Mit einer Vielzahl an Partnerschaften zu Hochschulen im Ausland fördert unsere Universität die internationale Zusammenarbeit in Lehre und Forschung. Die bilateralen Universitätspartnerschaften und unser Engagement im Utrecht Network sind dabei von besonderer Bedeutung.

Weltkarte: Universitätspartnerschaften der Universität Leipzig
Unsere Universität pflegt Partnerschaften zu Hochschulen in der ganzen Welt.

Bilaterale Universitätspartnerschaften

Unsere Universität pflegt aktuell 55 bilaterale Universitätsvereinbarungen mit Hochschuleinrichtungen im Ausland. Einige der insgesamt 19 bilateralen Universitätsvereinbarungen innerhalb Europas bestehen bereits seit vielen Jahrzehnten. Die Partnerschaften bilden eine wertvolle Ergänzung des Erasmus+ Programms.

Im außereuropäischen Raum bestehen derzeit 36 bilaterale Universitätsvereinbarungen. Sie bieten einen optimalen Rahmen für bestehende Projekte und die Initiierung neuer Vorhaben. Für Studierende besteht die Möglichkeit, Auslandssemester außerhalb Europas zu absolvieren. Seit 2014 können auch die außereuropäischen Partneruniversitäten von einer Erasmus+ Förderung profitieren.

Über die Universitätspartnerschaften hinaus kooperieren viele Fakultäten mit Partnereinrichtungen im Ausland. Insgesamt bestehen 13 europäische und 61 außereuropäische Fakultätspartnerschaften.

Großbritannien:
University of St. Andrews
Fakultät für Chemie und Mineralogie

Lettland:
University of Latvia
Erziehungwissenschaftliche Fakultät

Moldavien:
University of Medicine and Pharmacy “Nicolas Testemitanu”
Medizinische Fakultät

Rumänien: 
University of Medicine and Pharmacy, Cluj
Medizinische Fakultät

Russland:
Moscow State University of Civil Engineering
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Staatliches Institut für Internationale Beziehungen (Universität) des Außenministeriums der Russischen Förderation (MGIMO)
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Staatliche Hydrometeorologische Universität St. Petersburg
Fakultät für Physik und Geowissenschaften

Baltische Föderale Immanuel Kant-Universität Kaliningrad
Fakultät für Physik, Mathematik und Informationstechnologie

Serbien:
University of Belgrade
Fakultät für Chemie und Mineralogie

Spanien
Universidad de Granada
Philologische Fakultät -Sprachenzentrum

Tschechische Republik:
University of Veterinary Medicine
Veterinärmedizinische Fakultät

Ukraine:
Lyssenko-Akademie für Musik L’vov
Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften

Ungarn
Ungarische Akademie der Wissenschaften
Fakultät für Physik und Geowissenschaften

Weißrussland:
Akademie der Wissenschaften
Medizinische Fakultät

Ägypten:
Ain-Schams University Cairo
Philologische Fakultät

Äthiopien:
Gondar College of Medical Sciences
Medizinische Fakultät

Argentinien:
Universidad Nacional de Tucuman
Philologische Fakultät

Australien:
Monash University
Fakultät für Chemie und Mineralogie

Bahrain:
University of Bahrain
Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften

Brasilien:
CEBRAP Centro Brasileiro de Análise a Planejamento
Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie

Universidade Federal do Paraná
Philologische Fakultät

Universidade de São Paulo
Philologische Fakultät

EMBRAPA Empresa Brasiliera de Pesquisa Agropequária
Fakultät für Physik und Geowissenschaften

Faculdades EST
Theologische Fakultät

Universidade Federal do Pará
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Chile:
Universidad de Concepción
Philologische Fakultät

China:
Peking University
Fakultät für Physik und Geowissenschaften

Fudan University
Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften

Heilongjiang University
Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften

Hong Kong Baptist University
Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften

Indien:
Indian Institute of Science Education and Research (IISER), Pune
Fakultät für Chemie und Mineralogie

Iran:
Sharif University of Technology
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Israel:
Bar Ilan University
Theologische Fakultät

Japan:
Shinshu University
Philologische Fakultät

Universität der Präfektur Aichi
Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften (Studierendenaustausch)

