiterbildung

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 351/2020 bis 9. November 2020 an:

Universität Leipzig
Universitätsbibliothek
Herrn Direktor Prof. Dr. Ulrich Johannes Schneider
Beethovenstraße 6
04107 Leipzig

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss

9. November 2020


Download

Stellenanzeige
PDF 91 KB

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Institut für Wirtschaftsinformatik, Professur Anwendungssysteme ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen.

Sekretär (m/w/d)

unbefristet, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 6 TV-L


Aufgaben:

  • allgemeine Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben (z. B. Büroorganisation, Termin-koordination, interner und externer Schriftverkehr, selbstständige Korrespondenz bei Standardvorgängen, Internetrecherche)
  • Organisation von Dienstreisen einschließlich reisekostenrechtlicher Vorprüfung und Vorbereitung der Abrechnung
  • Unterstützung administrativer Aufgaben in der Lehre (z. B. Anmeldung von wissenschaftlichen Arbeiten, Einschreibung in Veranstaltungen)
  • weitere administrative Tätigkeiten in Drittmittelverwaltung, Personaladministration sowie Beschaffung und Verwaltung von Publikationen.

Sie sind in die operativen und administrativen Abläufe der Professur eingebunden und haben dadurch eine abwechslungsreiche Tätigkeit in welcher Sie auch eigene Gestaltungsmöglichkeiten besitzen.


Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung zur bzw. zum Fachangestellten für Bürokommunikation, als Kauffrau bzw. Kaufmann für Büromanagement oder zur bzw. zum Verwaltungsfachangestellten oder mindestens gleichwertige einschlägige Qualifikation
  • nachgewiesene einschlägige Berufserfahrung, vorzugsweise in einer Hochschule oder einem vergleichbaren Umfeld
  • stilsichere Anwendung der deutschen Sprache sowie gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen (z. B. Word, Outlook, Excel), Kenntnisse im Bereich Internet (z. B. Content Management) sind von Vorteil
  • eigenständige, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise
  • organisatorisches Geschick und Teamfähigkeit

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 344/2020 bis 4. November 2020 an:

Universität Leipzig
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Herrn Dekan Prof. Johannes Ringel
IPF 170001
04081  Leipzig

E-Mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

4. November 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 91 KB

An der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie/Institut für Soziologie ist ab 1. Januar 2021folgende Stelle zu besetzen.

Sekretär (m/w/d)

befristet bis 31. Dezember 2023 im Rahmen einer Vertretung, 50 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 5 TV-L


Aufgaben:

  • Administrative Unterstützung der Studiengangsleitung und des Prüfungsausschusses bei der Lehrplanung und -organisation der BA- und MA-Studiengänge im Fach Soziologie, u. a. Erstellung des Vorlesungsverzeichnisses, Raumplanung, Prüfungsmanagement, Auskünfte an Studierende
  • allgemeine Sekretariatsaufgaben z.B. Postein- und Postausgang, Materialbestellung, Korrespondenz


Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau bzw. Kaufmann für Bürokommunikation oder mindestens gleichwertige einschlägige Qualifikation
  • Erfahrung in universitätsinternen Verwaltungsabläufen
  • Kenntnisse der relevanten Studiengangs- und Prüfungsordnungen bzw. die Bereitschaft diese kurzfristig zu erwerben
  • gute EDV-Kenntnisse einschließlich Studienmanagementsysteme, insbesondere des Tools „AlmaWeb“
  • Kommunikationsgeschick und Organisationstalent

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 342/2020 bis 30. Oktober 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie
Frau Dekanin Prof. Dr. Astrid Lorenz
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

e-mail schreiben

(möglichst in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

30. Oktober 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 155 KB

Im Dezernat 1 Forschung und Transfer/Grundsatzreferat ist ab dem 1. Januar 2021 folgende Stelle zu besetzen, die inhaltlich dem Prorektor für Entwicklung und Transfer zuarbeitet.

Referent Transfer (m/w/d)

unbefristet, 100% einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L


Aufgaben:

  • wissenschaftliche Konzeption und verantwortliche Umsetzung eines kontinuierlichen Strategieprozesses für die Leistungsdimension Transfer
  • konzeptionelle Analyse transferrelevanter wissenschaftspolitischer Trends und des regionalen und nati-onalen Umfelds
  • fachliche Beratung und wissenschaftlich fundierte Begleitung von Transferprojekten mit übergreifen-der, strategischer Bedeutung
  • verantwortliche Konzeption und Umsetzung transferbezogener Datenerhebungen und Strukturevalua-tionen
  • verantwortliche Planung und Durchführung von Aktionen, Kampagnen und Veranstaltungen zur Dis-semination der Strategie für den Wissens- und Technologietransfer
  • fachliche Beratung und Mitwirkung bei der strategischen Platzierung von transferrelevanten Themen in der universitären Öffentlichkeitsarbeit


Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • einschlägige Berufserfahrung, sehr gute Kenntnis der Leistungsdimension Transfer (einschließlich Dritte Mission) sowie ein ausgeprägtes Interesse an transfer- und innovationspolitischen Fragestellungen
  • sehr gute Kenntnisse des Wissenschaftssystems und universitärer Organisationsabläufe
  • systematische und strukturierte eigenverantwortliche Arbeitsweise verbunden mit einem hohen Maß an analytischem und strategischem Denkvermögen sowie ausgeprägter Konzeptionsstärke
  • einschlägige Erfahrungen in der Projektarbeit, insbesondere zu Vorhaben zur Organisationsentwicklung wünschenswert  
  • Verhandlungs- und Koordinationsgeschick
  • Teamfähigkeit und Konfliktfähigkeit
  • Zuverlässigkeit sowie Bereitschaft, sich in neue Arbeitsgebiete einzuarbeiten
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • fundierte einschlägige EDV-Kenntnisse

