Prüfen auf dem Prüfstand

Zum 9. Tag der Lehre am 14. Juni 2023 wollen wir den Blick auf eine neue Lern- und Prüfungskultur und damit verbundene Zukunftskompetenzen richten. Lassen Sie uns gemeinsam Expertisen bündeln, Diskussionen anregen und Perspektiven auf eine lernförderliche Prüfungskultur entwickeln.

zur Vergrößerungsansicht des Bildes: Eine Gruppe Studierender schreibt eine Prüfung.
“Prüfen auf dem Prüfstand – Perspektiven einer neuen Lern- und Prüfungskultur”: diskutieren Sie mit uns am 14. Juni 2023 von 13:30 – 18:00 Uhr zum 9. Tag der Lehre. Foto: Colourbox

9. Tag der Lehre am 14. Juni 2023

Prüfen auf dem Prüfstand – Perspektiven einer neuen Lern- und Prüfungskultur

Die vielfältigen globalen Herausforderungen in einer zunehmend komplexen Welt verändern die Erwartungen an heutige und zukünftige Hochschulabsolvent:innen. Rund 96,3 Prozent der Hochschulleitungen betrachten daher die Anpassung von Studium und Lehre an die neuen Kompetenzanforderungen (sogenannte future skills oder Zukunftskompetenzen) als eine wichtige Aufgabe1. Zukunftskompetenzen sind Schlüsselfähigkeiten, die es uns ermöglichen, mit der ansteigenden Komplexität und Veränderung durch Digitalisierung sowie anderen Herausforderungen flexibel umzugehen und diese zu gestalten2

Zum Aufbau dieser Kompetenzen trägt eine Lernkultur bei, die auf individuelle, selbstverantwortete und kollaborative Lernformate sowie reflexives Lernen als Basis für problemlösende Handlungskompetenz abzielt. Damit sich diese neue Lernkultur etablieren kann, muss sich auch die Prüfungskultur öffnen. “Denn wir können uns die schönsten Dinge für den Lernprozess ausdenken, Lernende werden immer danach fragen, welche Prüfungen am Ende auf sie warten”3.  

Im Vordergrund steht beim Prüfen oft das Zertifizieren von Leistungen und Reproduzieren von Wissen. Ein Weg für zeitgemäßes Prüfen ist die Ergänzung reiner Wissensüberprüfung um das Beurteilen von wissenschaftsgeleiteter Problemlösekompetenz in komplexen Situationen. Zusätzlich sollte die Reflexion des Lernprozesses wie in formativen Assessments an Bedeutung gewinnen.  

Dies berührt auch die Frage nach offenen Lernräumen und berücksichtigt unterschiedliche Formen des digitalen Prüfens (zum Beispiel mit spielerischen Elementen, elektronischen Klausuren, Audience-Response-Systemen). Nicht zuletzt wird Künstliche Intelligenz (beispielsweise KI-Textgenerator ChatGPT) bei der Gestaltung einer neuen Lernkultur eine zunehmend wichtigere Rolle spielen.

Quellen:
1Wissenschaftsrat. Empfehlungen für eine zukunftsfähige Ausgestaltung von Studium und Lehre, Erfurt, April 2022
https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zukunftskompetenzen-121646
https://pruefungskultur.de/

  • 13:30 Uhr
    Eröffnung mit dem Prorektor für Talententwicklung: Studium und Lehre, Prof. Dr. Roger Gläser
  • 13:45 Uhr
    Keynote mit dem Vizepräsident für Lehre und Lernen an der Universität Witten/Herdecke, Prof. Dr. med. vet. Jan P. Ehlers
  • 15:00 Uhr
    Diskurs- und Praxisbeiträge
  • 17:30 Uhr
    Ergebnispräsentation und Abschluss
  • 18:00 Uhr
    Hochschulforum Digitalisierung – Netzwerktreffen

Lassen Sie uns gemeinsam über die Perspektiven einer neuen Lern- und Prüfungskultur an unserer Universität diskutieren. Sprechen Sie uns gerne an, sollten Sie Fragen oder Hinweise haben.

Beteiligen Sie sich aktiv an den Diskursbeiträgen oder gestalten Sie einen eigenen Praxisbeitrag. Durch gemeinsame Diskussionen können die Perspektiven einer neuen Lern- und Prüfungskultur an unserer Universität erarbeitet und etabliert werden.