Mie University
Fakultät für Geschichte, Kunst -und Orientwissenschaften (Studierendenaustausch)

Osaka Kyoiku University
Erziehungswissenschaftliche Fakultät

Kobe University
Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften (Studierendenaustausch)

Keio University
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (Studierendenaustausch)

Hiroshima University
Erziehungswissenschaftliche Fakultät

Ritsumeikan University
Fakultät für Geschichte, Kunst -und Orientwissenschaften

Mukogawa Women’s University
Sportwissenschaftliche Fakultät

Daito Bunka University
Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften (Studierendenaustausch)

Jordanien:
German Jordanian University, Amman
Philologische Fakultät, Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaft

Kamerun:
Université de Yaoundé
Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaft

Kanada:
University of Ontario
Fakultät für Physik und Geowissenschaften

Kasachstan:
Al Farabi Kasakh National University
Fakultät für Physik und Geowissenschaften

Kasachische Nationale Pädagogische Abaj-Universität
Erziehungswissenschaftliche Fakultät

Kenia:
University of Nairobi
Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften

Kenyatta University
Fakultät für Physik und Geowissenschaften

Masinde Muliro University of Science and Technology (MMUST), Kenia
(in Kooperation mit der Addis Ababa University, Äthiopien)
Erziehungswissenschaftliche Fakultät

Kolumbien:
Universidad de Antioquia
Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie

Kuba:
Universidad de la Ciencias, Cultura Física y Deporte “Manuel Fajardo” (UCCFD)
Sportwissenschaftliche Fakultät

Malaysia:
Universiti Sains Malaysia
Erziehungswissenschaftliche Fakultät

Mexico:
Universidad de Guadalajara
Philologische Fakultät

Mongolei:
Mongolian National University of Medical Sciences
Medizinische Fakultät

Nepal:
Kathmandu University
Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften

Neuseeland:
Industrial Research Limited (A Crown Research Institute)
Fakultät für Physik und Geowissenschaften

University of Otago
Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie
Medizinische Fakultät

Südkorea:
Gyeongsang University
Philologische Fakultät

Hankuk University of Foreign Studies
Philologische Fakultät

Chonnam National University
Translationszentrum für Regenerative Medizin (TRM)

Sangmyung University, Seoul
Erziehungswissenschaftliche Fakultät

Chung-Ang University
Erziehungswissenschaftliche Fakultät

Sogang University
Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie

Südafrika:
University of the Free State
Fakultät für Physik und Geowissenschaften

Syrien:
Al Baath University
Veterinärmedizinische Fakultät

USA:
University of Miami
Studierendenaustausch

Pennsylvania State University
Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie

University of California
Zentrum für Höhere Studien, Erasmus Mundus

Lutheran Theological Seminar
Theologische Fakultät

Venezuela:
Iberoamerikanische Sportuniversität
Sportwissenschaftliche Fakultät

Vietnam:
Ho Chi Minh City University of Medicine and Pharmacy
Medizinische Fakultät

Hanoi University of Science and Technology (HUST)
Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften (sept)

Wir haben uns Vielfalt auf die Fahne geschrieben. Deshalb setzen wir keinen regionalen Schwerpunkt, sondern haben bei den internationalen Kooperationsprojekten die ganze Welt im Blick.“

Dr. Svend Poller, Leiter des Akademischen Auslandsamts

Utrecht Network

Unsere Universität ist Mitglied im Utrecht Network. Dieses europäische Universitätsnetzwerk fördert die internationale Zusammenarbeit der Mitgliedsuniversitäten und damit die Internationalisierung und den Erfahrungsaustausch.

Insgesamt 32 Hochschulen aus 27 europäischen Ländern gehören dem Netzwerk an. Gemeinsam initiieren sie Konferenzen, Sommerschulen, Workshops, Weiterbildungsangebote und Studiengänge. Jährlich nehmen mehr als 1.300 Studierende und rund 200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an einem akademischen Austausch innerhalb des Netzwerks teil.

Das Utrecht Network kooperiert mit australischen Hochschulpartnern des Australian-European-Network (AEN) und des US-Netzwerks Mid-American Universities International (MAUI).

Sie möchten an einem Austausch im Rahmen des Utrecht Network teilnehmen?