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 338/2020 bis 31. Oktober 2020 an:

Universität Leipzig
Dezernat 1 Forschung und Transfer
Herrn Dezernent Dr. Thomas Horstmann
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

e-mail schreiben

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

31. Oktober 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 92 KB

In der Stabsstelle Universitätskommunikation ist zum 1. Januar 2021 die folgende Stelle zu besetzen.

SACHBEARBEITER FÜR ÖFFENTLICHKEITSARBEIT (M/W/D)

unbefristet, 80 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 10 TV-L

Aufgaben

  • konzeptionelle Weiterentwicklung der zentralen und dezentralen Webpräsenzen der Universität Leipzig
  • selbstständige und eigenverantwortliche redaktionelle Erstellung und Aufbereitung von digitalen Inhalten
  • Umsetzung und Unterstützung der universitären Digitalisierungsstrategie
  • begleitende Koordination und Unterstützung bei der Prozesssteuerung (Zeit- und Maßnahmenplanung) zur fortlaufenden redaktionellen Anpassung der zentralen und dezentralen Webseiten der Universität Leipzig
  • Durchführung von redaktionellen Schulungen und Erstellung von Informationsmaterialien
  • Vorbereitung, Realisierung und Nachbereitung von Projektworkshops
  • Betreuung der dezentralen Ansprechpartner in den Fakultäten, Instituten und Zentralen Einrichtungen in Fragen der Online-Kommunikation und eigenverantwortliche Steuerung der Umstellungsprozesse in den dezentralen Einrichtungen

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes, einschlägiges Hochschulstudium, vorzugsweise im Bereich Kommunikations- und Medienwissenschaft
  • nachgewiesene mehrjährige Berufserfahrung in der Hochschulkommunikation und im Projektmanagement
  • sichere Fähigkeiten im Umgang mit TYPO3 und gängigen MS Office-Programmen
  • umfangreiche und anwendungsbereite Kenntnisse im Bereich Online-Marketing (Matomo, Google Analytics, Social Media, SEM und Content Marketing)
  • redaktionelle Kompetenzen, sprachliche Begabung und stilsicheres Deutsch
  • ausgeprägte Teamfähigkeit und Kommunikationsvermögen, Koordinations- und Organisationsgeschick, selbstständige Arbeitsweise auch unter Zeitdruck und in komplexen Entscheidungsstrukturen
  • Kenntnisse der Strukturen und Prozesse an einer Universität
  • sehr breites, aktuelles und anwendungsbereites Wissen zu neuen Entwicklungen in der Online-Kommunikation

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 339/2020 bis 29. Oktober 2020 (maßgeblich für die Fristwahrung ist der Posteingangsstempel der Universität Leipzig) an:

Universität Leipzig
Stabsstelle Universitätskommunikation
Frau Dr. Madlen Mammen
Goethestraße 6
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

(möglichst in einer PDF-Datei)
 
Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten und adressierten Rückumschlag beilegen, erhalten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zurück, andernfalls werden diese datenschutzgerecht vernichtet. Reichen Sie daher bitte keine Originalzeugnisse ein.

Bewerbungsschluss

29. Oktober 2020

Download

Stellenanzeige
PDF 74 KB

Im Dezernat Akademische Verwaltung – Sachgebiet Zentrale Studienberatung und Career Service – ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen.

LEITER (M/W/D) DER ZENTRALEN STUDIENBERATUNG UND DES CAREER SERVICE

unbefristet
100 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 14 TV-L


Aufgaben: 

  • personelle Führung, fachliche und organisatorische Leitung des Sachgebietes Zentrale Studienberatung und Career Service
  • Initiierung und Leitung von Projekten, insbesondere in den Bereichen Transfer (CS) und Studienerfolg
  • Weiterentwicklung und Umsetzung des zentralen, mehrstufigen, studienbegleitenden Konzeptes der Studienberatung und des Studierendenmarketings
  • Beratung der dezentralen Einrichtungen der Universität in allen einschlägigen Angelegenheiten der Studierendenberatung    
  • Vertretung des Aufgabenbereichs „Beratung“ und „Career Service“ gegenüber Bildungs- und Beratungseinrichtungen innerhalb und außerhalb der Universität, Mitwirkung in inner- und außeruniversitären Gremien und Netzwerken
  • individuelle Beratung von Studierenden und Absolventinnen bzw. Absolventen in grundsätzlichen, das Studium betreffenden Angelegenheiten


Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Äquivalent), Promotion erwünscht
  • einschlägige Erfahrung in der Personalführung, Personalplanung und Personalentwicklung
  • fundierte Kenntnisse der relevanten rechtlichen Grundlagen
  • umfassende Kompetenzen und Erfahrungen in folgenden Bereichen: Moderation und Konfliktbewältigung; Projektorganisation und Projektleitung; Beratung und Beratungsmethoden; allgemeine und fachspezifische Voraussetzungen für ein Studium, Bewerbungs- und Zulassungsverfahren, grundlegende Anforderungen in den Studiengängen, Fachwechsel und Studienabbruch, Möglichkeiten eines Wieder- bzw. Neueinstiegs in das Studium z.B. nach beruflicher Tätigkeit; Studiensituation und -möglichkeiten an den deutschen Hochschulen und Alternativen zum Studium
  • sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Kommunikation und der Öffentlichkeitsarbeit
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • hohe soziale und kommunikative Kompetenz, ausgeprägte Bereitschaft zur Zusammenarbeit im Team
  • serviceorientierte, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 330/2020 bis 28. Oktober 2020 (maßgeblich für die Fristwahrung ist der Posteingangsstempel der Universität Leipzig) an:

Universität Leipzig
Dezernat Akademische Verwaltung
Frau Dezernentin Dr. M. Hagendorf
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten und adressierten Rückumschlag beilegen, erhalten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zurück, andernfalls werden diese datenschutzgerecht vernichtet. Reichen Sie daher bitte keine Originalzeugnisse ein.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

28. Oktober 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 159 KB

Im Dezernat Akademische Verwaltung, Sachgebiet Akademische Angelegenheiten ist ab dem zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen.

REFERENT FÜR PRÜFUNGSRECHT UND LEITER DES ZENTRALEN PRÜFUNGSAMTES FÜR LEHRAMTSSTUDIENGÄNGE (M/W/D)

unbefristet
100 % einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 12 TV-L  


Aufgaben:

  • Universitätsweite Koordinierungsstelle und zentrale Fortbildungsinstanz im Bereich des Prüfungsrechts an der Universität, insbesondere: Aufbau, Implementierung und ständige Weiterentwicklung eines universitätsweiten Schulungskonzeptes für den Bereich des Prüfungsrechts und von Prozessabläufen im Prüfungsmanagement; Schulung und Fortbildung sowie Unterstützung und Beratung der Prüfungsorgane, der Lehrenden und der Studienbüros in allen einschlägigen Rechtsfragen; Analyse bestehender Studiengänge einschließlich ihrer Ordnungen; Stellungnahme zu intendierten Änderungen und Anregung zur Weiterentwicklung hochschulinterner Musterregelungen; enge Zusammenarbeit mit dem Justitiariat und den Referentinnen bzw. Referenten für Studiengangsangelegenheiten im SG Akademische Angelegenheiten
  • Leitung des Zentralen Prüfungsamtes für Lehramtsstudiengänge: Fachliche Gesamtverantwortung für das hochschulseitige Prüfungsmanagement im Bereich der Lehramtsstudiengänge der UL; Sicherstellen rechtskonformer Prüfungsverfahren im Bereich der Lehramtsstudiengänge; Teamführung und fachliche Anleitung der Mitarbeitenden des Zentralen Prüfungsamtes für Lehramtsstudiengänge; Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten im Bereich des Zentralen Prüfungsamtes für Lehramtsstudiengänge
  • Vertretung der Referentinnen bzw. Referenten für Studiengansangelegenheiten (insbesondere im Bereich der Bewertung von Anträgen auf Einrichtung, Aufhebung und Änderung von Studiengängen/Ordnungen mit entsprechenden Beratungsleistungen)

Voraussetzungen

  • rechtswissenschaftlicher Hochschulabschluss oder mindestens gleichwertiger einschlägiger Abschluss
  • sehr gute Kenntnisse im öffentlichen Recht, insbesondere im Hochschul- und Prüfungsrecht
  • umfassende Kenntnisse des einschlägigen Satzungsrechts der Universität
  • sehr gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen, Erfahrungen im Bereich der Prüfungsverwaltung mit einem Campus-Management-System, wünschenswert mit AlmaWeb
  • vertiefte Kenntnisse universitärer Strukturen
  • einschlägige Berufs- und Leitungserfahrung, Erfahrungen in der Durchführung von Schulungen bzw. Seminaren von Vorteil
  • sehr gute Kenntnis der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Kommunikations- und Koordinationsfähigkeit
  • hohe soziale Kompetenz, ausgeprägte Bereitschaft zur Zusammenarbeit im Team, sehr strukturierte und selbstständige Arbeitsweise

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 328/2020 bis 30. Oktober 2020 (maßgeblich für die Fristwahrung ist der Posteingangsstempel der Universität Leipzig) an:

Universität Leipzig
Dezernat Akademische Verwaltung
Frau Dezernentin Dr. M. Hagendorf
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Wenn Sie Ihrer Bewerbung einen frankierten und adressierten Rückumschlag beilegen, erhalten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zurück, andernfalls werden diese datenschutzgerecht vernichtet. Reichen Sie daher bitte keine Originalzeugnisse ein.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

30. Oktober 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 120 KB

An der Veterinärmedizinischen Fakultät, Institut für Tierhygiene und Öffentliches Veterinärwesen, ist ab dem 01.01.2021 folgende Stelle zu besetzen:

MEDIZINISCH-TECHNISCHER ASSISTENT (M/W/D)

befristet für ein Jahr (mit Option auf Verlängerung)
100% einer Vollbeschäftigung
vorgesehene Vergütung: bis Entgeltgruppe 7 TV-L


Aufgaben

  • Durchführung mikrobiologischer Diagnostik (einschließlich Techniken der Serologie und Molekularbiologie), vor allem im Bereich der Virologie
  • Arbeiten mit Zellkulturen zur Virusisolierung
  • Bedienung, Wartung und Pflege des zur Verfügung stehenden Geräteparks


Voraussetzungen

  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als VMTA/BTA/MTA oder vergleichbarer berufsqualifizierender Abschluss
  • Erfahrungen und Fertigkeiten in den genannten Aufgabengebieten
  • Gute bis sehr gute PC-Kenntnisse (MS-Office Paket, insbesondere MS Excel)
  • Ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und selbständige Arbeitsweise

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Professor Uwe Truyen (tierhygiene@vetmed.uni-leipzig.de) gern zur Verfügung.

