zur Startseite der Universität Leipzig
02
2024
Newsletter
Deutschlandstipendium
zur Online-Version
SEHR GEEHRTE FÖRDERNDE DES DEUTSCHLANDSTIPENDIUMS,

sicher wünschen wir uns gerade alle etwas ruhigere Zeiten mit weniger Unsicherheiten und Nachrichten, die uns optimistisch stimmen. Eine solche konnte die Universität Leipzig Anfang Februar vermelden: Die erste Hürde im Exzellenzwettbewerb ist genommen, zwei Vollanträge für Exzellenzcluster können eingereicht werden!
Woran unsere Wissenschaftler:innen mit Exzellenz-Anspruch forschen und wie Sie aktuell an dem generierten Wissen teilhaben können, lesen Sie in unserem Newsletter.

Ihr Team Beziehungsmanagement

Topnachricht
Universität Leipzig nimmt erste Hürde im Exzellenzwettbewerb: Zwei Vollanträge dürfen eingereicht werden
Die Universität Leipzig hat erfolgreich die erste Etappe im Rahmen der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder gemeistert und erhält die Chance, zwei Vollanträge zu stellen. Das gab die Gemeinsame Kommission der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des…
Mehr erfahren pfeil
Community
im Vordergrund liegt auf einem Tisch ein großes dickes Buch mit Paryrusseiten, ein Mitarbeiter der Bilbiothek zeigt den Gästen, die neben ihm stehen, die Papyrusseiten
Netzwerktreffen in der Bibliotheca Albertina

Exklusive Blicke hinter die Kulissen und in die Zukunft einer der ältesten Bibliotheken Deutschlands bot das Deutschlandstipendium-Netzwerktreffen am 1. Februar 2024 in der Bibliotheca Albertina. Insgesamt rund 120 Förder:innen und Stipendiat:innen waren der Einladung gefolgt.

Mehr erfahren  pfeil

Universum
Zu sehen sind Zahnmedizin-Studierende, die an einer Puppe auf einem Behandlungsstuhl eine Zahnbehandlung üben.
ZAHNMEDIZIN: INNOVATIVE GERÄTE IN NEUEN RÄUMEN GARANTIEREN STUDIUM AUF NEUESTEM STAND

Die Zahnmedizin-Studierenden der Universität Leipzig können sich freuen: Der neue Anbau für ihre qualifizierte Ausbildung mit Gästen aus Politik, Wissenschaft und Lehrbetrieb wurde feierlich eingeweiht.

Mehr erfahren pfeil

 
Auch die Branche der Veterinärmedizinner:innen leidet unter Nachwuchsproblemen.
Tierärzt:innen gesucht: Der Branche fehlt es an Nachwuchs
In Deutschland fehlen Tierärzt:innen. Auch diese Branche leidet nach Einschätzung des Präsidenten der Sächsischen Landestierärztekammer, Dr. Uwe Hörügel, unter massiven Nachwuchsproblemen. Wie viele genau fehlen, sei bislang nicht bekannt. Die Gründe dafür sind vielfältig.…
Mehr erfahren pfeil
 
Zu sehen ist das Gelände der Universitätsmedizin aus der Luft.
Universitätsmedizin: Jahresauftakt 2024 im Zeichen von Veränderungen
Ein Jahresauftakt im Zeichen der Veränderung: Die Universitätsmedizin Leipzig lud traditionell mehr als 350 Gäste aus Gesundheitswesen, Politik, Wirtschaft aus der Region und der Stadtgesellschaft zum Neujahrsempfang und zur Diskussion, was das Jahr 2024 bringen wird. Neben…
Mehr erfahren pfeil
 
Das könnte Sie auch interessieren

Lernstandserhebung Mathematik: "Besorgniserregende Befunde"
Abschlusszeugnisse im Internationalen Trainerkurs
Ausländische Studierende werden für den deutschen Arbeitsmarkt fit gemacht

Forschung
Zu sehen sind Dr. Verena Schneider und Franz Beensen.
Nachwuchswissenschaftlerteam untersucht Verschwörungstheorien

Der Glaube an verborgene Mächte, die sich miteinander verschworen haben, ist ein bekanntes Phänomen moderner Gesellschaften. Vor allem in Krisenzeiten, wie der Covid-19-Pandemie, fällt Verschwörungsglaube auf fruchtbaren Boden.

Mehr erfahren pfeil

 
Schema des kolloidalen Reservoir Computers: Polymer- und Gold-dekorierte Partikel, die durch einen Laser kontrolliert werden und Berechnungen ausführen.
Aktive Mikropartikel für die Künstliche Intelligenz nutzen
Künstliche Intelligenz mit neuronalen Netzen führt Berechnungen digital mithilfe von mikroelektronischen Chips durch. Physiker der Universität Leipzig haben nun eine Form des neuronalen Netzes realisiert, das nicht mit Strom, sondern mit sogenannten aktiven kolloidalen…
Mehr erfahren pfeil
 
Orang-Utan
Mehr Nahrung lässt Orang-Utans besser lernen
Das Sprichwort "Not macht erfinderisch" wird oft verwendet, um den Ursprung zu beschreiben, aus der unsere kulturelle Entwicklung entspringt. Schließlich hat die Not in Zeiten der Knappheit den Menschen dazu gezwungen, ständig neue Technologien zu erfinden, welche die…
Mehr erfahren pfeil
 
Das könnte Sie auch interessieren

Neue geschlechtsspezifische Genvarianten für chronische Nierenerkrankung identifiziert
Forschung an neuer Therapie bei schwerer Bluterkrankung des Knochenmarks
Mehr Tierwohl durch mobiles Schlachten

Tipps und Termine
Zu sehen ist der Stand des UNIBUNDS
21. bis 24. März: Leipziger Buchmesse mit Uni-Beteiligung

Mit dem FORUM UNIBUND wird die Universität auch in diesem Jahr wieder bei der Leipziger Buchmesse (21. bis 24. März) präsent sein. Auf dem Programm der gemeinsamen Präsentation der Unibund-Hochschulen aus Halle, Jena und Leipzig stehen Vorträge und Diskussionsrunden zu aktuellen Buch-Publikationen und zu Fragenstellungen unserer Zeit. Ab Anfang März ist das Programm online - Besuchen Sie uns gern in Halle 2/Stand D300!

 
Das könnte Sie auch interessieren

Ab 13. Februar: Ringvorlesung Musik
17. bis 25. Februar: Orchideenschau im Botanischen Garten
18. Februar: Studentische Sonntagsführung im Antikenmuseum
Bis 22. Februar: "EinBlick" - Sonderausstellung in der Bibliotheca Albertina 
22. Februar: "Waschen-Schneiden-Kleben - Vorbereitung einer Ausstellung" in der Albertina
Ab 11. März: Intensivkurs Baskisch
21. März: ScaDS.AI-Thementag "Selbstbestimmtes Leben im Alter durch künstliche Intelligenz"

 

Weitere Informationen und Veranstaltungshinweise finden Sie im Newsportal pfeil, im Universitätsmagazin pfeil und im Veranstaltungskalender pfeil der Universität Leipzig

Universität Leipzig
Beziehungsmanagement
Goethestraße 3 – 5
04109 Leipzig

E-Mail: beziehungsmanagement(at)uni-leipzig.de
Telefon: +49 (0) 341 97-35006
 
Newsletter abmelden