Studium im Ausland

Informationen zum Studium im Ausland über das Utrecht Network.

Mehr erfahren

Beratung

zu Austauschplätzen, zum Bewerbungsablauf und zur Finanzierung

Mehr erfahren

Weggefährten seit über 25 Jahren

Universität Leipzig und Ohio University

Die Partnerschaft zwischen unserer Universität und der Ohio University in Athens (USA) feierte 2017 ihr 25-jähriges Bestehen. Im Rahmen der „Ohio University International Education Week“ reisten mit Rektorin Beate Schücking weitere neun Vertreter unserer Universität vom 13. bis 18. November 2017 nach Athens.

Weitere Informationen zur Partnerschaft beider Hochschulen finden Sie in der Dokumentation (Deutsch) anlässlich des 15-jährigen Jubiläums.

Der gemeinsame Weg begann 1992 in einer Zeit des Wandels. Jetzt gilt es, neuen Kollegen den Staffelstab zu übergeben und weitere Fächer einzubeziehen.

Dr. Svend Poller, Leiter des Akademischen Auslandsamts

Das Ohio-Leipzig European Center – OLEC – entstand im Jahr 2000 im Rahmen der Zusammenarbeit beider Hochschulen.

Mit einem attraktiven und anspruchsvollen Angebot für Studierende der Ohio University können erste Erfahrungen in einem anderen Hochschulsystem, beispielsweise in Form von Sommerschulen, gesammelt werden. Vor allem Studierende aus den Gesellschaftswissenschaften und aus den Kommunikations- und Medienwissenschaften nutzen die Möglichkeit, im Sommer mehrere Wochen auf dem Campus unserer Universität zu studieren.

Akademische Lehre und praxisnahe Wissensvermittlung verbinden

Das interdisziplinär angelegte Sommerkursprogramm in englischer Sprache bietet ein breites Spektrum an Seminaren, Exkursionen und kulturellen Rahmenveranstaltungen.

Tutorinnen und Tutoren sowie weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Universität betreuen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sommerschulen. Das Akademische Auslandsamt unserer Universität unterstützt die Umsetzung der Programme auf Kostenerstattungsbasis.

Sie sind internationale Wissenschaftlerin oder internationaler Wissenschaftler und möchten an unserer Universität eine Sommerschule für Ihre Studierenden ausrichten?
Bitte wenden Sie sich an Antje Schöne vom Akademischen Auslandsamt.

Neben der Ohio University organisieren auch andere Hochschulen Sommerschulen auf dem Campus unserer Universität. Dazu gehört die University of Arizona, die jährlich mit einer Gruppe von bis zu 25 Studierenden zu einem einmonatigen Sommerkursprogramm anreist.

Seit dem Wintersemester 2015/2016 bieten das Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft (IfKMW) unserer Universität und die Scripps School of Journalism der Ohio University ein gemeinsames Doppelabschlussprogramm an. Der Masterstudiengang M.A. Global Mass Communication (UL)/M.Sc. Journalism (OU) bietet jährlich fünf Studierenden jeder Universität die Möglichkeit, innerhalb von vier Semestern sowohl einen deutschen als auch einen amerikanischen Masterabschluss zu erwerben. Dabei wird das dritte Semester an der jeweiligen Partnerhochschule verbracht. Durch das integrierte Curriculum erwerben die Studierenden interkulturelle und fachsprachliche Kompetenzen sowie die entsprechende zertifizierte Qualifikation, die sie auf Leitungsaufgaben in global agierenden Medienunternehmen sowie auf international forschende und publizierende Tätigkeiten in der Kommunikations- und Medienforschung vorbereiten. Das Modell ist für einen Studiengang in diesem Fachbereich und unter Beteiligung einer deutschen Hochschule einzigartig.

Mehr erfahren

Image Video (englischsprachig)

Image Video (englischsprachig)

Im Rahmen des StiL-Projekts richten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unserer Universität Sommerschulen aus, in die ausländische Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler eingebunden sind.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Lehren, Forschen und Weiterbilden im Ausland

mehr erfahren

Studium und Praktikum im Ausland

mehr erfahren

Informa­tionen zu Erasmus+

mehr erfahren
zum Seitenanfang