Hinweis: Die Befristung erfolgt nach § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes. Bewerbungen können nur berücksichtigt werden, wenn noch kein befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen besteht oder bestanden hat.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung (vorzugsweise elektronisch als eine pdf-Datei) mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 299/2020 bis 30. November 2020 an:

Universität Leipzig
Veterinärmedizinische Fakultät
Herrn Dekan Professor Dr. Dr. Thomas Vahlenkamp
An den Tierkliniken 19
04103 Leipzig

E-Mail schreiben

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsschluss

30. November 2020


Download
PDF 91 KB

Stellenanzeige
PDF 91 KB

Berufsausbildung

An der Universität Leipzig können Sie auch eine duale Berufsausbildung absolvieren. Folgende Ausbildungsstellen sind zu besetzen:

Am Universitätsrechenzentrum sind ab dem 6. September 2021 folgende Ausbildungsstellen zu besetzen.

2 Ausbildungsstellen Fachinformatiker (m/w/d)

3-jährige duale Berufsausbildung in Vollzeit mit anschließender 12-monatiger Übernahme bei erfolgreichem Abschluss
Vergütung: Ausbildungsentgelt nach TVA-L BBiG

Aufgaben in der Fachrichtung Daten- und Prozessanalyse

  • Analysieren von Arbeits- und Geschäftsprozessen
  • Analysieren von Datenquellen und Bereitstellen von Daten
  • Nutzen der Daten zur Optimierung von Arbeits- und Geschäftsprozessen sowie zur Optimierung digitaler Geschäftsmodelle
  • Entwickeln, Erstellen und Betreuen von IT-Lösungen
  • Umsetzen des Datenschutzes und der Datensicherheit

Aufgaben in der Fachrichtung Systemintegration:

  • Konzipieren und Umsetzen komplexer Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik durch Integration von Hard- und Softwarekomponenten
  • Installieren und Konfigurieren vernetzter informationstechnischer Systeme
  • Fehleranalyse und Störungsbeseitigung durch Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen
  • Erarbeitung/Anpassung von Dokumentationen
  • Präsentation von Systemlösungen
  • Beratung und Schulung von Nutzern


Voraussetzungen:

  • Realschulabschluss oder Abitur
  • gute bis sehr gute Noten in den Fächern Mathematik, Informatik und Englisch
  • technisches Verständnis
  • selbstständige, zuverlässige und sehr sorgfältige Arbeitsweise, Geduld und Ausdauer
  • Teamfähigkeit
  • Praktikum in berufsrelevantem Bereich mit guten bis sehr guten Einschätzungen erwünscht.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 15. Dezember 2020 an:

Universität Leipzig
Universitätsrechenzentrum
Augustusplatz 10  
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

(in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (m/w/d) werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt, sondern datenschutzgerecht vernichtet. Wir bitten daher darum, keine Originalunterlagen einzureichen und auf Bewerbungsmappen zu verzichten.


Bewerbungsschluss:

15. Dezember 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 100 KB

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät sind ab dem 6. September 2021 folgende Ausbildungsstellen zu besetzen.

2 AUSBILDUNGSSTELLEN FACHINFORMATIKER (M/W/D)

3-jährige duale Berufsausbildung in Vollzeit mit anschließender 12-monatiger Übernahme bei erfolgreichem Abschluss
Vergütung: Ausbildungsentgelt nach TVA-L BBiG

Aufgaben in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung

  • Entwicklung neuer sowie Anpassung und Pflege bestehender Softwareanwendungen unter Nutzung von Software-Entwicklungswerkzeugen
  • Fehleranalyse und Störungsbeseitigung durch Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen
  • Erarbeitung/Anpassung von Programm-Dokumentationen und Anleitungen für die Nutzer
  • Präsentation von Anwendungen
  • Beratung und Schulung von Nutzern

Aufgaben in der Fachrichtung Systemintegration

  • Konzipieren und Umsetzen komplexer Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik durch Integration von Hard- und Softwarekomponenten
  • Installieren und Konfigurieren vernetzter informationstechnischer Systeme
  • Fehleranalyse und Störungsbeseitigung durch Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen
  • Erarbeitung/Anpassung von Dokumentationen
  • Präsentation von Systemlösungen
  • Beratung und Schulung von Nutzern

Voraussetzungen

  • Realschulabschluss oder Abitur
  • gute bis sehr gute Noten in den Fächern Mathematik, Informatik und Englisch
  • technisches Verständnis
  • selbstständige, zuverlässige und sehr sorgfältige Arbeitsweise, Geduld und Ausdauer
  • Teamfähigkeit
  • Praktikum in berufsrelevantem Bereich mit guten bis sehr guten Einschätzungen erwünscht.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 15. Dezember 2020 an:

Universität Leipzig
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Grimmaische Straße 12  
04109 Leipzig

E-Mail schreiben

(in einer PDF-Datei)  

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (m/w/d) werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt, sondern datenschutzgerecht vernichtet. Wir bitten daher darum, keine Originalunterlagen einzureichen und auf Bewerbungsmappen zu verzichten.

