In vielen Bereichen sind praktische Erfahrungen von genauso großer Bedeutung wie die theoretischen Kenntnisse, die im Laufe des Studiums erworben werden. Vor allem soll ein Praktikum der eigenen Orientierung dienen: Wo liegen berufliche Perspektiven? Wie möchte ich arbeiten und entspricht die Tätigkeit wirklich den eigenen Vorstellungen?

Orientierung und Berufsvorbereitung

In manchen Fächern entspricht der Studienabschluss keinem konkreten Berufsbild. Umso wichtiger sind Praktika, da vor allem Praxiserfahrungen das eigene Profil prägen. Ein Praktikum bietet außerdem die Möglichkeit, die eigene Arbeitsweise kennenzulernen. Beim Anwenden von Fachwissen werden Sie feststellen, welche zusätzlichen Qualifikationen für den späteren Beruf noch wichtig sind. Praktika sind nicht nur während des Studiums ein lohnenswerter Schritt in Richtung Berufseinstieg, sondern können auch ein sinnvoller Übergang zwischen Bachelor- und Masterstudium sein. Die Kontakte, die Sie dabei knüpfen, sind hilfreich für weitere Projekte, wie Abschlussarbeiten, eine freie Mitarbeit oder sogar für eine anschließende Festanstellung.

Praktikum
Foto: Colourbox

Praktikumsstelle suchen und finden

Welches Praktikum ist das richtige für mich?

Besonders am Anfang des Studiums haben Studierende oft nur vage Vorstellungen von den beruflichen Perspektiven. Für Praktika sollte deshalb zunächst klar sein, mit welchem Ziel das Praktikum absolviert wird – egal, ob es sich um ein freiwilliges oder ein Pflichtpraktikum handelt. Machen Sie sich die eigenen Interessen, Stärken und Schwächen bewusst, indem Sie sich beispielsweise folgende Fragen stellen:

  • Welches Berufsfeld oder welchen Arbeitgeber möchte ich näher kennenlernen?
  • Welches Studienwissen und welche Kompetenzen bringe ich mit?
  • Welche Fähigkeiten will ich erlernen?
  • Wann findet das Praktikum statt und wie lange dauert es?
  • Welche Erwartungen habe ich an das Praktikum?
  • Möchte ich das Praktikum im Ausland absolvieren?

Die Möglichkeiten für die Suche einer geeigneten Praktikumsstelle sind vielfältig. In vielen Internet-Jobbörsen finden Sie ausgeschriebene Praktikumsstellen. Informieren Sie sich außerdem über Aushänge an der Universität, über Fachzeitschriften und Messen, über persönliche Kontakte und unseren Career Service.

Praktikumsstellen finden

Eine Aufstellung wichtiger Stellenbörsen finden Sie auf unserer Seite zum Berufseinstieg

mehr erfahren

Unser Jobportal

Ausgeschriebene Praktikumsstellen finden Sie auch im Jobportal des Career Service der Universität Leipzig

Mehr erfahren

Vor Beginn des Praktikums sollten einige wichtige Punkte mit dem Arbeitgeber besprochen und in einem Vertrag festgehalten werden. Ein Praktikumsvertrag sollte folgende Angaben enthalten:

  • Beide Vertragsparteien, Name und Anschrift
  • Dauer des Praktikums, Ein- und Austrittsdatum und eventuell Probezeit
  • Aufgaben- und Einsatzgebiete
  • Wöchentliche Arbeitszeit
  • Rechte und Pflichten der Vertragsparteien
  • Urlaubsanspruch, Vorgehen im Krankheitsfall
  • Vergütung
  • Kündigungsfristen

In einigen Branchen ist es nicht üblich, einen Praktikumsvertrag abzuschließen. In jedem Fall ist es aber ratsam, sich ein Dokument ausstellen zu lassen, in dem die wichtigen Punkte und Konditionen aufgeführt sind.

Die Sozialversicherungspflicht ist davon abhängig, ob es sich um ein Pflichtpraktikum handelt, das in der Studienordnung vorgesehen ist oder um ein freiwilliges Praktikum, das nicht im Rahmen eines Hochschulstudiums absolviert wird.

