Die Pflege und Betreuung von Angehörigen soll mit einem Studium an unserer Universität vereinbar sein. Nutzen Sie unseren Pflegewegweiser für einen ersten Überblick über Unterstützungsleistungen und Vorsorgemöglichkeiten. Ob telefonische Beratung oder Vor-Ort-Pflegeberatung – unser kostenfreies Programm ELDERCARE bietet Unterstützung bei Pflege und Betreuung.

Wir unterstützen Sie, damit sich Elternschaft und Kinderbetreuung oder Pflege für Angehörige gut vereinbaren lassen.

Individuelle Unterstützung

Die Stabsstelle Chancengleichheit, Diversität und Familie unterstützt Sie mit vielfältigen Angeboten bei der Vereinbarkeit von Pflegeaufgaben mit Studium oder Beruf.

Pflegewegweiser

Der digitale Pflegewegweiser der Koordinierungsstelle Chancengleichheit bietet Ihnen Auskunft über rechtliche Definitionen, Ansprüche Pflegebedürftiger, Unterstützungsleistungen für pflegende Angehörige und Vorsorgemöglichkeiten sowie hilfreiche Links. Ein Pflegeglossar erklärt wichtige Begriffe.

ELDERCARE: kostenfreie Beratung zu Pflege von Angehörigen

Unterstützung bei der Pflege von Familienangehörigen erhalten: In Alten- und Pflegeheimen gewährleisten professionelle Pflegekräfte eine Betreuung rund um die Uhr. In der Ambulante Pflege hingegen braucht es eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den pflegenden Angehörigen.

Unserer Pflegespezialistin Beate Weißflog unterstützt und entlastet Sie als pflegende Angehörige. Das umfangreiche Angebot umfasst verschiedene Elemente:

Übermitteln Sie über die Stabsstelle CDF Ihren Rückrufwunsch an unsere Pflegeberaterin Beate Weißflog.

In den individuellen und vertraulichen Servicesprechstunden können Sie mit unserer Pflegeberaterin Ihre persönlichen klären. Aktuell finden die Sprechstunden ausschließlich online oder telefonisch statt. Bitte melden Sie Ihr Interesse der Stabsstelle Chancengleichheit, Diversität und Familie.

Die geschulten Pflegefachkräfte können bei Bedarf auch eine kostenlose Pflegeschulung im Haushalt des Pflegebedürftigen oder des Angehörigen durchführen. Das kann notwendig werden, wenn ein Angehöriger unvorbereitet zu Hause gepflegt und betreut werden muss oder dies absehbar ist. Die Teilnehmenden werden in die Lage versetzt, eine sichere Pflege und Betreuung für ihren Angehörigen zu gewährleisten. Damit können bereits im Vorfeld stark belastende Ereignisse und Krisen zwischen dem Pflegenden und dem Pflegebedürftigen vermieden werden. Bei Bedarf können weitere Beratungen vereinbart werden. Informationen zu diesem Angebot erhalten Sie in den Pflegesprechstunden.

In Zusammenarbeit mit den Pflegekassen werden kostenlose Kurse angeboten, in denen die wichtigsten Grundlagen der häuslichen Pflege und Betreuung erlernt werden können. Die Pflegekurse richtet sich an bereits pflegende Angehörige sowie Angehörige, die aktuell keinen Angehörigen pflegen, aber vor dieser Entscheidung stehen.

Da nicht jeder die Gelegenheit oder Zeit hat, an Pflegekursen und Informationsveranstaltungen vor Ort teilzunehmen, gibt es verschiedene Anbieter von Online-Kursen. Das E-Learning können Sie kostenfrei von überall und zur passenden Zeit wahrnehmen. Bitte spechen Sie uns bei Interesse an.

Das könnte Sie auch interessieren

LSBTIQ*

mehr erfahren

Hilfe bei Diskriminierung & sexualisierter Gewalt

mehr erfahren

Schwangerschaft, Kind & Studium

mehr erfahren

Studieren mit Behinderung oder chron. Erkrankung

mehr erfahren

Gender & Nachwuchsförderung

mehr erfahren