Bewerbungsschluss

15. Dezember 2020

Download

Stellenanzeige
PDF 100 KB

Am Universitätsarchiv ist ab dem 1. September 2021 folgende Ausbildungsstelle zu besetzen.

Ausbildungsstelle Fachangestellter für Medien-u. Informationsdienste FR Archiv (m/w/d)

3-jährige duale Berufsausbildung in Vollzeit mit anschließender 12-monatiger Übernahme bei erfolgreichem Abschluss
Vergütung: Ausbildungsentgelt nach TVA-L BBiG


Aufgaben:

  • Beschaffung, Erfassung und Erschließung von Medien und Informationen
  • Herstellung und Gestaltung von Informationsdiensten
  • Aufbereitung und Bereitstellung von Medien
  • fachspezifische Recherche spezieller Medien und Informationen
  • Information, Beratung, Unterstützung und Anleitung der Nutzer


Voraussetzungen:

  • Realschulabschluss oder Abitur mit guten bis sehr guten Noten
  • großes Interesse an traditionellen und digitalen Medien
  • freundliches, dienstleistungsorientiertes Auftreten
  • selbstständige, zuverlässige und sehr sorgfältige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Praktikum in berufsrelevantem Bereich mit guten bis sehr guten Einschätzungen wünschenswert

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 15. Dezember 2020 an:

Universität Leipzig
Universitätsarchiv
Prager Straße 6  
04317 Leipzig

E-Mail schreiben

(in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (m/w/d) werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt, sondern datenschutzgerecht vernichtet. Wir bitten daher darum, keine Originalunterlagen einzureichen und auf Bewerbungsmappen zu verzichten.


Bewerbungsschluss:

15. Dezember 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 99 KB

An der Universitätsbibliothek sind ab dem 1. September 2021 folgende Ausbildungsstellen zu besetzen.

2 AUSBILDUNGSSTELLEN FACHANGESTELLTER FÜR MEDIEN- UND INFORMATIONSDIENSTE FACHRICHTUNG BIBLIOTHEK (M/W/D)

3-jährige duale Berufsausbildung in Vollzeit mit anschließender 12-monatiger Übernahme bei erfolgreichem Abschluss
Vergütung: Ausbildungsentgelt nach TVA-L BBiG


Aufgaben:

  • Beratung und Unterstützung der Nutzer bei der Recherche mit und an den Beständen der Universitätsbibliothek unter Verwendung von Bibliothekskatalogen und anderer Nachweisinstrumente
  • Recherche in Datenbanken, Beschaffung von Informationen und Medien für Kunden unter Nutzung elektronischer und konventioneller Liefersysteme
  • Organisation von Fernleihen im nationalen und internationalen Fernleihverkehr
  • Bearbeitung von Ausleihen, Rücknahmen, Mahnungen und Vorbestellungen von Medien
  • Erfassen und Kennzeichnen von Beständen
  • Beschaffung von Büchern, Zeitschriften oder elektronischen Medien


Voraussetzungen:

  •  Realschulabschluss oder Abitur mit guten bis sehr guten Noten
  • großes Interesse an traditionellen und digitalen Medien
  • freundliches, dienstleistungsorientiertes Auftreten
  • selbstständige, zuverlässige und sehr sorgfältige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Praktikum in berufsrelevantem Bereich mit guten bis sehr guten Einschätzungen erwünscht

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 15. Dezember 2020 an:

Universität Leipzig
Universitätsbibliothek
Beethovenstraße 6
04107 Leipzig

E-Mail schreiben

(in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (m/w/d) werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt, sondern datenschutzgerecht vernichtet. Wir bitten daher darum, keine Originalunterlagen einzureichen und auf Bewerbungsmappen zu verzichten.


Bewerbungsschluss:

15. Dezember 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 99 KB

An der Fakultät Physik und Geowissenschaften ist ab dem 6. September 2021 folgende Ausbildungsstelle zu besetzen.

Ausbildungsstelle Feinwerkmechaniker (m/w/d)

3,5-jährige duale Berufsausbildung in Vollzeit mit anschließender 12-monatiger Übernahme bei erfolgreichem Abschluss
Vergütung: Ausbildungsentgelt nach TVA-L BBiG


Aufgaben:

  • stellen Werkstücke aus Eisen- und Nichteisenmetallen sowie Kunststoffen durch spanende, spanlose und thermische Fertigungsverfahren her
  • montieren und demontieren Maschinen und Geräte oder deren Baugruppen
  • warten, überprüfen und nehmen Maschinen und Anlagen in Betrieb
  • bauen hydraulische, elektropneumatische und pneumatische Steuerungen auf und prüfen ihre Funktion
  • erstellen und testen Programme an numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen (CNC) und korrigieren Fehler in Programmen
  • suchen in mechanischen, hydraulischen und pneumatischen Systemen Fehler und leiten die Instandsetzung ein.