  • Pflichtpraktikum
    Unabhängig von der Höhe des Verdienstes besteht bei einem Pflichtpraktikum keine Sozialversicherungspflicht. Ein Pflichtpraktikum ist Bestandteil des Studiums und gilt damit als Ausbildung, nicht als normales Arbeitsverhältnis. Allerdings kann bei einer Überschreitung der Einkommensgrenze die kostenlose Familienversicherung wegfallen oder das BAföG und das Kindergeld entsprechend der Vergütung gekürzt werden.

  • Freiwilliges Praktikum
    Für ein freiwilliges Praktikum besteht Sozialversicherungspflicht. Grundlegend ist es ratsam, dazu Ihre Krankenkasse zu befragen. Außerdem ist auf die jeweiligen Einkommensgrenzen für BAföG, (Halb-)Waisenrente und Wohngeld zu achten.

  • Praktikum im Ausland

    Wenn Sie ein Praktikum im Ausland absolvieren, unterliegen Sie den Bestimmungen des jeweiligen Landes. Darüber sollten Sie sich vorab ausreichend informieren.

  • Praktikum in Deutschland
    Praktikantinnen und Praktikanten sind im Fall von Arbeits- und Wegeunfällen in der Regel unfallversichert.

  • Praktikum im Ausland
    Für Praktika im Ausland besteht keine Gewährleistung über eine Unfallversicherung. Eine Ausnahme besteht, wenn das Praktikum oder das Auslandssemester organisatorisch und inhaltlich Bestandteil des Studiums an der Heimathochschule sind.

  • Eigene Unfallversicherung
    In jedem Fall ist es wichtig, über die Heimatuniversität oder den Praktikumsgeber zu klären, ob eine Unfallversicherung besteht. Andernfalls sollten Praktikantinnen und Praktikanten eine eigene Versicherung abschließen.

Wichtig für Praktika im Ausland:

  • Informieren Sie sich rechtzeitig, welche Risiken Ihr Versicherungsschutz im Gastland abdeckt.
  • Kranken- und Unfallversicherung sind genauso wichtig wie eine Haftpflichtversicherung.
  • In vielen Fällen ist eine zusätzliche Auslandsversicherung ratsam, damit Ihnen eventuell entstehende Kosten erstattet werden können.
  • Weitere Informationen zum Praktikum im Ausland finden Sie auf den Seiten des Akademischen Auslandsamts.

Der Praktikumsbericht

Die Studienordnung fordert für ein Pflichtpraktikum in der Regel einen Praktikumsbericht. Dieser dient der abschließenden Dokumentation, Reflexion und Auswertung Ihrer Erfahrungen im Hinblick auf die gestellten Ziele. Ihr Praktikumsbericht kann auf folgende Punkte Bezug nehmen:

  • In welcher Einrichtung oder in welchem Unternehmen haben Sie das Praktikum absolviert?

  • Welche Aufgaben haben Sie bearbeitet?

  • Wie schätzen Sie Ihren Lernerfolg und die neu erworbenen Kenntnisse ein?

  • Wie bewerten Sie Ihre Leistungen?

  • Entsprach das Praktikum Ihren Erwartungen,?

  • Was lief Ihrer Meinung nach gut, was lief weniger gut?

Es bietet sich an, den Praktikumsbericht schon während des Praktikums vorzubereiten, wenn die Erinnerungen und Abläufe noch frisch sind. Der Umfang und die Inhalte des Praktikumsberichts variieren je nach Fachrichtung und Studienbereich. Informationen zur Anfertigung eines Praktikumsberichts und den formalen Anforderungen erhalten Sie auf den Seiten Ihres Instituts oder bei der für Praktika beauftragten Person an Ihrem Institut.

Das könnte Sie auch interessieren

Praktikumsstellen finden

mehr erfahren

Berufseinstieg

mehr erfahren

Informationen für Unternehmen

mehr erfahren

Career Service for internationals

mehr erfahren

Veranstaltungen und Angebote zur Qualifizierung

mehr erfahren

Sie möchten querdenken?

mehr erfahren
zum Seitenanfang