Die Universität Leipzig schreibt Geschichte

Informieren Sie sich über die wichtigsten historischen Meilensteine einer der ältesten Universitäten Europas von ihrer Gründung im Jahr 1409 bis zur Eröffnung des Paulinums – Aula und Universitätskirche St. Pauli im Jahr 2017.

Fotocollage aus drei Aufnahmen oder Zeichnungenim Vordergrund von drei historisch wichtigen Persönlichkeiten wie Gottfried Wilhelm Leibniz. Im Hintergrund sind historische Aufnahmen von Universitätsgebäuden angeordnet und das historische Siegel als Wachsabdruck. Am unteren Bildrand ist ein Zeitstrahl angeordnet, die die Jahreszahlen 1409, 1539, 1687, 1906, 1968, 1990 und 2017 hervorhebt.
Quelle: Universität Leipzig / Universitätsarchiv Leipzig
  • 2017
    Das Paulinum – Aula und Universitätskirche St. Pauli der Universität Leipzig wird am 1. Dezember mit einem Festakt feierlich eröffnet.

  • 2011
    Das Neue Augusteum wird am 2. Dezember erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.
    Mit Professorin Beate Schücking tritt am 1. März zum ersten Mal in der Geschichte unserer Universität eine Frau das Rektorenamt an.

  • 2009
    600 Jahre Universität Leipzig: Den Höhepunkt des Jubiläumsjahrs bildet der Festakt am 2. Dezember im noch im Bau befindlichen Paulinum mit einer Ansprache von Bundespräsident Horst Köhler.
    Erstes fakultätsübergreifendes Alumni-Treffen an der Universität Leipzig

  • 2001
    Ausschreibung eines EU-weiten Architektenwettbewerbs zur Neu- und Umgestaltung des innerstädtischen Universitätskomplexes am Augustusplatz

  • 1990 ­­­­– 1994
    Nach der deutschen Wiedervereinigung legt die Universität Leipzig den zwischenzeitlichen Namen „Karl-Marx-Universität“ wieder ab und kehrt zur klassischen Fakultäts- und Institutsstruktur zurück.

  • 1989 – 1990
    Viele Universitätsangehörige demonstrieren für Freiheit und Bürgerrechte auf den Leipziger Straßen. Die Studierenden gründen einen demokratisch legitimierten Studentenrat.

  • 1973
    Das Universitätshochhaus wird am 31. August der Karl-Marx-Universität übergeben.

  • 1971
    Das neue Hauptgebäude wird am 3. September der Karl-Marx-Universität übergeben.

  • 1968
    Im Zuge der III. Hochschulreform der DDR werden die traditionellen Fakultäts- und Institutsstrukturen aufgelöst und Sektionen gegründet.
    Sprengung der im Zweiten Weltkrieg unversehrt gebliebenen Universitätskirche St. Pauli am 30. Mai auf der Grundlage eines Beschlusses des Politbüros und der Leipziger Stadtverordnetenversammlung

  • 1953
    Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) beschließt die Namensänderung der Universität Leipzig in „Karl-Marx-Universität Leipzig“.

  • 1946
    Wiedereröffnung der Universität Leipzig im  Filmtheater Capitol durch die sowjetische Militäradministration

  • 1933 – 1945
    Der Nationalsozialismus lähmt das geistige Leben in Leipzig. Viele Mitarbeitende und Studierende werden entlassen, inhaftiert oder getötet. Ein Großteil der Gebäude am Augustusplatz wird gegen Ende des Zweiten Weltkriegs zerstört.

  • 1932
    Werner Heisenberg, Leiter des Theoretisch-Physikalischen Instituts der Universität Leipzig, wird mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet.

  • 1927
    Paul Flechsig erhält die erste Professur für Hirnforschung in Deutschland.

  • 1906
    Erstmals werden an der Universität Leipzig offiziell Frauen zum Studium zugelassen.

  • 1899
    Feierliche Wiedereröffnung der von Arwed Roßbach neogotisch umgebauten Universitätskirche St. Pauli

  • 1897
    Feierliche Einweihung des von Arwed Roßbach im Stil der italienischen Neorenaissance erneuerten Augusteums am Augustusplatz

  • 1879
    Wilhelm Wundt eröffnet an der Universität Leipzig das weltweit erste Institut für experimentelle Psychologie.

  • 1836
    Feierliche Einweihung des von Albert Geutebrück errichteten klassizistischen Augusteums am Platz vor dem Grimmaischen Thor (ab 1839 Augustusplatz)

  • 1813
    Während der Völkerschlacht bei Leipzig wird die Universität zweckentfremdet als Lazarett genutzt.

  • 1765 – 1768
    Johann Wolfgang von Goethe studiert an der Universität Leipzig Jurisprudenz.

  • 1687
    Christian Thomasius hält als erster deutscher Universitätsprofessor eine Vorlesung in deutscher Sprache.