Voraussetzungen:

  • Realschulabschluss oder Abitur
  • gute Noten in den Fächern Mathematik, Physik und Informatik
  • Interesse am Experimentieren, an Technik und dem Umgang mit Computern
  • handwerkliches Geschick und gutes technisches Verständnis
  • Teamfähigkeit
  • Praktikum in berufsrelevantem Bereich mit guten bis sehr guten Einschätzungen wünschenswert

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 15. Dezember 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Physik und Geowissenschaften
Linnéstraße 5
04103 Leipzig

E-Mail schreiben

(in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (m/w/d) werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt, sondern datenschutzgerecht vernichtet. Wir bitten daher darum, keine Originalunterlagen einzureichen und auf Bewerbungsmappen zu verzichten.


Bewerbungsschluss:

15. Dezember 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 99 KB

An der Fakultät für Lebenswissenschaften/Botanischer Garten sind ab dem 6. September 2021 folgende Ausbildungsstellen zu besetzen.

2 AUSBILDUNGSSTELLEN GÄRTNER (M/W/D) FACHRICHTUNG ZIERPFLANZENBAU

3-jährige duale Berufsausbildung in Vollzeit mit anschließender 12-monatiger Übernahme bei erfolgreichem Abschluss
Vergütung: Ausbildungsentgelt nach TVA-L BBiG


Aufgaben:

  • Anzucht, Pflege und Vermehrung einer Vielzahl von Pflanzenarten
  • Durchführung von Kultur- und Pflegemaßnahmen einschließlich Düngung und Schädlingsbekämpfung
  • Ernte, Aufbereitung und Lagerung gärtnerischer Produkte
  • Verkauf von Zierpflanzen, Beratung von Kunden
  • Erstellung/Aktualisierung von Dokumentationen zu Pflanzenbeständen
  • Bedienung, Wartung und Pflege gärtnerischer Geräte und Maschinen


Voraussetzungen:

  • Realschulabschluss oder Abitur
  • gute Noten, insbesondere in den Fächern Biologie und Deutsch
  • selbstständige Arbeitsweise
  • körperliche Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit
  • Erfahrungen im gärtnerischen Bereich sind von Vorteil

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 15. Dezember 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Lebenswissenschaften
Talstraße 33
04103 Leipzig

E-Mail schreiben

(in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (m/w/d) werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt, sondern datenschutzgerecht vernichtet. Wir bitten daher darum, keine Originalunterlagen einzureichen und auf Bewerbungsmappen zu verzichten.


Bewerbungsschluss:

15. Dezember 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 99 KB

An der Universität Leipzig sind ab dem 6. September 2021 folgende Ausbildungsstellen zu besetzen.

2 Ausbildungsstellen Kaufmann/-frau f. Büromanagement (m/w/d)

3-jährige duale Berufsausbildung in Vollzeit mit anschließender 12-monatiger Übernahme bei erfolgreichem Abschluss
Vergütung: Ausbildungsentgelt nach TVA-L BBiG


Aufgaben:

  • Bearbeitung von komplexen Büro- und Geschäftsprozessen
  • Organisation und Koordinierung von bürowirtschaftlichen Abläufen
  • Bearbeitung von finanztechnischen Vorgängen und Umgang mit modernen Buchungssystemen
  • Personalwirtschaft
  • Assistenz und Sekretariat
  • Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle


Voraussetzungen:

  • Realschulabschluss oder Abitur
  • gute bis sehr gute schulische Leistungen, insbesondere in Deutsch und Mathematik
  • angemessene Umgangsformen sowie freundliches und sicheres Auftreten
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Praktikum in berufsrelevantem Bereich mit guten bis sehr guten Einschätzungen wünschenswert

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 15. Dezember 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie
Beethovenstraße 15  
04107 Leipzig

E-Mail schreiben

(in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (m/w/d) werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt, sondern datenschutzgerecht vernichtet. Wir bitten daher darum, keine Originalunterlagen einzureichen und auf Bewerbungsmappen zu verzichten.


Bewerbungsschluss:

15. Dezember 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 105 KB

An der Fakultät für Physik und Geowissenschaften sind ab dem 6. September 2021 folgende Ausbildungsstellen zu besetzen.

2 AUSBILDUNGSSTELLEN PHYSIKLABORANT (M/W/D)

3,5-jährige duale Berufsausbildung in Vollzeit mit anschließender 12-monatiger Übernahme bei erfolgreichem Abschluss
Vergütung: Ausbildungsentgelt nach TVA-L BBiG


Aufgaben:

  • bearbeiten verschiedene Werkstoffe (Metalle, Kunststoffe, Glas, Holz) und lernen fachgerechte Arbeitsmethoden, wie Sägen, Bohren, Feilen, Gewindeschneiden, Löten und Lackieren
  • bauen elektronische Schaltungen nach Schaltplan
  • entwerfen und dimensionieren elektrotechnische Standardschaltungen der Analog-, Digital-, Wechselstrom-, Schalt- und Regeltechnik
  • führen Experimente aus den Gebieten der Mechanik, Wärmelehre, Elektrik und Optik durch und werten diese mit wissenschaftlicher Software (Origin, CassyLab, Matlab) aus
  • arbeiten mit Licht- und Elektronenmikroskopen
  • ermitteln elementare Stoffeigenschaften mit Hilfe verschiedener spektroskopischer Verfahren (IR, UVvis, Massenspektrometrie, EPR, NMR)
  • führen mechanische, thermische und chemische Werkstoffprüfungen durch
  • erlernen den Umgang mit radioaktiven Substanzen und Messungen an diesen erlangen weiterführende Kenntnisse der EDV, Computertechnik, Systemadministration, Computer Aided Design sowie technisches Zeichnen und präsentieren die Arbeitsergebnisse.


