Der Bachelorstudiengang Amerikastudien (American Studies) ist ein interdisziplinärer Studiengang, der die USA und ihre Rolle in der Welt aus der Perspektive verschiedener Wissenschaftsdisziplinen untersucht. Ziel des Studiengangs ist es, Ihnen ein komplexes Verständnis für Kultur und Gesellschaft der USA sowie Kompetenzen im Umgang mit transatlantischen Themenfeldern zu vermitteln.

Auf einen Blick

  • Studienrichtung

    Geistes- und Sprachwissenschaften
  • Studientyp

    grundständig
  • Abschluss

    Bachelor of Arts
  • Lehrsprache

    Englisch
  • Studienform

    Vollzeit, Teilzeit
  • Studienbeginn

    Wintersemester
  • Zulassungsbeschränkung

    örtlich zulassungsbeschränkt
  • Regelstudienzeit

    6 Semester

     

  • Leistungspunkte

    180

  • NC

    Im letzten Auswahlverfahren erhielten alle Studienbewerberinnen und -bewerber einen Studienplatz.

Vorschaubild für Video
Video "Das sagen die Studierenden"

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife, Fachgebundene Hochschulreife

  • Kenntnisse in Englisch auf Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens

Inhalte

Der Bachelorstudiengang gliedert sich in vier Bereiche:

  • Literature and Culture führt Sie in die US-amerikanische Literatur und Kultur ein. Der Begriff „Kultur“ wird hierbei weit gefasst, sodass auch Populärkultur einbezogen wird, wobei der Textbegriff außer klassischen literarischen Genres z.B. Filme und Fernsehserien einschließt.
  • In Society, History and Politics befassen Sie sich mit der Geschichte, Politik und Gesellschaft der USA sowie deren internationalen Kontexten.
  • Ethnicity and Diversity verdeutlicht die wichtige Rolle ethnischer Diversität in der Geschichte und Kultur der USA. Sie erhalten einen Überblick über die Kulturen ethnischer Gruppen in den USA mit Schwerpunkt auf deren Literaturen.
  • Language and Society beschäftigt sich mit dem American English: Nach einem Überblick über die verschiedenen Zweige der Sprachwissenschaft befassen Sie sich mit der Rolle der Sprache in der Welt: Welche sozialen und kulturellen Funktionen erfüllt Sprache?

Über die Pflichtmodule hinaus können Sie im Wahlbereich Kurse aus anderen geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern belegen, um ein interdisziplinäres Studienprofil zu entwickeln.

Das Bachelorstudium Amerikastudien wird im Umfang von insgesamt 180 Leistungspunkten studiert.

Es setzt sich aus Pflicht- und Wahlpflichtveranstaltungen und der Bachelorarbeit im Kernfach der Amerikastudien (90 Leistungspunkte) und einem frei gestaltbaren Wahlbereich oder einem Wahlfach zusammen. Für den Wahlbereich oder das Wahlfach sind 60 Leistungspunkte vorgesehen.

Darüber hinaus werden weitere 30 Leistungspunkte im Bereich der Schlüsselqualifikationen studiert. Letztere können sowohl fachspezifisch, fakultätsintern oder fakultätsübergreifend gewählt werden.

Weil sie sich auf (US-)amerikanische Kultur konzentrieren, sind die Amerikastudien stärker an zeitgenössischen Phänomenen interessiert als die meisten anderen Philologien, betonen aber gleichzeitig die Bedeutung einer historischen Kontextualisierung dieser Phänomene. Durch ihre interdisziplinäre Ausrichtung bereiten sie ihre Absolvent:innen besser auf den (internationalen) Arbeitsmarkt vor.

  • komplett englischsprachiger Studiengang (einige Module im Wahlbereich werden deutschsprachig angeboten)
  • ein Auslandsaufenthalt ist möglich
  • weitere Schlüsselqualifikationen, z. B. Creative Writing: US-amerikanische Autor:innen unterrichten im Rahmen der Picador-Gastprofessur Literatur und kreatives Schreiben

Als Absolvent:innen des B. A. Amerikastudien können Sie unter anderem in folgenden Berufsfeldern arbeiten:

  • international agierende Unternehmen oder Institutionen
  • kulturelle Organisationen (z. B. Entwicklungsarbeit, Austauschorganisationen oder Museumsarbeit)
  • internationale NGOs
  • Verlagshäuser oder Medien
  • akademische Forschungsarbeit an deutschen oder internationalen Universitäten
  • diverse Dienstleistungsunternehmen (z. B. Consulting, PR oder Kommunikationsagenturen)
  • Bildungseinrichtungen

Typische Aufgaben können sein:

  • redaktionelle und journalistische Tätigkeiten
  • Lektorat
  • Veranstaltungsorganisation und –management
  • Sprach- und Literaturunterricht
  • Übersetzungstätigkeiten
  • Projektmanagement
  • Unternehmensberatung im Hinblick auf internationale Beziehungen
  • Tätigkeiten im Stiftungswesen und ‚soft‘ diplomacy sowie interkultureller Austausch und Kommunikation

Nach erfolgreichem Abschluss des Bachelorstudiengangs Amerikastudien können Sie ein Masterstudium im Fach Amerikastudien oder verwandten Feldern anschließen.

  • ein Praktikum ist möglich
  • ein Auslandsaufenthalt ist möglich und wird empfohlen
  • in der Studiengangsvariante "American Studies with Transatlantic Capstone Program and Project Year - Bachelor Plus": zweisemestriger Studienaufenthalt an der Partneruniversität Ohio

Bewerbung

Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbeschränkt (NCU): ja
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.07.
Bewerbungsportal: AlmaWeb

Beachten Sie unbedingt unsere weiteren Hinweise auf der Seite "Online-Bewerbung".

Internationale Studierende finden Informationen zu den Bewerbungsfristen und zum Bewerbungsverfahren auf der Seite "International".

Studienangebot im Wintersemester: 3. FS und 5. FS - jeweils zulassungsfrei
Studienangebot im Sommersemester: 2. FS, 4. FS und 6. FS - jeweils zulassungsfrei
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.09. für Wintersemester; 01.12.-15.03. für Sommersemester
Bewerbungsportal: AlmaWeb
besondere Immatrikulationsvoraussetzungen: Anrechnungsbescheid

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Seite "Bewerbung für höhere Fachsemester".

Internationale Studierende finden Informationen zu den Bewerbungsfristen und zum Bewerbungsverfahren auf der Seite "International".

Internationalität

Ausschließlich für die Studiengangsvariante "American Studies with Transatlantic Capstone Program and Project Year - Bachelor Plus":
Zweisemestriger Studienaufenthalt an ausländischen Partnerhochschulen

Podcast Folge 14 Prof. Dr. Katja Kanzler und Enya Unkart mit Tassen, Foto: privat

Podcast: Auf einen Kaffee mit Amerikanistin Katja Kanzler

Katja Kanzler spricht mit Studentin Enya Unkart über US-amerikanische TV-Serien und das Studium der Amerikanistik.

Poträt von Prof. Dr. Gabriele Pisarz-Ramirez, Foto: privat
Poträt in schwarz-weiß von Katharina Rotha, Foto: privat
Studentin vor Wand mit Glühbirne über dem Kopf, Foto: Christian Hüller
Von oben fotografiert: Das Foyer des Geisteswissenschaftlichen Zentrums, Foto: Christian Hüller
Etagenblick im Inneren des Geisteswissenschaftlichen Zentrums, Foto: Christian Hüller
Zwei Studierende der Amerikanistik schauen zusammen in ein Buch, Foto: Christian Hüller