  • 1682
    Die erste wissenschaftliche Zeitschrift Deutschlands, die „Acta Eruditorum“, erscheint in Leipzig.

  • 1661
    Gottfried Wilhelm Leibniz wird an der Universität Leipzig immatrikuliert.

  • 1544
    Die Schenkung von Gebäuden und Grundbesitz des Dominikanerklosters als „Collegium Paulinum“ durch Herzog Moritz von Sachsen machen die Leipziger Universität zu einer der reichsten im Alten Reich.

  • 1543
    Gründung der Universitätsbibliothek Leipzig

  • 1539
    Mit der Reformation beginnt ein neuer Abschnitt in der Universitätsgeschichte. Das Wirken des Rektors Caspar Borner und des Humanisten Joachim Camerarius kommt einer Neugründung der Universität gleich.

  • 1519
    Leipziger Disputation: Das Streitgespräch zwischen dem Theologen Johannes Eck und den Reformatoren Martin Luther, Andreas Karlstadt und Philipp Melanchthon markiert den beginnenden Bruch zwischen Rom und den Lutheranern.

  • 1409
    Gründung der Universität Leipzig im Thomasstift am 2. Dezember mit ehemaligen Prager Magistern und Scholaren

zur Vergrößerungsansicht des Bildes: Farbfoto: Blick auf den Altarbereich im Paulinum, wo Universitätsorchester und Chor musizieren. Davor stehen viele Stühle, auf denen festlich gekleidete Menschen sitzen.
zur Vergrößerungsansicht des Bildes: Farbfoto: Bundespräsident Horst Köhler steht am Rednerpult. Hinter ihm sitzen die Musiker eines Orchesters.
zur Vergrößerungsansicht des Bildes: Schwarzweißaufnahme der Sprengung der Universitätskirche St. Pauli im Jahr 1968
zur Vergrößerungsansicht des Bildes: Schwarzweißaufnahme von Studenten und Studentinnen auf einem Ausflug im Jahr 1924
zur Vergrößerungsansicht des Bildes: Schwarz-Weiß-Aufnahme des Neuen Augusteums (Rossbach-Bau) neben der Paulinerkirche

Chronik der Universität Leipzig

Die Geschichte der Universität Leipzig geht weiter. Jedes Jahr prägen wichtige Ereignisse, Ehrungen und Auszeichnungen sowie neue politische und gesellschaftliche Entwicklungen unsere Universität. Eine Auswahl der wichtigsten Meilensteine ab 2023 ermöglicht einen schnellen Überblick.

Instagram-Links

Universitätsbibliothek kapselt Zeit ein

Mit Blick auf das 500-jähriges Jubiläum der Universitätsbibliothek haben die aktuellen Kolleg:innen eine Zeitkapsel befüllt – als Gruß in die Zukunft an diejenigen, die sich dann um die Belange der Universitätsbibliothek kümmern.

Chronik

Trauer um Opfer der Attacke an der Karls-Universität Prag

Die Universität Leipzig ist tief erschüttert über den Angriff an der Karls-Universität Prag, bei dem ein Amokläufer am 21. Dezember 2023 14 Menschen erschossen und 25 weitere verletzt hat. Das Rektorat sprach den Universitätsangehörigen in Prag heute (22. Dezember 2023) in einem Kondolenzschreiben…

Forschung

Universität Leipzig koordiniert:

EU fördert Projekt zur Entwicklung neuer Diagnostika zur Pandemievorsorge

Die Universität Leipzig ist Koordinatorin eines neuen, vom EU-Programm Horizont Europa mit insgesamt sechs Millionen Euro geförderten Projekts zur Entwicklung neuer Diagnostika zur Pandemievorsorge in der EU. An dem jetzt gestarteten, vierjährigen Programm des multidisziplinären…

Forschung

Neue Höhenflüge mit technischen Updates

DFG fördert neue Großgeräte für das HALO-Forschungsflugzeug

Das High Altitude and Long Range Research Aircraft, kurz HALO, leistet seit über einem Jahrzehnt einmalige Dienste für die Erdsystemforschung. Darüber hinaus steht das Höhenforschungsflugzeug mit weltweiten Messkampagnen als Symbol für eine internationale wissenschaftliche Zusammenarbeit, wenn es um…

Blick auf das Neue Augusteum, Paulinum und Seminargebäude. Foto: Christian Hüller

Jahresrückblick 2022

Schauen Sie mit uns zurück auf die Ereignisse im Jahr 2022. Mit bewegten Bildern, interessanten O-Tönen und resümierenden Zeilen präsentieren wir Ihnen den Jahresrückblick der Universität Leipzig.

mehr erfahren

Kontakt

Kontakt

Dr. Katarina Werneburg

Dr. Katarina Werneburg

Stabsstelle Universitätskommunikation
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35030
Telefax: +49 341 97 311 35025

Das könnte Sie auch interessieren

Ehrungen und Auszeichnungen

mehr erfahren

Porträt der Universität

mehr erfahren

Struktur der Universität

mehr erfahren