Voraussetzungen:

  • Realschulabschluss oder Abitur
  • gute bis sehr gute Noten in den naturwissenschaftlichen Fächern und Informatik
  • selbstständige, zuverlässige und sehr sorgfältige Arbeitsweise sowie Geduld und Ausdauer
  • Teamfähigkeit, gutes Beobachtungsvermögen, handwerkliches Geschick
  • gute Englischkenntnisse sind von Vorteil
  • Praktikum in berufsrelevantem Bereich mit guten bis sehr guten Einschätzungen erwünscht

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 15. Dezember 2020 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Physik und Geowissenschaften
Linnéstraße 5
04103 Leipzig

E-Mail schreiben

(in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungsschluss:

15. Dezember 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 100 KB

An der Veterinärmedizinischen Fakultät sind ab dem 9. August 2021 folgende Ausbildungsstellen zu besetzen.

2 AUSBILDUNGSSTELLEN TIERPFLEGER (M/W/D)

3-jährige duale Berufsausbildung in Vollzeit mit anschließender 12-monatiger Übernahme bei erfolgreichem Abschluss
Vergütung: Ausbildungsentgelt nach TVA-L BBiG


Aufgaben:

  • Züchtung, Haltung und Pflege von Tieren
  • Einrichtung, Reinigung und Instandhaltung von Tierunterkünften, Durchführung von Hygienemaßnahmen
  • Krankheiten erkennen und vorbeugen
  • Mitwirkung bei Experimenten, Behandlungen und Eingriffen
  • Entnahme, Untersuchung und Bewertung von Proben
  • Dokumentation von Zucht- und Versuchsabläufen
  • genaue Beobachtung und Kennzeichnung von Tieren


Voraussetzungen:

  • Realschulabschluss oder Abitur
  • gute Noten in Biologie, Mathematik, Deutsch und Englisch
  • gute Beobachtungsgabe, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • körperliche Belastbarkeit und praktisches Geschick
  • Teamfähigkeit
  • Praktikum in berufsrelevantem Bereich mit guten bis sehr guten Einschätzungen erwünscht

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 15. Dezember 2020 an:

Universität Leipzig
Veterinärmedizinische Fakultät
An den Tierkliniken 17-21
04103 Leipzig

E-Mail schreiben

(in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (m/w/d) werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt, sondern datenschutzgerecht vernichtet. Wir bitten daher darum, keine Originalunterlagen einzureichen und auf Bewerbungsmappen zu verzichten.


Bewerbungsschluss:

15. Dezember 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 99 KB

Am Lehr-und Versuchsgut Oberholz der Veterinärmedizinischen Fakultät ist ab 6. September 2021 folgende Ausbildungsstelle zu besetzen.

AUSBILDUNGSSTELLE TIERWIRT FACHRICHTUNG RINDERHALTUNG (M/W/D)

3-jährige duale Berufsausbildung in Vollzeit mit anschließender 12-monatiger Übernahme bei erfolgreichem Abschluss
Vergütung: Ausbildungsentgelt nach TVA-L BBiG


Aufgaben:

  • beobachten, halten und pflegen Rinder
  • erkennen und berücksichtigen das Verhalten der Tiere
  • füttern und tränken die Tiere art- und bedarfsgerecht
  • pflegen, bedienen und warten Geräte und Maschinen
  • reinigen und desinfizieren Tierunterkünfte und halten diese instand
  • stellen Anzeichen von Tierkrankheiten fest und arbeiten mit dem Tierarzt zusammen
  • bestimmen und beurteilen wie man Futtermittel fachgerecht gewinnt und lagert
  • beachten die Grundlagen der Züchtung und Vererbung
  • ermitteln und beurteilen die Leistungen von Tieren
  • erlangen und beachten die Kenntnisse des Tierschutzes
  • erwerben Fähigkeiten, um Qualitätsstandards und den Arbeitsschutz einzuhalten
  • planen, kontrollieren Arbeitsabläufe und sprechen diese im Team ab.


Voraussetzungen:

  • Haupt- oder Realschulabschluss
  • Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten und auf dem Lande zu leben
  • Teamfähigkeit
  • Praktikum in berufsrelevantem Bereich mit guten bis sehr guten Einschätzungen wünschenswert

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 15. Dezember 2020 an:

Universität Leipzig
Veterinärmedizinische Fakultät/ LVG Oberholz
An den Tierkliniken 17-21
04103 Leipzig

E-Mail schreiben

(in einer PDF-Datei) 

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (m/w/d) werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt, sondern datenschutzgerecht vernichtet. Wir bitten daher darum, keine Originalunterlagen einzureichen und auf Bewerbungsmappen zu verzichten.


Bewerbungsschluss:

15. Dezember 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 100 KB

An der Veterinärmedizinischen Fakultät sind ab dem 1. August 2021 folgende Ausbildungsstellen zu besetzen.

