Marcus Stößer

Marcus Stößer

Wiss. Mitarbeiter

Bürgerliches Recht, Bank- und Kapitalmarktrecht
Institutsgebäude
Burgstraße 21, Raum 420
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35215
Telefax: +49 341 97-35249

Kurzprofil

Marcus Stößer arbeitet seit Ende 2017 am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Bank- und Kapitalmarktrecht. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte liegen im Bankvertragsrecht sowie im Wertpapierrecht (eWpG).

Berufliche Laufbahn

  • 04/2021 - 03/2022
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter Lehrstuhl für International Business Law (Lehrstuhlvertretung) PD Dr. Alexander Stöhr
  • seit 01/2018
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Bank- und Kapitalmarktrecht Prof. Dr. Lutz Haertlein
  • 10/2017 - 12/2017
    Wissenschaftliche Hilfskraft Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Bank- und Kapitalmarktrecht Prof. Dr. Lutz Haertlein

Ausbildung

  • 10/2012 - 09/2017
    Studium Rechtswissenschaft Universität Leipzig
  • Legal Reading
    Haertlein, Lutz
    Laufzeit: 10.2017 - 02.2018
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Bürgerliches Recht, Bank- und Kapitalmarktrecht
    Details ansehen
  • Legal Reading
    Haertlein, Lutz
    Laufzeit: 10.2018 - 02.2019
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Bürgerliches Recht, Bank- und Kapitalmarktrecht
    Details ansehen
  • Legal Reading
    Haertlein, Lutz
    Laufzeit: 10.2019 - 02.2020
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Bürgerliches Recht, Bank- und Kapitalmarktrecht
    Details ansehen

weitere Forschungsprojekte

  • Stößer, M.
    Der Sparvertrag in der Niedrigzinsphase
    Betriebs-Berater . 2018. 73 (22). S. 1223-1228
    Details ansehen
  • Stößer, M.; Oriwol, P.
    Kündigung von Prämiensparverträgen - Anmerkung zum Urteil des BGH vom 14.05.2019, Az. XI ZR 345/18
    Verbraucher und Recht • VuR. 2019. 2019 (11). S. 421-427
    Details ansehen
  • Stößer, M.; Stöhr, A.
    Fortgeschrittenenklausur – Zivilrecht: Sonderwissen und Sondertilgung – Bad Bank
    Juristische Schulung • JuS. 2022. 58 (3). S. 236-241
    Details ansehen
  • Stößer, M.; Timmel, J. C.
    Fortgeschrittenenklausur – Zivilrecht: "Skandal um Eastworld" – BGB Schuldrecht, Bereitstellung digitaler Produkte, Datenrecht
    Juristische Arbeitsblätter • JA. 2022. 54 (3). S. 191-198
    Details ansehen
  • Stößer, M.
    Kommentierung des § 33 eWpG (Übergangsbestimmung) (in Vorbereitung)
    In: Schulz , S.; Neumann, K.-A. (Hrsg.)
    eWpG Gesetz zur Einführung von elektronischen Wertpapieren . Köln: RWS-Verlag. 2022.
    Details ansehen

weitere Publikationen

  • Streitgespräch: Beendigung „hochverzinslicher“ Sparverträge (inkl. Nachberechnung) - 19.11.2020

    Anlässlich des 17. Tag des Bank- und Kapitalmarktrechts am 19./20. November 2020, veranstaltet von der Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht im Deutschen Anwaltverein

    Weitere Diskussionsteilnehmer: Dr. Steffen Furche, Rechtsanwalt, Dresden und André Hink, Hink & Fischer Kreditsachverständige GbR, Selb (Tagungsbericht in BKR 2021, 118, 119)

  • Arbeitsgemeinschaft BGB II / Familienrecht - halbjährlich

    Veranstaltet in den Sommersemestern 2018, 2019, 2020, 2021 und 2022

    Die vorlesungsbegleitende Arbeitsgemeinschaft vertieft die Grundkenntnisse im Schuld- und Familienrecht. Besonderer Fokus wird seit 2022 auf die Änderungen im BGB durch die Warenkaufrichtlinie und die Digitale-Inhalte-Richtlinie gelegt.

  • Arbeitsgemeinschaft BGB III - halbjährlich

    Veranstaltet in den Wintersemestern 2018/19, 2019/20, 2020/21 und 2021/22

    Die vorlesungsbegleitende Arbeitsgemeinschaft vertieft die Grundkenntnisse im Sachenrecht, sowie den gesetzlichen Schuldverhältnissen.

  • Arbeitsgemeinschaft Strafrecht I WS 2018/19

    Veranstaltet im Wintersemester 2018/19

    Die vorlesungsbegleitende Arbeitsgemeinschaft vertieft hauptsächlich die Grundkenntnisse im allgemeinen Teil des StGB.

  • Tutorium Legal Reading - jährlich

    Veranstaltet in den Wintersemestern 2017/18, 2018/19 und 2019/2020

    Das vorlesungsbegleitende Tutorium vertieft die Grundlagen der Gesetzesanwendung. Fallbezogen werden beispielsweise die Gesetzesauslegung, Methodik der Analogie und Vertragsauslegung behandelt.