Wir freuen uns auf das Zusenden Ihrer Beiträge bis zum 02.04.2022.

 

Jetzt Beitrag einreichen

Antrag und Anrechnung

Sie können sich Ihre Teilnahme oder Ihren Beitrag im Rahmen der Anerkennung AKTiver Lehre des Hochschuldidaktischen Zentrums Sachsen anrechnen lassen. Das Sächsische Hochschuldidaktik-Zertifikat und die Anerkennung AKTiver Lehre führt zum Erhalt des Sächsischen Hochschuldidaktik-Zertifikats plus.

Hier finden Sie die Dienstvereinbarung über die Fortbildung der Beschäftigten an der Universität Leipzig mit Bezug auf Paragraf 3, Absatz 6 und Paragraf 5.

Der Tag der Lehre wird unterstützt von

Grafik: Links oben steht der Schriftzug "Hochschuldidaktik Sachsen". Dieser ist von 12 kleinen Quadraten in freier Anordnung umrandet. rechts neben dem Schriftzug ist eine senkrechte schwarze Linie. Rechts neben der Line ist ein großes Quadrat mit der Aufschschrift "D2C2". Unter diesen Elementen ist der Schriftzug "Digitalisierung in Disziplinen Partizipativ Umsetzen. In englischer Sprache steht "Competencies Connected", Danach folgt "Projektlaufzeit 08.2021 bis 07.2024".
 
Computergrafik: hell- und dunkelblaue Mosaikteilchen sind im Kreis angeordnet. Die Mitte ist weiß, einige Mosaike verlassen den Kreis und öffnen ihn nach außen. Unter der Grafik steht der Text "Hochschulforum Digitalisierung"
 
Computergrafik: auf hellblauem Hintergrund steht in bunten Großbuchstaben der Text: Lehre ist bunt. Darunter stehen in weißer Schrift zwei URLs: www.uni-leipzig.de/+hd und www.uni-leipzig.de/tdl
 

Der Tag der Lehre an unserer Universität

Um das vielfältige Engagement für gute Lehre von Lehrenden, Studierenden und Mitarbeiter:innen sichtbar zu machen sowie den Transfer innovativer Konzepte und erprobter Maßnahmen innerhalb der Hochschule zu ermöglichen, wurde der Tag der Lehre ins Leben gerufen.

Rückblick auf vergangene Veranstaltungen zum Tag der Lehre

Resümee zum 8. Tag der Lehre am 15.06.2022:

Präsenzuniversität der Zukunft – Gute Lehre im digitalen Zeitalter

Ausgehend von einer guten Präsenzlehre wurden am 8. Tag der Lehre die Herausforderungen im Umgang mit dem Einsatz digitaler Technologien sowie deren Auswirkungen thematisiert. Damit wurde die aktuelle Situation an unserer Universität aufgegriffen, mit dem Ziel ein gemeinsames Verständnis von guter…

Resümee zum 7. Tag der Lehre am 28.09.2021:

Lernwelten im Wandel – Lehren und Lernen gemeinsam gestalten

Unter diesem Motto fand der 7. Tag der Lehre statt. Der Tag bot Ihnen – Lehrenden und Studierenden, Fakultäten und Studiengängen – den Raum, Erfahrungen aus dem digitalen Lehren und Lernen zu reflektieren und zu systematisieren. Die gewonnen Erkenntnisse wurden im Laufe der Veranstaltung…

Tag der Lehre 2021

 

Tag der Lehre 2020

 

Tag der Lehre 2019

 

Tag der Lehre 2018

 

Tag der Lehre 2017

 

Tag der Lehre 2014

 

Kontakt

Der Tag der Lehre steht unter der Schirmherrschaft des Prorektors für Talententwicklung, Professor Roger Gläser und wird Koordiniert von Doreen Klein. Sprechen Sie uns gern an, wenn Sie Fragen oder Anregungen zum Tag der Lehre haben.

Prof. Dr. Roger Gläser

Prof. Dr. Roger Gläser

Projektleitung Tag der Lehre

Prorektor für Talententwicklung: Studium und Lehre
Ritterstraße 26
04109 Leipzig

 Doreen Klein

Doreen Klein

Koordinatorin Tag der Lehre

Ritterstraße 12
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-30014

Das könnte Sie auch interessieren

Kollektion Lehrpraxis

mehr erfahren

Angebote für Lehrende

mehr erfahren

Angebote für Studierende

mehr erfahren