4 AUSBILDUNGSSTELLEN TIERMEDIZINISCHER FACHANGESTELLTER (M/W/D)

3-jährige duale Berufsausbildung in Vollzeit mit anschließender 12-monatiger Übernahme bei erfolgreichem Abschluss
Vergütung: Ausbildungsentgelt nach TVA-L BBiG


Aufgaben:

  • Assistieren bei Untersuchungen, Behandlungen und chirurgischen Eingriffen
  • Durchführung von Hygienemaßnahmen
  • Betreuung der Tiere vor, während und nach der Behandlung
  • Versorgung und Pflege der Tiere bei stationärer Unterbringung
  • Beratung und Betreuung der Tierhalter, Information über Möglichkeiten der Prävention und Rehabilitation
  • Röntgen, Laborarbeiten
  • Organisieren von Betriebsabläufen, Terminplanung
  • Dokumentation von Behandlungsabläufen, Erfassung und Abrechnung erbrachter Leistungen


Voraussetzungen:

  • Realschulabschluss oder Abitur
  • gute bis sehr gute Noten in den naturwissenschaftlichen Fächern
  • gute Beobachtungsgabe, Einfühlungsvermögen, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • körperliche Belastbarkeit und praktisches Geschick
  • Teamfähigkeit
  • Praktikum in berufsrelevantem Bereich mit guten bis sehr guten Einschätzungen erwünscht

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 15. Dezember 2020 an:

Universität Leipzig
Veterinärmedizinische Fakultät
An den Tierkliniken 17-21
04103 Leipzig

E-Mail schreiben

(in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (m/w/d) werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt, sondern datenschutzgerecht vernichtet. Wir bitten daher darum, keine Originalunterlagen einzureichen und auf Bewerbungsmappen zu verzichten.


Bewerbungsschluss:

15. Dezember 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 98 KB

An der Veterinärmedizinischen Fakultät sind ab dem 6. September 2021 folgende Ausbildungsstellen zu besetzen.

2 AUSBILDUNGSSTELLEN BIOLOGIELABORANT (M/W/D)

3,5-jährige duale Berufsausbildung in Vollzeit mit anschließender 12-monatiger Übernahme bei erfolgreichem Abschluss
Vergütung: Ausbildungsentgelt nach TVA-L BBiG


Aufgaben:

  • Planung und Durchführung von Versuchen
  • Vorbereitung und Durchführung von Untersuchungen an Tieren, Pflanzen, Mikroorganismen und Zellkulturen mit Hilfe moderner Messgeräte
  • Entwicklung von Untersuchungsmodellen für Wirkstoffprüfungen in enger Zusammenarbeit mit technischen und wissenschaftlichen Beschäftigten
  • Durchführung molekularbiologischer und biochemischer Untersuchungen sowie gentechnischer Experimente
  • Beobachtung und Protokollierung von Versuchsabläufen
  • Dokumentation und Auswertung von Mess- und Untersuchungsdaten
  • Bedienung, Wartung und Pflege von Laborgeräten


Voraussetzungen:

  • Realschulabschluss oder Abitur
  • gute bis sehr gute Noten in den Fächern Biologie, Chemie und Physik
  • selbstständige, zuverlässige und sehr sorgfältige Arbeitsweise sowie Geduld und Ausdauer
  • Teamfähigkeit, gutes Beobachtungsvermögen, handwerkliches Geschick
  • gute Englischkenntnisse sind von Vorteil
  • Praktikum in berufsrelevantem Bereich mit guten bis sehr guten Einschätzungen erwünscht

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 15. Dezember 2020 an:

Universität Leipzig
Veterinärmedizinische Fakultät
An den Tierkliniken 17-21
04103 Leipzig

E-Mail schreiben

(in einer PDF-Datei)

Eine Bewerbung per E-Mail ist datenschutzrechtlich bedenklich. Die Versenderin bzw. der Versender trägt dafür die volle Verantwortung.

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (m/w/d) werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt, sondern datenschutzgerecht vernichtet. Wir bitten daher darum, keine Originalunterlagen einzureichen und auf Bewerbungsmappen zu verzichten.


Bewerbungsschluss:

15. Dezember 2020


Download:

Stellenanzeige
PDF 99 KB

Hinweise zum Datenschutz

Ihre in den Bewerbungsunterlagen enthaltenen bzw. ggf. im Bewerbungsgespräch erlangten personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens für diese hier ausgeschriebene Stelle verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 11 Abs. 1 Sächsisches Datenschutzdurchführungsgesetz i. V. m. EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Verantwortlicher für das Bewerbungsverfahren ist der in dieser Ausschreibung unten angegebene Adressat der Bewerbung. Ihre personenbezogenen Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens innerhalb der Universität Leipzig weitergegeben an

  • Mitglieder der Auswahlkommission
  • die Personalverwaltung
  • die/den Gleichstellungsbeauftragte/n
  • die Schwerbehindertenvertretung und
  • ggf. den Personalrat

im Rahmen ihrer organisatorischen bzw. gesetzlichen Zuständigkeit.

Ihre personenbezogenen Daten werden spätestens sechs Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht. Nach der DS-GVO stehen Ihnen gegenüber dem Adressaten der Bewerbung bei Vorliegen der entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu: Auskunftsrecht (Art. 15 DS-GVO), Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DS-GVO); Datenlöschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) und Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO). Bei Fragen können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten der Universität Leipzig (dienstansässig: Augustusplatz 10, 04109 Leipzig) wenden. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Sächsischen Datenschutzbeauftragten.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Universität Leipzig als Arbeitgeberin

mehr erfahren

Struktur der Universität Leipzig

mehr erfahren

Öffentliche Ausschreibungen

mehr erfahren